Klark Teknik (Behringer) Kompressor/EQ Clones

Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
genau das sagt er ... guter Kompressor aber es fehlt der 1176 Klang.
Hast du das Gerät und könntest vielleicht ein Beispiel posten wo man Character erkennt?

Ich schaue mal zum Wochenende, .. Hab gerade 1073 Preamps bekommen und freu mich schon wie Harry. Ja sorry , ich finde halt total überzogen der Typ und dann eine Snare vergleichen.. Wie gesagt, für das Geld , .. Ich freu mich doch wenn die ganzen Outboard Only Leute Ihren Sound schon mal aufwerten können und wir hier nicht total trockene Drumcomputer in Audiodemos abbekommen... Darum gehts doch !
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Spannend wäre für mich eher, angenommen man will externes Gear nicht vor der Aufnahme durch solche Geräte schicken, der Mehrwert zu vergleichbaren Plugins. Besonders vom 1176 gibt es gefühlt ja tausende Emulationen.

Wenn jemand den Klark hätte, wäre es vielleicht ganz cool wenn die/derjenige das zB mal mit dem Plugin vergleichen könnte, ist auch 14 Tage kostenlos:
 
verstaerker
verstaerker
*****
Spannend wäre für mich eher, angenommen man will externes Gear nicht vor der Aufnahme durch solche Geräte schicken, der Mehrwert zu vergleichbaren Plugins. Besonders vom 1176 gibt es gefühlt ja tausende Emulationen.

Wenn jemand den Klark hätte, wäre es vielleicht ganz cool wenn die/derjenige das zB mal mit dem Plugin vergleichen könnte, ist auch 14 Tage kostenlos:
ich hab das UAD plugin und hab das mal mit dem Waves verglichen ... da lagen schon echt Welten dazwischen.
das von der Alliance test ich mal
 
verstaerker
verstaerker
*****
ich hab das UAD plugin und hab das mal mit dem Waves verglichen ... da lagen schon echt Welten dazwischen.
das von der Alliance test ich mal
wow , Respekt. Klingt absolut super. Sehr detailreich. Gleichauf mit der UAD-Version.

Lediglich im Allbuttonmode find ich die Sättigung übertrieben.. aber ds ist ja je nach 1176er unterschiedlich. Da gefällt se mir in der UAD version etwas besser.. scheint n µ runder
 
Zuletzt bearbeitet:
tom f
tom f
||||||||||||
Spannend wäre für mich eher, angenommen man will externes Gear nicht vor der Aufnahme durch solche Geräte schicken, der Mehrwert zu vergleichbaren Plugins. Besonders vom 1176 gibt es gefühlt ja tausende Emulationen.

Wenn jemand den Klark hätte, wäre es vielleicht ganz cool wenn die/derjenige das zB mal mit dem Plugin vergleichen könnte, ist auch 14 Tage kostenlos:

Ich hatte einen purple audio 1176er und hätte nicht beurteilen können ob der besser klingt als der Softube 1176er.

Ist doch Kappes zu behaupten die winzigen Unterschiede liessen sich zuverlässig als besser / schlechter einordnen.

EDIT: ich rede von der Hardware - das PlugIn von Purple Audio habe ich nicht.
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
wow , Respekt. Klingt absolut super. Sehr detailreich. Gleichauf mit der UAD-Version.

Lediglich im Allbuttonmode find ich die Sättigung übertrieben.. aber ds ist ja je nach 1176er unterschiedlich. Da gefällt se mir in der UAD version etwas besser.. scheint n µ runder

Kommt auf meine "Ich warte auf das super, duper Plugin Alliance Price Special"-Liste. Danke fürs probieren.
 
Spacer
Spacer
||
Diese ewige Diskussion über analog und digital ist so überflüssig wie ein Kropf und führt bestimmt einige Leute hier in die irre die vielleicht nur bewaffnet mit einem gescheitem PC, einer sehr guten Soundkarte, ordentliche Plugins und einer gut sortierten Sample Libary mit den nötigsten Samples und dem richtigem Know-how nur am PC einen Hit produziert hätten, weil sie sich diese sehr teuren Geräte nicht leisten können und Jahre dadurch darauf hin arbeiten sowas mit Hardware irgendwann zu produzieren.

