KORG DW8000 neue Wellenformen

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von intercorni, 13. September 2007.

  1. Hallo,

    es gibt im Netz ein Modifikationsbeispiel an Hand eines alten KORG DW6000 Synthesizer, wo in einem neuen Eprom einfach neue Wellenformen eingeschrieben wurden.
    Da hier sicherlich bei dem ein- oder anderen der DW8000 noch rumsteht, wäre eine Modifikation sicherlich interessant.
    Wie ließe sich das denn realisieren?
    Hier mal die URL dazu:
    http://71.18.227.106/dw6000.shtml
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ich bin mit den Wellenformen eigentlich ganz zufrieden.... ;-)
     
  3. Nadann viel Spass mit den alten Wellenformen ;-)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich vermute, der DW6000 ist nicht so weit vom DW8000, evtl sind intern die selben Chips zu finden, jedoch wird der EPROM/PROM Inhalt ein anderer sein, da ja der 6000er nur 6 Stimmen hat, jedoch ist er ja sehr sehr ähnlich und ansich müsstest du nur finden, wo das abgegriffen werden kann und eingetrichtert, evtl schonmal mit dem Chris gesprochen? Vielleicht weiss er was..
     
  5. Nee mit Chris habe ich nicht gesprochen, weil er ja diesen diskreten Hinweis dazu auf seiner Website hatte:
    Please don't ask for schematics, FPGA code or the binary contents of the expanded ROMs for this mod. I really can't afford the time to support other peoples modification attempts. Sorry.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, ok. Dann sei es so. Dann muss man eh alles selberstricken. Dazu muss man zumindest den Wavetable-Teil im Eprom finden und den ersetzen, nachdem man das Format und so herausgefunden hat. Das sind ja keine sehr aufwendigen Dinger, sondern nur eine Periode einer Wellenform.
     
  7. Müsste man doch bestimmt noch etwas am OS verändern, wenn man einen größeren Wellenvorrat nutzen möchte. Er hat ja zusätzlich diesen Wellenformdrehschalter angebaut.
     
  8. haesslich

    haesslich Tach

    ja. so wie ich das verstehe regelt das der fpga.
    irgendwie bringt der wohl zusammen, wann auf das alte rom und wann auf das neue zugegriffen werden soll, und dass dann auch die richtigen daten dem gerät zugeführt werden.
    ohne weiterführende fgpa (o.ä., da geht bestimmt auch was anderes) kenntnisse geht da wohl nix.

    einem einfachen wellenformaustausch sollte aber nix im wege stehen.
     
  9. Aha. Womit kann man den ausgelesenen Inhalt des EPROMs visualisieren? Also so, dass man sich die Wellenformen ansehen kann?
    Und wie bekommt man die neuen Wellenformen hinein ins ROM?
    Dann würde ich mir einfach mal ein EPROM mit neuen Wellenformen brennen lassen.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich würde es so machen: Der FPGA hat je 16 Sätze, die man eben per irgendwas (hier Drehschalter) wechselt, der entsprechende Bereich wird dann eingespiegelt in die Stelle und dem DW das so vorgegaukelt. Nur so gehts, denn es muss ja passen, dann muss man nichts umschreiben, nur wissen wo es liegt.
     
  11. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Hatte mal einen mod. 8000er mit 16Waveforms, da waren gegenüber den ersten 8 zwei saugute neue dabei!
     
  12. tulle

    tulle bin angekommen

    1: Du kuckst dir den Kram in einem Editor an, beispiel 'Emacs' oder Ultra Edit. Die haben einen Modus der dir den binären Inhalt des Eproms in Text umwandeln. Bei Eproms ist es ja nicht viel, entweder Intel-Format oder Motorola-Format. Das wiederum erkennt der Editor an den ersten Bytes.
    2: Die Einfachste Lösung: Du frickelst die alten raus und setzt einfach neue rein. Sobals alles die selbe Länge hat brauchst du auch keine Änderungen an der Hardware. Beötigt wird nur die Adresslage der Wellenformen, ein Editor zum ändern und ein Eprom-Brenner (sowas wie ein Galep) der dir den 'neuen' Eprom schreibt. That's all.
    Der FPGA wird nur Adress-Mapping machen, da steckt jetzt nicht soo viel dahinter.
    M
     
  13. Danke für die Tipps. Der FPGA wurde ja extra programmiert, das muss man schon können - ich kann es leider nicht.
    Sicherlich wäre es ein einfacher MOD, die alten Wellenformen einfach durch neue zu ersetzen.
    Hat keiner Lust, daraus ein Projekt zu machen? Ich könnte einige schöne PPG Wellenformen beisteuern.
     

Diese Seite empfehlen