Label - CD Vertrieb

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Ludwig van Wirsch, 15. September 2014.

  1. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    Lohnt es sich heute noch 1000er Auflagen Cds zu pressen?

    Überlege ein Label zu gründen ...
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn du die Abnehmer dafür hast, dann lohnt sich das! :P

    Mix CDs, Compilations oder Alben, was willst du machen?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn ich heute ein Label gründen würde, würde ich auf micro SD Card oder sowas veröffentlichen.
    Auf USB Stick.
    Ist teuer, aber ich würde eh nur Deluxe Ausgaben veröffentlichen.
    Ein entzückendes kleines Schächtelchen aus edlem handgeschöpftem Papier, und innen auf Rohseide der winzigste USB Stick den es gibt,
    mit Lasergravur.
    Ein schönes ZickZag Faltungs Booklet dazu.
    Innen mit feinster Tusche die Nummer in der nummerierten Auflage handkalligraphiert.
    Versiegelt mit Sigelwachs, und dem Siegel des Labels.
     
  4. Ich würde Öko-Sharing machen. Nach dem Gig darf jeder seinen Stick an den Rechner stöpseln und saugen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kommunist.
    Und was ist mit der Sicherheit? Cyberterrorismus?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und wohin damit, in die Schublade?
    Weshalb CDs und Vinyl auch noch gut sind bzw. waren, man kann sie einfach und gut mit den anderen aufbewahren.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Stimmt.
    Aber als Label würd ich ja ne ganze Kollektion rausbringen, zum sammeln.
    Bücher sind ja auch nicht gleich groß, kaufen die Leute trotzdem.
    Aber irgendwie ist die Idee auch nicht rund, das stimmt.
    zB weil die Formate genauso altern werden, noch schneller, als CD/Vinyl.
     
  8. Zolo

    Zolo aktiviert

    Mp3s sammeln ist wie Sex mit Gummi ohne Partner :selfhammer:
     
  9. :lollo:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die sind natürlich in den feinsten Formaten auf dem Speicher.
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Label gründen ist ne harte Sache - aber wenn du Abnehmer hast ist es eine denkbare Idee. 1000 ist die Zahl von denen man bei direkter Abnahme nach der alten Faustregel der 90er leben könnte. Aber - es ist heute eine andere Sache, die man eher nicht empfehlen kann. Leute kaufen nicht gerne. Du kannst ja auch 300 versuchen und mal schauen, ob sie weg gehen. Ich gehe davon aus, dass du da was hast, was richtig scheppert - also was die Leute abnehmen wollen.

    Der Rest ist ja allgemein bekannt.
     
  12. Zolo

    Zolo aktiviert

    300 losbekommen ? Ich glaubs nicht
     
  13. tomk

    tomk eingearbeitet

    Bitte streiche eine 0, und übe Entzug!!!

    Edit: Mic kann ja gern mal seinen letzten 300 nennen.
    (abnahme bevorzugt in asymmetrisch-friseur, oder hno-operatör kreisen )
    :mrgreen:
     
  14. Jörg

    Jörg |

    300 also unrealistisch im Techno-Bereich? Echt?

    (Ich vermute mal dass Kalle in dem Bereich was machen will.)
     
  15. Zolo

    Zolo aktiviert

    Eher schon. Vielleicht wenn du dir Jahrelang eine treue Käuferschicht aufgebaut hast
     
  16. Jörg

    Jörg |

    "Die neue Bescheidenheit"
     
  17. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    1000 Stück :shock:
    Vergiss es !
    Es sei denn du möchtest 900 Stück dann als
    Dämmung für deine Wände benutzen.
    Ein gut gemeinter Rat: back weniger Brötchen!
    Die werden dann zwar mehr kosten aber das kannst und musst du dann halt im Verkaufspreis
    geltent machen.
    Für guten HausmacherStoff muss man halt mehr hinlegen als für Massenprodukt
    Mach dich mit 1000 nicht unglücklich.
     
  18. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    hunderter auflagen werden es wohl ...
    releases für freunde ...

    hab da ne hand voll ....
     
  19. Zolo

    Zolo aktiviert

    Tjaja das wir haben alle mal so oder so ähnlich gedacht :lollo:
     
  20. Stell die Synths inne Garage, mach 'ne Band wie U2, jedoch mit Texten mit überall verständlichem Englisch, warte eine Generation ab und mache einen Deal mit Apple. Die kriegen das Album nicht mal deinstalliert, von welchem Medium auch immer.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Watt is los, kein vinyl kalle ? Steigst jetzt um auf digital plastikglitzer ?

    Wie uncool.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    kalle, kauf dir einen cd brenner und gut is...
    :mrgreen:
     
  23. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    100er Auflagen sind realistisch ... steht schließlich Wirsch drauf!
     
  24. Zolo

    Zolo aktiviert

    Zum Arsch abwirschen ? :mrgreen:

    Sorry der den konnte ich mir nicht verkneifen ;-) Spass
     
  25. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    ich weiß ... du hast es nicht leicht ;-)

    "Mp3s sammeln ist wie Sex mit Gummi ohne Partner"

    :harhar:
     
  26. Zolo

    Zolo aktiviert

    Süß - er fühlt sich angegriffen und versucht sich zu rehabilitieren.

    Dachte wer auf anderer Leuts kosten sich immer witzig macht,
    kann selbst ein Späßchen vertragen.

    Anyway... Dann will ich mal nichts gesagt haben. :floet:

    Viel Erfolg mit deinem Label :supi:
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Könnt ihr das ggf. privat regeln? Wäre nett.
    _

    Ansonsten kann man hier noch sagen - der Trend scheint auf "on Demand" zu gehen, dh - man schaut mal wer da ggf. was kaufen mag und macht dann so viel oder einen Tick mehr oder sogar weniger. Dann kannst du die Leute versorgen. Du kannst es ja auch einfach versuchen.

    Viele hier haben sicher irgendwie mal Tonträger gemacht und irgendwann kann es sein, dass man sich auf Livespielen verllegt. Es ist in der Tat direkt danach die beste Zeit solche anzubieten. Egal ob Download-Codes, Vinyl oder CDs oder neuerdings auch wieder Tapes. Du kannst ja probieren, wie das läuft mit kleinsten Mengen. ZB gebrannt.
    Wenn es gut läuft, kannst du mehr machen. Ggf. baust du einfach mal 10 mit Cover und brennst sogar vor Ort nach Bedarf, heute kann man das ja alles mitnehmen. Ganz ohne die "Großen". Wozu sollte man das alles im großen Stile machen?

    Und du kennst deine Leute ggf. besser als alle anderen hier, dh - wer dich jetzt schon fragt und was kaufen wird, weisst du vielleicht schon?
     
  28. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch aktiviert

    sagen wir so, die bühne ist da. web 2.0 feedback und werbeoptionen auch.
    stilgerecht würde ich bei den wurzeln bleiben und psytrance als streckenpferd wählen.
    ebenso - so als sub vertrieb ... aber auch trash vermarkten im wirsch / stereo total - style ...

    denke bei techno in dem sinne würde ich doch die gute alte vinyl bevorzugen ...

    es bietet sich aktuell an ... habe da regional jemanden der sehr viel presst ...
    sehen gut aus die cds ... sind schick bedruckt und eine 1000er auflage (only cd / bedruckt)
    ist echt nicht teuer ... kleinere auflagen sind auch möglich ...

    kleinere auflagen ... sofern ich nachfrage und qualität bemessen kann ... halte ich
    für den anfang ... am besten. 2 psytrance alben und eine complilation ... stk 7.99€ im endpreis ...

    basis zum vertrieb bietet sich natürlich durch veranstaltungen an ...

    könnte funktionieren, muss nicht funktionieren ... soll ja auch leute geben die t-shirts und aufkleber verkaufen ;-)
    daher frag ich mal dezent nach erfahrungen ...
     
  29. mookie

    mookie B Nutzer

    CDs sind mM nach im Clubbereich schwierig. Entweder mp3 oder Vinyl.
    Good Luck.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    vinyl ist bei psy trance schon lange vorbei. das habe ich vor jahren mal gehört. ob die immer noch mit cds auflegen wird wohl kalle selber am besten wissen.
     

Diese Seite empfehlen