Listing - An was baut ihr denn so?

THOGRE

THOGRE

|||||
Da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, mein Stompboxadapter funktioniert nicht, der IC wird warm...sehr warm..... ABER

Mein Weihnachtsgeschenk konnte ich heute fertigstellen, meine Taydabestellung ist nämlich angekommen, also kann ich auch ENDLICh meine Midi Thru Box fertig machen und danach endlich beide Volcas per Beatstep steuern/sequenzizizirisieren :)

Hier aber mein Weihnachtsgeschenk
1613828884540.png1613828899403.png1613828915542.pngDie zwei größeren Kratzer sind, denk ich mal beim Versand entstanden. Is mir aber ziemlich wurscht, für mich reicht das so ! Noch ca. 5 Module und dann sind meine beiden Reihen voll. Ab dann bau ich im KOSMO Format weiter. Mich nervt Eurorack gewaltig, jedesmal um nen Millimeter feilschen, damit das Poti noch aufs Panel passtund dann kleine fummelige Potikappen. DasNächste wird KOSMO und fühlt sich dann auch so an, wie sich das gehört, nämlich wie in nem Raumschiff !
 
Zuletzt bearbeitet:
LED-man

LED-man

.
So auch mal wieder ..
Paar Buchla 208P und 208R gebaut für mich.
Eigener Arp1601 clone (habe noch paar Kits über, falls jemand bauen will)
Ansonsten noch einen Progue Prototypen gebaut (komplett SMD) gibts bald als diy version von jsisynth)
 

Anhänge

  • B22AD768-6778-42D6-9A6F-005816FF1E06.jpeg
    B22AD768-6778-42D6-9A6F-005816FF1E06.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 20
  • FCA38C8A-E15B-41FA-8888-1FF7E3290D66.jpeg
    FCA38C8A-E15B-41FA-8888-1FF7E3290D66.jpeg
    544 KB · Aufrufe: 19
  • 3FEBAEB6-F7F0-45FC-AC48-D004C6A805F8.jpeg
    3FEBAEB6-F7F0-45FC-AC48-D004C6A805F8.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 17
  • 1CE37433-B81A-43F3-9037-E76FDA7F00D8.jpeg
    1CE37433-B81A-43F3-9037-E76FDA7F00D8.jpeg
    410,7 KB · Aufrufe: 16
  • 3342BCB7-6343-4AED-B15E-ECCDE2E91468.jpeg
    3342BCB7-6343-4AED-B15E-ECCDE2E91468.jpeg
    385,6 KB · Aufrufe: 17
  • 18C05CF9-FBF1-4C93-A2BA-CE3881DAD123.jpeg
    18C05CF9-FBF1-4C93-A2BA-CE3881DAD123.jpeg
    484,1 KB · Aufrufe: 15
GuywithBass

GuywithBass

Synthesizer Azubi
Nicht ganz so spektakulär, aber die Arbeit erleichtern, habe ich mir schnell
(sehr langwierig weil verschiedene Systeme kombiniert und nicht exakt passen, 10 Mal alles neu zusammen gebaut o.O :toetensen::schaem:)

einen TE84 Eurorackrahmen mit zwei Holzseitenteile zusammen gebaut.

Ein Vorhandenes Netzteil macht den Rahmen zu einem mobilen (zwischen Synthesizerecke und Löt-/Werktisch) Zuhause für Module, die neu (gebaut oder gekauft) und noch nicht integriert sind.


IMG_9587.JPGIMG_9588.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Bodo

Bodo

Gnabbldiwörz!
Na deshalb hab ich das doch dazu geschrieben, du Pfeife :selfhammer: 😁!

Mir gings nicht so sehr um ein schlecht vom Nachbarbuchstaben abgetrenntes I, sondern generell um das ineinander laufende Schriftbild ;-).

