Ich weiß was Elektron als nächstes rausbringt !

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von tiefenrausch2, 27. Februar 2013.

  1. tiefenrausch2

    tiefenrausch2 bin angekommen

    Liebe Forumsteilnehmer,

    ich werde seit kurzem von einem furchtbaren A4-GAS Anfall gequält, der dazu geführt hat, dass ich heute Nacht um 2 durch eine prophetische Eingabe aufgeweckt wurde.
    Normalerweise gehöre ich nicht zu Leuten, die ihre Träume ins Netz stellen, aber in dem Fall bin ich sicher richtig zu liegen !

    Liebe Elekrton-Leute, sorry dass ich Euer nächstes Produkt verrate, aber ich besitze offensichtlich seherische Fähigkeiten. Falls ihr die Kiste aber erst aufgrund dieses Artikels entwickelt, fände ich es nett für die Idee ein kostenloses Exemplar zu erhalten ;-)

    Also los gehts:
    Die nächste Elektron-Kiste passt natürlich von der Größe und dem Design in die bisherige Reihe.
    Diesmal handelt es sich aber um einen reinen Sequencer, der nur dazu dient externe Midi-Geräte anzusteuern.
    Das erklärt auch warum der A4 genau das NICHT kann.
    Eine interne Klangerzeugung ist nicht vorgesehen.
    Gesteurt wird das Teil entweder über USB/Midi oder DYN Sync. Ein Audio Trigger/Reset Eingang sind natürlich Ehrensache.

    Der Sequencer entspricht dem bisher bekannten, genialen Prinzip. Aber natürlich total aufgebohrt !
    Also Akkorde sind überhaupt gar kein Problem. Wir haben zB 4x16 Reihen die individuell mit Midi Events/Parametern belegt werden.
    Über die Paternlänge kann man selbige nach lust und Laune verwursten und die üblichen ParameterLocks erzeugen.
    Natürlich sind ausreichen LFOs an Bord um alles zu modulieren.
    Es gibt viele Speicherplätze für die Patterns und Songmode is eh klar.
    Ausgegeben werden die erzeugten Midi-Events über mehrere MIDI und CV Ausgänge.
    Das erklärt auch die CV Implementation des A4. Man muss Erfahrungen auf dem Gebiet sammeln.
    (dyn Sync OUT und Trigger/Reset Out sind wieder Eherensache)

    Und weiter gehts:
    Der Zauberkasten verfügt über eine ganze Reihe Audio Ein.-u.Ausgänge.
    Da kann man die anderen Elektron Kisten bzw. Midi Klangerzeuger zusammenführen und erhält eine Schaltzentrale für das Live bzw Studio Setup.
    Die Eingänge lassen sich über den Sequencer (oder einen LFO) einzeln durschalten.
    Also pro Step höre ich einen anderes Gerät ! Umgekehrt geht das natürlich auch. Also zB jeder 4 Step wir auf Ausgang 5 rausgeschickt von von dort in ein externes Hallgerät oder was auch immer.
    Interne Effekte (auch hier hat Elektron ja scheinbar zugelegt) werden leider erst in der MK2 Version implementiert.;-(

    Wenn man die diversen Elektron Threads hier liest stellt man zwei Dinge fest:
    1., Der Sequencer ist absolut genial und die Kisten sind extrem zuverlässig.
    2., Die Klangerzeugung ist bei den Jungs nicht soooooo der Brüller.

    Hier hat Elektron also mal wieder die richtigen Konsequenzen gezogen, und den Sequencer mit seinen Möglichkeiten nochmal extrem verbessert.
    Die Klangerzeugung überlässt man den "Mitbewerbern" am Markt.

    Hab ich was vergessen ?
    Das genaue Erscheinungsdatum habe ich leider nicht geträumt - sorry

    Euer Nostradamus-Tiefenrausch
     
  2. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Ne gute Idee!
    Wobei ich sicherlich nicht die Zielgruppe wäre.

    Klar, auch ich möchte auch mal 1-2 externe Synth mit meinen Elektron-Geräten über Midi ansprechen, aber zusätzlich noch ne Kiste hinstellen würde mich abschrecken.

    Ich fände die Idee gut, das man seine Elektron-Geräte per kostenpflichtiger Zusatzsoftware featuretechnisch aufbohren lassen könnte.
    Die Hardware ist ja eigentlich schon dafür geeignet.

