mit gedanken musik machen?

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von schaf, 23. Februar 2008.

  1. schaf

    schaf -

  2. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Das ist nicht neu. Pierre Henry hat schon Anfang der 70er Jahre über Elektroden am Kopf direkt Gedanken in Musik umgesetzt.
    Dokumentiert auf der LP "Cortical Art".

    Gruß,
    Markus
     
  3. schaf

    schaf -

    uiuiui davon habe ich bis jetzt nix gehört? pierre henry kenne ich nur von pycho rock....
     
  4. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Psyché Rock ist nur eine Gelegenheitsarbeit, nicht vergleichbar mit seinen wirklich ernsthaften Werken.
    Ich weiß nicht, ob es diese "Cortical"-Sachen inzwischen auf CD gibt.
    Die 2 LPs (auf Philips) sind fantastisch, allerdings auch sehr teuer - wenn man sie denn findet.

    Gruß,
    Markus
     
  5. schaf

    schaf -

    hmmm hat sich das nicht sehr nach random oder s/H angehört ?
     
  6. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Nee, es sind schon Strukturen erkennbar.
    Natürlich keine "Melodien" oder "Rhythmen" im traditionellen Sinne, wenn Du das meinst.

    Gruß,
    Markus
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man stelle sich vor, jeder könnte mit Gedanken Musik machen, ohne Anstrengung.
    Dann würden wir eine YouTube ähnliche Lawine an Musik bekommen.
    Musik die genauso wertvoll wäre wie ein YouTube clip.
     
  8. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Man muss das Ding nur entsprechend teuer machen. ;-)
     
  9. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Wieso, man kann doch auch jetzt schon Musik machen ohne jede Anstrengung.
    Einfach die Synthesizer vor sich hindudeln lassen kann schließlich jeder. ;-)

    Gruß,
    Markus
     
  10. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    naja, so einfach wie man sich das vorstellt wird das nicht. Was da "anstrengend" wird ist die Interpretation der Ströme. Wenn das so einfach wäre würden das jetzt viel mehr leute machen. Denn gedanken auslesen wird das Teil nicht können. also im Sinne von: ich Denke, dass der sound jetz lauter wird und dann wird er auch lauter. Die Messung von Strömen ist noch lange keine Interpretation.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es wäre schon eine Revolution, wenn man einen "Gedanken" gesteuerten Sensor hätte mit dem man die Maus ersetzen kann.
    Und damit meine ich keinen klobigen Helm und sechs Monate Training ( was es heute schon gibt ).

    Ein Clip den man sich ans Ohr steckt, der einfach und präzise funktioniert.
     
  12. ach, zieht einfach ma ne fette lungenentzündung mit fieber ect. und ohne einnahme von atibiotika durch - kannste ooch mit deinen gedanken mukke machen *feix*...is nich so, daß ik hier einfach wat behaupte - aber die letzten male war dit so :P ...cya

    <2°TRo²³
     
  13. Seit ich beim Synthesizer-Magazin mitmache, mach ich überhaupt NUR NOCH in Gedanken Musik :sad: .
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Diese Sache mit dem Musikmachen via Hirn ist aber nur dann ein Ding, wenn der Controller "Hirnstrom" nicht einfach nur mit "mehr konzentrieren" oder "wenige konzentrieren" a la Bio-Feedback funktioniert. Wieso? Nunja, es ist imho kein so großer Unterschied, ob ich einen Ton durch "jetzt drücken" denke oder per Tastendruck, es ist ja dann eher "hintenrum".

    Ich hoffe, ich krieg rüber, was damit gemeint ist.

    Ein Synthesizer braucht schon eine differenziertere Eingabe als ein bisschen "Kunst" durch ankleben einiger Sensoren und letzlich willkürlicher Umsetzung von Hirnströmen in "irgendwelche" Sounds.

    Es sollten schon genau diese oder jene Parameter sein!
     
  15. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Also in etwa so, dass sich der Tiefpassfilter öffnet, wenn ich an schönes Wetter denke o.ä.? :lol:

    Ich denke, das kannst Du vergessen.

    Gruß,
    Markus
     
  16. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    genau das meinte ich ja weiter oben. Gehirnstöme messen ist ja nichts neues.

    Interpretieren der Ströme halte ich vorerst für unmöglich.
     
  17. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Oder man wundert sich, warum aus dem Ding ständig nur Porno-Musik rauskommt... ;-)
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, dass sich das Filter öffnet, wenn ich an Filteröffnung denke ;-)
    Oder anders: Wenn ich willkürlich irgendwas mit irgendwas steuere, dann ist es willkürlich und irgendwo sowas wie ein paar Robos mit Malstiften auf einem Blatt rumfahren lasse und Zufallsspuren pinseln lasse und das danach als Kunst verkloppe. Ich weiss, dass es durchaus die Idee ist, die zählt. Aber ich halte reine Gedankensteuerung als Selbstzweck noch nicht für "Kunst". Das ist lustig, aber eben nicht mehr.

    Das mit der Kunst ist eh relativ.
    Ist das Experiment von Woflgang Rudolph so in 83 oder 84 mit dem Biofeedback.Stirnband und der Steuerung eines Quaders über den Schirm Kunst, Magie oder the Next Uri Geller? Es ist einfach ein Experiment.

    Man kann so zwar auch ne Menge totschlagen aber die Welt könnte möglicherweise von sowas beeinflusst sein: Passt es gut in den Zeitgeist, kann es Kunst werden ;-)

    Ich kann halt per Gedankenkraft 10 Handies klingeln lassen und damit eine Melodie spielen. Performance oder nur ne lustige Partyaktion?..
     
  19. schaf

    schaf -

    naja mustererkennung ist schon ein problem..... das sich wahrscheinlich lösen läßt und man ihrgentwann [?(ka)] es dazu nutzen kann es ihrgentwie sinnvoll zu nutzen... aber klingeltöne waren net so meine idee....
    und ich denke um so ein ding nutzenzu können müßte man es auch erst üben wie jedes andere gerät auch....
     
  20. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Jetzt ist es offenbar so weit: Zwar noch nicht wirklich Musik, aber Brain-to-OSC-to-PureData-to-Sound.



    src: https://vimeo.com/13047029
     
  21. mit nem guten user interface kann macht doch jeder musik mit gedanken oder warum sind knöpfe so beliebt?
    hände sind so wie beine wenn man laufen möchte.man läuft wenn man laufen möchte ....bei den händen ist es halt (gott sei dank) alles noch feiner und vielschichtiger.
    brain - finger = sehr kurzer weg und warscheinlich kürzer als so ein verbugtes hirn computer interface.
    nein danke ich bleibe bei potensiometern....
     
  22. elmex

    elmex -

    Sound-Design, (er)findung von Melodien, Rhythmen und Arrangements müssen nach wie vor vom Musiker erarbeitet werden.
     
  23. zum spässchen machen is das sicher ganz nett, aber an z.b. live sachen würd ich mich ( wenn sowas möglich wäre ) nit wagen. da brauch nur ma ne geile tusse oder irgendwas im puplikum vorkommen wo man dann denkt : "damn, is ja geil..." oder so, und schon sind die gedanken an die töne usw futsch. ich mein, solange man durch gedanken den synth nicht zum sprechen bringen kann is das ja noch ganz lustig, aber wenn man damit ein vocoder steuern könnte würde das vll. für einige peinliche momente geben^^

    wobei man daraus ja auch eine art "band" machen könnte, die allein von plötzlichen inspirationen und situationen musik macht, eben mit gedanken.

    z.b.

    "oh damn, der knopf geht nicht...naja, mal den probieren. und was macht klaus da für ein mist?"
    naja, sowas halt. und das dann in musik umwandeln lassen....^^

    haha, spinnerei :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielleicht bringt GENAU DAS Dich und Deine Musik auf Touren?! ;-)
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Brian Eno wurde mal während eines Interviews gefragt, weshalb er sich noch Notizen mit einem
    Bleistift + Block machen würde. Darauf antwortete er, dass ein Bleistift bereits ein sehr hochent-
    wickeltes Instrument dafür sei. Sehr kurze Zugriffszeit, kein Rechnerhochfahren, keine Akku-
    probleme...
     
  26. naja hat er doch recht... :)
     
  27. ohne hirn geht auch kein hirn interface... :cool:
     
  28. das problem dabei ist ja wenn du eigentlich geilen sound denken willst mußt du an zb. guten sex denken(wegen den hirn aktivitäten) und dann hast du aber zufällig auf youporn oder was immer 2 woch. vorher so einen richtigen scheiß erwischt wo es kein alcohol der welt gibt das wieder rauszuspühlen...
    dann kommt da nur noch scheiße raus..
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klar hat er Recht!
    Manchmal lohnt es sich eine Stufe zurückzuschalten und zu "formulieren" was man
    eigentlich wirklich will. U. U. kommt man auf einfache Lösungen.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    So entstehen neue Stile!
     

Diese Seite empfehlen