Musik und Zeitgeist II

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Moogulator, 9. Juli 2013.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

  2. Zotterl

    Zotterl Guest

    Natürlich waren die alten Sachen besser...aber ich kann sie so langsam nicht mehr hören ;-)
     
  3. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

  4. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    sollte man mal mit den unterschiedlichen sequencertypen beschriften ;-)
     
  5. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    ich kann die angeblich neuen Sachen nicht mehr hören weil viele seit gut 30 Jahren meinen, ummz ummz ummz mit diversen Unterschubladen sei NEU.
    Ich stelle fest, dass diese "Neue" Musik so wenig Abwechslung und Überraschungen enthält wie selten ein Musikstil zuvor.
    Ich mache je selbst auch nichts Neues aber ich habe den Anspruch auch gar nicht. In den "wilden Zeiten" habe ich selbst Schlagzeug gespielt (progRock, WestCoast, Blues) und so viel an anderer Musik "verpasst", dass ich mich jahrelang allein mit den "übersehenen" Bands beschäftigen könnte.
     
  6. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ja, irgendwann hat man dann die Klassiker eines Genres bis zur Unkenntlichkeit gedreht -- und deswegen mache ich sie dann neu -- nur in besser :).

    Ganz im Ernst: Je älter ich werde, desto weniger interessiert mich das Zeug von heute. Zu groß ist wahrscheinlich der Maßstab, den ich ansetze, und zu scharf die Schere im Kopf, mit der ich an die Musik von heute herangehe. Ist wahrscheinlich normal.

    Stephen
     
  7. Zotterl

    Zotterl Guest

    Da wir inzwischen selbst (naja, mehr oder weniger) die Musik machen oder machen können,
    die wir damals hörten, haben wir selbst zur Entzauberung beigetragen ;-)

    In Sachen elektronische (U-)Musik kann mich nur noch wenig begeistern, daher ist es nicht
    ungewöhnlich, sich ganz anderen Richtungen zuzuwenden, die man früher links liegen
    ließ: Jazz, Neue Musik etc. ...oder doch versuchen es selbst besser zu machen; ob das
    gelingt ist natürlich eine andere Sache... :cool:

    Der verpeilte Weg ist das verquerte Ziel.
     
  8. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Chaos im blauen Sack. Welch herrlicher Gedanke.
     
  9. Zotterl

    Zotterl Guest

    Da steh ich schon, des Chaos vielgeliebter Sohn.
     
  10. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Da ist was dran. Entzauberung ist eigentlich nie gut...

    Mir geht es bei meiner Aussage nicht nur um elektronische Musik im weitesten Sinne, auch um andere Musik, mit der ich groß geworden bin -- ein Freund von mir wollte mich vor Jahren mal davon überzeugen, wie grandios und psychedelisch doch "Ladies and Gentlemen, we´re floating in Space" von Spiritualized doch sei und wie abgefahren die Arbeiten von Julian Cope, und alles, was ich dazu sagen konnte, war, "Hör Dir `Ummagumma´ oder `Saucerful of Secrets´ oder bloß `Arnold Layne´ von Pink Floyd an, und Du hast keine Fragen mehr. *Das* ist psychedelische Rockmusik, Spiritualized ist nur Junkie-Ästhetik, und Julian hat einfach zuviele Trips geworfen, ohne zu einer Erkenntnis gekommen zu sein."

    Wir hatten mal ein ähnliches Thema andernorts im Forum; ich schrieb da mal was zur eigenen Prägung und den Einfluß derselben auf die Hörgewohnheiten. Ich meine mehr was im Sinne von "Ich habe mit fünf King Crimson gehört, da konnte mich `Auf der Mauer, auf der Lauer, liegt ´ne kleine Wanze´nicht mehr schocken."

    Stephen
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Nicht alles, zum Glück. ;-)
    Wenn ich mir heute z.B. eine alte Yes-Scheibe anhöre (ja, ich tue das manchmal!), dann bin ich immer noch schwer beeindruckt...
    Ok, Schulze beeindruckt mich weniger. Ich find´s aber immer noch gut.

    Vielleicht ist es trotzdem irgendwann mal Zeit für was neues. Ich entdecke gerade Fusion für mich. Mist, das ist ja auch schon uralt! :mrgreen:
    Komischerweise fällt mir bei aktuellem Kram kaum was ein, was mir gefällt.
     
  12. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Da steh ich nun ich alter Thor und bin so schlau wie einst zuvor.

    Es kommt der Tag an dem ich dich wirschig mache.



    *Blinzel*
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest



    Hat mich sehr geprägt.
     
  14. Zotterl

    Zotterl Guest

    Das war mein Favorit: Astronomy Domine
     
  15. Zotterl

    Zotterl Guest

    Beim gut abgehenden Minimoog-Solo von "Sound Chaser" (Relayer) müßte ich definitiv passen.
     
  16. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Der wohl wirscheste Augenblick meiner persönlichen Musikgeschichte. Irgendwann auf einem Dienstag.

    gepaart mit: Moody Blues

    Tuesday afternoon.
    I'm just beginning to see,
    Now I'm on my way.
    It doesn't matter to me,
    Chasing the clouds away.
    Something calls to me.


    (we are crazy / wall)
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    War?



    Habe das Album im Sommer '67 wähernd meines 5-wöchigen Tramp-Urlaubs gleich in den ersten Tagen in Cambridge gekauft und die ganze Zeit in einer Pappverpackung außen am Rucksack mitgeschleppt. Damals kamen Platten erst erst nach Wochen oder Monaten nach Deutschland. Ist mir meine liebste Schallplatte.
     
  18. Zotterl

    Zotterl Guest

    Bin da wohl eher der "Ummagumma-Typ"; die Version ist etwa doppelt so lang; hat man
    mehr davon...
    ...und den Rest der LP/CD konnte man gleich weiterlaufen lassen...mal sehen, wäre was für
    kommendes Wochenende, falls es schneit, stürmt etc.

    Edit: wird jetzt wohl doch ein Alter-Sack-Thread :mrgreen:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Piper ist LSD, Umma ist Haschisch - eben alles Produkte ihrer Zeit und eine Frage des Alters vom Zuhörer, als ihn die Musik getriggert hat. Bin eher ein '60s-Kind, was Sozialisierung mit Musik angeht.
     
  20. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    ich will auch mal meine Götter posten...




    on -topic: Mucke ab den 90ern ist haptsächlich Scheisse und selten wirklich gut. Wenn dann zu Drogen. Im Gegensatz dazu waren 1960 - 1981 die besten Jahre und auch völlig clean ein einziger Trip :)
     
  21. Zotterl

    Zotterl Guest

    Bleibt noch Cannabis für die Marley-Fraktion übrig. Bob hält sich weltweit wie Unkraut; welches man rauchen kann.
     
  22. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Na dann darf die Nummer wohl nicht fehlen...
    eine meiner liebsten Scheiben ...

     
  23. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Schönes Beispiel.

    Als ich das erste Mal Techno- und House-Sachen hörte, so Ende der 1980er, Anfang der 1990er, habe ich mich gefragt, was der Scheiß soll -- das haben andere schon viel besser und musikalisch wie klanglich viel interessanter gemacht.

    Waren aber auch andere Drogen im Spiel. Zähneknirschende Speed-Fresser mit Chemokeule gegen Trips werfende Kiffer.

    Stephen
     
  24. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    Ein jeder gleicht dem Geist den er begreift

     
  25. Zotterl

    Zotterl Guest

    Seh‘ es positiv: Entzaubern ist lernen („Was? Da muß man nur am Cutoff-Regler drehen????“)
    Mein „Umfeld“ beschallte mich u. a. immer mit Ummagumma, Ricochet oder Ruckzuck;
    als Kontrastprogramm gabs Manfred Mann, ELP & die üblichen ProgRockVerdächtigen.

    Dennoch: unsere Generation, die wohl mit dieser Musik regelrecht gefüttert wurde,
    und fast alles kennt, hat es nicht leicht, noch eins draufzusetzen, sprich „Neues“ zu
    entdecken. Man vergleicht immer wieder mit dem, was man kennt, auch wenn man
    es selbst (fast) nicht mehr hören mag.
     
  26. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Na, wer von euch kennt denn noch den allgemeinen Schlachtruf der Publikums bei Konzerten Anfang/Mitte der 70er Jahre: Lippmann, Rau - dumme Sau!
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    schlimm, nicht?
    vor 20 Jahren hab ich Musik gekauft wie irre, weil der sound so magisch war,
    heute hört man irgendwas neues was man nicht kennt und denkt gleich - ah ja, der synth + das plugin + produktionstrick 42, hier hat er das gemacht und da jenes ...
    musik hat dadurch arg ihren zauber verloren, ich kauf kaum noch was und ich höre auch nur noch wenig Musik :kaffee:
     
  29. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    ist auch 20 jahre alt :dunno:
     

Diese Seite empfehlen