Fakten Novation Peak

Das Wetsignal muß ja aus irgendwas "enstehen", also aufmoduliert werden, dazu dient die Dryleitung (-signal)..mischt du dieser nix wetiges hinzu bleibt es halt dry. Klingt komisch, is aber so :D
Drückt doch mal in deinem beschriebenen Beispiel die FX-Bypass Taste, dann is Stille.
 

verstaerker

|||||||||||||
Das verhält sich bei mir alles auch so.

In der Bedienungsanleitung steht dazu leider nur: "Im parallelen Betrieb (Voreinstellung) unterscheidet sich das Ergebnis geringfügig von allen seriellen Konfigurationen." ohne weitere Erklärung …

Die Klangveränderung kommt sicher davon, dass das analoge Direktsignal mit einem durch die digitalen Effekte zeitverzögerten Signal aus dem D/A-Wandler zusammengemischt wird. Aber warum das nur bei den seriellen Konfigurationen passiert, bleibt unklar.

Grüsse,
synthos

ja genau das ist das problem, aber wozu das dry signal da mit reingemischt wird erschließt sich mir nicht .... naja so werd ich das wohl eher nicht nutzen ... aber ist auch nicht tragisch
 

Notstrom

- bis auf weiteres abwesend -
Vielleicht klingt es noch komischer wenn sie das nicht gemacht hätten. Ist ja ne bewusste Designentscheidung. Frag doch Mal bei Novation nach.
 
Ich habe mir jetzt auch einen Peak gegönnt und bin vom Sound und der Verarbeitung schwer begeistert. Allerdings sind der Patch- und der Value-Encoder bei meinem Gerät im Vergleich zu den Potis recht wacklig. Ist das bei euch auch so?
 

Notstrom

- bis auf weiteres abwesend -
Ich habe mir jetzt auch einen Peak gegönnt und bin vom Sound und der Verarbeitung schwer begeistert. Allerdings sind der Patch- und der Value-Encoder bei meinem Gerät im Vergleich zu den Potis recht wacklig. Ist das bei euch auch so?
Ist bei meinem auch so. Mal sehen wie lange die zwei Encoder halten. Der rechte neben dem Display ist bei mir wackeliger als der linke. Funktioniert aber ansonsten problemfrei.
 
Ich möchte bestimmte Parameter des Peaks mit einem externen Controller (Expressive E Touché) steuern. Der Touché kann nur CC, nicht NRPN.

Ich bin nicht der große MIDI-Experte, weiß aber über die elementaren Grundlagen für Noten und CC (16 Kanäle, 128 CC Nummern) zumindest grob Bescheid;-).

Die MIDI-Tabelle des Peak in der Anleitung ist mir teilweise ein Rätsel (ein Ausschnitt als Anhang):

Z. B. warum gibt es einige Parameter nur in CC und andere - z. B. Filtershape - nur als NRPN. Kann ich also mit einem Controller, der nur CC kann, Filtershape nicht steuern? Was soll das?

Und was bedeutet es, wenn dort z. B. bei Filterfrequenz "CC-Paar" und als Zahl "29,61" steht. Was soll mir das sagen? Lässt es sich über CC steuern, und wenn auf welcher CC-Nummer? Die sind doch von 000 - 127 immer ganzzahlig.

Peak.PNG
 

xenosapien

unbekannt verzogen
@Kai-vD @Nick Name
Ich hab keinen Peak, aber eine BSII - da ist das mit dem Filter CC genau so geregelt:

Der "Paar Wert", also dass man 2x CC-Nummern dem Filter zuordnet, sorgt dafür dass dieser mehr Werte zur Verfügung hat = feiner aufgelöst werden kann.
In der Spalte rechts steht ja auch 0-255 (anstatt 0-127 wie sonst).

Im Sound-On-Sound Review der BSII wird das auch kurz angesprochen:
Turning the large cutoff frequency knob is a smoothly satisfying experience, and the display gives a hint as to why this might be. Instead of the 128 possible values of a 7-bit MIDI controller, filter cutoff insists on twice that amount for itself. An extra bit is gained (rather neatly) by reserving two CC numbers instead of one, and this doubled resolution pops up in several other parameters, making a worthwhile contribution in each case.
In der Praxis bedeutet das, dass der Peak/die BSII dann 2x CC Werte empfängt / sendet für den Filter-Cutoff... wie genau das gelöst ist kann ich nicht zu 100% technisch korrekt sagen bzw. erklären, aber ich meine was von "LSB und MSB" gelesen zu haben (Least Significant Byte / Most Significant Byte), also beide Werte im Tandem.

Kann man sich aber veranschaulichen indem man mal die MIDI-CCs in die DAW aufnimmt, die das Gerät beim Drehen des entsprechenden Reglers ausspuckt - da sieht man dann dass 2 Werte gleichzeitig versendet/empfangen werden.
 
Wenn ich im 61SL Mk3 Controller das Peak Template angucke, wird da bei bei CC Pärchen der erste Wert genommen und eben 8-bit ausgewählt. Fertig is der 255 Werte Bereich ! :D
Und ob CC oder NRPN, who cares ?! Bei CC wähle ich CC und bei NRPN eben NRPN im Template aus ! ;-)
 

xenosapien

unbekannt verzogen
Klar MUSS man nicht verstehen, wieso was wo funktioniert - aber manchmal hilft´s halt doch beim grundlegenden Verständnis ;-)

Das mit den 8bit auf der 61SL Template für den Peak ist übrigens das was ich oben schrieb - aber MIDI kann (!) nur 7 bit, daher der Workaround damit dass 2 CC-Werte "belegt" werden um die vollen 8 bit (=256 Parameter-Werte) zu erreichen.