    So ähnlich wie das Waldorf im Blofeld mit dem Samplefeature realisiert hat.
    Das darf auch ruhig etwas kosten, so das Elektron was verdient und nicht das 10te auf einen kleinen Bereich spezialisierte Gerät rausbringen muss.
     
  3. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Das glaube ich nicht! Der Octatrack hat schon den Mörderpenis-Midisequencer (mit dem 4-Klänge übrigens sehr bequem über eine Tastatur einzugeben sind!) und das Konzept der Firma lautet keine Kisten redundant zu machen.
     
  4. Brother303

    Brother303 bin angekommen

    Genau meine Meinung, endlich spricht es mal jemand aus. Das war der Grund, warum mein A4 mich nach 6 Wochen wieder verlassen musste.

    Als Sequencer für CV/Modular-Gear hammermäßig aber mit knapp 1000.- für eine Spur doch etwas...ähm...naja, zu teuer halt.

    Die Klangerzeugung ist wirklich nicht der Brüller. Gegen SEM/Phatty/DOM-X und sogar gegen den Minibrute stirbt die Kiste einfach. Punkt.

    Bringt Elektron wirklich einen reinen Sequencer mit 4-6 CV-Tracks wie am A4, ich wäre der Erste, der ganz laut "HIER" schreit... :supi:
     
  5. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Was ich von der MnM gehört hab fand ich ehrlich gesagt immer ziemlich beeindruckend! Ästhetisch und trotzdem sehr markant!
     
  6. q3tommy

    q3tommy Tach

    ja die mnm ist auch gut, keine kiste ist ein fehltritt finde ich, aber geschmackssache eben, octa verkaufe ich wieder, aber eine mnm kaufe ich trotzdem nicht das versuch ich durch den rechner an die klänge zu kommen wenn ich sie mal brauchen würde.

    ich hoffe ja eher auf eine analoge drummachine :) , würde doch auch gut passen,mm und mnm, octa als zentraler sampler, a4 und XX als analoge gegenstücke zu mm und mnm, das wär top :), den elektronsequencer finde ich schon extrem geil, a4 sowieso auch mit der digitalen steuerung, das gane auf ner analogen drummachin, das wärs
     
  7. void

    void Tach

  8. Brother303

    Brother303 bin angekommen

    ...aber die Kiste klingt doch nicht wirklich gut, oder? Sowas mache ich lieber mit meinem Modular, da klingt es dann wenigstens auch noch gut!

    Der Reiz des Gerätes liegt doch in der Verknüpfung der Klangerzeugung mit dem Sequencer, sprich P-locks. Lass die mal weg und programmier mal ein paar einfache Synthsounds. Dann sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Flach, kalt, leblos und langweilig. Naja, bin vielleicht einfach kein Elektron-Typ...

    Ich finde es schon merkwürdig, das viele Leute über den "langweiligen", "sterilen" und "glanzlosen" Sound neu-analoger Synths (allen voran DSI) meckern aber den A4 dann total abfeiern...seltsam.

    Aber der Sequencer des A4 ist klasse! Elektron sollte die Klangerzeugung einfach rausschmeißen und den Sequencer als standalone CV und Midisequencer mit 4-6 Tracks rausbringen. Ich wäre sofort dabei!
     
  9. reznor

    reznor Tach

    Ey, die klangerzeugung des a4 ist hammer!
    Mich kotzt das gemeckere über den dsi sound und den a4 sound an!
    Zb die dsi filter mod klingt hammer, ich mag den sound...
    Weil ihr dummen dinosaurier immer eure alten kisten oder modularzeeg als nonplusultra sound seht.
    Vielleicht ist ja auch der neue dco sound der nonplus sound.
    Wer sagt denn das irgendein synth besser klingt als irgendeinanderer? Nur idioten! Fakt ist alles geschmackssache.
    Der A4 hat wunderbare charakterliche stärken. Er klingt anders. Zum beispiel das lowpass filter macht so wunderbar schöne glitzernde hohe filtersounds.
    Die bässe des a4 mit sub sind schön cremig weich. Das ganze ding klingt sehr eigenständig. Nicht druckvoll aber hat eine wunderschöne eigene ästhetik.

