macOS "Catalina" - Update

Ich bin, was Apple betrifft, ja immer zweigeteilter Meinung. Auf der einen Seite finde ich die Konsequenz, mit der sie alte Zöpfe abschneiden und konsequent auf aktuelle Technik und Software setzen, bemerkenswert und mehr oder weniger auch vorbildhaft. Auf der anderen Seite ist genau das ein Problem, weil eben nicht alle Dritthersteller so schnell mitziehen können oder möchten und das dann wieder zum Nachteil für die Nutzer werden kann.
 
Den Kernel Extensions geht es jetzt endgültig an den Kragen. Stattdessen gibt es etwas das "System Extenions" heißt:


Naja egal, mein altes M-Audio MIDI-Interface hatte ich schon vor 1 Jahr ausgetauscht (das brauchte noch einen einen eigenen Treiber mit Kernel Extension).
 
Zuletzt bearbeitet:

Amds

(-_ -)
Viele Treiber für Audiohardware benötigten bisher Kernel Extensions. Jetzt wird sich zeigen, was der Support der jeweiligen Hersteller wert ist. Haben diese nochmal Lust, Treiber für bestehende Hardware anzupassen oder machen sie das nur noch für neue Produkte?
ok, heisst also entweder keine updates mehr machen oder was neues kaufen oder?
 
Das mit der Ablösung der Kernel Extensions durch System Extensions ist schon eine gute Sache. System Extensions bzw. Driver Extensions laufen im "userspace" und können somit bei Problemen, im Gegensatz zu Kernel-Extensions, nicht gleich das ganze System mit runterziehen.

Laut Apple ist Catalina die letzte Version, die Kexts ohne Kompromisse vollständig unterstützt. (Was auch immer das heißt...)

Hoffen wir also mal darauf, dass die Geräte-Hersteller frühzeitig ihre Hausaufgaben machen. Da wird aber bestimmt wieder, wie bei der 64Bit-Umstellung, das ein oder andere Gerät dann Elektroschrott... Auch daran sollte man Hersteller zukünftig messen.
 
Es gibt ein neues OSX? ;-)

Welche UAD Version hast du denn installiert? Denn hier die 9.11 ist sogar "notariell beglaubigt" .. denke nicht das die demnächst rausfliegen würde
OK, um konkret zu sein, Catalina Version 10.15.4 und UAD Version 9.11.0 11-06-2019 build 65969.
Nach Update bekommt man EINMALIG! die Fehlermeldung wie aus o.g. Artikel:

Zum Thema KEXTs

Leider kann ich es nicht mehr reproduzieren, da es wohl nur nach dem ersten Start des neuen Catlinas angezeigt wird.
 
mmh was das wohl wieder ist
Works as designed ;-)

Laut Apples Supportdokument (https://support.apple.com/de-de/HT210999) kommt die Meldung wohl jetzt in regelmäßigen Abständen: "...Bis der Umstieg abgeschlossen ist, zeigt dein Mac eine Meldung an, wenn eine veraltete Systemerweiterung zum ersten Mal geladen wird, und erneut in regelmäßigen Abständen, während die Erweiterung weiterhin verwendet wird."

Welche UAD Version hast du denn installiert? Denn hier die 9.11 ist sogar "notariell beglaubigt" .. denke nicht das die demnächst rausfliegen würde
Demnächst wohl noch nicht, aber definitiv mit 10.16, also vermutlich Oktober 2020.
 
Zuletzt bearbeitet:

verstaerker

|||||||||||||
Works as designed ;-)

Laut Apples Supportdokument (https://support.apple.com/de-de/HT210999) kommt die Meldung wohl jetzt in regelmäßigen Abständen: "...Bis der Umstieg abgeschlossen ist, zeigt dein Mac eine Meldung an, wenn eine veraltete Systemerweiterung zum ersten Mal geladen wird, und erneut in regelmäßigen Abständen, während die Erweiterung weiterhin verwendet wird."


Demnächst wohl noch nicht, aber definitiv mit 10.16, also vermutlich Oktober 2020.
na das kann ja heiter werden :)
da geht dann nix mehr
 

devilfish

alles kann, nix muss..
Man muss dieses Update ja nicht zwangsläufig machen.. ich werd die nächsten 4-6 Jahre überhaupt keine Updates machen.. Problem gelöst ;-)
 
Sooooo, nun kann ES wieder weitergehen. Des Hybridmusikers (Soft- und Hardware) Können wurde erfolgreich auf die Probe gestellt. Mein MacMini ist seit Montag da. Der Thunderbolt 1 auf 2 + Thunderbolt 2 auf Firewire Adapter ist heute morgen gekommen. Motu UltrarliteHybrid mk3 + 896mk3 angeschlossen (mit Firewire vom 896 zum UltraLite): läuft. Traktor Pro2 auf Pro3 Update. Ableton 9Suite auf 10 Update. Maschine Mk3 Controller ist gestern gekommen. UND: Mit Workaraound laufen nun beide Traktor Kontrol X1Mk1 Controller. D.h. mit 2 kostenpflichtigen Updates und 1 aktuellen Controller bin ich nun wieder (einigermaßen) aktuell "inthebox" am Start. Alles kein Thema? Nun: NI gibt bekannt, dass X1 Mk1 und Maschine Mk1 nicht mehr unter Catalina "laufen". Ein bisschen nachforschen hilft dann aber. Wahrscheinlich hätte ich auch die Maschine Mk1 wieder an den Start gebracht. Aber entweder ich schenke sie meinem Sohn (mit der neuen Lizenz), oder (wenn der verzichtet), motte sie erstmal ein. Man weiss ja nie?
Schön ist auf jeden Fall, dass (wie bisher) alle Audiointerfaces im Hauptgerät gebündelt werden. Bisher ist mir der Umstieg von 10.6 auf 10.15 also gut gelungen. Nachdem mein MacPro vor 2 Monaten seinen Geist aufgab kann ich nun also wieder loslegen. Und ehrlich: 16 Einzelspuren vom Mischpult in Ableton Routen und von Maschine (als Host für Sortwareinstrumente) auch auf einzelne Spuren in Ableton Routen ist schon cremig und habe ich sehr vermisst.
 