Dieser Vergleich ist im Grunde so als würde man als Vertreter der Analog Sektion behaupten, man könne nur gut Rechnen mit einem Rechenschieber aber das das auch im Kopf geht wissen solche Leute scheinbar nicht oder sie wollen es nicht wissen weil sie in ihrer Meinung festgefahren sind und bleiben auf ihrem Stand stehen mit dem Rechenschieber. Diese Leute haben nicht verstanden das der Algorithmus zählt und entscheidend ist ob etwas funktioniert oder nicht. Und im Falle des Rechnens ist der Algorithmus die Mathematik. Wer die Mathematik nicht versteht oder kennt der brauch dann den Rechenschieber um zu rechnen. So sehe ich heute diese Diskussion und Musik ist auch stark mit der Mathematik verbunden (ich glaube ja man könnte einen 08/15 Pop Hit relativ berechnen und funktioniert meistens meiner Ansicht nach, nach dem gleichen Schema) und ich wüsste nicht warum man etwas nicht mit einem Algorithmus digital nachbilden kann in Form eines Plugins. Ist nur eine Frage wie perfekt und ausgereift der Algorithmus ist um z.B. einen Hardware Kompressor zu schlagen und wie viel Rechenleistung man zur Verfügung hat um diese teils sehr komplexen Algorithmen in Echtzeit zu nutzen.

Wenn ich im Kopf Rechne ist das quasi wie die digitale Variante (man hat sozusagen das Mathe Plugin im Kopf mit dem Mathe-Algorithmus(wenn ich das mal hier so nennen darf)) des Rechnens und die analoge Variante ist der Rechenschieber.
Scheinbar könnte man dann meinen bei manchen Leuten stimmt es nicht so im Kopf oder sie wissen es nicht besser, aber ist vielleicht auch nur so eine Art Abgrenzung vom Mainstream, da ich es verstehe einen sehr guten Hardware Synthesizer zu schätzen zu wissen, da man von der Maus Schieberei evtl. auch mal eine Auszeit will und das erstellen eines brauchbaren Presets an der Hardware besser aus der Hand geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
tom f
tom f
||||||||||||
Hier geht es gar nicht um analog vs. digital, sondern um eine sehr günstige Hardwarevariante einer speziellen Kompressortypologie ;-) Und zwar einer die es nachgemacht in vielen Hardware- und in vielen Softwareversionen gibt. In beiden Bereichen von billig bis teuer.
Warum man das hier das Produkt auch mit der Softwareemulation eines speziellen Klones vergleicht ? Keine Ahnung, irgendwas will immer verglichen werden ??
 
Spacer
Spacer
||
Hier geht es gar nicht um analog vs. digital, sondern um eine sehr günstige Hardwarevariante einer speziellen Kompressortypologie ;-) Und zwar einer die es nachgemacht in vielen Hardware- und in vielen Softwareversionen gibt. In beiden Bereichen von billig bis teuer.
Warum man das hier das Produkt auch mit der Softwareemulation eines speziellen Klones vergleicht ? Keine Ahnung, irgendwas will immer verglichen werden ??

Ja sicher aber dieses Thema kommt auch in diesem Thread trotzdem unterschwellig hervor, wenn dann z.B. von diesen oder jenen Röhren die Rede ist.

Und wenn der Röhrensound der z.B. Mastering Experten wirklich besser klingt, dann wahrscheinlich nur weil es noch kein passendes Plugin gibt was sowas genauso emulieren kann?!
 
Zuletzt bearbeitet:
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Die Kernfrage bei Hardware ist ja immer welchen Vorteil es bringt, da besonders die Preise schnell sehr Astronomisch werden können.

Im groben gibt es 2 Aspekte (Liebhaberei lass ich mal außen vor) die beim Kauf von Hardware in der Regel berücksichtigt werden:

Ganz offensichtlich: Klang.
Die Maschinen klingen in der Regel irgendwie und das ist ja auch der Aspekt der gewünscht ist. Besonders ältere Maschinen sind meist legendär wegen ihrem Klang. Jetzt sind die good Oldies in Zeiten entstanden, die nicht unseren heutigen Standards entsprechen und Bauart bedingt reichlich Raum für Schwankungen bieten, also kaum eine 1176 klingt wie die andere. Beim Nachbau oder der Emulation liegen dann auch nur ein Bruchteil der Orginale vor um sie zu kopieren. Lange Rede kurzer Sinn, es bleibt einem gar nichts anderes übrig als zu vergleichen und dann möglichst objektiv zu entscheiden was einem besser gefällt. Ich denke auch, dass die Unterschiede zwischen Software und Hardware nicht mehr so groß sind, dass sie einen relevanten Unterschied bedeuten. Das Bisschen mehr hört dann im Endprodukt sowieso keiner mehr, weil er den Song über Spotify streamed :mrgreen:

Ok und der zweite Punkt: Workflow.
Es muss irgendeinen Aspekt geben, der die eigene Arbeit beschleunigt oder anderweitig optimiert und mMn findet das in der Regel vor der Aufnahme statt oder in einer Live Situation. Ganz selten ist die Arbeit an der Maschine den Umweg Out of the Box über eine extra Wandlung, mit zusätzlichen Rendering Aufwand und in der Regel komplett fehlender Recalability (stepped Potis sind eine Erleichterung, Fotos, Archivierung, etc. nehmen sie einem aber nicht ab) auch tatsächlich eine Erleichterung.
Der andere Punkt ist vor der Aufnahme, dort kann ein vorher eingesetztes Gerät im Mix später Arbeit sparen. Ob man sich da schon die Dynamik mit einem Kompressor rausnehmen will... Die meisten die ich kenne nutzen da eher EQs um Ungereimtheiten auszugleichen und Preamps für den Sound.
Und das letzte Szenario ist Live, wo man die Latenz durch einen PC vermeiden will und ggf. dadurch entstehende Ausfallrisiken. Da sehe ich durchaus Sinn in einem funktionalen Kompressor.

Und das weiter oben gepostete Video sagt ja, dass der Behringer 1176 halt nur im allerletzten Szenario Sinn macht, weil er zu transparent klingt, ich teile diese Meinung.
 
intercorni
intercorni
||||||||||||
Also der originale 1176 klingt in allen Versionen alles andere als Transparent und genau dafür möchte man ihn auch verwenden. Wenn dann ein Hersteller das Design zu 100 Prozent übernimmt kommt man als Interessent durchaus aufvden Gedanken, dass man hier einen Clone vor sich hat, was technisch gesehen gar nicht stimmt. In anderen Bereichen nennt man dies Mogelpackung.
 
tom f
tom f
||||||||||||
Neulich im Kaffehaus ging ein Mann an mir vorbei auf dessen Jacke mit riesen Lettern doch tatsächlich

Canp Dayvid

stand.


Ich habe mich schon etwas gewundert, denn ich würde sogar das Original mit der Camp David Aufschrift nur gegen Bezahlung tragen wollen :mrgreen:

Das soll aber jetzt keine Andeutung zu meiner Wertung der Kompressorfrage sein.
 
CO2
CO2
||||||||
Naja, Männer stehen ja irgendwie auf große Aufdrucke auf Klamotten, von sinnlos bis total sinnlos, egal ob Football, irgendwelcher pseudo Segelkram usw...,keine Ahnung, warum. FÜRCHTERLICH! Aber halt Geschmacksache.....
Ich bin immer echt froh, wenn ich guten Kram ganz ohne Aufdruck finde, ist oft garnicht so einfach, mal von den 0815 FruitOfTheLoom usw abgesehen.....
 
CO2
CO2
||||||||
Aber mal zum Thema, ich wäre wahrscheinlich so doof und würde einen echten 1176 kaufen, wenn ich den bräuchte, oder würde selber löten.... in Anbetracht des Klark-Dingens erscheint das aber auch schon sinnlos....
 
Sunwave
Sunwave
||||||||||
oder würde selber löten.... in Anbetracht des Klark-Dingens erscheint das aber auch schon sinnlos....
Meinst du wenn du ein Klon selber lötest wird es wie das Klark Teknik Teil klingen? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, ich denke mal beim KT wurde auch bei vielen essentiellen Dingen gespart.
 
CO2
CO2
||||||||
Das bezog sich mehr auf den Preis, diy ist ja oft garnicht wirklich viel günstiger.
Zum Klang kann ich nix sagen,hatte weder das Original, noch einen Klon bisher hier, hat mich nie wirklich interessiert....
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
KT76 - wer das Ding getestet hat und nicht Endgeil findet , soll hier in Zukunft als ForenHansie versauern ! echt amtlich die Kiste... bin sprachlos.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Ne hab zwar den ganzen Abend Signale durch die Kiste gejagt, aber ein Demo zu basteln war nicht meine Absicht.. Aber ist schon krass, ich gehe aktuell sowieso mehr auf Hardware an bestimmten Stellen, einfach weil es mir persönlich besser gefällt. Der KT war jetzt wirklich eine Überraschung
 
verstaerker
verstaerker
*****
Ne hab zwar den ganzen Abend Signale durch die Kiste gejagt, aber ein Demo zu basteln war nicht meine Absicht.. Aber ist schon krass, ich gehe aktuell sowieso mehr auf Hardware an bestimmten Stellen, einfach weil es mir persönlich besser gefällt. Der KT war jetzt wirklich eine Überraschung
okay ... du musst keine Demo machen.
Aber interessant wäre es schon. Und wenn du den ganzen Abend Sachen ausprobiert hast, kannst ja auch mal zur Unterstreichung deines Statements einfach irgendwas hochladen was dir gefallen hat
 
 


News

Oben