passiver ringmodulator

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Stecker, 11. Juni 2005.

  1. Stecker

    Stecker Tach

  2. H

    Häh, bei einem analogen Ringmodulator ist passiv doch Standard!

    Dat Ding im MS-20 ist doch digital...
     
  3. serenadi

    serenadi Tach

    [quote:825ec419d0=*Alisa 1387*]... bei einem analogen Ringmo

    Kennt denn jemand die (Wicklungs)daten für solch einen Übertrager ?

    Oder sogar 'ne Bezugsquelle ?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das sollte mit jedem Audio-

    Das sollte mit jedem Audio-Übertrager gehen (Such bei Conrad oder Thomann mal nach Neutrik - die Line-Übertrager sollten gehen, sie müssen halt 1:1:1 oder 'ne Mittelanzapfung haben, so um 15Euro pro Stück.)
    Problem sind die Dioden: Germaniumdioden sind nicht so richtig gut zu bekommen.
    (Eventuell mit Feld-Wald und Wiesen Schottkydiode BAT48 ausprobieren.)

    Carsten

    http://www.fh-friedberg.de/fachbereiche ... el_22.html
     
  5. serenadi

    serenadi Tach

    [quote:2a0d5bb58d=*Fetz*]... sie m

    danke, der Hinweis 1:1 ist schon die halbe Miete.

    Germaniumdioden habe ich vor kurzem gesehen, ich glaube in einem Onlineshop für Musikeffekt - DIY. Tonehunter, kann sein. Muß nochmal suchen.

    Bernd
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wesentlich ist eigentlich das es symmetrisch (Mittelanzapfun

    Wesentlich ist eigentlich das es symmetrisch (Mittelanzapfung oder eben zwei gleiche Wicklungen auf der 'inneren' Seite) wird.
    Ansonsten macht das Übersetzungverhältnis 'ne Pegel und Impedanzanpassung - da müsste man schon genauer drüber nachdenken. Oder einfach probieren.
     
  7. serenadi

    serenadi Tach

    hab grad nochmal geschaut, Germanium-Dioden gibts auch beim

    hab grad nochmal geschaut, Germanium-Dioden gibts auch beim Klaus
    http://www.musikding.de/index.php?cPath=46_48

    Zwar nicht den Typ GE45A, aber zum experimentieren wird's reichen.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Ding gibt's auch fertig (also Platine,

    Das Ding gibt's auch fertig (also Platine, Übertrager + Ge Dioden) beim Ken Stone:
    http://www.cgs.synth.net/modules/cgsrr.html

    Die Dioden da drin sind gematcht, dafür sind 30 Dollar IMHO ziemlich preiswert, daher hab ich mir bei der grossen Ken Stone Bestellung auch eins von den Dingern besorgt.
     
  9. Hab mir

    Hab mir über eBay, ebenfalls in USA, ein "Balanced Differential Ring Modulator Kit" bastellt, welches demnächst ankommen sollte. Angebot gibt´s übrigens noch (bzw. wieder)
     
  10. Bei den Ringmodulatoren ist die passive Bauweise keineswegs

    Bei den Ringmodulatoren ist die passive Bauweise keineswegs Standard!
    Bei frühen Experimenten mit Ringmodulatoren die auf Spulen aufbauten zeigte sich aber der Nachteil, dass die Eingangssignale "durchbrechen".
    Das fand ich doch immer recht störend.
    Da finde ich eine aktive Schaltung auf Basis der Vier-Quadranten-Multiplizierer doch wesentlich effizienter.

    Gruss,

    Cornel
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das meint der Ken Stone dann wahrscheinlich mit:

    [quote:0


    Das meint der Ken Stone dann wahrscheinlich mit:

     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Multiplizier-Chips gibt es von

    Multiplizier-Chips gibt es von
    Analog Devices.
    Der AD633 sieht ziemlich simpel in der Anwendung aus, kostet 10-20Euro (die anderen sind eher teuerer).

    Richtig kompliziert sind die anderen aber auch nicht, wenn man nicht grade Gleichspannungen mit weniger als 2mV Offsetfehler verarbeiten will reicht die Applikationsschaltung aus dem Datenblatt.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn Ihr noch ein paar Monate warten k

    Wenn Ihr noch ein paar Monate warten könnt, kann ich mal nen Vergleich machen zwischen dem Ken Stone passiven Ring Modulator
    und dem Papareil Warp633, das is ein aktiver mit dem AD 633.

    Aber wie gesagt: Geduld!

    Brauche wahrscheinlich noch zwei Monate, bis ich alle Bauteile zusammen habe und das Gehäuse.
    Dann rechne ich mit einem Monat mindestens für VCO, VCF, VCA und Hüllkurve, sagen wir lieber zwei.

    Also vielleicht im Oktober.
     
  14. Der passive Germanium-Dioden-Ringmodulator (vermutlich

    Der passive Germanium-Dioden-Ringmodulator (vermutlich ähnlich wie Ken Stone) ermöglicht coole Sounds, bin da mit MonoPoly und CS-5 reingegangen.
     
  15. tomcat

    tomcat Tach

    Re: Wenn Ihr noch ein paar Monate warten k

    Und wie sind die Dinger im Vergleich? Schon aufgebaut?
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Wenn Ihr noch ein paar Monate warten k

    Nö, mein Curetronic-Cabinet ist ja immernoch nicht fertig.

    Ich hinke so dermaßen hinter meinem "Zeitplan" ... :oops:

    Edit: Ausserdem bin ich seit geraumer Zeit zusätzlich damit beschäftigt, mein Studio etwas umzuräumen und zu optimieren, daher auch einige Verkäufe in letzter Zeit.
    Und das hat absoluten Vorrang. Allerdings macht es nicht wirklich Spass, weswegen es etwas zäh läuft.
     

Diese Seite empfehlen