Midi clock für Setup

Kristallprinz
Kristallprinz
||
Hallo Midianer
Ich brauche mal eine Entscheidungshilfe ...

Ausgangslage : ich nutze ca. 7-8 syntheziser ( mit internen sequenzern und arpeggiatoren ) verschiedenster hersteller , 3 effektgeräte an midi und einen dark time sequenzer , zuletzt einen roland tr 8s als clockmaster , alles läuft über ein mio xl zusammen und über ein mischpult ( presonus 24.4.2 ai ) zum aufnehmen in Studio one hinein - funktionierte bisher na ja sagen wir mal für einen Hobby noodler noch akzeptabel .
Jetzt ein komplete kontrol s61 mk2 gekauft ein paar soft synthies ( reaktor , massiv , dune3 ) dazu .
Nun geht es los mein ungeschultes Ohr nimmt es sogar wahr : es fängt nach ca 30 - 40 sec. an zu eiern .
Die sequenzen und arpeggios passen nicht mehr perfekt zum takt ... es hört sich sch..... an !
Ach ja , meine Arbeitsweise ist es eher an synthies sequenzen , arpeggios leads und bassläufe zu kreieren und alles über das mischpult gleichzeitig aufzunehmen .
Kann mich mit der Arbeitsweise in der daw noch nicht anfreunden ( kenne mich da noch zu wenig aus mit ) .

Jetzt lese ich eine externe midi clock könnte alles wieder einfangen aber welche brauche ich ???
Reicht eine e-rm midiclock + mit einem kanal ins mio xl eingespeist ...
Brauche ich 4 Kanäle der multiclock um daw , synthies , effektgeräte und komplete kontrole s61 mit clocksignalen zu füttern ?
Oder brauche ich die ACME 4 um alles geradezubiegen ?

Würde gerne eure Erfahrungen und Meinungen dazu hören !
Grüße aus Marl
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker
verstaerker
*****
also was ich merkwürdig finde das es erst nach 30-40s anfängt auseinander zu laufen.
Eine Multiclock ist ein super tool um die unterschiedlichen Latenzen einzelner Synths auszugleichen und für eine stabile clock zu sorgen, aber es ist möglich das sei bei deinem Problem nicht hilft.
Kannst du das Problem irgendwie eingrenzen?
Läuft es nur in Verbindung mit den Softsynths unrund oder ist das Synthsetup in sich schon instabil?
Welche Geräte sind wie miteinander verbunden?
Die Tr-8s liefert die Masterclock. Das sollte eigentlich stabil sein.
Was läuft wann wie genau auseinander?

P.S. ich hab hier n setup aus 25 synth, 4 sequencern und diversen Effekten ... verbunden über Copperlan mit Midiclock aus 2 Multiclocks ... hier läuft nix auseinander.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kristallprinz
Kristallprinz
||
Habe noch mal das Setup getestet. Es läuft erst unrund seit dem Einsatz der softsynthies über das komplete kontrol mk2 .
Ohne computer alles stabil ...
 
verstaerker
verstaerker
*****
wenn ich das richtig verstehe ist Studio One Slave zur Clock der TR-8s?
Wie ist denn das MioXL verbunden?
Läuft Studio One schon unrund zur Midi Clock? Das kannst du testen in dem du einfach aus samples n 4/4 beat erstellst und mal lauscht oder noch besser mal das externe Audio aufnimmst und guckst ob das irgendwann aus dem takt läuft.

Du musst das Problem eingrenzen und analytisch vorgehen. Wenn du nicht genau sagen kannst woher das Auseinanderdriften kommt , kann es sehr gut sein das die die Investition in eine Multiclock gar nichts bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Studio One hat eine sehr stabile MIDI Clock, selbst über USB. Ich würde aber auch mal alternativ probieren, das MIO XL über Ethernet anzuschließen, das hat die typischen USB Probleme erst garnicht. Am Mac ist RTP schon drin, und unter Windows wird der Treiber gleich mitinstalliert.

