MPC 2000 mögliche Upgrades

  • Themenstarter Bytes808
  • Datum Start
  • Schlagworte
    mpc2000 sampler upgrades
B

Bytes808

......
Hallo,

ich liebäugel mit dem Kauf einer MPC2000. Habe leider bisher keinerlei Erfahrung mit dem Thema MPC (außer YouTube) und möchte daher wissen welche Upgrades es für die 2000 (NICHT XL) gibt und welche empfehlenswert oder gar unabdingbar sind. Lieben Dank an alle MPC Freaks 😁

Rob
 
N

N.E.one

|
Moin,

die führende Seite für MPC-Upgrades ist seit einer gefühlten Ewigkeit mpcstuff.com

Hab selber keine der alten MPCs, aber mehrere Jahre bei mpc-forums.com mitgelesen. Die üblichen Empfehlungen sind da die Thick Pads in Verbindung mit dem Corx Kit. Macht die Pads insgesamt empfindlicher und besser spielbar.
Die SD-Cardreader-Karte ist heutzutage sicherlich auch sinnvoll.
 
lowcust

lowcust

||||
Mutec Flashram wenn welchen bekommen solltest, ansonsten ein Scsi2SD Emulator mit Jazzcat Scsi Adapterkabel zu finden auf ebay.
 
motone

motone

Fremdschämcharakter
Das einfachste und billigste ist erstmal das RAM-Upgrade auf 32MByte.

Dann gibts noch die 8-Einzelausgänge-Option (Mutec ADO-2 bzw. Akai IB-M208P), die so um die 150€ kostet.

Das EB-16 Effekt-Board fügt zwei Multieffekt-Ketten sowie zwei Reverbs hinzu, Kostenpunkt auch so um 150€, wenn du eins findest.

Die Flash-ROM-Option FMC-01 (nur MPC2000) und FMX008-M (MPC2000 und MPC2000XL) fügt 8MB nichtflüchtigen Speicher hinzu. Die Erweiterung ist aber relativ selten und teuer.

Zu guter letzt gibt es noch eine SMPTE-Option, mit der ich mich aber nicht weiter beschäftigt habe.

Nicht offizielle Umrüstungen wären noch der Ersatz des Diskettenlaufwerks durch einen USB-Floppy-Emulator (Gotek) oder einen SCSI-Speicherkartenleser. Letzterer ist aber superselten und teuer, und die Installation nichts für technisch Unversierte. Alternativ kann auch eine SCSI2SD-Lösung an den externen SCSI-Port gehängt werden (zB das hier: https://store.inertialcomputing.com/product-p/scsi2sd-v5.5.htm)

Für defekte Displays gibts mittlerweile Ersatz bei mpcstuff.com, welcher aber auch seinen stolzen Preis hat.

Persönlich würde ich das RAM und die Einzelausgänge empfehlen. Das Effektboard ist ne nette Zugabe, aber die Effekte sind mittlerweile nicht mehr so der Knaller. USB-Floppy-Emulator ist auch nett, es sei denn, du liebst das entschleunigende Rattern beim Diskette-Lesen/Schreiben.

Ich habe noch die Original-Pads drin und komme super damit klar. Damals waren die Pads auch besser, die in der 500er und 1000er sind deutlich mieser.

Die 2000XL kann mehr als die 2000 classic und ist dank internem IDE-Port auch einfacher und günstiger mit Cardreader aufrüstbar. Außerdem hat sie ein paar mehr essentielle Funktionen. 2000 Classic würde ich nur aus Liebhaberei empfehlen (ich zB mag das reduzierte Industriedesign, die XL finde ich nicht so schön).
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bytes808

......
Wow danke für die vielen Infos. Also sind die 32mb Erweiterung sowieso die Einzelausgänge und der Card Reader so das Gängigste wie ich den Infos entnehmen konnte. Was zahlt man denn für diese Erweiterungen wenn ich mir eine Standart mpc 2000 zulegen würde und welcher Aufpreis wäre mit den Erweiterungen heute gerechtfertigt ?
 
lowcust

lowcust

||||
Ich hatte mal vor meine Mint Mpc2000 mit 32mb Ram , Ausgangserweiterung und Usb Floppy Emulator für 550€ zu verkaufen. Habs schlussendlich doch nicht getan weil es immer noch eine der besten Mpcs nach der 3000er fürs Sampletriggern ist, Drums knallen aus einer alten Mpc einfach anders warum auch immer das so ist.
 
B

Bytes808

......
Ich hatte mal vor meine Mint Mpc2000 mit 32mb Ram , Ausgangserweiterung und Usb Floppy Emulator für 550€ zu verkaufen. Habs schlussendlich doch nicht getan weil es immer noch eine der besten Mpcs nach der 3000er fürs Sampletriggern ist, Drums knallen aus einer alten Mpc einfach anders warum auch immer das so ist.
Cool ! Falls du sie doch verkaufst lass es mich wissen 😁
 
 


News

Oben