Live ignoriert Controllerdaten

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von x-deio, 19. Dezember 2007.

  1. x-deio

    x-deio -

    Hallo,

    mit einem externen Stepsequenzer erzeugte MIDI-Noten nehme ich in Live auf.
    Diese MIDI-Daten werden nur leider nicht exakt wiedergegeben.
    Dabei handelt es sich um den Controller 64 (Hold-Pedal).

    Wenn ich nun mit Live die aufgenommene MIDI-Sequenz abspiele, dann kommt da eine völlig andere Rythmikstruktur raus ???

    Also dieses programm ärgert mich ständig.
    nie kommt das raus was man eingegeben hat !!!

    Vielen Dank für Tipps und Hilfe
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    vielleicht quantisierung in live auschalten?
     
  3. x-deio

    x-deio -

    habe ich mal ausprobiert. das hilft auch nicht.
    wenn ich in logic aufnehme, dann werden exakt die notenwerte und velocity so wiedergegeben.
    also irgendwie muss das an live liegen. mit midi nehmen die es wohl nicht so genau. :twisted:

    auch die clock von live muss man erst mal kalibrieren.

    allerdings habe ich des öfteren schon gehört es läge an dem midi-interface (unitor 8 von emagic). ???
     
  4. re

    Wird der externe Sequenzer von Live geclockt oder umgekehrt? Wenn letzteres, könnte es mit entsprechendem Latenzausgleich der Midiclock funktionieren. Falls Live Master ist, eher nicht, es sei denn, der externe Sequenzer erlaubt ein negatives Delay.

    Grund: die an Live gesendeten Mididaten kommen nicht samplesynchron an, sondern immer mit leichtem Delay - bei Midi normal. Abhilfe: den Startpunkt des aufgenommenen Miditracks um den Versatz entsprechend nach hinten versetzen. Umständlich, aber imo die einzige Lösung.
     
  5. x-deio

    x-deio -

    Re: re

    vielen Dank.
    ja, live ist master.
    schade das ist ja wirklich umständlich.

    dann muss es aber wirklich an live liegen oder dem midi-interface. das is ja noch vom alten emagic. denn logic gibt das alles genau wieder.
     
  6. re

    mir ist trotzdem nicht ganz klar, wie logic das handelt...

    ich hab z.b. das problem beim triggern von audiotracks in live durch meine mpc. wenn ich die tracks im toggle-mode aufnehme und wiedergebe, werden sie absolut taktsynchron abgespielt. wenn die mpc sie auf der "1" triggert (clipquantisierung=none), ist das timing futsch.

    latenzkompensation hilft da nicht, da live ja nicht "weiß", wann der note-on-befehl vom sequenzer kommt und diesen demzufolge auch nicht nach vorne verzögern kann. nehme an, daß genau das auch dein problem bei midi ist, insbesondere bei timingrelevanten controllerdaten wie hold.
     
  7. x-deio

    x-deio -

    o mann. das kommt ja auch noch auf mich zu. mit der globalen quantisierung und der auf der clip ebene. so weit bin ich ja noch nicht. hab live erst neu. aber solche sachen kann man ja mit logic nicht machen.

    habe nur mal gelesen das das midi interface und logic so aufeinander abgestimmt sind.
    ich kann z.b. die quantisierung in logic ausschalten während es die midi sequenz vom stepsequenzer aufnimmt.
    kommt trotzdem alles punktgenau.
    logic ist master und die clock ist auch sehr gut.

    gerade solche feinen akzentuierungen z.b. fürs filter (pro note) beim synth, machen ja eine spur viel lebendiger.
    so undynamische sachen sind ja zu langweilig.
    und das kommt in logic absoulut timinggenau rüber.
    in live wird manches einfach ignoriert oder kommt irgendwas neues noch dazu !
    dann muss ich die clock nach vorne ziehen und dann die spur während der aufnahme auch noch quantisieren !!!

    also das stört mich wirklich.
    ich hatte mir live eigentlich so eher zum produzieren für elektronische musik vorgestellt. da dürfte midi eigentlich kein thema sein.

    nun bleibt mir erst mal der umweg:
    -alles midimässige in logic machen
    -die spuren dann als audio aufnehmen
    -audio dateien in live reinziehen und dort die tracks arrangieren.

    und genau deshalb habe ich mir live geholt - nur zum arrangieren, weil das irgendwie besser ist oder intuitiver.

    aber vielen dank nochmal für eure überlegungen.
     

Diese Seite empfehlen