Kaufe mir Waldi Pulse, Roland JX8P und Vermona. Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von WildCowboys, 25. Oktober 2006.

  1. Hallo allerseits!
    Hatte Lust auf Analog und kaufe mir gerade...

    Roland JX8P (mit Software Editor)
    Vermona M.A.R.S. mit Programmer
    Waldorf Pulse (mit Software-Editor)
    und einen Matrix 6R (mit Software-Editor)

    Wollte mal hier nachfragen, ob jemand Erfahrungen mit diesen Geräten hat, wo Stärken und Schwächen und/oder Sound-Unterschiede der Teile liegen! Und Eure bevorzugten Einsatzgebiete wären auch interessant! Freue mich über Feedback!
    ;-)
     
  2. Jörg

    Jörg |

    :hallo:

    Sag mal... kaufst oder verkaufst du einen Oberheim Matrix 6R? Habe eben auch dein Angebot im Maschinenhandel gesehen und wundere mich jetzt etwas. ;-)
     
  3. Den Matrix habe ich grade gekauft und geb ihn aber auch auf die Verkaufsliste, weil ich ihn sehr wahrscheinlich nicht behalten werde - hägt davon ab, ob ihn wer will! Habe in der Zwischenzeit nämlich den JX8P gekauft und der wird dann alles polyphone abdecken, denke ich! Oder denkst Du die beiden sind so verschieden, daß man beide Sounds braucht?
    lG,
    Flo
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Gute Frage!

    Der Matrix 6 ist durch seine Mod-Matrix wesentlich flexibler. Der Roland hat dafür einen genialen Chorus.
    Es sind beides DCO-Synths, die nicht unbedingt mit der analogen Wärme von großen/teuren VCO-Synths mithalten können, aber sie klingen beide gut. Die Frage ist, welcher der beiden dir vom Charakter mehr zusagt.

    Das Filter finde ich beim Matrix 6 etwas hochwertiger. Er klingt auch insgesamt "smoother" als ein JX. Er kann nicht ganz verleugnen, dass er aus dem Hause Oberheim kommt. ;-)

    Trotzdem hab ich meinen Matrix 6 verkauft. Den JX-10 hab ich aber noch, und ich werd ich wohl auch behalten. Jetzt frag mich mal, warum. :dunno: Irgendwie mag ich den JX. Er ergänzt sich so schön mit dem Rest von meinem Kram.
     
  5. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    ich hab nen matrix 6 und den pulse.
    letzteren werde ich wohl demnächst verkaufen - bin nie so richtig mit ihm warm geworden. der filter färbt den klang sehr stark. das kann man mögen - mir gehts zur zeit aber mächtig auf den senkel. mit der bedienung hab ich mich auch nie angefreundet. obwohl sie eigentlich recht einfach ist, bin ich nie zu gescheiten ergebnissen gekommen und war immer sehr schnell abgenervt.

    den matrix hingegegen mag ich sehr gern! er ist nicht so brachial wie der pulse. klingt auch viel edler. wobei er auch richtig schmutzig klingen kann. die fm mag ich z.b. sehr gern. die bedienung am gerät geht mir inzwischen auch sehr gut von der hand.
    ich hatte früher auch nen juno 60 - keine ahnung ob der irgendwie mit dem jx8p vergleichbar ist...auf jedenfall klang der vom grundsound her schon sehr anders als der matrix. wärmer und auch irgendwie breiter.
    prinzipiell bin ich jedenfalls auch noch an nem roland jx8p bzw. jx10 interessiert. also jörg, wenn du den dochmal loswerden willst, sag bescheid ;-)
     
  6. e6o5

    e6o5 Tach

    echt? genialer chorus. :lol:
    ich mache den beim jx8p immer aus. der rauscht wie verrueckt.
     
  7. Jörg

    Jörg |

    If it wants to rausch, let it rausch.

    Echt, ist doch piepegal, lass ihn meinetwegen rauschen wie ein Wasserfall. So ein Juno wäre ohne den Roland-Chorus auch nur die Hälfte wert. Das gilt ebenso für die JXe.
    Wie sich die Leute anstellen wegen so ein bisschen Rauschen... Verstehe ich nicht.
     
