ich seh mich selber als..

ich bin/bezeichne mich als..

  • Musiker

    Wahl: 8 13,3%
  • Künstler

    Wahl: 11 18,3%
  • Artist

    Wahl: 1 1,7%
  • Producer / Produzent

    Wahl: 0 0,0%
  • Hobbymusiker

    Wahl: 19 31,7%
  • Frickelspinner ;)

    Wahl: 19 31,7%
  • garnix, nur Mensch und mach auch keine Musik..

    Wahl: 2 3,3%

  • Anzahl Votes
    60
A

Anonymous

Guest
[quote:0a2955256e=*Bernie*]
Das w


Bernie schrieb:
Das wäre ja so als wenn jemand als Beruf "Nachrichtensprecher" angibt, beim Sprechen lispelt und nicht lesen kann.
Zumindest lispeln scheint kein Problem zu sein



*SCNR*
 
A

Anonymous

Guest
frickler,artist,hobbymusiker,k

frickler,artist,hobbymusiker,künstler

würde mich als obengenanntes einstufen.

frickeln ,wenn es um samples,beatz,grooves,sounds geht,
oder auch neue konfigurationen austesten
kombinieren bestimmter tools,sounds...

artist, wenn es um live -darbietungen geht,
na klar, wie im zirkus
die affenbande zum hüpfen bringen :D

hobbymusiker, wenn es um harmonie,tonleitern,kadenzen usw geht,

ok,ich oute mich:
spiele auch konzertgitarre (nein,kein lagerfeuer-geschrammel :P )
flamenco,tango,zigeuner
spiel aber seit 95 kein rock oder blues mehr,grundsätzlich.
desweiteren wird akkordeon gelernt..

künstler, wenn es um klangexperimente geht,
so richtung avantgarde...


aber um so mehr man in die musikalische harmonie-lehre eintaucht
um so grösser die gefahr das man kein zugang mehr zur intuitiver,spontaner komposition findet,

harmonisch(mathematisch?) perfekt komponierte musik
wird zur allgemeinen schönheit
wie wenn jemand den sonnenuntergang am meer beobachtet
es würde keiner behaupten ist das ätzend!!

ich finde es interessanter zu versuchen neues zu gestalten
quasi neue synapsen zu knüpfen
die trampelpfade verlassen....
 
dhinda

dhinda

|
Die Umfrage geht sogar noch. :supi: Ich habe soeben abgestimmt. :cool:
Gut, dann frage ich mal in die Runde: Ich bin Schlagzeuger! Darf ich mich als Musiker bezeichnen? Ich habe eine andere Aufgabe, ähnlich wie der Basser, nur ein Bassist spielt tonal. Ich rede jetzt nicht von Marimba o.ä. Ich meine einen klassischen Schlagzeuger.
Wir Trommler können nur Rythmus. Klar hat das einen Anspruch, (Polyrythmik usw.)
 
gerwin

gerwin

|||||||||
Wenn ich mich zwischen Hobbymusiker und Produzent entscheiden muss, lande ich beim Hobbyproduzenten.
 
Würze

Würze

¿
...Künstler, manchmal, ein bisschen, ein klitzekleines ... in dem Sinne : "dass wir uns alle als Künstler verstehen".
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Gut, dann frage ich mal in die Runde: Ich bin Schlagzeuger! Darf ich mich als Musiker bezeichnen? Ich habe eine andere Aufgabe, ähnlich wie der Basser, nur ein Bassist spielt tonal. Ich rede jetzt nicht von Marimba o.ä. Ich meine einen klassischen Schlagzeuger.
Wir Trommler können nur Rythmus. Klar hat das einen Anspruch, (Polyrythmik usw.)
Darüber werden öfter Witze gemacht – teils absichtlich, teils unabsichtlich. :lol:

Erst neulich wurde das Thema hier z.B. besprochen:

:arrow: https://www.sequencer.de/synthesize...rheberrechtlich-schuetzen.154420/post-2029372

;-)
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Ich hab mich mal ganz frech als K

Ich hab mich mal ganz frech als Künstler bezeichnet :) Ob das stimmt können ja von mir aus andere entscheiden...fängt ja schon bei der Definition "Künstler" an. Wie wird dieser definiert ?
Ich überlasse solche Entscheidungen auch lieber den Anderen.
Da mich die öffentliche Allgemeinheit und die Medien seit vielen Jahren als Künstler oder Musiker bezeichnen, habe ich das irgendwann übernommen.
 
Sticki201

Sticki201

|||||||||||
Für mich ist es auch ein Fetisch.
Seh mich daher auch mehr oder weniger so als Sound fetischist.
Ohne die Sucht danach wäre bei mir nicht ein Synthesizer gelandet.
Aber frickelspinner passt auch.
Weil man auch gerne mal mit Samples experimentiert.
 
VEB_soundengine

VEB_soundengine

|||||
... als Messias. Hänge es aber aufgrund der unangenehmen Erfahrungen meines Vorgängers nicht an die grosse Glocke .
 
Zuletzt bearbeitet:
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Einen Thread reanimiert, der schon auf's sechzehnte Lebensjahr zuhält.

Wieviele von den seinerzeit Beitragenden sind denn mittlerweile schon aus dem Forum ins Datennirwana entschwunden?

Stephen
 
Altered States

Altered States

|||||||
Habe mich klar für Frickelspinner entschieden, weil was ich mache ist klar Bastelkram. So sehe ich das zumindest bei mir.
 
Cyclotron

Cyclotron

||||||||||
Für mich ist es auch ein Fetisch.
Seh mich daher auch mehr oder weniger so als Sound fetischist.
Ohne die Sucht danach wäre bei mir nicht ein Synthesizer gelandet.
Ich habe mich vor ca. 18 Jahren (damals noch im Keyboardsforum) bei ähnlicher Fragestellung als Klangfetischist bezeichnet. Allerdings nicht im Sinne von HiFi oder "das Beste ist gut genug", sondern eher im Sinne von Spezialinteresse und "geht was und wenn ja, wie und warum".

Daher liegt bei mir der Schwerpunkt auch eher im Herankarren von Gerätschaften zwecks praktischer Experimente als Ergänzung zum theoretischen Vorabstudium sämtlicher Bedienungsanleitungen. Weiters auch im Entwerfen von Algorithmen, deren Auswertung zum finalen Produkt gern anderen überlassen bleibt. Nicht weil ich so nett bin, sondern weil mir die technischen Skills und die Geduld fehlen.

Musik habe ich eigentlich immer nur als Feigenblatt benutzt, weil obige Motivation meiner Erfahrung nach schwer zu rechtfertigen ist. So kann ich die angesichts der Wohnungseinrichtun übliche Frage ("Und was machst Du für Musik ...") effizient mit einer Klangkonserve beantworten, was Zeit und unnötiges Gequatsche spart.
 
AxelFH

AxelFH

||
Gut, dann frage ich mal in die Runde: Ich bin Schlagzeuger! Darf ich mich als Musiker bezeichnen?
Eigentlich nicht, oder? Aber Ihr werdet halt durch Wikipedia geschützt:
Musik ist eine Kunstgattung, deren Werke aus organisierten Schallereignissen bestehen. Zu ihrer Erzeugung wird akustisches Material, wie Töne, Klänge und Geräusche, innerhalb des für Menschen hörbaren Bereichs, geordnet.
Du darfst Dich also als Geräuscheordner bezeichnen, weiter würde ich nicht gehen:-p:xenwink:
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Sobald man sich in irgend 'ne Schublade steckt hat' man schon verloren.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Hier im Thread macht man das schon irgendwie selbst oder stimmt damit zumindest der Einordnung durch andere zu.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben