HP tc4400 Tablet-PC Core 2 Duo 2,33GHz taugt so etwas?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von monorecord, 15. Januar 2011.

  1. monorecord

    monorecord Tach

    zum musike machen?
    ich mein jetzt nicht die mörder produktion
    eher so reason,acid und native sachen
    kann man so etwas auf der schleuder sinvoll verwenden?
    THX
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Musiker sind faule Menschen, verlinken musste die Sachen schon ordentlich ;-)
     
  3. dagger

    dagger Tach

    Google wär' zu einfach ;-)
    Wenn man diesem Review http://www.tabletpcreview.com/default.asp?newsID=627 folgen mag, ist das nicht das schlechteste Gerät ... 3 x USB 2.0, aber offenbar kein internes optisches Laufwerk.
    Kein(!) Touchscreen, also nix Multitouch, aber sehr gute Stifteingabe von Wacom - neben Maus, Stick und Tasten. Damit kann man arbyten, wenn man will.
    Preisfrage.
     
  4. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    http://campuslife.asus.com/product/detail/29

    der Eee Slate EP121 ist vermutlich ein gutes Angebot. Multitouch, Stifteingabe wie beim Cintiq, und genug Rechenleistung. Vom Preis her recht günstig, und vielleicht gibt es in Zukunft auch ein Modell mit USB3. Kein Spielzeug wie die kleinen Tablets, die als reine Controller interessant sind, sondern ein vollständiger Computer.
     
  5. Tosch

    Tosch Tach

    ...ich finde ja auch, dass diese älteren Tablet-Maschienen was haben, und hatte mich zum Jahreswechsel intensiver bei den Teilen umgeschaut.

    Aus zwei gründen würde ich von dem Gerät abraten:
    Totschlag-Argument: Die Auflösung ist mit 1024X768 auf Basis der Onboard Intel-Graphik einfach zu gering, um halbwegs vernünftig damit zu arbeiten.
    Genrell haben Tablets einfach eine zu geringe Auflösung für die meisten Soft-Synth-Oberflächen.

    Auch der verbaute DualCore Prozessor (ich glaube ein T2500) ist in Kombination mit dem damals üblichen FSB von 667 MHZ für die meisten interessanten Anwendungen (Reason) wohl eher zu langsam.



    cu
    Tosch;-)
     
  6. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    das Tablet im obigen Link hat 1280x800. Das reicht, ich habe einen Laptop mit derselben Auflösung. Mit USB3 würde ich ihn sofort kaufen. Teurer als iPad, aber 10 mal besser.
     
  7. Die alten Tabletts mit Stiftbedienung sind zum Musikmachen keine Erleuchtung.

    Die Fingerhaltung ist uncool, da man mit dem Stift/ Handballen genau das verdeckt, was
    man editieren will.

    Die Genauigkeit ist oft dahin mit der Zeit und die kleinen Symbole zu treffen ist schwierig.
    Rechtklick wird dan mit Stiftstehenlassen erzeugt, das nevt total IMO.



    Da sind die neuen Tablets möglicherweise besser, da Fingerbedienung und Multitouch.
     
  8. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    total, das ist so. Auch wenn man die Verzögerung verringert, bis der Rechtsklick kommt. Das Tool Autohotkey ist noch ein Tip für Rechts- und Mittelklick, doch dann brauchste ein angeschlossenes Keyboard oder Controller für die Ctrl-Taste oder whatever.
     

  9. Ja das mit CTRL / ALT etc ist dann auch Grütze mit den Tablets, daher habe ich mein "Convertible" Tablett eigentlich immer wie ein Notebook benutzt,
    da eigentlich IMMER irgendeine Sondertaste gebraucht wird, bei Audio/Sequencersoftware.



    Ich würde das gern mal mit Win7 und den neuen Multitouchdingern probieren, aber 1000 euro nur fürn Versuch ?
     
  10. Phil999

    Phil999 bin angekommen

    bei W7 kann man noch mit den sogenannten Flicks arbeiten. Schnelle, kurze Fingerbewegungen, die bis zu acht Befehle ausführen, also auch Rechtsklick. Der Explorer ist graphisch auch angepasst, wenn ein Touchscreen angeschlossen ist. Man kann also etwas links von einer Datei tippen, dann ist sie selektiert, ohne geöffnet zu werden. Mit einem Flick (bei mir diagonal nach links oben) wird die Rechtsklicktaste "gedrückt", und ich kann z.B. aus dem Auswahlmenü "run as administrator" wählen mit dem Finger. Was aber nicht geht mit Flicks ist drag and drop mit Rechtsklick, oder Tasten halten. Navigation, copy, paste, funktionieren aber super. Touchscreens sollten Control, Shift, Esc, und Alt, und vielleicht noch zwei-drei frei programmierbare physische Tasten haben, das würde Sinn machen. Dann wäre Maus/Tastatur wirklich fast obsolet, man könnte alles mit Touch und den Modifikatortasten machen.

    Das unter Berücksichtigung, dass der Explorer auf Single-, nicht Doppelklick eingestellt ist. Doppelklick mit Touchscreens habe ich nur kurz ausprobiert, das liegt mir nicht. Auch mit Maus oder Graphiktablett mag ich Doppelklick nicht, meine Motorik macht da zu oft Fehler.
     

Diese Seite empfehlen