Real Ring Modulator

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von tobytek, 3. September 2007.

  1. Hallo,
    Könnte mir jemand sagen, um welches Bauteil es sich hier handelt
    (das rote, das aussieht wie ein mini Trafo):
    [​IMG]

    Das ganze gehört zu dem cgs Ring Modulator, bei dem leider keine PartList dabei ist, und natürlich sich jetzt Probleme beim Bestellen ergeben - Wonach suchen?

    Für die Dioden hätte ich z.Bsp 1n914 benutzt :roll:
    Bin aber auch hier nicht 100 pro sicher...

    Danke für hilfreiche Tipps!
     
  2. Es gibt keine Bauteileliste, da Ken den Vogel nur bereits aufgebaut verkauft.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    jo, und die Germanium Dioden holt er aus alten PCs (oder sonst sowas) raus soweit ich das verstanden habe.
     
  4. mmmh, wollte das Teil trotzdem nachbauen, die Schaltung scheint nicht allzu kompliziert...
    "3k impedance transformer" sind das vielleicht besondere Trafos?

    Danke!
     
  5. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Ich schätze mal, es sind NF Übertrager (Transformatoren) mit 3kOhm Impedanz.... Also nix spezielles.
     
  6. Die Auswahl der Dioden scheint wichtig zu sein, sonst würde Ken sich nicht die Mühe machen, sie zu selektieren. Nur wenn sie in ihren Kennlinien übereinstimmen, erreicht man eine (recht) hohe Unterdrückung der einzelnen Trägersignale.

    1N914 sind Silizium Dioden, ich würde zumindest auch Germanium-Dioden nehmen (OA95 z.B.).

    Das Übertragungsverhältnis der Trafos hat Ken nicht angegeben, das wäre ein Experiment.
    Du brauchst zumindest zwei Sekundärwicklungen.

    Vielleicht schickst Du ihm einfach eine Mail und fragst ihn nach den Kenndaten.

    Der von ihm fertig gelieferte Ringmodulator klingt jedenfalls sehr gut, imho besser als der von Dotcom. Er hat mehr Tiefe und mehr Bauch, während der Dotcom schlanker und cleaner - besser: steriler - klingt.
     
  7. ACA

    ACA engagiert

  8. Serenadi: hast rest, der Real Ring modulator ist auch eines meiner Lieblingsmodule. Macht richtig spass, da was durchzujagen...

    Würde empfehlen das teil einfach zu ordern, ist klein und unproblematisch.
     
  9. O.K
    Danke für die Tipp´s!
    Dann scheint das doch eher was fürs Experimentierbrett zu sein, eine Schaltung zum matchen hab ich schon hier (eigentlich für Transistoren), werd einfach mal testen was passiert.

    Alternativ gibts von Papareil noch einen Modulator, der allerdings wieder aufwendiger ist, dafür mit Part Liste...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, ein paar mehr Ring Modulatoren gibt es schon noch.

    Z.B. gibt es zwei hier:
    http://members.tripod.com/urekarm/synth/download.html
    Oder hier:
    http://www.analog-synth.de/synths/ringm ... ulator.htm
    Oder einen weiteren mit nem AD633 (alternativ zu dem von Papareil):
    http://www.musicfromouterspace.com/anal ... lator.html


    Der von Ken Stone ist passiv, dazu wurde hier im Forum schon einiges drüber geschrieben (bitte Suche benutzen).

    Ein alternative Beschreibung dazu gibt es hier:
    http://kraus.co.nz/ringmod/ringmod.html
     
  11. Wow Danke!
    Teilweise kannte ich die Seiten noch nicht, besonders auf Marjan´s Seite sind schöne Projekte, die mich gerade eingeladen haben;-)))

    Bestens ist auch die CGS Dokumentation...
     
  12. Glaub' mir, es lohnt nicht, da zu experimentieren.
    Bei dem Preis, den Stone dafür haben will - bestell' ihn lieber.
    (Darfst mir gerne auch noch einen mitbestellen, würde mich freuen.)

    Die Papareil-Schaltung ist doch die mit dem AD633 - die ist bestimmt auch nicht schlecht, aber denke dran, das IC ist nicht gerade einfach bei Reichelt zu kriegen, muss man auch bei Digikey o.ä. bestellen, kommen auch Versandkosten hinzu.
    Außerdem brauchts 'ne Platine, und vor allem auch Stromversorgug.

    Das ist ja auch toll an dem Real-Ring, daß er keinen Saft braucht.

    Jede elektronische 4-Quadranten-Multiplizierer-Schaltung ist bestimmt verzerrungsfreier und "sauberer" als der Real-Ring.
    Aber wahrscheinlich ist genau das der Punkt - zu sauber für einen Ringmodulator.
    Der Real-Ring ist halt das Original. ;-)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Einfach in Google eingeben:

    +"ring modulator" +schematic

    Wer finden will, muss suchen können. :P
     
  14. Soll das heißen Du hast keine OP-Amps vor die Eingänge gesetzt?
     
  15. Nein, habe ich nicht.

    Und wenn, dann würede ich höchstens den Output etwas verstärken, um die Übertrager nicht zu sehr zu übersteuern.

    Aber ich habe genug Mischerstufen im Modular, die das Signal verstärken können bei Bedarf, die Notwendigkeit das irgendwie zu puffern habe ich bis jetzt nicht gesehen.
     
  16. @sonicwarrior:
    ja,trotzdem...

    @serenadi:
    Werd ich machen, aber erst wenn es "richtig" mit meinem Modular losgeht, bin gerade noch bei den "Fingerübungen" und hab mir jetzt erst mal den midibox seqenzer aufgehalst...
    Dannach gehts mit dem Modular los...
    Denn Chip gabs bei Reichelt relativ günstig, 3 oder 4 Euronen...
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

  18. Als Fingerübungen kann ich Dir empfehlen, einfache 2-OP Mischer zu bauen, auf Lochraster. Sind simple Schaltungen und immer gut zu gebrauchen.

    AD633: stimmt, Reichelt führt den noch ... mittlererweile für 9,35 Euro.
     
  19. Level5

    Level5 Alter (Dudel) Sack

    Dann kann ich ja froh sein, dass ich noch welche bei der Digikey-Sammelbestellung mitbestellt habe :)
     

Diese Seite empfehlen