LINUX : softwaresequencer

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von KlangRaumKlang, 22. April 2005.

  1. hier - ganz frisch in meiner waschk

    hier - ganz frisch in meiner waschküche gelandet: <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>24

    <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>24 ist ein ganz interessanter patternloop-Sequencer für linux:

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    ich hab mir das teil aus suse9.2 draufgebastelt - (basis ist ein alter PII-300er mit 96mb-ramtamtam

    die 5er version ist im susepaket inclusive - die 6er (emfehlenswert) kann man hier http://www.filter24.org/<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>24/index.html saugen - muss sie jedoch für suse nochmals compilieren (ist kein grosser akt, wenn man die nötigen libraries&pakete installiert hat -> alsa, gtk2/gtkmm, jack, die c/c++ libs, pkgconfig)

    der erste eindruck und bisserl bastelei mit meiner rm1x lässt gute laune aufkommen....
    interessant ist das realtime-edit an verschiedenen spuren, während die anderen sachen weiter laufen :)


    ----------

    mal sehn.... hab noch andere music.sachen für linux hier rumliegen.... scheint sich langsam zu mausern... :linux:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. cereal

    cereal -

    Jup, den hab' ich vor ein paar Wochen auch entdeckt und bin

    Jup, den hab' ich vor ein paar Wochen auch entdeckt und bin begeistert. Simpel aber effizient. Leider hab' ich noch keinen gescheiten Weg gefunden, "unkonventionellere" Taktraten zu verwenden. Das scheint so nicht möglich zu sein, oder?
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    nicht

    nicht übel, danke für den link..
     
  5.  
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab keine Ahnung, den Link hat mir 'ne linuxversessene F

    Ich hab keine Ahnung, den Link hat mir 'ne linuxversessene Freundin gemailt.

    Die will mich seit Äonen bekehren. <img src="{SMILIES_PATH}/amen.gif" alt=":amen:" title="Der "normale" Glaube.." />
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, weiss die denn nicht das jedes OS saugt? vom Tischger

    ja, weiss die denn nicht das jedes OS saugt? vom Tischgerät zum Kraftbuch.. :floet:
     
  8. mit der maus bunte kl

    mit der maus bunte klänge malen und als jpeg speichern ;-) :?:

    ...naja.... werdichmirmal*saugen* :cow: :hupfdrone:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:bf1ca0af26=*Moogulator*]ja, weiss die denn nicht das

    Wenn es jemand weiß, dann sie. Ich glaub, es gibt nur 2-3 Großrechner-OS die sie nicht kennt.
    Mit allen! gängigen Linux-Distris rumärgern ist irgendwie so'n Hobby von ihr.
     
  10. [quote:7d0e470dc0=*Acidmoon*]
    Wenn es jemand wei


    mit so ner as400 würd ich auchmal gerne nen Sequencer oder sowas proggen
    [​IMG]
    :microwave:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:6b17a88494=*klangraum*]
    mit so ner as400 w


    Auf RPG II oder III? :mrgreen:
     
  12. mit FORTH :mrgreen:
    [code:1:881c1933f2]
    : miditask


    mit FORTH :mrgreen:
    Code:
    : miditask 
        device s" dev/midi"
          wait_midiclock 
            256 0 do 
                   i synth do_<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uence
             loop
    ;
    
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:5efb191414=*klangraum*]
    ich hab mir das teil aus sus


    Samma - die SuSE 9.x-Distris gibbet nur als DVD-ISO, wa?
    [ich hab nämlich keinen DVD-Toaster] :mad:
     
  14. cereal

    cereal -

    Man kanns glaub auch ab FTP installieren.


    Man kanns glaub auch ab FTP installieren.
    Übrigens: für Audioanwendung optimierte distributionen gäbe es auch: http://www.agnula.org.
     
  15. escii

    escii -

    wie siehts aus mit studio to go?

    wie siehts aus mit studio to go?
     
  16. [quote:9005a56f80=*Acidmoon*][quote:9005a56f80=*klangraum*]


    jaein....

    hastu flatDSL ??????

    bei ftp.suse.com (oder einem mirror) kannst du dir alles (!!!!) aus dem 9.2-verzeichnis saugen
    ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/9.2/suse/ die verzeichnisse i586, i686, noarch, nosrc, setup komplett ..... und: src & x86_64 nur bei bedarf. komplett sinds etwa 12 Gb

    einmal wären da die iso's - du brauchst aber uU nur die boot-cd.

    die eigentlichen pakete kannst du dir dann auch auff platte bunkern und beim booten legst du den installationspfad darauf fest... du musst nur wissen, wie zusätzliche platten und pfade unter linux angesprochen werden.

    eine andere möglichkeit wäre, wenn du die pakete auf nem laufenden rechner als ftp- oder http-sourcen bunkerst und via lan installierst

    das ist sogar besser als sich die iso zu brennen, dort fehlen nämlich einige sachen, die du manuell aus dem rpm-verzeichnis nachladen musst.

    ich hab mir fast alles aus dem installationsverzeichnis (siehe oben) auf einen eigenen ftp-server gelegt, incl der updates und sources.... sind zwar etliche gigabyte und das saugen dauert bisserl ;-) , aber damit kannst du relativ einfach via netzwerk installieren. erste amtshandlung wäre, sich einen kompletten linuxserver aufzubauen. dazu reicht auch eine etwas ältere kiste....

    fortsetzunkkk :?: mehr :?:
     
  17. [quote:6ea7fc8f9c=*escii*]wie siehts aus mit studio to go?[/

    was meinstu damit ?
     
  18. escii

    escii -

  19. cereal

    cereal -

    [quote:b54ded4015=*escii*]wie siehts aus mit studio to go?[/

    Das ist halt meines Wissens eine LiveCD Distro. Und ist nicht frei downloadbar. Der Vorteil ist, dass es wohl ohne grossen Aufwand läuft und gleich von den Rosegarden-Entwicklern selbst kommt. Was allerdings auch ein Nachteil sein kann: der schon recht fortschrittliche Ardour fehlt da z.B... Ich habe aber keine Ahnung, wie das da mit Festplatteninstallation aussieht.

    Der Vorteil von Agnula ist, dass es Debian-basiert ist und man so auch einfach "normale" Debian-Päckchen installieren kann.
     
  20. von den diversen debian-live -distris bin ich mittlerweile a

    von den diversen debian-live -distris bin ich mittlerweile abgekommen. wenn man mehr als nur mal schauen&probieren will, sollte man sich irgendwann lieber ein system von null auf neu aufsetzen.

    viele livedistris haben hier und da kleine specials eingebaut, die als liveCD zwar sinnvoll sein mögen, bei einer HD-installation jedoch schnell klemmen können. das system läuft dann nie so rund, wie eine reguläre installation es tun würde, und das wieder hinzubiegen erfordert ziemlich viel knowhow speziell zu dieser einen live-CD....

    (soll jetzt nicht bedeuten, das die livedistris scheiBe sind...)
     
  21. [quote:6a75e8f9b7=*escii*]http://www.ferventsoftware.com/ind

    hab ich mir noch nicht näher angeschaut.... aber:
    das ist auf alle fälle interessant :!: :!:

    reaktor auf (normal)Linux :?:
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:c0d97ac290=*klangraum*][quote:c0d97ac290=*Acidmoon*][

    Yo, Flat habbsch...
    aber als n00b mit einigen bitteren Erfahrungen [auf Mangel an Geduld basierend] mit div. Distris vor vielen Jahren, hab ich erstmal den einfachsten Weg gewählt => Knoppix

    Was soll ich sagen? "Vielen Dank fürs anfixen!" :schwachz:

    Ich hab noch _nie_ so einfach einen DSL-Zugang angelegt [allerdings Hansenet, nich t-offline]. War noch einfacher als beim Mac.
    Die GUI ist ja mittlerweile richtig klasse.
    Konquerer ist etwas schneller als Firefox auf Win2k.

    Da ich ja bei der "Musik mit Linux"-Geschichte so früh wie möglich dabei sein möchte, suche ich eine DAU-freundliche, aber möglichst schlanke Distri. Also all die Entwicklertools brauch ich nicht. Die DOSe nutze ich im Grunde nur noch zum Surfen und MP3 hören/hochladen.
    Da der Sequencer ja beim SuSE-Packerl bei war, ist meine Entscheidung wohl gefallen.

    Cool - ich werd gezz zum Freak! :floet:
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    every OS sucks from the... :floet:

    every OS sucks from the... :floet:
     
  24. [quote:c5d34721eb=*Acidmoon*]
    Was soll ich sagen? *Vielen D


    :gott:
    oki... you can say you to me... :mrgreen:



    *hust*

    @all:

    die ganzen knoppix/kanotix-distris halt ich nicht unbedingt für musics geeignet - da etwas an der config zu ändern ist zu friemelig... einige kleine bugs sind da auch enthalten, die einem n00b das leben schwer machen.

    nimm die ganz normale(!) suse92 aus dem link oben - aber nicht die personal-edition der 91/92 - da gibts einige friemeleien mit dem upgrade, die nicht einsteigertauglich sind

    hast du mehrere rechner ? mit netzwerk
    evtl einen, auf dem zb mit knoppix ein ftpserver läuft?

