Hilfe - Monstercase -AUSGERAUSCHT

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von molemuc, 1. März 2019.

Schlagworte:
  1. Hallo Forum,

    habe heute nacht in sechs Stunden mein neues
    Monstercase von addac aufgebaut.

    Beim Einschalten gab es ein hochfrequentes Spannungsrauschen
    wenn ich ein Boxenkabel in den Mixer oder in irgend ein anderes
    Modul stecke. Auch bei verschiedenen Boxen.

    Case ist an den Seitenwänden aus Holz, sonst aus Aluminium.

    Hatte vorher ein Doepfer Monstercase mit gleicher Infrastruktur
    laufen, da war alles ok.

    ... hat einer eine Ahnung was das sein kann.

    habe schon zu addac geschrieben und dieses Video aufgenommen
    da ist das rauschen zu hören

    danke

    https://www.hidrive.strato.com/lnk/NxAqAYQV




    20190301_041336.jpg
     
    robworld, spk und KoaxialerUnterschied gefällt das.
  2. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Wow, das haut rein, sehr schön.
    Das kann das Case sein, oder eben ein Modul. Ich würde - tut mir leid - alles nochmal rausnehmen, nur ein Output-Mosul rein und anschalten. Ist das Rauschen dann noch da?
    Wenn ja, Output Modul in anderes Case um auszuschließen, dass es dieses ist.
    Danach weißt Du ob es das Case ist oder irgendwas vom Rest (oder das Output-Modul)
    Dann Modul für Modul rein und anschalten, irgendwann wird das Rauschen wieder kommen. Dann hast Du den potentielle Störenfried...
     
    molemuc gefällt das.
  3. sbur

    sbur Na ja, egal...

    Grundsätzlich würde ich auch so vorgehen wie @Feedback das schreibt, um mögliche Fehlerquellen auszuschließen.
    Eine Frage, Du schreibst, dass das Case die gleiche Infrastruktur verwendet wie Dein Doepfer Monstercase. Also die Doeper PSUs und Busboards oder was meinst Du mit Infrastruktur?
    Die Tatsache, dass das Rauschen an allen Ausgängen anliegt, auch auf verschiedenen Ebenen, deutet in der Tat eher auf die Spannungsversorgung hin, als auf ein Modul. Aber das ist nur eine Vermutung.
     
    molemuc gefällt das.
  4. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    puh, da haste Spaß.so ähnlich kenn ich das auch mit meinem Netzbrummen...
     
    molemuc gefällt das.
  5. danke euch für die Reaktion.

    habe jetzt mal ein paar Stunden geschlafen und muss
    am Nachmittag auch mal wieder was arbeiten.

    Werde dann mal alles nacheinander analytisch durchgehen.

    1. nochmal ne andere autarke Box
    2. Module einzeln ausbauen,
    3. dann wenn alles leer ist die Spannungsversorgung/Erdung anschauen.

    @sbur
    mit Infrastruktur meine ich z.B. meinen Drawmer Monitor Controller
    meine Genelecs, den SUB ...

    Das Case kommt fertig von ADDAC an deren Stromversorgung habe
    ich nix verändert. habe sogar vorsichtig mit einem Staubsauger und
    kleiner Kunststoffdüse vorher alles brav ausgesaugt. ggf habe ich da was
    erwischt.

    Da ja Aluminium nicht leitet kann die Alu-Wandung auch nicht das
    Problem sein - oder liege ich da falsch ?

    Ansonsten macht das case einen super Eindruch, leer sehr leicht,
    mit allen Modulen kann ich es noch alleine tragen, hat zwei seitliche
    Haltelöcher.

    Die Gummifüße habe ich abgeschraubt und einen vollflächigen
    Möbelfilz drunter geklebt - damit lässt es sich auf dem Holztisch
    leicht hin und her schieben.


    ... und ich dachte jetzt könnte ich am WE den nächsten HIT
    produzieren, - jetzt stecke ich schon wieder im Kreativstau
    und kann nix raus lassen, hoffentlich fange ich nicht an zu singen ...
     
  6. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    alu leitet. nur schlechter als z.b. Kupfer.
     
    molemuc gefällt das.
  7. ok - Alu leitet, ist aber nicht magnetisch, das war der Unterschied
    danke
     
  8. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    dachte auch immer, alu leitet nicht. bis ich letztens mal nachgesehen hab.
     
