Korg SQ-1 Step Sequencer

Dieses Thema im Forum "Hardware Sequencer" wurde erstellt von darsho, 21. Januar 2015.

  1. Robot303

    Robot303 ...

    Da ich meinen Beatstep wegen kaputter USB-Buchse zur Zeit nicht nutzen kann, möchte ich den SQ-1 in mein Live Setup für ein kleines Festival einbinden.
    Wenn ich über den USB-Port vie Ableton synce klappt das problemlos. Leider hört man dann ein digitales Rauschen, das sich zwar mit XNoise von Waves eindämmen lässt aber doch noch hier und da durch kommt.
    Die beste Lösung wäre also den SQ-1 über den SYNC IN unzupingen und den USB-Port nur für die Stromversorgung zu nutzen.
    Obwohl ich keine "DC-Coupled" Soundkarte besitze, hab ich mir mal diesen CV-Trigger Maxpatch geholt um über einen Output Impulse zu senden, da ich die Einstellungsmöglichkeiten ganz praktisch finde und zu faul war selber was zu machen. :kaffee:
    Leider reagiert der SQ auf die Clocksignale völlig unvorhersehbar... :heul:
    Das selbe Problem hatte ich schon mit anderen Clockquellen - der Sequencer springt wild weiter und macht nur gelegentlich das gewünschte Tempo. Auch die verschiedenen Clockdivider Einstellungen bringen keine Abhilfe.
    Ich habe ein bisschen mit der Lautstärke vom Impulssignal gespielt und es "ändert sich was" aber flüssig läuft es nicht.
    Ist mein Modell kaputt oder mach ich was falsch?
     
  2. Hallo Menschen, ich hab versucht meine Antwort durch Querlesen des Threats zu finden aber ich glaube ich bin schneller wenn ich hier eben die Experten frage.

    Ich möchte den SQ1 als USB-MIDI zu CV/Gate Interface nutzen, habe alles mustergültig verbunden und nix passiert.
    Der Sequencer selbst triggert meinen alten MS20 einwandfrei aber wenn ich den Kleenen als MIDI-Ziel anwähle passiert nüscht.
    Was habe ich vergessen? Wo ist der mir nicht bekannte Dreh?

    Danke schonmal und Tschøß.
     
  3. Der Sync des Sq1 ist mir auch ein Rätsel. Über USB startet, stoppt und spült brav seine Sequence, aber er spuckt kein Midi über die Buchse aus. Ebenso empfängt er auch nicht in der DAW seine eigene Sequence über USB. CV out geht allerdings...
    Sehr schade, gerade im Live Betrieb wäre das ein Grund mir mehr als einen anzuschaffen. Ich hatte Korg eine Email geschrieben, jedoch kam seit 1 Woche noch keine Antwort.
     
  4. TinyVince

    TinyVince .....

    Der SQ-1 gibt die Werte der Stepsequence nur über USB MidiOut bzw MidiOut aus, wenn er keine (!!!)Clock vom USB Port bekommt.
    Sobald man ihn via SyncIn oder Standalone laufen lässt tut er das.
    Schickt man zB eine MidiClock per MidiIn in den Volca Beats und nutzt dessen SyncOut für den SyncIn des SQ-1 klappt das.
    Bin ich auch schon dran verzweifelt. :twisted:
    Lässt man ihn standalone laufen, erkennt jede DAW eingehende MidiDaten vom USBMidiIN SQ-1. Sobald er als Slave zur DAW läuft geht das nicht mehr.


    Gruss TinyVince
     
  5. Danke für die Aufklärung. Ich werde meinen zurückgeben. Geniales Teil, aber ohne genaue Glock im Sync für mich nix.
    CV ist nicht wichtig für mich...Ich nutze jetzt das iPad als step sequencer, ist top...
    Grüße
     
  6. Happy

    Happy ....

    Ein Freund bat mich eben den "Moll-Modus" zu testen. Der würde komisch klingen.
    Da wird keine Molltonleiter ausgegeben, sondern ein dorische. D. h. man hat zwischen dem 6. und 7. Ton einen Halbtonschritt.
    Ist das schon jemand aufgefallen?
     
  7. Servus miteinander. Ich hätte da mal ein Anliegen mit der Bitte um Klärung des Sachverhaltes :)
    Und zwar hab ich daheim einen MAM MB33, den hatte ich eine Zeitlang an meinem Electribe2 Midi Out hängen. Leider waren die Ergebnisse nicht ganz so befriedigend. Also hab ich die kleine Kiste an einen Software-Sequenzer gehängt und das gefällt mir schon ganz gut. Ich habs allerdings nicht so mit Software deshalb würde ich mir gerne einen HW Sequencer für den MB33 gönnen. Der MB33 liefert ja bekanntlich Accent über Velocity und Slide durch Überlappung der gespielten Noten, deshalb fällt ja leider der Beatstep flach. Nun bin ich also beim SQ1 angekommen. Meine Frage(n) lautet(n) :

    - Velocity und Note Length kann man einstellen per Step ja? Generell sind Acid Basslines damit kein Problem?
    - Kann man Sequenzen speichern? (direkt am Gerät oder eventuell über Software siehe Volca Keys)

    - Midi Sync über USB DAW mit SQ1 als Slave und der MB33 als SQ1-Client über den Midi out geht ja nicht soweit ich das verstanden habe. Ich hätte also noch den Electribe2/Volca Sample/Keys als Sync Out Lieferant für den SQ1 anzubieten. Funktioniert das ohne viel Schnick Schnack? Ich hätte gerne, dass dann der SQ1 im Sync direkt losläuft bei start der DAW (und damit des Midislave Electribe2/Sample oder Keys) und der MAM MB33 als Client im SQ1.

    - Wenn das jetzt also alles klappt, gibts dann irgendwelche Einschränkungen mit dem Midi Out des SQ1 an dem dann der MB33 hängt. Hab da irgendwas in der Richtung gelesen...

    Ja gut vielleicht jetzt alles ein bisschen kompliziert aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand Klarheit verschaffen. Danke
     
  8. oh ich befürchte das beantwortet eine meiner Fragen zu dem Gerät siehe Post oberhalb. dh. kein slide kein accent mit meinem mb33 per midi out?
     
  9. ID_nrebs

    ID_nrebs ...

    Habe mir jetzt auch mal nen sq-1 besorgt und habe folgendes Problem:

    Wenn ich das Gerät mit einer clock von Pamelas Workout füttere, verschluckt er irgendwie immer die ersten Impulse und läuft dann in Sync mit. Ist super nervig. Hat jemand da ne Lösung bzw was möchte der Sequenzer für ein clock-Signal?

    Ich nehme an, dass das löschen der steps nach power off normal ist?!
     
  10. Ja ist normal, die Steps werden zurückgesetzt, nur die Potis bleiben.

    Was die Clock angeht ist der SQ1 von Werk aus auf Volca-Sync eingestellt, das ist nervig. Man kann das aber umstellen, dass das Teil pro Impuls einen Step weiterschaltet, siehe FAQ: http://www.korg.com/us/products/dj/sq_1/faq_tips.php

    Eines der Settings mit SYNC x1 sollte es tun. Die Notenwerte beziehen sich auf MIDI/USB
     
    ID_nrebs gefällt das.
  11. ID_nrebs

    ID_nrebs ...

    Cool, Danke! Wunderbar dass die drei weitern Modi nicht im Maunal beschrieben sind...
    das Zurücksetzen der Steps ist auf jedenfall richtig doof. So kurzsichtig kann man eigentlich nicht sein.
     
  12. Hallo! Habe ein kleines Problem mit dem SQ-1 und meiner neu zugelegten Tanzmaus, vielleicht kann hier ja jemand helfen:

    Beim Versuch, den SQ-1 als Master per MIDI Out mit der Tanzmaus zu verbinden, passiert nix, beide Geräte verhalten sich so, als wäre nichts angeschlossen mit eigenem Tempo- und Start/Stop-Verhalten.

    Im Setup Modus der Tanzmaus habe ich alle Einstellungen durchprobiert (sowohl alle MIDI-Send und Receives als auch nur das MIDI-Clock-Receive).

    Wenn ich den SQ-1 an meinen Mac anschließe und MIDI Monitor laufen lasse, sehe ich auch nur Note On/Off Signale, keine Clock. Ist das normal? Hab ich was falsch verstanden?

    Für jeglichen Hinweis bin ich sehr dankbar!

    Liebe Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2018 um 21:56 Uhr