Nachm exportieren passiert das oft, is echt seltsam, ich kann so gut wie nur diese Schrift nehmen, weil die Anderen alle so scheiße aussehen.

Verlaufen die Buchstaben beim Probe-/Bohrschablonenausdruck auf "normalem" Papier auch so arg?

Ansonsten mal mit Schriftattributen (Laufweite/Spationierung, Liniendicke etc.) rumprobieren, sofern das verwendete Programm das bietet.
Ich mach, bevor ich das auf Klebefolie drucke, immer erstmal einen Ausdruck auf Papier - erstens zum Korrekturlesen (kann ich auf Papier erheblich besser als am Monitor und weiß, dass es vielen Leuten so geht) und zweitens kann der dann direkt als Bohrschablone genutzt werden.

Die Ausdruckqualität unterscheidet sich bei mir nicht merklich zwischen Paiper und Klebefolie, so dass ich verlaufende Linien, zu enge Spationierung, "falschen" Font etc. direkt auf dem Papier sehen würde und korrigieren könnte, bevor ich dann die Folie bedrucke.
 
Bodo

Bodo

Gnabbldiwörz!
Nachm exportieren passiert das oft,

Nochmal ich.

Woraus exportierst Du (hatteste vermutlich schon mal geschrieben, hab ich aber gerade nicht mehr parat)? Schaeffer Frontplattendesigner?

Mit dem hab ich mich seinerzeit auch beim Umwandeln in für mich druckbare Dateien (war beim Oakley SRE330) schwergetan - was vermutlich daran liegt, dass dieses Programm dafür (= selbst ausgedruckte Folien) halt einfach nicht gedacht ist. Ich würde es inzwischen nur noch nutzen, wenn ich dann auch die Panels bei Schaeffer fertigen lassen würde.

Damit das nicht falsch rüberkommt - das ist keine Kritik an diesem Programm als solchem. Es ist nur nicht für diesen Zweck ausgelegt - ebenso, wie mein Ford Fiesta z.B. nicht für die Beförderung von 15 Tonnen Bauschutt in einer Fuhre ausgelegt ist. Macht das Auto nicht besser oder schlechter, es ist halt einfach nicht sein vorgesehener Einsatzzweck.

Ich entwerfe die Layouts seitdem ausschließlich in Scribus (Freeware), mit ein bisschen Einarbeitung geht das prima und kann alles, was ich brauche.
 
THOGRE

THOGRE

|||||
Verlaufen die Buchstaben beim Probe-/Bohrschablonenausdruck auf "normalem" Papier auch so arg?
Nope, wenn ich sie mit Schaeffer ausdrucke ist auch alles prima, aber ich muss mehrere Layouts auf eine Folie drucken und Schaeffer machts immer in die Mitte....
Woraus exportierst Du (hatteste vermutlich schon mal geschrieben, hab ich aber gerade nicht mehr parat)? Schaeffer Frontplattendesigner?
Richtig, aus Schaeffer nach Scribus, oder nach Inkscape. Wenn ichs im Schaeffer ausdrucke, läuft auch nix inenander, dort kann ich auch verschiedene Schriftarten nutzen, nutze ich eine andere als Asiatisch 0,2mm, läuft alles zu einer Pampe zusammen.
Damit das nicht falsch rüberkommt - das ist keine Kritik an diesem Programm als solchem. Es ist nur nicht für diesen Zweck ausgelegt - ebenso, wie mein Ford Fiesta z.B. nicht für die Beförderung von 15 Tonnen Bauschutt in einer Fuhre ausgelegt ist. Macht das Auto nicht besser oder schlechter, es ist halt einfach nicht sein vorgesehener Einsatzzweck.
Zum Bohrschablonen machen isses super find ich, aber zum Panels hübsch machen eben nicht.
Ich entwerfe die Layouts seitdem ausschließlich in Scribus (Freeware), mit ein bisschen Einarbeitung geht das prima und kann alles, was ich brauche.
Kann man bei Scribus den Nullpunkt auch so wie beim Frontplatten Designer verschieben, wenn ich rausfinden würde wie das geht, wäre ich glücklich und könnt den FPD auch hinter mir lassen !
 