  9. Mindflanger

    Mindflanger ab jetzt werden es auch noch Sequenzer!

    Denoiser zwischenschalten!

    Ein im Ernst, Fehlersuche nach Feedbackart starten finde ich auch die beste Lösung, bzw. invers, eins nach den anderen rausnehmen und mal schauen ab wann das Rauschen aufhört. ist natürlich blöd wenn es das letzte Modul oder das Case ist.
     
  10. Nоrdcore

    Nоrdcore ██████████

    Alu leitet, es ist, bezogen auf das Gewicht sogar der beste Leiter überhaupt. (Deppendisclaimer: Abgesehen von Supraleitern. )
    Nur die oberflächliche Oxydschicht (... oft absichtlich als Eloxal...) leitet nicht.

    Nur bei Bezug auf den Querschnitt ist Silber der beste Leiter, Kupfer ist aber kaum schlechter.

    Der eigentliche Nachteil von Alu - weshalb es z.B. im KFZ nicht verwendet wird - ist die problematische Kontaktierung.

    ----------------

    Im Eurorack-System müssen alle Frontplatten niederohmig miteinander verbunden sein.
    Irgendwelche dünnen Strippen (wie die der Buskabel) sind da völlig unzureichend.
    Anders bekommt man keinen ordentlichen Störabstand hin.
     
  11. ach daher kommt das wort aluleiter

    war nur spass, bin eigentlich Ingenieur unf müsste das selber wissen.
     
    Feedback gefällt das.
  12. xenosapien

    xenosapien hochgradig unprofessionell

    Interessant - meinst Du dass hier die "threaded strips" in den Rails ausreichend sind?
    da wären die Frontpanels ja immerhin über die Schrauben dann verbunden... oder ist da der Widerstand (weil du von niederohmig sprichst) einfach zu hoch?

    Bzw. wo HIN sollen die verbunden werden, müsste man dann auch jede Reihe erden?
    Oder genügt es dass die miteinander verbunden sind?

    (ich hab in dem Gebiet eher unzureichendes Wissen, sorry wenn ich offensichtliches frage.)
     
  13. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    :mrgreen:
     
  14. CO2

    CO2 |||

    Würde mich auch für ne praktikable Lösung interessieren. Über die Lochstreifen hast du ja im Zweifelsfall garkeinen Kontakt zu Platte, gerade auch wenn man Plastikunterlegescheibchen benutzt, dazu noch lackiertes Blech, oder eloxiertes Alu, das macht es wohl nicht besser....
     
  15. Ich hatte mal ein hochgelobtes, nicht billiges Case von einem tollen Hersteller mit besonders toller PSU.

    Hatte jede Menge komischen Noise Ärger, der auch auftrat, wenn nur ein Modul installiert war - manches Modul (Vermona VCA) war marginal betroffen (hätte es ohne explizite Analyse nicht gemerkt), meine TipTop Module waren zB alle sehr stark betroffen... Hab das Case zurückgeschickt, der Hersteller stellte in umfangreichen Tests fest, dass die Funktion in keiner Weise gestört sei.

    Die anderen beiden Case Typen, die ich nutze - namentlich ein 2x84er Analogue Systems Case und zwei Makenoise Skiffs inkl. PSU funktionieren hingegen wunderbar.

    Ich persönlich nutze einfach nur noch solche Cases (bzw PSUs), wo ich von vornherein keine Noise Probleme mit habe.
     
  16. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Hier nur Doepfer und ein selbstgebautes... alles unauffällig
     
  17. abbuda

    abbuda Transistor

    Meine Doepfer Monster Cases funktionieren ebenfalls einwandfrei, keine aufälligen Nebengeräusche. Das hilt jetzt dem Threadstarter nix, ich weiss aber nicht woran sein Problem liegen könnte... aber es interessiert mich natürlich auch.
     
  18. also nun mal einen Zwischenstand - es rauscht noch immer.


    habe ein einfaches pico outmodul mit einer einfachen stereobox verbunden
    um auf der Strecke zum Monitor keinen Fehler einzubauen.

    habe dann nur aus einem VCA ein kabel in das outmodul gesteckt,
    nix anderes war gepatched

    hochfrequentes Geräusch war deutlich zu hören.

