Nanostudio 2

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

BlipInteractive

"Here's a little preview of NanoStudio 2, coming to iPad very soon!

NanoStudio 2 is a powerful music production environment for recording, synthesis, sampling, arranging, editing and mixing. It’s the successor to the original NanoStudio, an app held in high regard by musicians for many years for its usability, quality and productivity.
With six years development behind it, NanoStudio 2 builds upon the same design principles that made its predecessor so popular and then takes a quantum leap with a massive range of extra features and a new audio engine delivering truly professional sound quality. Everything is optimized for CPU efficiency, so complex projects with many instruments and effects are handled with ease.

This is a complete in-the-box solution to production, enabling you to develop your initial musical ideas right through to a final master with an intuitive workflow carefully designed to get things done.

NanoStudio 2 is a fully featured host for external Audio Unit (AUv3) instruments and audio/MIDI effects. A library of all your AU instruments and presets is maintained so they’re in one place – tagged, searchable and just as accessible as NanoStudio’s own internal instruments.
For composing and arranging there are powerful fully featured editors for songs, MIDI parts, automation and samples. All editors share a clean and consistent user interface which means you’ll be up to speed with them in no time.
Main features

• Fully fledged song editor with tempo and time signature tracks, arbitrary track grouping/nesting, track lanes and no limit on the number of tracks in the song
• MIDI and automation editors
• A sample editor capable of efficiently handling audio files up to 2 hours long
• A mixer which also supports track grouping and nesting, unlimited insert effects, configurable audio and MIDI sends and pro-style latency compensation
• 11 built-in quality effects including reverb, sidechain compressor/expander, EQ with spectrum analysis, look-ahead limiter, delay, exciter, chorus, flanger and phaser.
• AUv3 audio or MIDI effects can be used in effect chains, just like internal effects
• Mixdowns up to 32 bit/96kHz and export file formats including wav, aiff, ogg and M4A
• Support for mixing down track stems in a single operation and/or just a region of the song
• Ableton Link support
• Sharing with the iOS Files app, Dropbox, AudioShare, iTunes File Sharing, AirDrop, email, and song import from your iTunes music library
• Built-in WebDAV server for full control and backup of your files
• 8 In-app purchase sound packs including multisampled acoustic instruments

Obsidian (synth):

• 3 oscillator 16 note polyphonic synth with stereo voices
• Each oscillator can use 7 different types of synthesis: Analogue, Wavetable, Phase Distortion, FM, Multi-Saw, Shaped Noise or Multisampled Zones
• An innovative spectral loop mode for samples
• 18 filter types including resonant analogue, clean digital, comb and formant
• Modulation provided by 5 envelopes, 5 LFOs and 10 macro controllers
• Effects chain with a reverb, delay and chorus/flanger/phaser
• 300+ Factory patches

Slate (advanced drum sampler):

• 32 pads with 4 internal effects busses and a final master output bus with limiter
• Each pad can use up to 3 split or layered samples and has its own filter, waveshaper, envelopes and voice grouping options
• 500+ factory samples ranging from multisampled acoustic drums through to cutting-edge electronic percussion and effects, arranged into 50 kits

Plans for 2019:

• Support for iPhone and iPad Pro
• A super-efficient convolution reverb
• Linear audio tracks in the song editor"
 

wirehead

||||||||
*OMG* es passiert doch noch :huepfling:

NanoStudio war bei mir die einzige App die mich bisher wirklich für Musik machen am iPad begeistern konnte und mit der ich sogar fertige Songs gemacht und nicht nur mal bisschen rumgespielt habe. Hoffentlich hat der Entwickler weiterhin ein so gutes Händchen für ein gutes Userinterface. IMHO kann da AKAI richtig was lernen...
 

wirehead

||||||||
Ich hatte erst vor ein paar Monaten mal danach recherchiert und gelesen dass der Entwickler - der alles alleine macht - NanoStudio2 wohl endlich dieses Jahr fertig haben wollte und schon selbst davon genervt war, da er schon ewig daran arbeitet. Kann man nachvollziehen. Irgendwie habe ich es aber dann wieder vergessen.

Um so besser dass die App nun wirklich kommt. Bei aller Euphorie weiss ich nicht wie sehr mich das alles heute noch begeistern kann, aber rein schon aus Solidarität werde ich mir die App kaufen.
 

lfo-one

||||||||||
Geile App, ich hab ja auch alle möglichen DAws für iOs, (BM3,Cubase,Auria) und nun auch Nanostudio. Warum? Die anderen haben mir mit Ausnahme von Bm3 überhaupt nicht getaugt. Ich bin auf jeden Fall von NS2 begeistert.evtl. mach ich mal nen Video . Die Bedienung ist ziemlich durchgängig, und das Design bzw. das händling mit der GUIist wirklich Hammer.
Nur mal so in die Runde geworfen :)
 

starcorp

|||||
Nanostudio ist sozusagen die Blaupause für alle andern Aps, von Bitwig bis hin zur Akai force was die Schematik Touchscreen für Musikproduktion angeht.
Was gab es vor Jahren für böses Blut als alle dreist Nanostudios Editor kopiert haben.
 

lfo-one

||||||||||
ich finde es ziemlich gut, macht süchtig! mit dem Synth geht richtig tiefe Synthese, echt Sahne. Hat nen eigenen Charakter, klingt fresh. Die integration von Drittanbietern, ist echt nice. Hier wird alles im Project mit abgespeichert, und du kannst taggen usw. Ich bin beeindruckt, wie man solch einen Umfang in so eine übersichtliche GUI bekommt.
Macht echt Laune. Und das bisher beste, keine Abstürze bei Stundenlanger Nutzung und durchaus komplexem Project. Für meine Begriffe ein lohnendes Invest.
 
Zuletzt bearbeitet:

gerwin

||||||||||
ich finde es ziemlich gut, macht süchtig! mit dem Synth geht richtig tiefe Synthese, echt Sahne. Hat nen eigenen Charakter, klingt fresh. Die integration von Drittanbietern, ist echt nice. Hier wird alles im Project mit abgespeichert, und du kannst taggen usw. Ich bin beeindruckt, wie man solch einen Umfang in so eine übersichtliche GUI bekommt.
Macht echt Laune. Und das bisher beste, keine Abstürze bei Stundenlanger Nutzung und durchaus komplexem Project. Für meine Begriffe ein lohnendes Invest.
Hast mich neugierig gemacht! Kannst du mal bitte eine Kostprobe Posten? Findest im Gegenzug meinen Sound-Cloud-Link in der Fußleiste. Das ist mit Korg Gadget gemacht.
 

mm70

||
ich finde es ziemlich gut, macht süchtig! mit dem Synth geht richtig tiefe Synthese, echt Sahne. Hat nen eigenen Charakter, klingt fresh. Die integration von Drittanbietern, ist echt nice. Hier wird alles im Project mit abgespeichert, und du kannst taggen usw. Ich bin beeindruckt, wie man solch einen Umfang in so eine übersichtliche GUI bekommt.
Macht echt Laune. Und das bisher beste, keine Abstürze bei Stundenlanger Nutzung und durchaus komplexem Project. Für meine Begriffe ein lohnendes Invest.
Klingt gut! Bin schwer in Versuchung zuzuschlagen. Hast Du ein Midikeyboard dran hängen?
 
die neue version 2.0.1 ist raus:


Here's the full list of changes since 2.0.0:
Audiobus
  • Now supports Audiobus for main mix output and sampling input
iPad Pro
  • Display layout has been optimized for all iPad Pro models
Audio Units
  • Added modulation wheel controller to AU instrument
  • Fixed discovery problem for some MIDI FX AUs (eg. Step Poly Arp)
  • Effects with alternative MIDI and non-MIDI versions are now enumerated
  • List of external MIDI/Audio AU effects is now sorted alphabetically
  • Fix for beat sync issues with some AUs
  • Removed animation from AU minimize/maximise due to slow UI resizing
  • AU Instrument: Fixed bug where bank list A-Z shortcut would not always work
  • AU Instrument: Reduced the chance of parameter automation unnecessarily setting the
    project to 'modified'
  • AU Instrument: Fixed bug where the default macro controller mappings were not always
    using the Audio Unit's overview (most important) parameters.
  • Various fixes and workarounds for reported AU issues
MIDI
  • Added Bluetooth pairing dialogue to Settings/MIDI page
  • Added a virtual MIDI input port
  • Note release responds to sustain (hold) pedal controllers
  • Added modulation wheel controller to External MIDI instrument
  • Fixed bug where MIDI controller mappings for track and send volume/pan controls were not
    saved with the project
  • Added a small deadband around the pitchwheel centre position to handle external hardware
    controllers which don't always return to the exact centre when the wheel is released
Sample Editor
  • Added 'Save Selection' to ACTIONS menu (or 'Save As' if no selection is made)
  • Double tap on ACTION command button trims the current selection
  • Selection length now shown in bottom left panel using current time units
  • Now handles hardware sample rate changes during recording
Pattern Editor
  • Touches on the vertical keyboard will audition MIDI notes
  • Octave up/down drag handle buttons are no longer shown when velocity editor is visible
    due to the lack of vertical space
Song Editor
  • Muted parts are not included in MIDI export
  • Automation recording: Improved accuracy of recorded points when recording real-time
    controller movements
  • When exporting a single MIDI clip to a file, the filename defaults to the clip's custom name if
    it has one
  • Fixed bug where drag handle could sometimes get stuck when a second touch is initiated
  • Fixed playback bug when looping, where new note on messages from the loop start were
    sometimes sent after the note offs from the loop end rather than before them
  • Automation Editor: Fixed bug when editing AU automation, where the param's current value
    was shown instead of the selected points' values.
    Mixer and Effects
  • Real-time rendering is performed at current hardware sample rate
  • Track FX list: Effects are given a number suffix if the same type occurs multiply in the list
  • Internal effects: Fixed bug where the default patch was not loaded by a new effect (if one
    was saved).
Obsidian
  • Double tapping on a macro control knob restores it to the patch's original value
  • Osc Phase knob is now greyed out when the sample or noise oscillator types are selected
    (phase only applies to oscillators which generate periodic waveforms)
  • Fixed overflowing text in modulation list for long destination names
  • Fixed bug where formant filter could sometimes go unstable at 96kHz mixdown sample rate
Slate
  • Added spectrum analyser to bus EQs
  • Touch velocity mode is now available in all layout types (ie. all pad sizes)
  • Fixed bug where D2 did not go to infinity (as labelled) in One-Shot mode
  • Fixed bug where minimized pads weren't always updated when changing between
    instruments
General UI
  • Improved legibility of small fonts
  • Status Bar: Tapping on the metronome icon toggles the metronome play mode
  • On-screen piano keys: Increased the octave range for all instruments which use it
  • File browser: Contents are refreshed when NanoStudio is returned to the foreground to pick
    up external file changes (eg. those made using the iOS Files app).
  • File browser: Fixed a bug where importing a single file (eg. from Dropbox) would place the
    file in the parent folder rather than the current folder
  • Settings page: Fixed bug where the UI wasn't updated to show the current Track Mute Style
  • Help page: Fixed bug where status bar dropdowns would not respond to touches if the help
    page was visible
 
Hab ich mir letzte Woche oder sowas zugelegt. Da ich fast nur unterwegs war seitdem, habe ich noch keinen Track durchziehen können.

Der Aufbau ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber durchaus nicht unlogisch. Optisch gefällt es mir sehr. Die Pianoroll entspringt nicht meinen Träumen, ist aber andererseits auch nicht nervig. Dass man keine Spuren duplizieren kann, empfand ich mehrmals als lästig.

Für mich ist die App (allerdings nach nur ein paar Stunden insgesamt) so ziemlich der beste „große“ Sequencer, vllt. zusammen mit modstep, was aber ein anderes Konzept verfolgt, nicht wirklich stabil läuft und auch nicht so einen „wertigen“ Eindruck macht. Bisher hat alles einwandfrei so funktioniert, wie ich es erwartet habe. Kein „Wieso läuft denn das jetzt nicht?“

Jetzt noch Audiospuren... Die App ist aber auch so gut genug, keine Frage.

Da ich am liebsten mit Samples rummache, wäre eigtl. BM3 meine erste Wahl. Aber was nützt schon ein so cooles Konzept, wenn manche Dinge nicht funktionieren und die App ständig abstürzt.
 
Zwei Dinge sind mir aufgefallen...

Ich kann zwar Midi von Spur zu Spur senden, es in der Empfängerspur aber nicht aufnehmen. Kann das jemand bestätigen?

Es gibt wohl keine Automationsmöglichkeit für AU-Effekte. Oder doch?
 
Ich verstehe noch nicht wie ich im Performance-Modus die Regler belegen kann. Wenn ich das Menü anklicke erhalte ich zwar eine Liste mit Einstellungsoptionen, aber da stehen nicht die Parameter des plugins drin, die ich haben will.

Zudem funktioniert der interne Patch Browser mit manchen Plugins nicht.
 
Ich verstehe noch nicht wie ich im Performance-Modus die Regler belegen kann.
Wenn es um die internen Instrumente geht:

Du drückst in Performance den Hamburger-Button oben rechts
dann auf den Macroregler, den Du belegen willst
im Menü dann „add dest“
von Performance- zu Edit-Modus wechseln
gewünschten Parameter antippen

Bei AUs sollte anstatt „add dest“ einfach eine Liste mit Parametern erscheinen. Bei mir ist das so.
 
Ob ich Spuren scharf schalte oder nicht, scheint NS2 egal zu sein?

Es wird einfach da aufgenommen, wo etwas empfangen wird - so zumindest meine Beobachtung. Kommt mir gerade etwas seltsam vor.
 

kirdneh

s_a_m
Hab gerade mal getestet, bin begeistert, Bedienung sehr gut gelöst, finde ich besser wie bei Cubase.
Hängt bei mir per Bluetooth Midi an der Midi Patchbay, keine spürbaren Verzögerungen, hab ein iPad Air 2.
Für die Umbenennung der Midi Tracks musste ich etwas suchen, aber sonst schon mal top.
 

kirdneh

s_a_m
Gibt es eigentlich eine Synthesizer App Liste die mit NS2 funktioniert?

Die App muß AUv3 unterstützen.

Funktionieren tut bei mir :

FM Player 2
Primer
Moog Model D
iSEM
Kauldron
Poison-202
SpaceCraft
Synthronic
WaveGenerator
Wavemapper
Zeeon
Sunrizer

Was geht noch?
 
Zuletzt bearbeitet:


Neueste Beiträge

News

Oben