Bodo

Bodo

Gnabbldiwörz!
Nope, wenn ich sie mit Schaeffer ausdrucke ist auch alles prima, aber ich muss mehrere Layouts auf eine Folie drucken und Schaeffer machts immer in die Mitte....

Huh? Kann man das nicht vorher zu einem Layout zusammenfassen?

Kann man bei Scribus den Nullpunkt auch so wie beim Frontplatten Designer verschieben, wenn ich rausfinden würde wie das geht, wäre ich glücklich und könnt den FPD auch hinter mir lassen !

Weiß ich gar nicht, hab das noch nie benötigt und deswegen auch gar nicht nachgesehen. Bei mir ist der Nullpunkt die obere linke Ecke, den Rest positioniere ich anhand dessen (Bezugspunkt der einzelnen Layoutelemente dann mittig, siehe Bild).

scribus.jpg

(Quelle für das Originalbild; ich hab nur den roten Pfeil reingemalt: https://wiki.scribus.net/canvas/Arbeiten_mit_Bildrahmen)

War wirklich noch nie in der Situation, dass ich den Nullpunkt lieber woanders gehabt hätte.
 
THOGRE

THOGRE

|||||
Midi Thru Box nummer Eins im kompletten DIY Gehäuse, Buchsen sind noch nicht fest, ein/aus Schalter fehlt auch noch und USB Buchse muss noch befestigt werden. Aber das alte Lappinetzteilgehäuse hat was find ich. Für die zweite Version hab ich ein Gehäuse gekauft, bei Tayda für 3.90€ super Teil. Die bau ich dann die Tage mal.

1614026898878.png1614026920708.png
 
humax5600

humax5600

||||
tayda.jpg

Meine letzte Bestellung sah so aus . Keine Zoll-Gebühren fällig . Lieferzeit ca. 12 Tage .
 
GuywithBass

GuywithBass

Synthesizer Azubi
Kannst du mir bitte verraten wieviel man bei Tayda Versandkosten bezahlt? Finde partout keine Infos dazu.

beim Checkout kann der Versandweg ausgewählt, welcher die Versandkosten beeinflusst.

Auch die Bestellmenge Beeinflusst die Versandkosten.

von Wenigen USD bis zu teuren Expressversand.

---------------------

WIE 12 Tage, ich muss IMMER mindestens 5 Wochen einrechnen nach Kassel 😳 😳 😳
Tayda gibt für den billigen Versand ca. 2 bis 3 Wochen an.

Meine Letzte Lieferung habe ich am 10.02.2021 bestellt und ist gestern nach 13 Kalendertagen vom Postboten mir in die Hand gedrückt worden.
 
GuywithBass

GuywithBass

Synthesizer Azubi
Keine Zoll-Gebühren fällig

Die Zoll gebühren orientieren sich an der Deklaration auf der Sendung.

Es gibt zurzeit zwei Grenzen, hinsichtlich Null-Zusätzlicher-Kosten.

Einmal Bagetellgrenze von 22 Euro Gesamtwert und eine Grenze, die zur Niederschlagung der Zahlung von Mehrwertsteuern (19%) führt, wenn diese 5,- Euro nicht übersteigt.

D.H. praktisch ohne Gebühren sind dann Lieferungen (inkl. Versandkosten!!!!!) deren 19% nicht 5,- Euro übersteigen. 100*5/19= 26,32 Euro (Wertgrenze)

Hinweis 1: TAYDA gibt in USD und nicht in Euro an
Hinweis 2: Auf meinen Lieferungen stehen oft Werte von ca. 10 USD drauf, egal was ich bestelle (Meist bis 30 USD).