    Patchkabel dann mal in ein gebuffertes multiple gesteckt - noise war da
    Patchkabel dann mal in ein normales multiple gesteckt - noise war nicht zu hören.

    dann habe ich modul für modul ausgebaut, bei laufendem Betrieb mit noisegeräusch
    nach ca. 20 modulen hatte ich ein modul aus dem stecker gezogen da war das Geräusch dann weg.
    (modul war ein 4ms quad clock distributor, ohne viel strombedarf, das modul war es nicht)

    habe das Modul kontrolliert, es war richtig drin, daran lag es nicht,
    habe es an selber Stelle und an einer anderen Stelle wieder eingebaut
    und das Geräusch war noch immer weg - das modul funktioniert normal

    habe dann nach und nach die module wieder eingebaut
    nach ca15 Modulen kam das Geräusch wieder zurück

    habe dann nochmal die Kiste aus gemacht und das "16." Modul raus gezogen
    dann wieder an - Geräusch war weg

    habe dann wieder das 16. Modul wieder eingesteckt das Geräuch
    kam wieder - habe das an unterschiedlichen busboards und mit
    unterschiedlichen Modulen probiert und das Geräusch kam jedes
    mal wieder - wenn mehr spannung gezogen wird, egal wo und von wem.

    ... musste mich bemühen nicht ins frame zu kotzen ;-)

    zum Glück habe ich das ganze Verfahren gefilmt und kann das
    dokumentieren - in total schlechtem Englisch - und der downloadlink
    geht gleich mal zu ADDAC nach Portugal, die bisher sehr freundlich
    waren.

    wer die videos sehen mag:
    https://my.hidrive.com/share/jmvivwt9le

    Schade, eigentlich ein total super Case, hoffentlich ist das nur
    ein behebbarer Fehler - will nur ungern das Case einpacken
    und nach Portugal zurück senden.
     
    Grenzfrequenz, spk und Feedback gefällt das.
  19. marco93

    marco93 Moderator

    Sehr schick! Das würd mich auch nerven, hoffentlich nur eine Kleinigkeit. Ist bei dem Rack eine Spannungsversorgung dabei (0 Plan von Eurorack)? Vielleicht kann man ja nur die tauschen?
     
  20. Spannungsversorgung ist immer dabei
     
    marco93 gefällt das.
  21. abbuda

    abbuda Transistor

    Ich denke das Problem ist eine zu schwache Stromversorgung. Wenn es bis zum 15. Modul funktioniert und ab dem 16. rauscht wird vermutlich die Grenze des Netzteils überschritten. Ich gehe davon aus dass du den Strombedarf der Module korrekt zusammengerechnet hast. Es kann leicht passieren dass der Strombedarf der Module höher ist als das Netzteil liefern kann. So nebenbei, die Module ziehen keine Spannung, die ziehen Strom. Die Spannung sollte immer gleich sein. Fällt die Spannung zusammen ziehen die Module zu viel Strom.
     
    molemuc gefällt das.
  22. danke für den Hinweis.

    Habe selbst keinen Strom gerechnet.
    Habe aber meine Modulanordnung einschl.
    Stückliste aus modulargrid bei der Bestellung
    an addac gegeben. die haben mir dann
    aufgrund meiner Nachfrage bestätigt
    dass die stromversorgung locker reicht.

    Habe zwei amperemeter drin, einer
    hatte 2-3 Volt, der andere so 5-7 Volt

    werde mich da mal weiter schlau machen
     
  23. marco93

    marco93 Moderator

    Macht dann 10 Ampere, nicht Volt. Wieviel Ampere bzw. Watt kann das Rack denn liefern?
     
    abbuda gefällt das.
  24. wirehead

    wirehead Weniger ist schwer

    Also nur mal zur Sicherheit gefragt, da Du schon Volt und Ampere durcheinander bringst - bist Du sicher dass es sich um Amperemeter handelt und nicht nur um ein Voltmeter? (Amperemeter müssen nämlich immer IN den Stromkreis geschaltet werden was auf einem Buss so gar nicht so geht - es müsste quasi zwischen Netzteil und Eurorack-Buss geschaltet sein).

    Würde es sich um Voltmeter handeln und Du hast 2-3 Volt bei der 5V Spannungsversorgung und 5-7 Volt bei der 12V Spannungsversorgung, wäre Dein Problem ziemlich eindeutig: Spannungsversorgung aufgrund zu großem Stromverbrauch zusammen gebrochen = Netzteil viel zu schwach
     
    abbuda und sbur gefällt das.
  25. es ist ein Amperemeter und wurde von addac
    werksseitig zwischen netzteil und busboard eingebaut

    http://www.addacsystem.com/product/addac200-series/addac200a

    addac hat zum Angebot folgendes geschrieben
    It comes with a for supply of 10A per rail, which is just perfect for your power consumption at the moment, leaving some 3A headroom in the positive rail, as is recommended.
     
    wirehead gefällt das.
  26. x2mirko

    x2mirko :D

    Habe ebenfalls ein ADDAC Monstercase und keinerlei Probleme mit Rauschen. Deren PSU-Lösung ist auch sehr nah an dem, was Doepfer mit der PSU3 macht (+/-15V switching PSU -> linear regulator runter auf +/- 12V) und nicht grundsätzlich problematisch.

    Es kann natürlich durchaus sein, das an der speziellen PSU in dem Case was nicht in Ordnung ist. Aber generell zu schwach ist sie sicher nicht, insbesondere nicht für 16 Module. Bei mir hängen etwa 100 Module dran, wie gesagt ohne Probleme.
     
    molemuc gefällt das.
  27. danke für die Hilfe, das macht Mut

    Habe in Summe 113 Module drin (siehe oben).
    das "16." war das 16. beim Rückbau.

    Könnte es ein Problem sein, dass ich in die
    ALU-Rückwand vorsichtig einen Schlitz
    mit einer ministichsäge (modelbau) eingebracht habe um
    das wmd-break out modul nach hinten anzuordnen.

    Habe vor dem Moduleinbau alles sauber ausgesaugt,

    Ein schlitz im alucase dürfe doch kein Problem sein, oder ?
    ca. 11,5 cm lang und 1,8 cm breit
     
  28. serge

    serge ||||||||||

    Bitte, um welches Case handelte es sich? Falls Du das nicht öffentlich sagen willst, gerne per PM.
     
  29. sbur

    sbur Na ja, egal...

    Also ich finde es sehr schwer hier etwas zu empfehlen, da es zu der ADDAC PSU offensichtlich keine Informationen gibt. Auch ist mir nicht klar, ob es eine PSU ist oder mehrere. Nach meinem Verständnis müssen es mehrere sein, da 10 A pro Rail, also +12V und auch an -12V sehr viel sind. Da würde ich dann gerne die Kühlkörper und den Spannungsregler sehen. Außerdem den Aufbau der PSU und wie die 10A dauerhaft über Leiterbahnen fließen.
    Ich habe mir Deine Videos angesehen. Ohne den inneren Aufbau des Cases zu kennen, würde ich empfehlen, wenn ich die Hände im Case habe, immer vorher den Netzstecker ziehen. Es mag sein, dass alle netzspannungführenden Teile entsprechend gesichert sind, aber das kann man hier nicht sehen. Außerdem würde ich ein Modul nie im eingeschalteten Zustand ein- oder ausbauen.
    Wie gesagt, es ist schwer hier etwas genaues zu sagen, aber wenn das Case mehr als eine PSU hat, kann es sein, dass diese eine PSU überlastet ist.
    Ich würde immernoch empfehlen alle Module raus, dann machst Du ein paar Aufnahmen vom Innenleben des Cases, damit man mal sieht, was da wie verbaut ist. Dann wird auch klar, ob alle Reihen an einer PSU hängen oder mehrere.

    Edit: Wenn ich es richtig sehe, dann müsste es dieses Case sein, aber da fehlen alle Angaben zum Thema PSU, lediglich "10A per rail". Das ist etwas vage, wenn es um den inneren Aufbau geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2019
    molemuc gefällt das.
  30. Ich bin großer Fan von Erica Synths und würde jederzeit was bei denen kaufen.

    Es war ein 2x84er „Powered Skiff with internal PSU“ mit externem (!) Netzteil.