  8. Jörg

    Jörg |

    Vorgemerkt. :schreiben:
     
  9. hmmm...mal sehen, aber wenn mir wer den matrix abkaufen möchte, gebe ich ihn her. solange wird er neben dem jx8p zeigen, was er kann. ich erinner mich von früher, daß der matrix halt sehr eingeengt ist von der soundvielfalt her, besonders oszillatorenseitig...aber das, was er kann, klingt dafür saubreit. mal sehen...
    pulse ist für mich auf jeden fall eine coole ergänzung.

    der vermona mars wird klangmäßig auch ein hammer. habe mich in die sounddemos verliebt. der einzige analoge, der mir noch besser gefällt ist der analogue solutions SEMblance, da gibts auch ein demofile im netz, der ist das dickste ding überhaupt. allerdings hat er keine speicherplätze und das ist mir dann doch zu unpraktisch...
     
  10. Golfi77

    Golfi77 bin angekommen

    Roland Chorus rauscht immer... Ist bei Ju-60 nicht anders - das macht halt das gewisse etwas aus ;-)

    Matrix6 klingt cool... Leider keine Kohle... :sad:
     
  11. e6o5

    e6o5 Tach

    du hast schon recht, ohne chorus benutze ich den jx nicht (halt extern). und gegen rauschen habe ich eigentlich auch nichts. ich finde nur das wandern des rauschen von links nach rechts (und zurueck) beim jx8p sehr nervig.
     
  12. Jörg

    Jörg |

    Hmm vielleicht hast du einen besonders schlimmen Rauschebart. :?:
    Bei meinem geht´s eigentlich.

    @wildcowboys:
    Was fehlt dir denn bei den Matrix-Oszillatoren? Die Osziabteilung ist doch gar nicht so schlecht ausgestattet. :?:
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Beim Matrix geht doch einiges Symmetrie/Oszillator/Sync seitig...
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html>Matrix 6 /1000</a> hat ansich eher Vorteile, die einzigen Negativpunkte mögen die nicht so schnellen Hüllkurven sein, dem gegenüber hat er einfach einen guten Sound, imo besser als ein JX8P und flexibler obendrein..

    Den JX kann man mit Programmer gut bedienen, ohne ists halt Software, man kann sich auch was mit nem Controller basteln (SysEx muss es dann aber sein).. Je nach Sound, den du machen willst.. Jedoch ist der JX sicher very 80ies, der Matrix ist da nicht ganz so..

    Pulse ist ebenso ein Guter, wenn auch ebenfalls mit Sparbedienung, .. aber alle drei sind gut, würde im 2fel aber mich für den Matrix und Pulse entscheiden.. Wie gesagt, auch etwas abhängig vom angestrebten Soundideal.. Die OSCs können bei Analogen nicht mehr als beim Matrix, eher weniger oder gleichviel.. der JX8P hat zB knapp weniger zu bieten..
     
  15. also soweit ich mich erinner habe ich kaum "cleane" sounds aus dem Matrix bekommen, sowas ohne viel oberwellen, die abteilung von fast-sinus bis sinus, die kann er nicht - könnt mich aber auch irren...

    hat niemand hier jemals einen vermona oder SEMblance gehabt? Wäre auch interessant...

    bzw weiß jemand, wie man den SEM Sound noch bekommt, und zwar mit speicherbaren presets? das wäre der hammer...
     
  16. Jörg

    Jörg |

    Doch doch, das geht, mit entsprechend niedriger Cutoff-Frequenz. Sehr schön z.B. auch die Möglichkeit, von Sägezahn stufenlos zum Dreieck zu gehen.

    Zum Thema "speicherbarer SEM" fällt mir nichts ein. Der Andromeda hat theoretisch einen SEM-Filter, praktisch klingt es aber total anders.
     
  17. danke...das mit dem andromeda wäre meine nächste frage gewesen...
    kann man den "anders" klang des andromeda mit SEM filter in worte fassen?
     
  18. Jörg

    Jörg |

    Man könnte es versuchen. ;-)
    Aber da soll mal jemand ran, der selber ein SEM hat.
    Ich würde sagen: Nicht so cremig! ;-)
     
  19. aha.

    hört euch mal das demo vom SEMblance an:
    http://www.users.globalnet.co.uk/~concu ... moNoFx.mp3

    was mich am meisten fasziniert, ist der pitchmodulierte (vom lfo) leadsound in den ersten 20 sekunden. der ist so fett un trotzdem knackig gefiltert, das hab ich sonst nirgendwo gehört. wäre interessant sowas auf verschiedenen synths nachzubauen um zu sehen ob das auch ein anderer synth (bzw vielleicht sogar ein gutes plugin) hinbekommt...
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    wie wärs mit dem <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a> ?
    Ansonsten würde ich für solche Sounds einen Analogen Synthesizer empfehlen oder ein sehr hochwertiges Softteil, aber dann wirklich hochwertig (gibts nicht so viel)..
     