    Ich hab immer das Gefühl synth sound ist nur dann gut, wenn das filter etwas zerrt, er druck im bassbereich macht usw. Wer sagt denn das so ein synth klingen muss.

    fuck :mad:
     
  10. dns370

    dns370 Tach

    In Kombination mit dem Peak-Filter ist da schon was unten rum spürbar beim A4. Overdrive kann auch was. Er hat einen sehr eigenwilligen Klang, das gebe ich zu..... sogar etwas bissig. Bei hohen Resonanzeinstellungen schimmert wirklich der Klang. Nö passt schon.

    Aber ne analoge Drum-Maschine wäre echt der Hammer von Elektron.
     
  11. Brother303

    Brother303 bin angekommen

    Ruhig, brauner....

    Habe nie gesagt, daß ICH den DSI-Sound scheiße finde! Ich habe mich nur gewundert, das über den DSI-Klang immer so gemeckert wird, die klar vorhandenen Schwächen im Sound bei Elektron aber scheinbar keine Rolle spielen....


    Nö. Weil ich dummer Dinosaurier Ohren am Kopf habe und feststelle, daß z.B. ein Slim Phatty (weißgott kein Vintagesynth!) den A4 druckmässig einfach platt macht und daß das Moogfilter objektiv betrachtet einfach eine wesentlich höhere Qualität hat als die Elektron Filter. Welche Charakteristik man persönlich bevorzugt, bleibt schließlich jedem selbst überlassen, oder?


    Wenn es für Dich so ist, kein Problem!


    Volle Zustimmung! ich habe nix anderes behauptet...


    Keine Ahnung wer sowas sagt...Ich für meinen Teil habe lediglich festgestellt, daß der Elektronsound nicht meiner ist. Aber zum Glück gibt es ja eine reichhaltige Auswahl spannender Synthesizer auf dem Markt. Da sollte für jeden...
    ...das passende Gerät dabei sein.



    Ich wünsche Dir auch weiterhin viel Spaß mit Deinem A4. Ist doch schön, wenn er Dir zusagt...Millionen Fliegen können nicht irren. :mrgreen:

    :nihao:
     
  12. Brother303

    Brother303 bin angekommen

    Finde ich auch! Drums kann Elektron vieeel besser. :supi:
     
  13. DrFreq

    DrFreq Tach

    Ich weiss was was du nicht weisst es hat ganz viele bunte Lichter und fette Regler zum drehen :kaffee:
     
  14. dns370

    dns370 Tach

    Wie dick? :cool:
     
  15. dani

    dani bin angekommen

    da kommt ja echt was neues ("you gonna like it")


    aber was genau sagen sie natürlich nicht


     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Technisch könnte man auch Samples analog filtern und mehr CV Zeug steuern und Polyphonie und …
    Wie attraktiv das ist.. mal sehen.
    Oder ergänzen der bisherigen Linie - da fehlte noch ein FM Dingens, also mit wirklich OPs und so - aber ob das geht - lizenztechnisch.
     
  17. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Ob ihr "you'll love it..." gleichbedeutend ist, dass in nächster Zukunft (2013)
    noch was Neues kommt, sei mal dahingestellt...aber nachdem sie Produkte
    draussen haben, muss es ja weitergehen - diese sind ja bereits "fertig".
    Auch die "Konkurrenz" schläft nicht. Statt sich auf den Lorbeeren auszuruhen,
    sollte man am Ball bleiben (was m.M.n. damit ausgedrückt sein wollte)...


    Gruss
     
  18. dani

    dani bin angekommen

    nunja, den Analog Four sind sie ja noch fleissig am erweitern


    und entweder wird der polyphon oder da kommt eine passende Alternative
     
  19. dns370

    dns370 Tach

    ja, da kommt gewiss noch einiges für den a4,

    habe da einen interessanten thread im elektronforum gelesen, hatte etwas mit dem verwendeten chip im a4 zu tun,

    wenn ich das richtig verstanden habe, kann mittels digital steuerung so etwas wie oszillatoreinheiten hergestellt werden usw.

    Aber polyphonie? sehe ich keinen grund für so etwas
     
  20. goinz

    goinz Tach

    den sequenzer will ich haben wenn der echt kommen sollte... A4 poly wäre schon ein kaufgrund mehr!
     

Diese Seite empfehlen