MPC-Groove und -Swing im Modular! Wie?

Nick Name

Nick Name

|||||
Wie sind da eure erfahrungen?

Ich kann mich noch nicht für ein modul entscheiden...

Gibt ja:
- Gate-delays
- Malekko Varigate+
- diese 4MS sachen (rotating shuffle...usw)

- Shuffle auf drums, aber eigentlich wichtiger ist mir shuffle in den lines und hocks...
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Gibt noch

Flame Clockwork

Der Time Wizard von Shakmat Modular kann auch noch witzige Sachen. Besser aber jedoch den Clock O‘ Pawn von denselbigen.
 
P.Lopes

P.Lopes

||
hast du schon einen sequenzer?

wenn nicht: check unbedingt den arturia beatstep. der ist technisch im prinzip allen! euro sachen überlegen.

jetzt schätz ich dich halt aber auch arg als haptischen typen ein, vom design und workflow wirst du dich an ihm stören evtl.

zu swing a la mpc, ich würde dir wikrlich zu einem midi-2-cv von doepfer raten. super eazy, kostet 110 euro und damit grooven meine modular lines endlich wieder nach roland-groovebox ;-)

soll heißen; das war bei mir der hauptgrund meine euro seq. wieder zu verkaufen. entweder war der swing "komisch" , zu kompliziert ein zu stellen (nicht global zb.) oder das timin prinzipiell schrott.

einzig der rene iat geblieben, der macht einfach auch so ne super figut
 
Nick Name

Nick Name

|||||
Du erweiterst die frage - jetzt wird´s schwierig ;-)
(Beatstep hatte ich und hab auch mal Modular via MPC getriggert - ging gut!)

Jetzt hab ich halt eine bestimmte idee die ich verfolgen möchte: Ich möchte mich nämlich von den "Lienearen Rythmen" lösen - daher werde ich keinen stepsequencer benutzen (Zumindest vorerst nicht - bis sich eine notwenidkeit einstelt) Daher hab ich mich auch schweren herzens von meinem Doepfer SCHALTwerk getrennt - das zum thema haptik...

Aslo zurück zum shuffle: Ich hab mir die obrigen vorschläge angeschaut - und es gibt ja voreingestellten swing (mit variationen) und dann module wo du den Shuffe suchen must (durch deine einstellungen) - Ich weiss nicht, ob die voreingestellen (wie bei 4MS Shufflemodul) nicht eher dem MPC groove ensprechen..!?
 
fanwander

fanwander

*****
Nochmal doofe Frage: Benutzt Du die MPC auch? Sprich, Du hast einen Swing in der MPC und hättest den auch gerne im Modularsystem?

Wenn ja, dann 16tel Rimshots in der MPC programmieren, das über nen Einzelausgang als Audio in einen External-Input geben (zB Mutable EARs oder A-119 - ich finde EARS lustiger), und den Trigger aus dem ExtIn-Modul als Clock im Modularsystem hernehmen. Hat den Vorteil, dass Du auch irgendwelche Triggerabfolgen in der MPC programmieren kannst und die dem Swing der MPC folgen.
 
Nick Name

Nick Name

|||||
MPC: Nein, möchte ich nicht.
Aber hätte natürlich gerne etwas ähnliches in meinem neuen Modular...
STEEVIO macht ja seinen swing über Trigger-Delays
 
fanwander

fanwander

*****
Das Problem mit den Triggerdelays ist, dass der Swing nur exakt für dieses Tempo gilt.

Willst Du das Modular als Clockslave für eine DAW benutzen, oder soll das alles Standalone ohne Rechner/Multitrackrecording arbeiten?
 
Nick Name

Nick Name

|||||
Alles standalone.

Schön wäre: In intuitiv und reproduzierbar ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hollie

|
Gibt es einen Eurorack Sequencer, welcher einen MPC ähnlichen Workflow hat?

Edit: Einer klassischen MPC.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Hier wäre halt dann wieder klar, dass Eurorack alleine nicht die wirklich Lösung aller Probleme darstellt. Warum so kompliziert (Eurorack Module), wenn es doch korrekt funktionierende Hardware gibt (MPC Live/X/One/ etc.)? Der MPC Swing ist eine mathematisch exakte Lösung, siehe Interview Roger Linn. Da ist nichts magisches dran.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hollie

|
Es gibt soweit ich weiß > 5.000 Module. Ich besitze kein Eurorack. Mich hätte nur interessiert, ob es einen Sequencer gibt, der einer klassischen MPC (60, 2000, 3000) ähnlich ist. Mir geht es nur um eine Wissenserweiterung. Ich möchte keine MPC Live/X/One etc. und kein Eurorack kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
fanwander

fanwander

*****
siehe Interview Roger Linn
Hast Du da einen Link?

b es einen Sequencer gibt, der einer klassischen MPC (60, 2000, 3000) ähnlich ist.
Je neuer die MPCs sind, desto mehr sind sie in erster Linie kompositionsoriente Sample-Player (eigentlich schon aber der 2000). Die Idee geht dann etwas an der Synthese-Idee von Modular vorbei. Wenn man das Sequencer-Konzept der MPC alleine betrachtet, dann kann man mit Ja antworten, zB der Nerd-Seq oder der Ground-Control
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
 


News

Oben