Lineares Poti in logarithmisches umändern..

Jenzz

Jenzz

|||||
Nabend :)

Das geht aber nur, wenn das Poti als Spannungsteiler geschaltet ist. Wird es nur als veränderlicher Widerstand genutzt, klappt das so nicht...

Jenzz
 
patilon

patilon

||
vielen dank schonmal!

ich brauch es für Portamento für den Minimoog, wo ich jetzt seit einiger Zeit ein 1Mohm-Poti drin hab,
weswegen Portamento jetzt einfach zu kurz ist.. mit Spannungsteiler kann ich jetzt nicht so viel anfangen,
aber dann scheint sich das ja leider nicht dafür zu eignen, Mist!
 
Tonerzeuger

Tonerzeuger

Noerd
Naja, ob es sich dafür eignet, hängt halt vom Schaltbild ab, also von der Funktion, die das Poti im Minimoog hat.

Die Info wirkt jedenfalls sehr seriös, mit Messungen und genauen Angaben. Werd's mir aufheben, falls ich mal wieder was löten sollte.
 
Tonerzeuger

Tonerzeuger

Noerd
32588-27f39a56f7db6122c743862c64f179f8.jpg 32587-4b9ae7f8297892d598d863fe40aac900.jpg 32589-2514e1b3944c43bd34a07bffc6ce87cd.jpg


Uff, das war echt Arbeit. Gar nicht so einfach, das "Glide" Poti im Servicemanual zu finden.

Auf dem dritten Bild wird erkennbar: Das Poti ist leider als veränderbarer Widerstand angeschlossen, womit die o.g. Methode nicht funktioniert.

Ich habe lange nix gebastelt - ist denn 5 MOhm logarithmisch so schwer zu kriegen? Du könntest ja z.B. mal 2 oder 5 MOhm linear ausprobieren, dann ist halt der Reglerverlauf nicht optimal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jenzz

Jenzz

|||||
Moin .-)

Eine andere Möglichkeit wäre noch, C6 entsprechend zu vergrößern. Das geht aber nur so weit, das es mit zugedrehtem Glide-Poti und dem 330 R Vorwiderstand noch nicht zu einem hörbaren Glide-Effekt kommt...

5M bei 1uF machen über den Daumen 5 sek Glide
1M bei 4,7 uF machen dann ca. 4,7 sek., damit könnte man leben..

330R bei 1uF sind 0,3 msec
330R bei 4,7uF sind rund 1,5 msec .... würde man die schon hören?

Jenzz
 
Zuletzt bearbeitet:
patilon

patilon

||
vielen dank euch!

so weit wollte ich nicht eingreifen (mit C6..).. dafür müsste ich erstmal an die Platine ran und das würd ich gern vermeiden.
Ans Portamento-Poti selbst kommt man ja ohne jede Mühe. Ich hab jetzt tatsächlich doch beim Elektrokramladen um die Ecke
ein Poti mit 4,6mOhm log gefunden und das bisherige, das doch mehr hatte als ich dachte (3,5mOhm), dahin verfrachtet,
wo bisher die unnutzbare Glidebuchse war. Somit sieht mein Minimoog der Reissue langsam extrem ähnlich, da auch die Farbe
fast identisch ist.. hatte mal das originale dunkelbraun völlig entfernt und es natur belassen.
Somit kann ich jetzt die beiden Glide-Potis kombinieren und bekomm eine ganz ordentliche Portamento-Zeit.

Wenn mir jetzt noch jemand verraten kann, wo ich fürs Modwheel-Potentiometer, welches fiese Sprünge hat, Ersatz bekomme,
bin ich glücklich :) Gebs mal meinem Techniker mit, aber keine Ahnung, ob das wieder hinzubekommen ist.

patilon
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben