Maschine Jam + Maschine MK3 oder TORAIZ SP-16

Ray2021

Ray2021

..
Hallo,

mein derzeitiges Setup:

- TORAIZ SP-16
- TORAIZ AS-1
- Novation Peak
- Akai MPK261

Ich bin ein Neueinsteiger und habe noch nicht viel gespielt. Habe die Geräte nur kurz angeschlossen um auf Funktion zu prüfen und ein bisschen experimentiert. Ich ziehe bald in eine größere Wohnung und kann dann erst richtig loslegen. Im Moment lese ich noch viel und versuche herauszufinden ob mein aktuelles Setup das richtige für mich ist. Hauptsächlich möchte ich elektronische Musik (Techno, House, Minimal, evt. Trance) machen. Live möchte ich eigentlich nicht spielen aber vielleicht ab und zu mal so ganz für mich ein bisschen grooven. Ich möchte meine Ideen aber auch in einer DAW umsetzen und auch beenden. Ich betrachte die Maschine Software jetzt einfach mal als Einsteiger DAW.

Ich denke darüber nach meinen TORAIZ SP-16 zu ersetzen. In Frage kommen würde eine Kombi aus Maschine Jam und Maschine MK3. Die Geräte von Akai (MPC Live usw.) hatte ich auch schon im Blick aber da werde ich auf den ersten Blick nicht warm mit.

Nun lese ich im Internet fast überall wie begeistert die Leute von dem TORAIZ SP-16 sind. Vor allem wegen dem Sound. Und auch mir kommt es in YouTube-Videos so vor als hätte der TORAIZ SP-16 im Gegensatz zu anderen Geräten mächtig druck. Er scheint einfach besser zu klingen. Inwieweit das jetzt Einbildung ist und man das tatsächlich anhand von YouTube Videos beurteilen kann, weiß ich nicht. Der TORAIZ SP-16 soll halt einen ziemlich krassen Workflow haben. Mir kommt es aber nicht unbedingt auf den Workflow an. Es kann auch ein BISSCHEN länger dauern um meine Ideen umzusetzen. Mit Maschine hat man halt auch viel mehr Möglichkeiten.

Ich bin hin- und hergerissen und brauche einfach eure Unterstützung. Was würdet ihr an meiner Stelle machen?
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Also ein entscheidender Unterschied ist: Du benötigst für den Maschine Kosmos einen PC neben dran. Die Geräte sind nicht Standalone. Als Einsteiger DAW bin ich mir jetzt nicht sicher ob damit auch längere Recordings möglich sind? Der Workflow ist definitiv ein anderer und sehr mit den Controllern verwoben, wie gut bzw. schlecht das ist muss jeder selbst wissen, ist aber schwer mit ner Demo ;-)
Ich stand damals zwischen der Wahl aus Ableton mit Push oder Maschine, hatte beides da und mich dann für Ableton entschieden, da bin ich mit dem Workflow besser zurecht gekommen. Evtl. gibts Bekannte im Freundeskreis die das eine oder andere besitzen.

Toraiz SP-16 ist ein Sampler und so Druckvoll wie die Samples die man rein lädt ;-)
Der Vorteil des Toraiz ist ein extrem simpler Workflow, wenn man sich ein wenig auskennt ist alles intuitiv anwendbar und genauso als Einsteiger schnell zu lernen. Aktuell ist er zudem sehr günstig zu haben, Einstiegspreis war immerhin mal 1600,-
Die Kiste hat aber auch schnell sehr massive Grenzen, manche davon kann man umgehen, andere nicht.

Da es generell ein Sampler ist lässt sich der Toraiz für vieles nutzen, wäre interessant wofür du ihn angedacht hast.
Als ultimativer ich kann fast alles Sampler sehe ich den Octatrack, hat aber auch eine Steile Lernkurve.
Wenn es nur um Drums geht sind sehr gute Alternativen der Digitakt oder die TR-8s, beide mit ihren eigenen Stärken und Schwächen.
 
Ray2021

Ray2021

..
Also ein entscheidender Unterschied ist: Du benötigst für den Maschine Kosmos einen PC neben dran.
Das wäre absolut kein Problem und mache ich dank des großen Displays sehr gerne. Diese kleinen Displays auf den Geräten sind zwar ganz hilfreich aber ich mag es eher übersichtlich auf einem großen Bildschirm. Standalone spielt bei mir auch keine große Rolle da ich meistens zuhause spielen und produzieren möchte.

Toraiz SP-16 ist ein Sampler und so Druckvoll wie die Samples die man rein lädt
Wie schon geschrieben, bin Neueinsteiger. Kenne mich also mit fast nichts aus :D War der Meinung, dass in den Geräten nochmal ein Soundprozessor oder so steckt der für den Klang verantwortlich ist.

Aktuell ist er zudem sehr günstig zu haben, Einstiegspreis war immerhin mal 1600,-
Habe ich auch gesehen. Ich würde meinen TORAIZ SP-16 also mit ordentlich Verlust verkaufen. Wenn ich von dem Geld aber die Kombi aus Maschine Jam und Maschine MK3 kaufen könnte, wäre mir das egal. Sofern dies die richtige Wahl für mich wäre.

wäre interessant wofür du ihn angedacht hast.
Als ich ihn kaufte war ich noch ahnungsloser als jetzt. Ursprünglich war er dafür gedacht um damit elektronische Musik zu machen. Der Novation Peak kam erst später hinzu.
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Also ich denk dein Vorhaben ist mit dem Toraiz machbar, mit Maschine wäre man da aber sicherlich flexibler. Ich würde dir raten einfach ein paar Tutorials an zu schauen um da ein Gefühl zu bekommen ob das etwas ist was du dir vorstellst, aber der Toraiz ist deutlich leichter zu bedienen.

Mein Liveset besteht aus A4, Octa, TR-8s und ner Effektkiste:
https://www.youtube.com/watch?v=nk7-gvsV9Po
 
Hi-Tech Music

Hi-Tech Music

|||||
Kann man nur die Sound Library von Maschine irgendwo kaufen? Ohne die Hardware.
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Kann man nur die Sound Library von Maschine irgendwo kaufen? Ohne die Hardware.
Jupp:

Braucht dann immer noch die Maschine Software und die gibts wohl nur als Upgrade von mindestens Komplete Select. Plugin funktioniert dann auch problemlos ohne Hardware.
 
Hi-Tech Music

Hi-Tech Music

|||||
Ich brauche also zusätzlich noch die Software dazu? Ich dachte eher daran die Library zu kaufen und in den Digitakt zu laden.
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Man kann die Samples auf diesen Packs raus ziehen, aber in den Demo Pattern sind schon ziemlich viele Effekte drauf, da gibts günstigere Samples ;-)
 
betadecay

betadecay

Dronemaster Flash
Also ein entscheidender Unterschied ist: Du benötigst für den Maschine Kosmos einen PC neben dran. Die Geräte sind nicht Standalone. Als Einsteiger DAW bin ich mir jetzt nicht sicher ob damit auch längere Recordings möglich sind?
Stimmt. Ohne PC geht nicht. Wobei die MK3 mit ihrem bunten Grafikdisplay wohl wesentlich weniger Blicke zum PC nötig macht als die alte MK2. Aber das Ding muss immerhin mindestens in der Nähe stehen.

Ich nehme meine Tracks mittlerweile fast nur noch mit Maschine auf, aber nicht über das Rendern eines komplett fertigen Projektes, sondern einfach über die interne Samplingfunktion (Input vom Masterchannel), die werden quasi live eingespielt. Da sind immerhin 15 Minuten möglich. Länger hab ich bisher nicht probiert.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben