Orange Hand Studios

orange_hand

orange_hand

..
Hier ist ein Bild meines aktuellen Studios:

20110510-MySetupToday.jpg
 
trabouliste

trabouliste

..
Dein Laptophalter ist interessant, sieht aber nicht sehr stabil aus...
 
intercorni

intercorni

||||||||||||
Einen Kaktus auf einen Monitor zu stellen, macht ja noch lange kein Studio draus ;-)
 
soderstrom

soderstrom

Hardlöter
trabouliste schrieb:
Dein Laptophalter ist interessant, sieht aber nicht sehr stabil aus...

Nix, was man mit einem langen Streifen Gaffa nicht fixen könnte. Die Stromkabel Führung auf der rechten Seite ist noch verbesserungswürdig... :nihao:
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
intercorni schrieb:
Einen Kaktus auf einen Monitor zu stellen, macht ja noch lange kein Studio draus ;-)
Auf den rechten kommt bestimmt noch eine Lavalampe (in der Farbe Orange, nehme ich an) - dann kann keiner mehr meckern. :P
 
intercorni

intercorni

||||||||||||
Michael Burman schrieb:
intercorni schrieb:
Einen Kaktus auf einen Monitor zu stellen, macht ja noch lange kein Studio draus ;-)
Auf den rechten kommt bestimmt noch eine Lavalampe (in der Farbe Orange, nehme ich an) - dann kann keiner mehr meckern. :P
Nee da liegt doch das Handbuch, also muss er schon anbauen, für das richtig grosse Studio.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
intercorni schrieb:
Nee da liegt doch das Handbuch, also muss er schon anbauen, für das richtig grosse Studio.
Wo denkst du hin? :shock: Man stellt eine Lavalampe doch nicht direkt auf eine Monitorbox! :selfhammer:
Alles ist bestens. :phat: Er ist auf dem besten Weg. :mrgreen:
 
Zolo

Zolo

.....
intercorni schrieb:
Einen Kaktus auf einen Monitor zu stellen, macht ja noch lange kein Studio draus ;-)
Das ist nicht ganz richtig. Wenn ich mal aus Wikipedia zitieren darf:

Ein Tonstudio ist eine Einrichtung zur Aufnahme und Bearbeitung von Schallereignissen und wird als solches durch ein Kaktus auf der Musikbox definiert. Dabei kann es sich um Musik jeglicher Art handeln, ebenso um Sprache und Geräusche für Hörfunk- und Fernsehbeiträge, Kinofilmton oder um Klangkreationen für Computerspiele.
http://de.wikipedia.org/wiki/Tonstudio
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
wie auch immer die korrekte Definition lauten mag, unter dem Begriff "Studio" stelle ich mir jedenfalls etwas anderes vor.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Bernie schrieb:
So, wie auf diesem Bild, schauts bei mir eher aus, wenn ich im Forum bin, im Netz surfe oder Rechnungen schreibe.
Tja, manche haben eine Küche ohne kochen zu können. Schreiben sie dann herum, dass sie es sich nicht vorstellen können in einer Küche ein Spiegelei zu machen, weil sie in den letzten 20 Jahren dort nur gelernt haben eine Flasche Cola aus dem Kühlschrank zu holen? Ja, wahrscheinlich tun sie das irgendwo auf entsprechenden Plattformen. :fisch:
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Michael Burman schrieb:
Tja, manche haben eine Küche ohne kochen zu können. Schreiben sie dann herum, dass sie es sich nicht vorstellen können in einer Küche ein Spiegelei zu machen, weil sie in den letzten 20 Jahren dort nur gelernt haben eine Flasche Cola aus dem Kühlschrank zu holen? Ja, wahrscheinlich machen sie das irgendwo auf entsprechenden Plattformen.
Mag sein. Mir wäre das jedenfalls zu eingeschränkt, klanglich wie auch spieltechnisch.
Oder würdest du auf diesem Keyboard tatsächlich ein Grandpiano spielen wollen?
Ohne jetzt eine Hardware vs. Software Diskussion anzetteln zu wollen, aber bisher habe ich noch kein VST gefunden, das haptisch und vom Sound an einen ollen Mini oder den Oddy heranreicht.
Selbst beim Mastern ziehe ich die beiden alten parametrischen Moog EQs und den DBX 162 Kompressor allen moderneren PlugIns vor.
Ich arbeite ja auch mit den neuesten Versionen von Cubase und Wavelab, nutze die Wave Gold Bundles, Omnisphere und einiges mehr, trotzdem, ein richtiges Studio ist doch mehr als nur ein Notebook mit einem Popelkeyboard.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Bernie schrieb:
Oder würdest du auf diesem Keyboard tatsächlich ein Grandpiano spielen wollen?
Hast du in deinem "Studio" einen Flügel stehen? Kannst du das Instrument überhaupt spielen? :roll:
Mit 3 Oktaven kann man übrigens mehr machen als du es dir vorstellen kannst. 8) Ok, vorstellen kannst du es vielleicht, du kannst es nur nicht machen. Da helfen ein paar Oktaven mehr dann auch nicht viel.

Bernie schrieb:
aber bisher habe ich noch kein VST gefunden, das haptisch
Ich auch nicht - ist ja virtuell. :lol: Hast du schon vergessen, wofür "V" in der Abkürzung steht? :roll:

Bernie schrieb:
trotzdem, ein richtiges Studio ist doch mehr als nur ein Notebook mit einem Popelkeyboard.
Hast du die Lautsprecherboxen übersehen? :mrgreen:

Und überhaupt:

„Entscheidend ist, was hinten rauskommt!" :school:

Oder auch nicht.

