Holzige Klänge

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von DrFreq, 18. Mai 2013.

  1. DrFreq

    DrFreq -

    Welche Wellenformen eignen sich am Besten dafür um Klänge zu erzeugen die nach Holz klingen, z.B. aufeinander schlagende Holzstöcke, nicht unbedingt gleich wooblock aber der holzige Grundton

    vielen Dank
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    FM-Synthesizer :supi:

    Oder Sampler, wenns um die reine Wellenform geht.
    Da mußte aber das Kaminholz von deiner Oma komplett durchsamplen...
     
  3. DrFreq

    DrFreq -

    eigentlich keine schlechte Idee
     
  4. Zotterl

    Zotterl Guest

    Eichenholz oder doch eher Buche?

    Nee im Ernst:
    Rechteck und Noise als Grundlage
     
  5. + 1

    Ist außerdem eine Frage von Hüllkurven, Filter und Sättigungsverhalten. Ich finde, dass Minimoog und Prodigy ziemlich "holzig" klingen können (mehr jedenfalls als Voyager und Slim Phatty).

    Für "holzige Percussion" ist der Kawai XD-5 eine gute Idee. Ach, und am Alesis Fusion Synth sind mir einige synthetische (VA) "Holzklänge" gelungen.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    höre da kein holz
     
  7. So spontan hätte ich mich jetzt mehr auf die Hüllkurve konzentriert. Die sollte eigentlich meistens als AD eingestellt sein. Holz schwingt nicht besonders. Sei es im Ofen oder beim zerbrechen. Dieses markante Geräusch entsteht eher durch das häufige schnelle aber unregelmäßige ,,triggern´´ dieser AD. Der Grundton ist da vielleicht eher zweitrangig.
    Ist glaub ich auch eine Frage der Nebengeräusche. Wenn du im Wald auf Äste trittst raschelt es und der Wind sowie die Vögel pfeiffen. Beim Kamin hast du ja noch das Geräusch des Feuers selber.

    Nur so ne Vermutung....
     
  8. Ich hör da nur eine gewisse Andeutung. Ganz kurz.
     
  9. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Nen Attack =0 hat Holz wohl nur beim Zerbrechen, ansonsten ist der Attack schon perkussiv, aber ohne "Klick".
    Imho hat Holz beim Klingen zig Obertöne mit drin, je nach Holz.
    Deshalb wirds meiner Meinung nach schwer für viele rein analoge Synth so etwas hin zu kriegen, aber das typische "Xylophon" können schon die meisten.
     
  10. nee 100% Holz ist da natürlich nicht, nur eine Andeutung

    wer 100% Holz haben möchte, der geht in den Wald
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    höre bei deinem beispiel nicht mal 1% holz. :lol:

    welchen sound, ab welcher sekunde meinst du?
     
  12. youkon

    youkon aktiviert

    ich find meine jomox 888 holzig
    manchmal vielleicht auch ein lowpass gate
     
  13. Also, Holz klingt auch unterschiedlich, ein auf dem Boden fallendes Streichholz klingt anders als eine 30 Kilo Laufbohle die auf eine andere Bohle mit einer Wucht trifft, in dem Moment entsteht oft ein HolzSynth Klang
    wer auf eine Baustelle gearbeitet hat der kennt es vielleicht. Den Beispiel den ich gepostet habe hat eine Ähnlichkeit mit diesem Halb Synthetischen klang die eine schwere Bohle Verursachen kann

    der klang kommt im letzten viertel, zwei bis drei mal vor, so meine Ohren :mrgreen:
     
  14. +1 für´s LPG
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    ach so... alles klar
     

Diese Seite empfehlen