mein neues Digital Piano

hugo.33.im_toaster

|||||||||||
habe ich leider noch nicht gefunden. Für daheim, nur über Kopfhörer gespielt, gute Tastatur.....

Klar, Yamaha P-140 ist schon mal ein heisser Kandidat, aber die Tastatur ist mir zu schwer.
Yamaha P-90 hat seltsame digitale Artifakte mitgesampelt (über Kopfhörer hörbar)
Yamaha P-70 hat eine tolle Tastatur, ist aber sehr spartanisch ausgerüstet.
Kawai ES-4 erzeugt einen zu drahtigen Klang.

Ach Mensch, was habt Ihr denn für welche D-Pianos?
 
A

Anonymous

Guest
Gibt's hier welche mit Digital-Pianos?

Ich weiss von mlaca, dass er nen Yamaha S-90EX hat, aber
das is jat kein Digital-Piano, sondern eher nen Rompler mit
Klaviertastatur.

Wenn ich den Platz hätte, würde ich mir das Ding besorgen,
es geht aber maximal 131 cm Breite.
Daher mein Interesse am Alesis Fusion 8HD, wenn auch die
Tastatur da schlechter ist.

Die Piano-Sounds habe ich da aber gar nicht verglichen,
weil ich die eh nicht benutzen werde.

Ein kleiner Tipp aber noch:
Mit der integrierten Klangerzeugung kann man meistens
den Piano Sound noch nach seinem eigenen Geschmack
formen, z.B. zu drahtiger Klang: Einfach nen bißchen Filter
drauf. :idea:
 
A

Anonymous

Guest
Ich besitze ein Roland FP-1, welches ich auch sehr intensiv bespiele. Es hat aber nur 5 Sounds.. allerdings braucht ein Piano auch nicht mehr. Bis jetzt bin ich zufrieden damit.. Klingt auch schön. Es heisst aber, dass Yamaha in dem Bereich wohl die Nase vorn hat. Keine Ahnung..
 
A

Anonymous

Guest
Wer ist denn dieser Anonymous?

Und warum hat der exakt mein Gear? ;-)
 

EinTon

||||||||||||
sonicwarrior schrieb:
Ein kleiner Tipp aber noch:
Mit der integrierten Klangerzeugung kann man meistens
den Piano Sound noch nach seinem eigenen Geschmack
formen, z.B. zu drahtiger Klang: Einfach nen bißchen Filter
drauf. :idea:

Gefilterter Pianosound klingt aber nicht eben realistisch, auch wenns nur ein 6-db-Filter ist ;-)

Ansonsten soll ja das neue NI-Piano einen recht realistischen Klaviesound haben (wenns denn auch Software sein darf - als Klaviatur kann man dann zB ein Masterkeyboard von Doepfer nehmen).
 
A

Anonymous

Guest
EinTon schrieb:
Gefilterter Pianosound klingt aber nicht eben realistisch, auch wenns nur ein 6-db-Filter ist ;-)
Ich meinte eigentlich keinen Synthi-Filter, sondern nen EQ.

Ist heutzutage ja eigentlich überall drin.
 
...ich benutze ne kombi aus GEM real-piano expanderchen an einem

KK1 masterkeyboard von samick (88-gewichtet). finde das GEM sehr wohlklingend,

bin aber auch gespannt auf das SRX pianoboard, noch nicht eingebaut in 909.

ich weiss nicht, ob du mit der gesplitteten anwort was anfangen kannst,
auf alle fälle mal schöne grüße,

guido
 

martyn

|||||||
ich spiele ein korg sp200. die tastatur ist allerliebst, der klang ok aber nicht überragend. wobei die epiano-sounds mir gut gefallen. es ist wohl auch ein rompler oder so, nix in echt erzeugtes (ich weiß nicht genau, was du mit digital-piano meinst).

das teil gibts gebraucht für um die 500-600 euro, also vergleichsweise günstig. und man muss gut drauf spielen, damit es klingt, kann sich nicht wie bei einem echten klavier/ flügel hinter dem tollen klang verstecken. und wenn man dann ne menge geübt hat, klingts auf nem richtigen klaiver nochmal wesentlich besser ;-)
 

serenadi

||||||||||||
Ich bin vor etwa 2 Jahren in den Store gefahren, um mir ein neues Masterkeyboard zu kaufen. Bis dahin habe ich über ein altes Doepfer 76er gespielt, welches aber mittlererweile sehr hart beim "Aufschlag" ist und ich mir beim Klavierspielen die Handgelenke ruinierte.

Naja - herausgekommen bin ich mit 'nem GEM Promega 3.

Ich hab im Store 2 Stunden darauf rumgespielt, immer wieder zu anderen Pianos gegangen, immer wieder zum GEM zurückgekehrt.

Eigentlich hatte ich dieses "Oberheim" Masterkeyboard im Auge, welches zu der Zeit für 700 Ocken verkauft wurde.
Dann habe ich das dreifache für das GEM hingelegt.

Ist für mich das geilste Piano, welches ich jeh gespielt habe - der Sound ist meineserachtens sehr gut, aber vor allem hat mich die Tastatur überzeugt, die nahezu Flügelmäßig ist.
Abgesehen von der perfekten Bedienoberfläche. Alles sehr edel, Motorfader, alle 4 Sektionen mit direkter Programmanwahl, Volume und diversen netten Kleinigkeiten, die einem das Leben leichter machen.

Vom Piano abgesehen, hat das Teil aber auch noch sehr schöne andere Sounds, bis hin zu einem Polysynth, der mich (als einzigem je gehörten) total an den alten FourVoice von Oberheim erinnerte. Gibt allerdings nicht viel zu editieren, bis auf EQ und Multieffects. Aber klingt geil.
 
A

Anonymous

Guest
Hast Du auch den Kawai MP angespielt (dürfte da noch der MP-9500 gewesen sein, aktuell ist es das MP-8)?
 

hugo.33.im_toaster

|||||||||||
ja, Kawai MP4 und MP8.

Die Tastatur des MP4 ist etwas, naja, schwammig, aber die beiden Flügelklänge sind in Ordnung.
Die Tastatur des MP8 ist der Hammer, klar, ist ja eine Hammermechanik ;-)

Allerdings besitzen beide Modelle keinen Sequenzer, und Line-in-Eingänge fehlen ebenfalls. Das ist schade. Sind halt "echte" Stage Pianos...
 


Neueste Beiträge

Oben