Kurze Frage(n) bzg. eines Midi Interfaces

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von DMZ, 26. Januar 2008.

  1. DMZ

    DMZ Tach

    Hallo an alle!

    Lange Zeit habe ich meine Hardware Synths über eine MPC1000 angesteuert, und war sehr zufrieden. In den letzten Tagen sind aber erstmals Probleme entstanden, die mich ernsthaft darüber nachdenken lassen meine Hardware über einen Mac als Master laufen lassen. Nun zu meinen Fragen:

    1. Ich würde ein preiswertes (Firewire / USB) Midi Interface für einen Apple Mac suchen, welches 2 Midi Outs hat, da ich zwei Geräte ohne Midi Thru mein Eigen nenne.
    Welches könnt ihr empfehlen? Worauf sollte ich beim Kauf achten?

    2. Würde dann später die Möglichkeit bestehen, über einen anderen Port ein zweites Midi Interface an den Rechner zu koppeln, da zB ein drittes Gerät ohne Midi Thru in's Set Up integriert werden soll?

    3. Finanzielle Kapzitäten lassen es im Moment nicht zu, aber als nächstes wäre ein Audio Interface an der Reihe. Könnten sich mit dem Midi Interface(s) und einem Audio Int. dann Probleme ergeben? Sollte ich vielleicht direkt gucken ob man Audio & Midi in einem kauft?

    Ich bin völlig unbewandert in diesen Hardware / Mac Kompatibilitätsfragen, habe die zwei Welten noch nie wirklich zusammen ausprobiert, deswegen sind meine Fragen warscheinlich völlig neben der Spur, aber ich würde sehr dankbar für Eure Hilfe sein!

    Beste Grüße, DMZ
     
  2. Ermac

    Ermac Tach

    1. Ich habe mit einem Interface von Tapco gute Erfahrungen an meinem Macbook gemacht. Die gibt es glaube ich auch in kleineren Ausführungen mit nur zwei Kanälen. Der Preisunterschied ist aber auch so gering, dass ich selbst bei kleinem Budget zu dem 4-Kanal Gerät greifen würde. Mit MoTU hab ich leider schlechte Erfahrungen gemacht, da es nicht am Hub lief. Da ein Macbook nur 2 USB Steckplätze hat, musste ich mich davon trennen.

    2. Man kann so viele Interfaces anschließen, wie man will. Die tun sich nix und tauchen dann alle schön im Sequenzer auf. Ausnahme bilden die ganz ganz alten Interfaces, die noch serielle Schnittstellen hatten und allerlei Böses mit den IRQs trieben, aber die Zeiten sind zum Glück vorbei. Wenn Du Dich auf Geräte beschränkst, die man heute neu kaufen kann, bekommst Du damit keine Probleme.

    3. Von solchen Inkompatibilitäten habe ich noch nie gehört, da kannst Du - falls Du einigermaßen aktuelle Hardware mit aktuellen Treibern verwendest - nichts falsch machen (siehe 2.)

    Ich hoffe, ich konnte helfen!
     
  3. DMZ

    DMZ Tach

    In der Tat, Deine ANtworten haben mir sehr geholfen.

    Vielen Dank für Deine Hilfe!

    Cheers, pbanken
     
  4. MiK

    MiK Löten&Coden

    Moin,

    ich habe mir vor ner Weile dieses hier fürs Labor daheim geschossen:

    https://www.thomann.de/de/emu_xmidi_2x2.htm

    Tut unter OSX an nem G4-466 einwandfrei mit den OS-eigenen Treibern. Am "Dicken" hab ichs noch nicht ausprobiert, da klemmt ein Tascam FW-1804 dran, welches es aber einerseits nicht gibt und welches ich auch andererseits nicht wirklich guten Gewissens empfehlen kann (ist MIDI+Audio und hatte 500 EUR gekostet, aber es wirkt gelegentlich etwas instabil).

    ...Michael
     

Diese Seite empfehlen