Modular GAS - Bitte helft mir

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von lfo2k, 4. Juli 2015.

  1. lfo2k

    lfo2k Tach

    Hallo, :)

    ich hab gerade extrem Lust noch schnell in die Stadt zu fahren, und mir ein kleines Modularsystem zu kaufen.

    Grund ist dieses Youtube-Video. Kann mir bitte jemand sagen, welche Doepfer Module ich mindestens (Grundvoraussetzung) brauche, um den Sound bei Minute 02:28 bis 02:40 und besonders 03:04 - 03:15 zu erstellen?

    Wenn der Sound bei 03:04 - 03:15 weniger Module braucht, um so besser :)


    src: https://youtu.be/Yda1sRngZoI


    Bitte schneeeeellllll :D
     
  2. Kölsch

    Kölsch bin angekommen

    Also für die beiden Sounds brauchst Du theoretisch nur einen VCO, einen LFO und ein Filter was selbstoszillieren kann.
    Ich würde dann aber dazu noch einen VCA (Am besten 2-fach also Dual VCA), eine Hüllkurve (ADSR) einen Mixer und ein Multiple empfehlen.
    Den VCA kannst Du als spannungsgesteuerten Abschwächer für Audio und/oder Modulationssignale nutzen.
    Hüllkurven Funktion sollte ja klar sein.
    Ebenso der Mixer.
    Mit dem Multiple kannst Du Audio/Steuersignale vervielfältigen, d.h. z.B. ein Signal an verschiedene Ziele gleichzeitig schicken.


    Also z.B.:

    http://www.doepfer.de/a1102.htm
    http://www.doepfer.de/a145.htm
    http://www.doepfer.de/a120.htm
    http://www.doepfer.de/a1323.htm
    http://www.doepfer.de/a140.htm
    http://www.doepfer.de/a138c.htm
    http://www.doepfer.de/a180.htm



    Falls Du bereits ein MIDI-CV Konverter hast, kannst Du das System dann mit einem beliebigen MIDI Kontroller/Sequenzer etc. ansteuern.
    Falls nicht benötigst Du natürlich noch einen, z.B. den hier (Außer Du hast ein Keyboard was CV/Gate ausgeben kann):

    http://www.doepfer.de/a1902.htm

    Und am besten direkt ein großes Gehäuse nehmen:

    http://www.doepfer.de/A100LC9_02.jpg

    Wenn Du einmal anfängst, sind die Gehäuse in der Regel schnell voll...
     
  3. lfo2k

    lfo2k Tach

    also würde ich mit den 3 modulen dann aus dem Filter direkt in das Mischpult gehen können?

    Ich kann heute nicht so viel Geld ausgeben. Maximal Gehäuse + 3 Module :)

    Getriggert wird das nur vom LFO? Ein Gate oder midi Converter ist heute nicht drin.
     
  4. Kölsch

    Kölsch bin angekommen

    Ohne VCA hast Du halt einen Dauerton, den könntest Du dann zur Not manuell am Mischpult regeln.

    Wenn Du das Audiosignal in den VCA gibt, kannst Du den VCA mit einem LFO und/oder einer ADSR (getriggert vom LFO) ansteuern um den Lautstärkeverlauf regeln zu können.
     
  5. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    kauf dir nen microbrute, da kansnte solche sounds auch machen...
     
  6. Kölsch

    Kölsch bin angekommen

    Das ist natürlich auch eine Option.
    Falls Du dann doch mal Module haben möchtest, kannst Du die dann mit dem microbrute ansteuern.
     
  7. lfo2k

    lfo2k Tach

    Ich hab eine Bass Station 2
     
  8. lfo2k

    lfo2k Tach

    Mist, das wird jetzt doch heute nichts mehr. Die haben nur bis 18.00 Uhr offen........ Doch nichts mit Modular-Wochenende
     
  9. lfo2k

    lfo2k Tach

    Ok, also muss ein VCA auch noch in das Mindestprogramm.

    Danke :)
     
  10. Kölsch

    Kölsch bin angekommen

    Das hat dann den Vorteil, dass Du Dich im Vorfeld nochmal in Ruhe mit der Materie befassen kannst.
    Hier gibt es auch jede Menge Einsteiger Threads zum Thema, musste mal im Modular Bereich stöbern.
     
  11. lfo2k

    lfo2k Tach

    Jaaaaaaaa damit muss ich es mir jetzt wohl schönreden :)

    Ich mag auch fast nicht glauben, dass der sound mit dem Microbrute genau so hinhaut. Der Doepfer klingt wunderschön perkusiv.
     
  12. øsic

    øsic bin angekommen

    Ja is schon sehr spät:
    Also 3 Module sollten in jedem Fall einen VCO beinhalten, VCF und VCA.