Weiteres siehe hier:

 
Zuletzt bearbeitet:
GuywithBass

GuywithBass

Synthesizer Azubi
Hurra, ich habe das erste vollständig selbst konzipierte und zusammen gebaute Eurorack Modul endlich fertig.

Es ist sicherlich noch recht einfach Im Aufbau, auch wenn die Zahl Sechs den Aufwand aufbläst.

Ich habe munter Anleihen bei anderen hinsichtlich des Schaltplanes gemacht, diese dann aber nach meinen Wünschen zusammen gefügt.

Es ist ein HexOszi + Mixer geworden, der mich dann doch 5 Wochen über beschäftigt hat. Da ich meist nur am Wochenende dazu die Muße habe, zieht es sich oft lang hin bevor was fertig ist,

insbesondere wenn Fehler nicht gleich gefunden werden und meine Lern-Kurve immer noch recht steil ist.


IMG_9594.JPG

jede Reihe von Links: Poti (Pitch) , Dose (HardSync in), Dose (Oszi Out) normalisiert auf Dose (Mix-In) und Poti (Gain), die einsame Dose außerhalb der Reihe ist der Main-Out.

IMG_9592.JPG

Das Herz bildet ein HEX-Schmidttrigger CD40106 mit TL072 und TL074 zum Buffern. Mit einem 1µF Mehrschicht Keko und einem liniaren 100K Poti bewirkt die Rückkopplung eine Frequenzbandbriet von ca 15 Hz bis hin zu ca. 5,5kHz bevor das rechteck vollständig zu einem Dreieck wird. Bei ca. 7,5 bis 9kHz ist dann Schluss

IMG_9591.JPG

Über ein Drahtverhau und einem Friedhof für Mini-Klinken-Dosen gehen die Signale

IMG_9589.JPG

in einen einfachen Mixer mit einem TL072 als Verstärkereinheit und von dort zum Main out.
 
Braunsen84

Braunsen84

|||||
Ich hatte vor einiger Zeit mal einige Midibox PCBs günstig bei Kleinanzeigen geschossen und bin jetzt endlich mal dazu gekommen, das Core PCB, MIDI I/O und DIN I/O zu bauen. Das STM32F4 Board ist auch eingetroffen. Weiß noch gar nicht, was ich damit mache, hab einfach erstmal gebaut 😅🙈

C6226A19-544B-4F1C-8B15-DE9B842CEA4E.jpeg
 
THOGRE

THOGRE

|||||
Sehr cool, ich hab vorhin bei Ebay gestöbert und bin dort auch auf PCBs dafür gestoßen und dachte mir noch "coole Sache"
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

|||||
Da arbeite ich wieder dran. Vor ca 6 Jahren habe ich aufgehört, weil keine Zeit. Nun sitze ich stundenlang davor um mir zu überlegen wie es fertig gemacht werden kann.

Auralesque 2. Ich weiss nicht mehr warum ich so was gigantisches angefangen habe. Es ist in allem völlig übertrieben und nun will ich es fertigmachen. >1000 Stunden aind schon drin, ich glaube ein paar hundert reichen locker aus um es fertig zu machen.

Es ist ein Multi-VCO /Multi-VCF (ca 6 VCFs) /Multi-Modulator/Multi FX Vektor- Synth der Modular und Festverdrahtet kombiniert. Alle Modulationen werden über Schalter zugewiesen, die meisten Modulationen kann man mit einem VCA bearbeiten, einem Lag und umdrehen. Es sind pro Ziel bis zu 10 Quellen möglich und nur via Schalter.

Die FX Module werden mit einem 5x5 Matrixmixer angesteuert. Aus heutiger Sicht ist das das Spannendste daran.