"Der Weg ist das Ziel". 8)

Du hast eine größere Ansammlung an Zeug - das ist alles. Das wissen wir aber bereits. :gaehn:

Aber wie gesagt, ohne die Lavalampe ist das Studio einfach noch nicht wirklich komplett. Wenn du bereits eine Lavalampe hast - Glückwunsch! Du hast ein richtiges Studio! :lollo:
 
Zolo

Zolo

.....
Tja mit solchen "Studios" werden heute Hits bzw Songs geschrieben die die Welt bewegen...

Size doesnt matter. :school:
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Michael Burman schrieb:
Aber wie gesagt, ohne die Lavalampe ist das Studio einfach noch nicht wirklich komplett. Wenn du bereits eine Lavalampe hast - Glückwunsch! Du hast ein richtiges Studio! :lollo:
Gibt es da eine ganz besondere Lavalampe, die du mir empfehlen kannst?
Ein Vergleichstest wäre ganz gut, die müsste auch zu meiner grünen Beleuchtung passen.
Sind die sehr unterschiedlich im Sound?
Ist da eigentlich Lava drin?
hmmmm.
 
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Musikecke triffts wohl eher.
Ein Studio ist ein Raum, den man ausschließlich für einen bestimmten Zweck nutzt. Egal ob für Musik, Fotografie oder Massagen.
 
intercorni

intercorni

||||||||||||
Orange Hand Studios, bei dem Titel muss es ja in die Hose gehen, weil es einfach zu dick aufgetragen ist. :agent:
 
A

Anonymous

Guest
Zolo schrieb:
intercorni schrieb:
Einen Kaktus auf einen Monitor zu stellen, macht ja noch lange kein Studio draus ;-)
Das ist nicht ganz richtig. Wenn ich mal aus Wikipedia zitieren darf:

Ein Tonstudio ist eine Einrichtung zur Aufnahme und Bearbeitung von Schallereignissen und wird als solches durch ein Kaktus auf der Musikbox definiert. Dabei kann es sich um Musik jeglicher Art handeln, ebenso um Sprache und Geräusche für Hörfunk- und Fernsehbeiträge, Kinofilmton oder um Klangkreationen für Computerspiele.

:idea: Endlich weiß ich, was hier die ganze Zeit falsch lief bzw. stand. So mit Remote-Kaktus im Fenster kann das ja nix werden, da fehlt einfach die Haptik.
So kommt ein gut zwei Jahre alter Post doch noch zu Nutzen und Fruchten. :nihao:
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Bernie schrieb:
Gibt es da eine ganz besondere Lavalampe, die du mir empfehlen kannst?
Nein, leider nicht. Ich habe auch selber zwar schon seit vielen Jahren einen Kaktus, aber noch keine Lavalampe, deshalb werden auch meine Songs nicht fertig. Aber ich bin da vorsichtig mit der Lavalampe. Wenn ich eine habe, dann mache ich wahrscheinlich nur noch Musik und habe keine Zeit mehr fürs Forum.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Bernie schrieb:
wie auch immer die korrekte Definition lauten mag, unter dem Begriff "Studio" stelle ich mir jedenfalls etwas anderes vor.

Das war auch mein erster Gedanke.

"Hobbyecke" ist vielleicht treffender -- was nicht abwertend gemeint ist. Jeder braucht ein schönes Hobby.

Stephen
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Es heißt doch "STUDIOS"! Ihr habt nur einen Teil davon gesehen. Bei mir steht der Kaktus z.B. in der Küche. Dort habe ich auch Monitore und benutze sie beim Abwasch.
 
Zolo

Zolo

.....
Och Leute... In soner Kiste können mehr EQs und Kompressor reingeladen werden als bei euch ins Zimmer passen. Von Synthis und virtuellen Instrumenten ganz zu schweigen. Wo steht geschrieben das ein Studio sich nur auf Hardware bezieht ?

Davon abgesehen ist ja strengenommen ein Studio sowieso ein Arbeitsplatz um Bands recorden zu können, oder ?
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Zolo schrieb:
Och Leute... In soner Kiste können mehr EQs und Kompressor reingeladen werden als bei euch ins Zimmer passen. Von Synthis und virtuellen Instrumenten ganz zu schweigen. Wo steht geschrieben das ein Studio sich nur auf Hardware bezieht ?
stimmt auch wieder. Kommt immer darauf an, was man damit macht.
Zolo schrieb:
Davon abgesehen ist ja strengenommen ein Studio sowieso ein Arbeitsplatz um Bands recorden zu können, oder ?
ich weiß nicht, ob man im Studio zwingend Aufnahmeräume und Gesangskabine haben muss.
Vielleicht war das früher mal so.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Zolo schrieb:
Davon abgesehen ist ja strengenommen ein Studio sowieso ein Arbeitsplatz um Bands recorden zu können, oder ?
Ja, und deshalb hat Bernie auch gar kein Studio, spricht aber davon, dass er eins hätte und das hier keins wäre. Schon schräg irgendwie. :roll:

Bernie schrieb:
ich weiß nicht, ob man im Studio zwingend Aufnahmeräume und Gesangskabine haben muss.
Vielleicht war das früher mal so.
Siehst du. Und so wie oben sehen die Studios heute aus. :school:
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
in der Öffentlichkeit?
Vor allen Leuten?
Wie unanständig ist das denn?

:shock:
 
 


News

Oben