Der zeigt Dir nur den ersten Wert an im Controller-Editor höchstwahrscheinlich, sendet aber auf beiden in Combo.
 
@KaivD
Empfehle die YT-Videos von ranzee: View: https://www.youtube.com/playlist?list=PLf2ZMIVwpe-PEeWuKi7nz_5rIMNyuLQ5p
, die ersten 6 aus der Playlist dauern insgesamt nur 30min und danach bist Du was Midi betrifft der "Zyklop unter den Blinden" :).
Ohne Spaß, da die Programmierer bei den Equipment-Herstellern immer Midi-unkundiger werden, bleibt Dir wohl nix anderes übrig, als dich selbst mit dem Thema zu beschäftigen. Der große Vorteil: Du holst viel mehr aus Deinem Equipment heraus.
btw: zum x.ten Mal in diesem Forum mein Hinweis: installiere dir MidiOx auf Deinem Rechner, da siehst Du am besten, was bei sich bei deinen Geräten tut.
 
Kann mir jemand einen Midi-CONTROLLER (nur Encoder und Regler, kein Keyboard) empfehlen, den ich zum Ansteuern meines PEAK hernehmen kann? Die Crux dabei: der Controller muss auch NRPN können und nicht nur CC.
Möchte ihn zwischen Keystep und PEAK dazwischenschalten.
Soll neu sein und kein Vintage-Zeug, soll entweder Din5pin-Midi/IO haben oder class-compliant USB-Midi.
Danke für den einen oder anderen guten Hinweis...
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Kann mir jemand einen Midi-CONTROLLER (nur Encoder und Regler, kein Keyboard) empfehlen, den ich zum Ansteuern meines PEAK hernehmen kann? Die Crux dabei: der Controller muss auch NRPN können und nicht nur CC.
Möchte ihn zwischen Keystep und PEAK dazwischenschalten.
Soll neu sein und kein Vintage-Zeug, soll entweder Din5pin-Midi/IO haben oder class-compliant USB-Midi.
Danke für den einen oder anderen guten Hinweis...
Gebrauchtes iPad Air 2 mit MIDI-Interface und passender App. 200-300 euro.
 

verstaerker

|||||||||||||
ist schonmal jemandem aufgefallen das der Peak auf Midi CC 120 reagiert auch wenn CC Control disabled ist? Dabei wird die Amphüllkurve-Release auf 0 gesetzt... schräg
blöderweise sendet der Pyramid CC 120 aus wenn er von extern gestoppt wird.. sehr nervig das
 
Novation Remote SL Zero
Danke stuartm - habe ich mir bestellt , den MKii um genau zu sein (Du bist schuld :))
Hast Du das Gerät, wenn ja, auch in Verbindung mit HW-Synths? Habe mir schon das Manual angesehen und einige YT-Videos, das meiste im Internet verfügbare Material bezieht sich auf Templates für DAWs. Was ich gesehen habe, ist das Template-Erstellen für externe HW etwas mühsam. Beabsichtige den PEAK, SUB37 und den Prophet 6 damit anzusteuern. Jeder Tipp diesbezüglich wäre sehr hilfreich (die 4 Tutorial-Videos von Novation/Focusrite habe ich mir schon angesehen)
 

stuartm

musicus otiosus
Danke stuartm - habe ich mir bestellt , den MKii um genau zu sein (Du bist schuld :))
Hast Du das Gerät, wenn ja, auch in Verbindung mit HW-Synths?
Ich eine Remote SL 61 MK1 als Masterkeyboard im Einsatz, steuere damit Synths hauptsächlich via MIDI CC. Hatte aber auch mal welche mit SysEx, ging problemlos.
Die Templates erstellt du dir am einfachsten mit dem Remote SL Editor am Rechner.
 
Den von Dir angesprochenen SL Editor gibt es anscheinend nur für SL und SL MK1, aber nicht für die MK2. Damals wurde zwar ein "beta"-Editor inoffziell auf Anfrage zur Verfügung gestellt, die noch vorhandenen Links im Internet führen aber leider ins Leere.
Habe Novation direkt diesbezüglich kontaktiert, vielleicht können die helfen...
 

stuartm

musicus otiosus
Den von Dir angesprochenen SL Editor gibt es anscheinend nur für SL und SL MK1, aber nicht für die MK2. Damals wurde zwar ein "beta"-Editor inoffziell auf Anfrage zur Verfügung gestellt, die noch vorhandenen Links im Internet führen aber leider ins Leere.
Habe Novation direkt diesbezüglich kontaktiert, vielleicht können die helfen...
Ok ... war mir nicht bewusst.
 
Bin leider vom SL-Verkäufer enttäuscht/getäuscht worden. Nütze jetzt aber die geänderte Situation und habe mir gebraucht einen Beatstep günstig erworben. Werde diesen in Verbindung mit einem MidiUSB-Hub zum Ansteuern wesentlicher Peak-Parameter ausprobieren, wenn das funktioniert kann ich ja immer noch zur SL MK2 "up-graden". Wobei der Beatstep hat 16 Encoder und 16 Templates, das sollte eigentlich für meine Zwecke reichen. Muss nur schauen, wie weit ich mit der eingeschränkten NRPN-Fähigkeit des Beatsteps komme. Werde meine Erkenntnisse berichten (frühestens in 2 Wochen)
 

verstaerker

|||||||||||||
also der Novation-Support ist ja irgendwie n. Witz :
ich fragte nach wieso der Peak auf CC120/123 reagiert und die Ampkurve auf Release 0 stellt, obwohl Midi-CC-Control aus ist.
als Reaktion bekam ich nur die Nachfrage welches OS ich denn installiert habe und was denn das Midi sendet, beides hab ich beantwortet , nu is seit 4 Tage Ruhe
 


News

Oben