Mit APC 40 Controller halt ich das aus. 🎹 Ja, ist erst mal Arbeit ein Template zu machen. Und ja: immer eine Klickerei. Aber ich hab dann alle Hardwarespuren (direct out vom Soundcraft mixer) aufgenommen und hab dann alle Vorteile der Softwarebearbeitung. Wenn die Hihat mal zu laut ist. Die Idee schnell mit Hardware (MPC + BeatstepPro, Synthsizer) programmieren. Und dann speichern. Schließlich in Ableton alle Spuren gleichzeitig in sync aufnehmen. Dann inthebox mischen+arrangieren - mit Softwareinstrumenten würzen+abrunden - ... . :fawk: Ist halt so über die Jahre entstanden. Geht vielleicht einfacher. Ohne Hardwaresynthies und Drummies. Solange es mich nicht Modular zwickt: auch gut.
Zum Topic zurück: Heute wurde 10.15.4 installiert. Alles ist noch so wie es sollte. Jetzt esse ich erst mal nen Apfel.:opa:
:pcsuxx:Solange der Apfel noch so rollt ist es für mich ok. Stabiles System ohne Timing/Sync Stress ist für mich das Wichtigste.
 

Crossinger

Dilettant™
Mal ne andere Frage: Offenbar hatte hier niemand Stress mit dem 10.15.4.1 Zusatzupdate?

Für meinen Geschmack gab es da dieses Mal zu viele Meldungen über komplett abgeschossene Systeme (offenbar im Zusammenhang mit dem darin enthaltenen Firmware Update für den T2) so dass ich meinem MacBook bisher die Installation verweigere. [„Abgeschossen“ heißt, dass der Mac anschließend angeblich ein Fall für den Reparaturservice war]

Aber das Problem scheint dann ja doch nicht so verbreitet zu sein.
 
Ich mixe noch im Mixer. Jeder Track will ja eine andere Dynamik. Aber erst nach ein paar mal anhören stelle ich dann fest, dass mich was nervt, oder zu laut, oder wasauchimmer. Ist halt dann praktischer, für mich, wenn es - quasi - Audio vorliegt. Es gibt ja den Tipp (war es Marcel dettmann?) den Track/Loop erst mal laufen zu lassen. Wenn er nach Stunden nicht nervt:eek:k. Auch nach ein paar Tagen hört sich vieles für mich ganz anders an. Vor Allem bin ich überhaupt nicht der stundenlang an einem sound Schrauben Mensch. Ist - ohne Ironie - etwas was ich gerne können würde. Will nämlich auch besser werden.
 

verstaerker

|||||||||||||
Ich mixe noch im Mixer. Jeder Track will ja eine andere Dynamik. Aber erst nach ein paar mal anhören stelle ich dann fest, dass mich was nervt, oder zu laut, oder wasauchimmer. Ist halt dann praktischer, für mich, wenn es - quasi - Audio vorliegt. Es gibt ja den Tipp (war es Marcel dettmann?) den Track/Loop erst mal laufen zu lassen. Wenn er nach Stunden nicht nervt:eek:k. Auch nach ein paar Tagen hört sich vieles für mich ganz anders an. Vor Allem bin ich überhaupt nicht der stundenlang an einem sound Schrauben Mensch. Ist - ohne Ironie - etwas was ich gerne können würde. Will nämlich auch besser werden.
aber irre ich mich , die Direct Outs eines Mischpults sind doch meist Perfader und Pre-Eq. Was bringt dir das Mischpult da noch?
 
Du hast recht. Das Mischpult ist nur dafür da, weil der Mac auch mal ausbleibt und ich nur mit Hardware musiziere. So kann ich noch schön handson die Effekte und Frequenzen regeln. Aber ich bin auch sicher, dass wenn ich die Synthesizer alle direkt in die Audiointerfaces verkabeln würde und einen entsprechenden Workaround in Ableton als Template anlegen würde, es mich zu anderen Ergebnissen bringen würde. Ich fantasiere: konzentrierter, ausgefeilter, mehr auf den Punkt, wählerischer. Muss ich direkt mal ausprobieren.
 

verstaerker

|||||||||||||
Du hast recht. Das Mischpult ist nur dafür da, weil der Mac auch mal ausbleibt und ich nur mit Hardware musiziere. So kann ich noch schön handson die Effekte und Frequenzen regeln. Aber ich bin auch sicher, dass wenn ich die Synthesizer alle direkt in die Audiointerfaces verkabeln würde und einen entsprechenden Workaround in Ableton als Template anlegen würde, es mich zu anderen Ergebnissen bringen würde. Ich fantasiere: konzentrierter, ausgefeilter, mehr auf den Punkt, wählerischer. Muss ich direkt mal ausprobieren.
ich hab mich eigentlich nur gefragt wofür das Mischpult da ist indem Fall... ich selbst arbeite am liebsten direkt am analogen Pult und nehm nur ne Summe auf
 


Neueste Beiträge

News

Oben