  21. xpander ist sicher cool, aber der ist eher ein gepimpter matrix6 als ein SEM Ersatz, denke ich. habe mir gerade wieder ein paar xpander und matrix demos angehört, die klingen sehr ähnlich, lustig, ich erkenne total diese matrix-soundbandbreite...der SEM klingt für mich ganz anders. naja, man kann halt nicht alles haben. vielleicht kommt ein gut bezahlter job rein, dann schnapp ich mir den SEMblance einfach auch noch...

    Danke!

    ps - also das nachmachen des SEMblance Demosounds reizt mich sehr...sonst noch wer, der es versuchen möchte?
     
  22. Jörg

    Jörg |

    Theoretisch könnte ich das mit dem Semtex versuchen. Aber ich habe zur Zeit weder die Möglichkeit Soundclips aus dem Internet zu hören, noch irgendwo was hochzuladen.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, klingt schon anders, aber selbst der Ob1 ist schon etwas anders im Klang..

    Daher kommt, wenn du DEN <a href=http://www.sequencer.de/syns/oberheim>Oberheim</a> Sound willst nur der Semtex oder der Semblance in Frage neben dem Original und den 2,4,8-Voice Teilen..

    Der Semtex klingt eine Winzigkeit "härter".. imho.
    Der Semblance ist irgendwo dazwischen, der gute Anyware hat jedoch die Semtexe noch etwas getuned in Richtung "netter"..

    Imo gibt es, wenn du es genau willst keine Alternative, jedoch gibts es schon Synthesizer, die überzeugend SO klingen können..

    Sie haben schon noch alle "ihren" Sound.. Das kann man nicht vermeiden..
     
  24. frixion

    frixion Tach

    Grüße aus Wien nach Wien! ;-)
    Kenne (bzw. besitze) diese Synths außer dem MARS (den hat aber ein Freund) sehr gut.

    Stärken und Schwächen sind in diesem Fall am ehersten die Soundvorliebe bzw. Bedienbarkeit.
    Den Pulse (habe zwei Pulse+) verwende ich am liebsten als "Sequencer-Bass" (besonders für bassige perkussive Sounds und knackige Bässe), aber auch als Lead-Synth.
    Der Matrix 6(R) ist ein sehr guter Flächensynth, der eine geniale Mod.-Matrix hat. Kann aber auch gute Bass-Sounds, experimentelle Sounds etc. erzeugen.
    Der JX-8P klingt typisch nach Roland JX-Serie! ;-) Und das kann einem sehr gut gefallen (z.B. mir), anderen ist das schon zu "Italo-mässig". :lol: Ein (beschränkter) Allrounder, der sehr viele Fans hat.

    Bezüglich SEM-Sounds: Habe selber zwei SEM Module und an den Originalsound kommt nichts 'ran (warum auch?). Der Semblance klingt in natura IMHO sehr gut (die Online-Demos finde ich ehrlichgesagt scheixxe).
    Neben dem Semtex haben die Cwejman Sachen (VM-1) einen ähnlichen Ansatz, klingen aber anders.

    lG,
    Philipp
     
  25. Danke Jungs!
    Coole Sache!

    Habe jetzt mal bei einem freund den Arturia Minimoog V reingeladen und mit einem Osc auf Sägezahn und viel Modulation der Tonhöhe den SEM Sound nachgebaut. Ich mach mich an, das Plugin klingt so gut, sowas hab ich von einem Softsynth noch nicht gehört bislang...

    man lernt nie aus...
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    solang du nicht sagen willst, dass du raubkopiert hast freut uns das..
    Minimoog war nie schlecht, insbesondere das Original, etc..
     
  27. nö, keine angst, ich kauf mir schon was ich geil finde! wir haben hier eine studio community mit 3 studios nebeneinander, deswegen ists leicht mal bei den anderen was abzuchecken. und der arturia ist jetzt ganz oben auf meine liste gerückt...das ist ja der hammer! gibts software synths nur zum einheitspreis oder sind bestimmte shops/sites billiger?
     
  28. frixion

    frixion Tach

    Wo ist eure Studio-community? Könnte leicht sein, dass ich wen von euch kenne. ;-)
     
  29. im neunten beim franz-josefs-bahnhof!
    also da wären paul und xandl, michi und meine wenigkeit (flo). kenn ma uns?
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    direkt kaufen ist oft billiger..
    ansonsten gibts schon die üblichen Verdächtigen..
     

Diese Seite empfehlen