    dann saug dir wie oben angegeben die sources - pack sie am besten auf eine extra platte, die du unter linux mit ext2 formatierst.
    mounte die als ftp-rootverzeichnis oder richte das als link ein und sauge erstmal was das zeusch hält.
    behalte dabei die ordnerstruktur wie vorgegeben bei.
    immer wenn du dann päter irgendwas nachinstallierst, egal ob local oder via lan, ist dieses archiv dann gottes wort ;-)
    in 1-2 tagen reden wir dann weiter ;-)

    wenn du nur einen einzigen windozer hast:
    richte dir eine extra platte mit fat32 ein und speicher das dort.
    in 1-2 tagen reden wir dann weiter ;-)

    die cd/dvd-iso:
    den download des dvd-iso kannst du dir erstmal schenken,
    da du ja das standard-installationsverzeichnis (mit total_recall :) )saugst
    das boot-iso brauchst du - und das kannst du dann schon mal brennen - weist du wie man ein iso brennt ?
    nicht die iso-datei einfach brennen - es müsste einen extra menüpunkt im brennprogramm geben - damit wird dann eine bootfähige cd gebrannt
    unter knoppix kannst du idr eine iso anklicken und das brennprog (K3b) startet dann automatisch mit diesem projekt. nero hat zb auch einen eintrag für iso..
    aber vielleicht kannst du das ja...

    wichtig ist vorweg auch noch folgendes: startet das knoppix bei dir normal oder musst du irgendwelche bootoptionen angeben ?
    die solltest du dir dann evtl merken, wenn du suse installierst.....

    doch- zum teil brauchst du davon einiges: aber das kommt erst später dran, wenn diverse zusätzliche sachen eingerichtet werden wollen - da müssen etliche libs nachinstalliert werden. ist aber kein grosses ding, das geht via yast/rpm automatisch

    platzbedarf: am besten 2 platten
    für das eigentliche linux 20-30 gb ... dann eine swap-partition etwa 1 gb (da streiten die experten über die grösse ;-) faustregel: so gross wie der ram) - der rest dann nach eigenem gusto
    ich würde das komplett mit ext2/ext3 formatieren, jeweis als primäre partition
    die 2. platte in 2-4 primäre partitionen einteilen ebenfalls mit ext2/ext3 formatieren. das ist dann gottes reich- das archiv.

    2 platten sind die bessere lösung, falls du irgendwann mal umbaust. du hast dadurch weniger stress und es ist sicherer....
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich hab zwar mehrere Kisten, aber die sind nich vernetzt.
    A


    ich hab zwar mehrere Kisten, aber die sind nich vernetzt.
    Aber das macht nix. Ich muss ohnehin erstmal eine Pladde freimachen.
    D.h. ~80GiG Damples und Musik rösten [und das ohne DVD-Toaster].
    Bin an überlegen, mir so 'ne USB-Pladde zu holen.

    Aber ersma bin ich noch Schnüffelkunde! :gay:

    Gimp2.2 is allerdings recht nett geworden.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    [quote:fd57c1f49b=*Moogulator*]every OS sucks from the... :f

    Du sagst es!
    Und Soundkarchten von Creative! :mad:

    Aber wie heißt es so schön => "Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben!" <img src="{SMILIES_PATH}/amen.gif" alt=":amen:" title="Der "normale" Glaube.." />
     
  27. [quote:fe4a96df1e=*Acidmoon*]
    Bin an


    beim ollen conrad in mainz hab ich mir letztens 2 usb_to_ide adapter zum anstecken geholt.... (stück 19ebbes)
    das sind so typische goodies, die *mann* in der schublade bunkert:
    linke ecke die platten.... rechte ecke die interfaces

    was du in der schubladenmitte bunkern tust., ist latürnich dein bier :mrgreen:
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    :mad:

    Ich hatte gerade mein Coming Out:
    Mein erster *Bl


    :mad:

    Ich hatte gerade mein Coming Out:
    Mein erster "Bluescreen" mit Knoppers :gay:

    Beim Versuch, die elende Creative zum klingen zu bringen, war plötzlich Eiszeit. :konzert:
    Also Reboot - unnu bootet er nimmer von der CD...

    Naja, aber Gimp war echt echt klasse

    Allerdings muss ich sagen, dass die schwule Audigy unter 2k auch nie wirklich lief. Werd moin mal die alte Soundpflaster einbauen und es damit versuchen.
     
  29. [quote:79c40e9b2c=*Acidmoon*]
    Beim Versuch, die elende Crea


    :shock: ooouuuupst :?:
    saft kurz aus und wieder an :?:


    hab noch eine alte sb-live.... machte no prbs
    funzt alsa_init und alsamixergui btw alsamixer von ner rootkonsole ?

    was evtl probs macht: wenn die soundkarte im dem busmasterslot sitzt
    - idR der slot neben der AGP oder der am entgegengesetzten ende
     

Diese Seite empfehlen