NAMM: Waldorf is BACK mit neuen Synthies!!!

K
Koffeinjunkie
.
Ich gehe nicht davon uas, dass es Ledkränze oder sowas gibt. Der Stromberg wird wohl nur normale Poits haben um Produktionskosten zu sparen. Die Waldorf Endlosdrehregler sind ja nicht unumstritten was die Qualität und Fehlerfreiheit anging.

Leider hat Waldorf den StepSequencer wohl fallengelassen :sad:
Nun gut ein StepSequencer ist auch ein Nischenprodukt, aber ich finde das Ding klasse.

Hoffentlich sind die Quality ..... Parameter aus dem Osc Mix Menu des microWave im Stromberg integriert. Damit konnte man so schöne brachiale harsche digitale Sounds erstellen.
Mit dem Q geht zwar eine Menge mit gewollten Aliasing, aber diese digitale Breitseite fehlt im ein wenig.

G.A.S. ....
 
Scaramouchè
Scaramouchè
||
Das hast Du falsch verstanden oder ich habe es zu kompliziert erklärt: Ich meine nicht das der Stromberg LED-Kränze hat, sondern das es auf den gerenderten Bildern so aussieht, als ob die Oberfläche bei den Drehreglern eine Art hintergrundbeleuchtete Shiftfunktion hat, die je nach Gebrauch an oder aus geht. Beispielsweise bei dem roten Poti der Pulsewidth ist wie ein Schatten darunter Wave zu erkennen, mit einer eigenen Skala um den Poti. Es wäre so möglich, das der Stromberg eine Art leuchtenden Zeiger hat, der die jeweilige Werteposition anzeigt.

Warum sollte Waldorf nach den Endlosdrehreglern der anderen Synths, einen Synth bauen der normale Potis hat und so eine reduzierte Gesamtoberfläche. Die Reduktion der Oberfläche macht nur mit Endlosdrehreglern Sinn.
 
Scaramouchè
Scaramouchè
||
:D Vielleicht ist es auch nur völliger Blödsinn - mein Wunsch sozusagen bzw. so hätte ich den Synth konzipiert. 8)
 
tomcat
tomcat
..
Moogulator schrieb:
Endlosregler: Intern nicht doof, jedoch haben sie ihre Nachteile bei der Übersicht. Ein "Muß" ist das sicher nicht. Aber Waldorf hatte bisher nur Endlos, wird auch hier eher so sein..

Für mich ist das schon ein Muss falls ich mir doch noch einen neuen Digitalen zulegen würde....
 
A
Anonymous
Guest
also das ist doch geil.
hauptsache man kann in den neuen vernünftig in nem multimode speichern und muss nicht wie beim Q noch erst alle neuen sound als single-sound speichern!

schaut doch schon recht fein aus das alles hier
 
Moogulator
Moogulator
Admin
nunja, Waldorf hat bisher inchts schlechtes gemacht bei dem Thema, der Klang dürfte eine Rolle spielen, denke aber er wird mehr oder weniger a la Q sein..
 
Moogulator
Moogulator
Admin
er meint das bläuliche im pdf zu sehen, ..

ich denke, es ist nichts anderes als das,was im SHIFT mode zu erreichen ist, wie beim Q auch..

keine LED odersowas..

SHIFT wird zB aus NOISE --> Balance machen, das ist die Balance zwischen Filter 1 und 2 (Routing).

Es ist sehr sehr sehr wie im Q auch, daher .. keine Änderung.. evtl leuchtet ja der Button dann.. aber bei den Hüllkurven sieht man keine Shift-Beschriftung wie zB ADSR -> Attack2, Decay2, Decay3, Release2
(ok, so heißts nicht beim Q), nur um zu erklären ,was gemeint ist..

es ist ein abgespeckter Q , bedientechnisch.

Dafür mit evtl mehr Wavetables, abzulesen am Display unter dem Waveknopf..
 
A
Anonymous
Guest
Was mich irritiert...in der Abbildung des Blofeld im PDF ist kein MIDI-Out zu erkennen...nur MIDI-IN...wohin kann dann der Arpeggiator seine Noten schicken? Via USB an einen Rechner mit Sequencer und von dort wiederum geroutet an andere externe Klangerzeuger?
 
Ermac
Ermac
...
Monokit schrieb:
Was mich irritiert...in der Abbildung des Blofeld im PDF ist kein MIDI-Out zu erkennen...nur MIDI-IN...wohin kann dann der Arpeggiator seine Noten schicken? Via USB an einen Rechner mit Sequencer und von dort wiederum geroutet an andere externe Klangerzeuger?
So wird es wohl gehen müssen. Der Virus TI hat zwar auch einen Midi Ausgang, allerdings arbeitet der nicht, sobald die Kiste per USB angeschlossen ist. Die Art und Weise wie Waldorf das löst (vor allem beim Stromberg) entscheidet darüber, ob ich diese Kiste kaufe. Ich hoffe, die Jungs lesen hier mit und halten mich nicht für völlig bescheuert!
 
A
Anonymous
Guest
Phelios schrieb:
Die Art und Weise wie Waldorf das löst (vor allem beim Stromberg) entscheidet darüber, ob ich diese Kiste kaufe. Ich hoffe, die Jungs lesen hier mit und halten mich nicht für völlig bescheuert!

Du willst den Stromberg kaufen? Letztes Jahr hast Du noch geschrieben, das dir der Q klanglich nicht gefällt. Der Stromberg wird wohl nicht viel anders klingen...oder hat dich der Komplexer auf den Geschmack gebracht?
 
Ermac
Ermac
...
Monokit schrieb:
Phelios schrieb:
Die Art und Weise wie Waldorf das löst (vor allem beim Stromberg) entscheidet darüber, ob ich diese Kiste kaufe. Ich hoffe, die Jungs lesen hier mit und halten mich nicht für völlig bescheuert!

Du willst den Stromberg kaufen? Letztes Jahr hast Du noch geschrieben, das dir der Q klanglich nicht gefällt. Der Stromberg wird wohl nicht viel anders klingen...oder hat dich der Komplexer auf den Geschmack gebracht?
Du merkst Dir ja auch alles! :) Ich werde natürlich mal schauen ob das wirklich was für mich ist, allerdings bin ich ein großer Freund von Wavetables und finde die Kombination von VA und Wavetable exzellent. Wenn das da so ähnlich läuft wie beim TI dann wird das für mich sehr interessant. Durch das analoge Filter wird der Klang auch anders als beim Q.
 
A
Anonymous
Guest
Phelios schrieb:
Monokit schrieb:
Phelios schrieb:
Die Art und Weise wie Waldorf das löst (vor allem beim Stromberg) entscheidet darüber, ob ich diese Kiste kaufe. Ich hoffe, die Jungs lesen hier mit und halten mich nicht für völlig bescheuert!

Du willst den Stromberg kaufen? Letztes Jahr hast Du noch geschrieben, das dir der Q klanglich nicht gefällt. Der Stromberg wird wohl nicht viel anders klingen...oder hat dich der Komplexer auf den Geschmack gebracht?
Du merkst Dir ja auch alles! :) Ich werde natürlich mal schauen ob das wirklich was für mich ist, allerdings bin ich ein großer Freund von Wavetables und finde die Kombination von VA und Wavetable exzellent. Wenn das da so ähnlich läuft wie beim TI dann wird das für mich sehr interessant. Durch das analoge Filter wird der Klang auch anders als beim Q.

Naja, ich kann halten lesen:
http://www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=4673&postdays=0&postorder=asc&start=0
;-)

Wobei ich auch schon Leute getroffen habe, die auch meinten das durch das analoge Filter der Q+ nicht besser klingt...nur anders. ;-) Und nicht analoger. :D
 
Moogulator
Moogulator
Admin
analoger wirds nicht ;-)

der Q und Waldorf allgemein haben stets sehr hart klingende Filter, kann man halt gut/schlecht finden..
 
A
Anonymous
Guest
Moogulator schrieb:
analoger wirds nicht ;-)

der Q und Waldorf allgemein haben stets sehr hart klingende Filter, kann man halt gut/schlecht finden..

Evtl. kommt noch etwas mehr Wärme durch das Röhren Modul. Gabs ja in der Form bisher noch nicht. Oder dient das eher zum verzerren des Klangs?
 
Ermac
Ermac
...
Monokit schrieb:
Dann hast Du sicher auch meine unglaublich weitsichtige Einschätzung der Dinge bemerkt:
Phelios schrieb:
Meine These zu dem Thema: Waldorf versucht sich durch die Verkäuf zu rekonstituieren und bringt Anfang 2007 einen polyphonen Pulse mit USB und Tee-Ei heraus.

[/Wunschdenken aus]
Stomberg ist ja *fast* analog. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Phelios schrieb:
Dann hast Du sicher auch meine unglaublich weitsichtige Einschätzung der Dinge bemerkt:
Phelios schrieb:
Meine These zu dem Thema: Waldorf versucht sich durch die Verkäuf zu rekonstituieren und bringt Anfang 2007 einen polyphonen Pulse mit USB und Tee-Ei heraus.

[/Wunschdenken aus]
Stomberg ist ja *fast* analog. ;-)

:lol: Stimmt, das Posting war auch von Dir. ;-)

Wäre das nicht super, wenn der Blofeld ein polyphoner Pulse wäre? :)
/Wunschdenken aus
 
A
Anonymous
Guest
Nochmal wegen dem fehlenden Midi-Out vom Blofeld. Waldorf hat mir nochmal zurückgeschrieben und meinten, das Midi Out doch recht kostspielig wäre und das man außerdem eine klare Abgrenzung zum zum Q/MicroQ machen wollte. Naja. Ich hätt lieber ´n paar Euro mehr ausgegeben und dann mit Midi-Out.

Zeitgeist. :cry:
 
Moogulator
Moogulator
Admin
die dann nötige Box kostet ca 50€. Hab grade 2 von Midi Solutions bekommen, die machen das dann.. eleganter, weil kein Strom nötig..
 
Moogulator
Moogulator
Admin
1) die mit 4 ins.. / outs.

2) arper: das ist generell machbar, reine softwarefrage.. kann ja sogar der microkorg..
 
A
Anonymous
Guest
1) Hm, das hat aber nichts mit dem fehlenden Midi-Out vom Blofeld zu tun. Oder ich hab dich nicht richtig verstanden.

2) Klär mich auf. Mein NL3 hat auch einen Arp. aber sendet kein Arp Note Out über Midi, was ich aber gern hätte um z.b. meinen M3x anzusteuern. Und der Arp. vom NL3 ist wirklich gut eigentlich. Der Arp. vom uQ AFAIK ist auch nicht schlecht und wäre dann für mich die Alternative, da er programmierbar und dazu auch noch zusätzliche Drummaps anböte. Das hat der Microkorg nicht und ist dazu nur monophon. Vom Schwurbel mal ganz abgesehen. Ich mag den Korg Sound einfach nicht. Für OSX habe ich bisher noch keine Arp. Plug Ins gefunden. Es gibt zwar Numerology, aber das ist eher ein Über-Step Sequencer. Was gäbe es für Alternativen?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
kein midi out (OUT!!!) ist sone sache, also nur midi in ist natürlich sone sache..

das ding kann dann natürlich nix senden. ohne thru geht, out geht nicht so gut ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Moogulator schrieb:
kein midi out (OUT!!!) ist sone sache, also nur midi in ist natürlich sone sache..

das ding kann dann natürlich nix senden. ohne thru geht, out geht nicht so gut ;-)

Sach ich doch, sach ich. Also schreiben. :twisted: Und wenn das OS kein Arp Note Out schickt an den nicht vorhanden Midi OUT, dann kann man den Blofeld noch nicht mal modden lassen. :sad:

Also Alternative?

Mikrokuh und gut is.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
jo, nochmal nachgesehen, nur midi in.. und das wars..
nunja, editiert wird via usb, der rest an midi ist weggelassen..
 
A
Anonymous
Guest
Moogulator schrieb:
jo, nochmal nachgesehen, nur midi in.. und das wars..
nunja, editiert wird via usb, der rest an midi ist weggelassen..

Das hatte Holger Steinbrink mir schon bestätigt, das es nur MIDI-in gibt. Ob es volles Midi Out über USB gibt...bezweifle ich mal...
 
tomcat
tomcat
..
Monokit schrieb:
Nochmal wegen dem fehlenden Midi-Out vom Blofeld. Waldorf hat mir nochmal zurückgeschrieben und meinten, das Midi Out doch recht kostspielig wäre und das man außerdem eine klare Abgrenzung zum zum Q/MicroQ machen wollte.

So ein Blödsinn. Dachte die Qs laufen aus. Die wissen auch nicht so richtig was sie wollen.
Künstlich kastrierte Neugeräte ... langsam wird mir Waldorf unsympathisch
 
A
Anonymous
Guest
tomcat schrieb:
Monokit schrieb:
Nochmal wegen dem fehlenden Midi-Out vom Blofeld. Waldorf hat mir nochmal zurückgeschrieben und meinten, das Midi Out doch recht kostspielig wäre und das man außerdem eine klare Abgrenzung zum zum Q/MicroQ machen wollte.

So ein Blödsinn. Dachte die Qs laufen aus. Die wissen auch nicht so richtig was sie wollen.
Künstlich kastrierte Neugeräte ... langsam wird mir Waldorf unsympathisch

Er verwies mich dann auf die uQ Phönix Edition...
 
A
Anonymous
Guest
Also...alles was recht ist...fehlender Midi-Out hin oder her...aber die beiden Neuen sehen wirklich schaf aus :farmer:

.slide_WaldorfStromberg.jpg


.slide_WaldorfBlofeld.jpg
 
 


News

Oben