    Ich würd
    Code:
    2 Dixies (VCO/LFO) nehmen und nen 
    µVCA. 
    = Teurer um die 600€
    Oder doch 4 Module:
    Code:
    - A-143-9 (oder A-147-2) als Sinus LFO/LFO + 
    - A-110 (VCO) + 
    - A-132-3 (VCA) + 
    - A-106-5(SEM Filter)  
    = Billiger, knapp 400€
     
  13. Kölsch

    Kölsch bin angekommen

    Ach ja, die Module die ich oben aufgelistet hatte sind die absolute Basic Variante für die gesuchten Klänge aus dem Video.
    Letztendlich muss man immer selber wissen was man will und braucht (und sich leisten kann...).
    Zum Kennenlernen würde ich zunächst versuchen auf dem Gebrauchtmarkt fündig zu werden.
     
  14. øsic

    øsic bin angekommen

    Meine Liste ist auch eine Basis unbeachtet dessen was den Sound aus dem Video angeht.
    Und sehr gut ist auch Selbstbeherrschung, wenn man gerade absolut Druck verspührt, sollte man eben Musik machen mit dem was man hat.
    Ich habe auch knapp 3 Monate gebraucht um geil zu werden auf AMS und jetzt? Jetzt hab ich schon ne ganze Menge Module aber mein Case ist zu klein und unsere "Firma" kann grad nichts herstellen.
     
  15. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das macht der Minibrute mit links und noch vel mehr. Er hat ja sogar einen Sequenzer eingebaut.
    Solltest du dich für ein Modularsystem entscheiden, dann gehören Envelope und VCA immer fest dazu, eigentlich braucht man mindestens ein kleines Basissystem, sonst macht das alles wegen der vielen Einschränkungen nicht viel Sinn.
    Also: sparen!
     
  16. stromzuton

    stromzuton Tach

    ich habe nie mit einem Minibrute gearbeitet, bin aber sehr sicher, dass Bernies Aussage stimmt.

    Viel wichtiger ist der Nachsatz: ein kleines Basissystem macht Sinn. An drei Modulen würdest du sehr schnell den Spaß verlieren. Sie können lediglich einen Ton erzeugen (VCO), und ein wenig verändern (VCF). Spielen kannst du dieses Instrument noch nicht wirklich sinnvoll. Es muss auch angesteuert werden.
    Wie willst du deinen Synthesizer spielen? Über Tastatur? Hardware- oder Software-Sequenzer? Brauchst du Midi? ...Im Video geschieht das über ein Midi-to-CV-Modul. Nicht ganz billig. Ich vermute, der Arturia hat das bereits drin, das können andere aber sicher besser beantworten.

    Mit dem Basissystem ist es dann jederzeit möglich, um ein, zwei oder mehrere Module zu erweitern, die du dann auch gleich im Zusammenspiel mit dem Basissystem anwenden kannst.
     
  17. Entgegen meiner Erwartungen halt ich eine Midi Verbindung für Modularsysteme für ,,fehl am Platz´´. Wenn so ein Ding völlig losgelöst vor sich hin rödelt klingt es einfach anders.
    Sobald ich das Midikabel anstecke kommt nur Kram raus der auch mit gängigen Synths machbar ist.

    Ist jetzt nurmal meine Meinung.(Vielleicht geht es dem einen oder anderen auch so?)
     
  18. stromzuton

    stromzuton Tach

    Das entspricht weitestgehend auch meiner Meinung. Aber 3 Module rödeln noch nicht so motivierend vor sich hin. Du nutzt wahrscheinlich interne Sequencer in deinem Modularsystem - tue ich auch. Eine Verbindung zu anderem Equipment benötige ich beispielsweise dann, wenn beispielsweise der Drummer mal das Tempo vorgibt. Da reicht dann natürlich ein sehr einfaches Midi-Interface, das sich auf Takt und Start- Stop-Befehle beschränkt. Ich habe auch nicht sagen wollen, das so ein Ding zwingend notwendig ist. Aber was machst du mit einem OSC, einem Filter und einem VCA allein?
     
  19. subsidence

    subsidence Tach

    Wo ist denn da die Logik? Ich baue mir auch gerade ein Eurorack-System zusammen. Im Moment läuft es auch standalone. Allerdings nutze ich das Yarns als clock source und zum Anschluss meines Keyboards. Das Yarns hat ja auch einen Sequnecer und einen Arpeggiator. Wenn das Rack vollständig ist, werde ich es in mein MIDI-Setup integrieren. Aber warum sollte es dann anders klingen? Man kann natürlich auch ein CV-to-MIDI-Interface einbauen und die Peripherie dann von dem Modularsystem ansteuern.
     
