Musik auf iPhone und iPod ziehen

mookie
mookie
Gewinnertyp
Hab grad mal versucht Musik auf meinen iPod nano 7 zu laden, das scheint nicht zu gehen, es zeigt mir den bisherigen Inhalt an welchen ich aber in keiner Weise editieren kann.
Bei meinem iPhone XS zeigt es keinerlei Inhalte an und ich kann auch keine neue Musik draufladen.
Bei meinem alten System (weiß nicht mehr welches, aber ein paar Jahre alt) konnte ich´s einfach per drag und drop machen bzw Tracks auf den Geräten löschen und die Namen editieren.
Ist es so viel anders geworden?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
einfacher über Music App das Dingens reinladen und dann lädt der das alles hoch/rein. Ggf. vorher einstellen, dass alles was neu ist auch "reingeladen werden soll".

Da reicht drüberziehen und fallen lassen, beschriften und so.. dann ist es Teil des Apfelgalaxienhaufens.

Nein, Apple macht das nicht super - aber so ist es noch am einfachsten - die wollten um jeden Preis da ziemlich zu viel "Ordnung" und DRM
 
mookie
mookie
Gewinnertyp
einfacher über Music App das Dingens reinladen und dann lädt der das alles hoch/rein. Ggf. vorher einstellen, dass alles was neu ist auch "reingeladen werden soll".

Da reicht drüberziehen und fallen lassen, beschriften und so.. dann ist es Teil des Apfelgalaxienhaufens.
ok, einfacher geht's nicht? das verkompliziert es mal wieder, hab ich aber genau so befürchtet.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ja bei Musik und Storekram sind die so drauf - ich hab mich dran gewöhnt und lade nichts auf irgendein Gerät sondern so -
die Alternative ist ein Musikfile einfach über Dateien bzw. den Hochladezirkus da rein zu ballern - dann wird es aber wie ein File verwaltet und nicht wie Musik - Player gibt es dafür schon wie VLC zB - dann geht auch FLAC - was Apple sonst ja nicht unterstützt (Schämen sollten die sich)..

Aber die Musik-Uploads sind die elegantesten - man kann einfach nur reinwerfen, den Rest macht das Dingsi dann. Aber für Einsteiger ist das seltsam. Wenn das ein WAV oder so ist, kannst du es runterechnen auf AAC - das nimmt weniger Platz weg. Alternativ mp3 mit 320bps (weniger muss man heute nicht)..
 
mookie
mookie
Gewinnertyp
Danke, mal schauen ob ich dass dann nutze oder es irgendwie anders mache bzw mir nen billig mp3 player hole, da gehts dann drag&drop.
 
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Wenn iTunes schon scheiße war ist Music die absolute Zumutung. Mit einem anderen, ordnerbasierten,mp3-Player fährst du definitiv besser.
Einfach über den Finder befüllen und fertig.
Apple Music überfordert mich komplett. Ich bin zu doof dazu und verwende deshalb Spotify. Tut weh, das so schreiben zu müssen. Aber so isses nun mal. Auf die banale Idee, einen alternativen MP3-Player zu verwenden, kam ich bisher noch nicht. Habt ihr da konkrete Tipps für Apps, die sowas ganz "old school" können?
 
dubsetter
dubsetter
|||||
benutze noch itunes
(music-app kenne ich gar nicht..:)
ist schon ein doofes gefummel. (iphone 5s)

alternativ versuche mit freeware programmen/filebrowsern waren nix.
(bzw. eingeschränkt bloat mist usw.)

ich hab zum glück noch nen alten gehackten ipod 4.. der
als portable mp3 schleuder seinen dienst tut.
 
mookie
mookie
Gewinnertyp
Apple Music überfordert mich komplett. Ich bin zu doof dazu und verwende deshalb Spotify. Tut weh, das so schreiben zu müssen. Aber so isses nun mal. Auf die banale Idee, einen alternativen MP3-Player zu verwenden, kam ich bisher noch nicht. Habt ihr da konkrete Tipps für Apps, die sowas ganz "old school" können?
Hab mal den MP3 player meines Sohnes angeschlossen (Lenco), der erscheint dann als Ordner, dann alle einfach per drag & drop verschieben, total easy.
Apple möchte wohl keine eigenen Geräte mehr verkaufen...
 
klangsulfat
klangsulfat
format c: /y
Hab mal den MP3 player meines Sohnes angeschlossen (Lenco), der erscheint dann als Ordner, dann alle einfach per drag & drop verschieben, total easy.
Apple möchte wohl keine eigenen Geräte mehr verkaufen...
Nee, ich meinte keinen Hardware-Player, sondern eine alternative MP3 Player App für iPhone/iPad. Sofern sowas überhaupt von Apple erlaubt ist.
 
oli
oli
|||||||||||||
Vielleicht der Tiny Player?


Oder der VLC Player?

 
noir
noir
( ͡° ͜ʖ ͡°)
Hab grad mal versucht Musik auf meinen iPod nano 7 zu laden, das scheint nicht zu gehen, es zeigt mir den bisherigen Inhalt an welchen ich aber in keiner Weise editieren kann.
Bei meinem iPhone XS zeigt es keinerlei Inhalte an und ich kann auch keine neue Musik draufladen.
Bei meinem alten System (weiß nicht mehr welches, aber ein paar Jahre alt) konnte ich´s einfach per drag und drop machen bzw Tracks auf den Geräten löschen und die Namen editieren.
Ist es so viel anders geworden?
Du hast da was grundsätzlich falsch verstanden. Heutzutage benutzt man auf Apple nur noch Streaming von Apple Music. Da hast Du schließlich eine RIESEN Auswahl über alle systemrelevante Künstler!!11

Vielleicht der Tiny Player?

Danke, sieht interessant aus und weniger schrottig als VLC, mal probieren. Leider kein Linux Client...

Alternativ gibt's noch einiges an 3rd Party Software um allgemein die Daten/Konfiguration von iOS Geräten zu verwalten. Mal mehr, mal weniger mächtig und teuer. Beispielsweise das hier: https://imazing.com/de
 
Rends
Rends
||||||||||
Ich verstehe euer Problem nicht.
In Logic wähle ich: nach Music exportieren aus und dann ist es anschließend auch auf dem iPad. Jede andere Musik Datei öffnet per Doppelklick auch die Music App und ist dann überall vorhanden.
 
Lauflicht
Lauflicht
x0x Roulette Spieler
Ich verstehe Euer Problem nicht wirklich. iTunes funktioniert doch wunderbar. Habe über 50GB Musik von CD überspielt, nie was bei Apple gekauft. Sortiert eigenen Verzeichnisssen. Automatischer Abgleich auf alle Apple Geräte im eigenen Netz. funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
dubsetter
dubsetter
|||||
Vielleicht der Tiny Player?


Oder der VLC Player?

bin leider auf win..
 
vogel
vogel
Lebensform, fortgeschritten
Ich verstehe Euer Problem nicht wirklich. iTunes funktioniert doch wunderbar. Habe über 50GB Musik von CD überspielt, nie was bei Apple gekauft. Sortiert eigenen Verzeichnisssen. Automatischer Abgleich auf alle Apple Geräte im eigenen Netz. funktioniert.
Das Problem ist, dass es iTunes nicht mehr gibt.
Seit Catalina ist es Music (bei der IOS-Version bin ich mir nicht sicher, ab wann) und Music ist einfach eine unfassbar schrottige Musik-App.

Für mich persönlich das Ärgerlichste: Es wird nicht mehr nach Hörspiel oder Musik unterschieden; alles ist in einer Bibliothek, und wenn ich in die Alben-Ansicht sehe habe ich alles bunt gemischt.
 
Strelokk
Strelokk
Clap Bizarre
Selbsterstellte Töne vom iPad auf einen Nicht-Mac zu bekommen ist auch abenteuerlich. Verbindet man das Tablet mit 'nem PC, wird nur der Foto-Ordner angezeigt. Man muss als seine eigenen Audiofiles mit einer 3rd-Party-App ins Netz stellen und dann dort runterladen. Weil mir das zu anstrengend ist, recorde ich den Output direkt mit Sampler oder DAW. Hat den Vorteil, dass ich mit den 32 GB meines Unterschichten-Gen6 prima klarkomme.

Sowas sorgt aber dafür, dass man Apple grundsätzlich erstmal zum kotzen findet. Und Threads wie dieser zeigen, dass man recht hat.
 
aven
aven
||||||||
Per Drag&Drop wäre schon einfacher, aber wenn man sich durch den iTunes/MusicApp-Wahnsinn einmal durchgewurschtelt hat, geht es eigentlich ganz easy.
Dranbleiben! ;-)
 
Strelokk
Strelokk
Clap Bizarre
gibt doch aber auch itunes
Ich weiß nicht, ob das funktioniert und ich werd's gewiss nicht rausfinden. Abgesehen davon ändert es nichts an der Tatsache, dass ich 'ne Zusatzsoft brauche, um meinen eigenen Content vom Tablet zu kriegen. Ein Android-Gerät schließt du via USB an und schon kannst du alle Files hin- und herschieben.

Schätze, Apple war höchst verwundert, dass die Leute anfingen, ihre Abspielgeräte kreativ einzusetzen. Es hält sie auch nicht davon ab, ihre kundenfeindliche, argwöhnische Produktpolitik zu überdenken. D.h., Apple misstraut mir. Also hab ich jedes Recht, den Laden scheiße zu finden. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass die Entwickler ihre Apps irgendwann auch für Android anbieten. Die meisten würde ich lieber ein 2. Mal kaufen, als noch einen Cent bei Apple zu lassen.
 
Area88
Area88
||||||||||
Wenn ich Eure Beiträge so lese....

...bin ich aber beruhigt, dass ich nicht der einzige bin, der mit der Übertragung von Musikdateien in ein "Ei"-Phone seine Probleme hat:

Noch vor zwei Wochen ist es meiner Frau und mir nach 1-tägigem Herumgewurschtel gelungen, einen "Ei"-Mac mit einem Win10-PC über Netzwerk zu verbinden. Heute wollte ich lediglich poplige 20 eigene Musikstücke vom PC auf mein "Ei"-Phone übertragen. Dachte, das geht doch bestimmt analog der Foto-Übertragung aus dem Smartphone per USB...

Geschissen!

Per Drag-&-Drop MP3s vom PC ins "Ei"-Phone zu übertragen wird komplett blockiert. Anscheinend meint Apple, dass es innerhalb der Apple-Nutzer keinen einzigen aktiven, selbst komponierenden Musiker gibt und grundsätzlich potentiell Geklautes im Mäntelchen einer MP3 daherkommt.

Also brav "Ei"-Tunes installiert und es damit versucht: klappt ebenfalls nicht. Unbekannter Künstler, unbekanntes Album...
frisst die Schnüffelmaschine von Apple anscheinend nicht und blockiert wieder die Übertragung ins Smartphone.

Jetzt wollte ich schlau sein und die MP3s übers Netzwerk in den vor zwei Wochen erstellten Netzwerkordner auf dem "Ei"-Mac übertragen: klappte ebenfalls nicht! Sobald ich versuchte, die Dateien per Drag-&-Drop 'rüberzukopieren wurde die Netzwerkverbindung unterbrochen mit der Fehlermeldung "der angegebene Netzwerkpfad existiert nicht".

Ultima Ratio: Die ganze shice auf USB-Stick kopiert und dem "Ei"-Mac sonstwohin gesteckt. Meiner Frau mein "Ei"-Phone in die Hand gedrückt mit dem Auftrag: "Tuma dat watta auf dem Stick iss auf dat Tellefohn!"

Dann hat sie 'ne geschlagene halbe Stunde mit den zwei Apple-Dingern rumgefummelt und irgendwann kam dann tatsächlich die Erfolgsmeldung: "Hier. Deine MP3s sind jetzt im Musikordner."

"Wiehassedattänjemacht?" war meine spontane Frage

Ihre Antwort: "So irgendwie mit i-Tunes."
________________________________________________________________

Für mich steht jetzt noch fester als vorher schon fest, also quasi in Stein gemeißelt, festbetoniert, mit Stahlseilen verankert und in Plexiglas undemontierbar eingegossen:

Ich werde mir nie einen Apple zum Musikmachen antun!
 
dubsetter
dubsetter
|||||
das komische ist, zum musikmachen selbst ist das gar nicht so verkehrt.. mit logic und core audio,
kein grosser treibermist etc..

man muss sich halt dafür entscheiden.

was apple sich aber mit dem itunes-kagg geleistet hat, ist schon grenzwertig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Strelokk
Strelokk
Clap Bizarre
"Wiehassedattänjemacht?" war meine spontane Frage

Ihre Antwort: "So irgendwie mit i-Tunes."
Das ist die Magie: Es funktioniert einfach.

Ich war vor elend langer Zeit (Nullerjahre) bei 'nem Kollegen. Wir wollten die Aufnahmequalität vergleichen: Olympus LS-3 (kleiner Fieldrecorder, nutz ich immer noch) und sein iPhone. Als wir div. Geräuschsituationen in den Kisten hatten, versuchte er die Sounds vom iPhone zum iMac zu übertragen. Keine Ahnung, wie lange das dauert. Ich bin irgendwann heimgefahren. Also die waren schon immer so grenzwertig.
 

Similar threads

Moogulator
Antworten
1
Aufrufe
2K
Moogulator
Moogulator
Moogulator
Antworten
0
Aufrufe
2K
Moogulator
Moogulator
 


Neueste Beiträge

News

Oben