IMG_20210129_010603.jpg
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

|||||
Auf diesem Foto hat es keine Module:). Nur hinter der grossen Frontplatte. Man sieht die VCO und weitere Quellen - Wählschalter in den Ecken des Joysticks. Diese wählen nicht nur Quellen aus die gemischt werden via 4 VCAs sondern - und das ist das coole - gleichzeitig auch die Quellen für die diversen Folder/Multiplier und Ringmod. Dazu wurden die Inputs und Outputs so verteil, dass passende Quellen zu den Outputs sich möglichst auf der anderen Seite des Joysticks befinden. So wird der künstlerische Unfall extrem gefördert aber auch mittels den Vektor-VCAs gleichzeitig die Inputamplitude für die Mulitplier/Folder gesteuert. Das spart ein paar VCAs, erhöt die Audioqualität etwas (nur ein VCA im Signalfluss vor dem Mixer) und es wird "etwas" chaotischer und - vielleicht - musikalischer, bzw macht massiv mehr Spass.
 
GuywithBass

GuywithBass

Synthesizer Azubi
Ein kleines Drummodul bei dem ich nur PCB und Panel gekauft habe, habe ich heute vollständig aufgebaut. Bis auf dem BC108B waren es alles gängige Bauteile (die Potis mal ausgenommen) und fand ich im Bestand.

Und das schönste ist, es funktioniert auf Anhieb.

IMG_9616.JPG

(ob ich die Knöpfe so lasse ist noch offen)


IMG_9614.JPG IMG_9612.JPG
 
Kristallprinz

Kristallprinz

...
Meine bescheidenen Bastelfähigkeiten resultieren nur aus der Faulheit heraus mich ständig für die Trampelkisten bücken zu müssen .
Also ein Brett aus dem Baumarkt mit 2 Rohrschellen an den Keyboardständer geschraubt , ein paar Winkel drann und schon habe ich alle Bodentreter schön auf Sichthöhe ... ich finde das für mein kleines Heimstudio günstig und praktisch .
Es ist zwar verglichen mit 99,9 % der Arbeiten hier eher Anfängerzeug aber erleichtert mir die Bedienung...
 

Anhänge

  • 20210306_232312.jpg
    20210306_232312.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 18
  • 20210306_232338.jpg
    20210306_232338.jpg
    3,9 MB · Aufrufe: 17
  • 20210306_232413.jpg
    20210306_232413.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 18
  • 20210306_232429.jpg
    20210306_232429.jpg
    3,8 MB · Aufrufe: 17
analogmonster

analogmonster

...
Meine bescheidenen Bastelfähigkeiten resultieren nur aus der Faulheit heraus mich ständig für die Trampelkisten bücken zu müssen .
Also ein Brett aus dem Baumarkt mit 2 Rohrschellen an den Keyboardständer geschraubt , ein paar Winkel drann und schon habe ich alle Bodentreter schön auf Sichthöhe ... ich finde das für mein kleines Heimstudio günstig und praktisch .
Es ist zwar verglichen mit 99,9 % der Arbeiten hier eher Anfängerzeug aber erleichtert mir die Bedienung...
Definitiv eine gute Idee und wäre definitiv auch meine Lösung 😁
 
THOGRE

THOGRE

|||||
Das drumbs issn gutes Teil !! Und dazu noch günstig und man braucht nicht wirklich außergewöhnliche Bauteile.
Es ist ein Multi-VCO /Multi-VCF (ca 6 VCFs) /Multi-Modulator/Multi FX Vektor- Synth der Modular und Festverdrahtet kombiniert. Alle Modulationen werden über Schalter zugewiesen, die meisten Modulationen kann man mit einem VCA bearbeiten, einem Lag und umdrehen. Es sind pro Ziel bis zu 10 Quellen möglich und nur via Schalter.
Da bekomm ich schon nen angenehm Halbsteifen nur vom Lesen :)
 
humax5600

humax5600

||||
Hast du das PCB/Panel in 2021 bestellt und kam da noch Zoll (Gebühren ) drauf ?
 

Similar threads

 


News

Oben