  20. Ich hab das Keyboard abgebaut weil die Erwartungen an gestimmte OSC´s nicht an die von klassischen OSC´sm rankommen. Und auf dieses justieren hab ich keine Böcke.
    Es macht wesentlich mehr Spass wenn man nur am System steht und nicht irgendwie auf dem Computer eine Automation oder Sequenz zeichnet. (Oder in den Menüs einer Elektron :floet: )

    1 OSC, resonanzfähiger Filter und ein Ringmodulator.
     
  21. lfo2k

    lfo2k Tach

    Wenn Du das sagst dann glaub ich Dir das :)

    Ich würde es bevorzugen statt eines Brutes das Geld in ein Modular Gehäuse und vlt 3 Module zu investieren. Mir ist bewusst, dass ich natürlich wesentlich mehr brauche. Ich wollte einfach mal loslegen, und hab mich eben gefragt, welche Module ich als Grundvoraussetzung brauche, um DIE gennanten klänge mit dem A-100 zu erzeugen.

    Es hätte mich nicht gestört da eventuell vlt erst mal nicht mit dem Keyboard triggern zu können (LFO Gate?). Ich kann monatlich neue Module zukaufen. Würde bei einem A-100LC9 Gehäuse eh nicht ausbleiben :)

    Vlt ist dieser tolle biiiiiioooo Sound auch ohne weiteres mit der Bass Station 2 möglich. Gelungen ist es mir noch nicht.
    Mein Anhaltspunkt bisher wäre nur eine Pulswelle und ein LFO.
     
  22. lfo2k

    lfo2k Tach

    @stromzuton:

    Wie gesagt, ich wollte nur wissen welche module ich minimalst für den Klang brauche ;-)

    Ich meinte damit nicht, dass ich ein Modularsystem mit maximal 3 Modulen aufbauen möchte :)
     
  23. Bernie

    Bernie Anfänger

    Du bist doch aus München, dann schaue doch mal bei Hieber Lindberg vorbei, die haben viel modulares, auch Doefersysteme da. Spiel mal bischen herum und du wirst schnell feststellen, das ein Grundsystem ein Minimum ist um richtig Spaß zu haben.
    Danach kannst du dich immer noch entscheiden.
    Midi hat m. E. nix in einem Modularsystem verloren, da man alles mit Steuerspannungen regelt. Eine Midiclock zum Syncen ist alles was ich in seltenen Fällen mal nutze und ich produziere wirklich sehr viel mit Modular.
     
  24. stromzuton

    stromzuton Tach

    Das habe ich nie so aufgefasst. Ich fand Bernies Vorschlag sehr gut. Ich habe selbst irgendwann mit 3 oder 4 Modulen angefangen. Es fiel mir allerdings sehr leicht, weil ich noch einen halbmodularen nebenher hatte. Letztlich kann dir eine Forum wie dieses aber nie so weiterhelfen, wie der Gang zum Fachhandel.

    Und: ich freue mich über jeden neuen MOdularisten.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jo, war erst letzte Woche dort, steht massenhaft Eurorack rum und die gängigen Doepfer Module haben sie eh immer da.
     
  26. lfo2k

    lfo2k Tach

    hm ja, ich werde martin dort ins kreutzvehoer nehmen. straight morgen nach der arbeit :)
     
  27. lfo2k

    lfo2k Tach

    Ok, es ist das Doepfer A-100LC9, A-145 LFO, A-110 VCO, A-140 ADSR, A-131 VCA geworden. Als filter habe ich gerade zur Entscheidungsfindung:

    A-105 VCF, A-106-5 SEM, A-106-6 XP VCF. Letzteres erfordert wohl etwas mehr Einarbeitungszeit :)

    Danke an alle Ratschlag gebenden. Ich werde sicher noch viele Fragen in der ecke Modular stellen :D
     
  28. Psychotronic

    Psychotronic aktiviert

    Habe auch Modular GAS. Ist schlimm. Habe schon 4 Systeme bei Schneiders zusammengestellt gehabt und lies den Browser offen bis die Session wieder weg war. Ich versuche es mir noch zu verkneifen bis Sputnik die nächsten Module rausbringt oder ich mir doch das endorphin.es Basissystem nicht mehr ausreden kann.

    :selfhammer: :selfhammer: :selfhammer:
     
  29. subsidence

    subsidence Tach

    Tja, ich habe auch gerade mein erstes Eurorack (6U) zusammengestellt. Ursprünglich wollte ich mit einem Doepfer Basissystem für 2000 Euro anfangen. Jetzt habe ich alles selbst zusammengestellt. Das Rack ist voll, war fast doppelt so teuer, und ich habe schon Ideen für eine Erweiterung. Vielleicht sollte ich erstmal :musikmach:
     

Diese Seite empfehlen