Lightning auf USB Kamera-Adapter only original?

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von christophek, 26. November 2013.

  1. Moin,

    jetzt nachdem ich mein iPad 2 mit dem 4er ausgetauscht hab brauch ich natürlich auch wieder ein neues Camera connection Kit "Lightning auf USB" wegen dem ganzen Hardwaregedöns...wie schaut das aus, lässt iOS7 Alternativen zu oder geht wirklich nur das (sorry) sackteure Kabel für 30€ von ohsoholyallerbestenoriginalenoverthetopapple?
     
  2. Nur mal so ne Frage:
    Lief das Camera Connection Kit unter ios7 bei Dir?
    Seid dem Update gehts bei mir nicht mehr aufm iPad2.
     
  3. hatte mir das update damals nicht installiert also konnt ichs leider nicht probieren.
     
  4. Crabman

    Crabman aktiviert

    Es gibt viele Berichte darüber das der chinesische 5€ Murks gern Probleme verursacht (wenn man Midi/Audio Interfaces anschliessen will),also,ja:leider sollte man wohl zum teuren Adapter greifen wenn man dieses Bindeglied als potentielle Fehlerquelle ausschliessen möchte.Wer billig kauft,kauft zweimal ;-) (was nicht heissen soll das ich die überteuerten Apple Zubehör Preise irgendwie toll finde oder so)
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, 29€ - daran geht nichts vorbei. Und schon deshalb, weil die Dinger gechipt sind kann man sie nicht einfach vom Chinesen um die Ecke kaufen.
    Wobei die Sachen auch in China gemacht werden, also die von Apple. Sind andere Chinesen.
     
  6. gechipt...ok wollte schon fragen wie die das wohl technisch machen. Najut dann werd ich wohl mal die unersättliche Bestie füttern gehen ;-)
    Dank euch!
     
  7. darsho

    darsho verkanntes Genie

    hab seitdem leider auch Probleme.
     
  8. mit dem Originalen oder einem Nachbau?
     
  9. Das hatte ich hier im Forum schon das eine oder andere Mal gepostet.

    Lightning ist ein digitaler Port, der auf Anfrage eines entsprechenden Chips die entsprechenden Signale liefert bzw aufschaltet. Dazu befindet sich im Stecker selbst ein Authetifizierungschip und ein weiterer für die eigentliche Schnittstelle.

    Beim 30pin Konnektor konnte jede chinesische Bastelbude einfach ein Kabel herstellen, da da nur Anschlüsse abgegriffen wurden. Das konnte aber auch schief gehen. Ich selbst hab mir durch ein solches Bastelkabel 2 Firewire-Ports gebraten, und nicht wenigen Anderen ist ähnliche Grütze passiert. Dort gabs auch schon eine Codierung, aber analog durch WIderstände an einem Pin.

    Mit Lightning ist das Ganze flexibler geworden, zB können mehrere Schnittstellen gleichzeitig bereitgestellt werden, je nachdem wie der Chip sich anmeldet. Der 30pin-Konnektor hat im Laufe seiner 10 Jahre auch die Belegung geändert, zB war Anfangs noch Firewire mit drin (der iPod Mini hatte das noch). Das gab dann manchmal unschöne Effekte.

    Das Ladekabel zB meldet sich als Charging Device an, dann gibts gegenseitige Signalisierung, ob ok oder nicht, und erst dann schaltet sowohl das iphone als auch das Ladekabel die Spannung auf die Pins, iirc werden da sogar alle genutzt.
    Es gehen aber auch Kombinationen, also Lader mit Audio und MIDI, die müssen sich dann die Pins teilen, aber es geht, wenn der Kabelchip seine Wünsche korrekt anmeldet.

    Die Entwicklerdoku für iOS-Hardware ist von je her nur für zahlende, registrierte Entwickler zugänglich, was die Bastelbuden natürlich unterliefen - das geht jetzt so nicht mehr, obwohl der Mechanismus inzwischen wohl entschlüsselt wurde:

    http://www.macrumors.com/2012/10/09/app ... es-coming/

    Im Zweifel besser Original nehmen. Wenn durch gepfuschtes Fremdzubehör (durch einen nichtzertifizierten Hersteller) Schaden entsteht, ist man der Dumme, bei fehlerhaftem Originalzubehör hat man wenigstens die Chance auf Ersatz durch den Hersteller. So geschehen damals bei Apple und Dell, als Zulieferer Sony bei der Verlagerung seiner Akkufertigung nach China bei der Qualitätskontrolle so schlampte, daß es bei den Kunden regelrecht abgebrannte Geräte gab, die die Hersteller ersetzen mußten. Für Sony war das ein teurer Spaß, da sie in Regreß genommen wurden.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Apple weiss wie man Geld verdient. Und das wird sich auch nicht ändern. Außer die Leute gehen auf das billigere Zeug. Aber dann müssen sie ganz umsteigen.
     
  11. Das ist Eins, aber es will mir auch im Fotobereich nicht in den Kopf, warum man Tausende Euros für eine Kamera ausgibt und dann einen 10€-Reserveakku von ebay und eine Noname-Speicherkarte oder Labelware kauft, wo man nie weiß, was da verbaut ist. Ich sag dort immer, daß so Leuten die Kamera und die Bilder nichts Wert sein können ...
    Billigobjektive für eine teure DSLR kaufen ist auch so eine Sache, aber die machen im Zweifel nur miese Bilder und nicht im Falle eines Defektes die ganze Kamera kaputt bzw sorgen für Bildverust, nur mal um den Vergleich zu bemühen.
     
  12. deeptune

    deeptune bin angekommen

    Moinsen,
    als IOS/Apple Noob mal eine kurze "Connection" Frage:

    Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen dem Lightning > USB Adapter (MD821ZM/A) und dem
    Lightning > USB Camera Adapter (Apple Nr. unbekannt)?.
    Bei der Amazone wird beides angeboten und ich würde gerne wissen, welches nun das richtige zum Kontakt zur Midi und externen Audiowelt ist...? (das es sehr ratsam ist, nur Apple original Strippen zu kaufen, habe ich auf dem Schirm).

    vielen Dank
    T.
     
  13. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    USB Camera Adapter ist der richtige. Würde ich aber nicht bei Amazon kaufen, dort werden auch gerne mal China-Nachbauten als Original Apple-Gedöns deklariert.
     

Diese Seite empfehlen