die Beste Clock liefert aber immer noch ein alter Drumcomputer, der nur nicht von Roland sein sollte ? Alesis SR-16 zB. Studio One läßt sich aber leider nur zu MTC syncen. Wohl demm der eine ältere MPC besitzt, wie zB die 2000XL, die MIDI Clock und MTC gleichzeitig auf den verschiedenen Ports ausgeben kann.

diese teuren Clocks kannst Dir sparen, sind vor allem für Ableton User interessant, weil da die Engine patzt.
 
orgo
orgo
||
Eine DAW über Midiclock zu syncen halte ich für sehr gewagt. Lineare Synchronisation mit MTC oder SMPTE geht sicher besser, aber das ist dann weniger geeignet zum loop basierten arbeiten... Bei läuft auch eine Multiclock und meine Probleme der Synchronistaion von DAW und Hardware gelöst.
 
dubsetter
dubsetter
|||||
vielleicht den anderen weg gehen und aus der daw raus..
(kenne ich nur so)
 
Kristallprinz
Kristallprinz
||
Habe noch eine alte hr 16 hier rumliegen ... ob die auch eine stabile clock hat ?
Teste ich mal ...
Leider kann ich noch nicht weitertesten mit studio one und computer , habe gerade ein neues mischpult ( presonus 24.4.2 ai ) und der Verkäufer hatte mir zum anschliessen sinnigerweise ein firewire s400 Kabel beigelegt ... der Anschluss am Pult ist aber ein firewire s800 ( mit Adapter auf thunderbolt 3 zum computer ) ... hab leider noch kein s800 kabel . Ich hoffe der kommt Montag ( ist bestellt ) ...
 

Anhänge

  • 20210109_193343.jpg
    20210109_193343.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 2
  • 20210109_193355.jpg
    20210109_193355.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 2
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Eine DAW über Midiclock zu syncen halte ich für sehr gewagt.
So global kann man das nicht stehen lassen. Es kommt auf die DAW und das Interface an. Es gibt Worstcase Kombis wie Ableton Live mit USB MIDI Interfaces, aber auch bessere, schon das Nichtnutzen von USB bringt Einiges, zB wenn man ein iconnectiivty über RTP MIDI (Ethernet) anbindet.

Habe noch eine alte hr 16 hier rumliegen ... ob die auch eine stabile clock hat ?

Hat sie, da mit der SR-16 nahezu identisch bei Hardware und Firmware, jedenfalls was die Basics angeht.
Denk dran, die will ein Wechselstromnetzteil haben.
 
Kristallprinz
Kristallprinz
||
Hab noch das originale Netzteil... funktioniert noch .
Mio xl ist über usb mit dem computer verbunden . Mmmmh ... ethernet Verbindung zum computer ist für mich noch zu kompliziert ( habe erst seit kurzem den computer ... bin eher der Hardware mensch )
Läuft alles stabil bis zum Einsatz der softwaresynthies die ich über das NI komplete kontrol angesteuert habe ...
Wie gesagt , kann aber erst ab Montag weiter testen .
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Mac oder PC? Beim Mac ist RTP MIDI bereits drin, beim PC wird der RTP Treiber mit dem normalen Treiber mitinstalliert. Fürs Einrichten gibts Videos im Netz. Die Auracle Software ist allerdings über Ethernet derzeit so langsam, daß ich sie als unbenutzbar bezeichnen würde.
 
Kristallprinz
Kristallprinz
||
Windows PC... ich werde mal das Netz durchforsten zum einrichten .
Über auracle habe ich mehrere presets angelegt wie ich es brauche ... ob es über ethernet langsamer ist , ist doch dann nicht mehr so entscheidend?
 
Kristallprinz
Kristallprinz
||
Bin in Sachen computer echt noch Anfänger... und hab noch nie mit einer daw gearbeitet ( erst vor 2-3 Monaten alles angeschafft ) .
Ich beisse mich da so langsam durch und bin für Tipps von erfahreneren immer dankbar !!!
 
offebaescher
offebaescher
neu hier
ich verwende auracle unter windows per wifi und lan .. keine probleme , funktioniert.
 
 


News

Oben