RM1X - Phrasenlänge

Skwit

Skwit

...
Hoi,

ich würde gerne mit dem RM1X einer neue Userphrase aufnehmen. Diese soll 8 Takte lang sein. Wie mache ich das? Ich drücke REC und wähle zum Beispiel REPLace aus. Da legt er mir eine neue Phrase an, nennen wir sie US 001. Nun kann ich mit den Pfeiltasten auf MEASURE 001 of 001 navigieren, aber ich kann da nichts ändern? Die Phrase ist immer einen Takt lang. Wie geht'n das?

Schönen Gruß,
Christian
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
Erst Taktlänge mit F3 und Regler auswählen und danach aufnehmen.
Sobald die Rec-Bereitschaft aktiviert ist, geht das nicht mehr.
(zumindest bei der RS7000; aber sollte genauso sein)
M.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Handbuch S.49 lesen. im Gegensatz zum QY700 darf man bei der RM1x nicht REC gedrückt haben, sondern muß die Phrasenlänge vorher ausgewählt haben und DANN Rec drücken.
 
Skwit

Skwit

...
Habs, danke euch beiden.

Noch zwei Fragen:
- Ich würde gerne schnell aus dem Overdub Modus rein und wieder raus, also ohne erst Stop drücken zu müssen, geht das?
- Kann man im Overdub Modus eine Note löschen, z.B. durch halten einer Taste wie ERASE (ok, die gibts nicht) und gleichzeitiges erneutes Drücken der gewünschten Note?

Christian
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
Wie gesagt, ich habe keine RM1x, sondern "nur" eine RS7000.
Aber die Sequencer sind ja ähnlich.

Seit einem Update vor vielen Jahren (1.2) war das Wechseln im Overdub-Mode von Rec zu Play möglich (und umgekehrt)
Befrag' mal google, ob Du die aktuellste Software installiert hast.

Eine Note im Overdub zu löschen funktioniert m.E. nicht. Das musst Du im Grid- oder Step-Modus machen.

Gruß
M.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Ich würde das Handbuch ja mal komplett durcharbeiten, auch wenns nicht dolle ist :mrgreen:

Die RM1x kann keinerlei Livemodes, man muß den Sequenzer immer anhalten um was zu ändern.
 
Skwit

Skwit

...
microbug schrieb:
Ich würde das Handbuch ja mal komplett durcharbeiten, auch wenns nicht dolle ist :mrgreen:

Die RM1x kann keinerlei Livemodes, man muß den Sequenzer immer anhalten um was zu ändern.

Ijaaaa, hast ja Recht. Ich habe das Handbuch schon immer abends im Bett und auf dem Klo mit aber auf S. 49 habe ich nur unten die Tabelle gelesen, habs probiert und konnte nix an der Länge ändern. Dass ich Schritt 4 vor Schritt 5 machen muss habe ich übersehen, aber sonst hätten wir hier ja gar nix mehr zu reden ;-)

Es ist ein bißchen schade daß o.g. Dinge nicht gehen, aber man kann nicht alles haben. Ich hatte auch mal ne RS, die hat aber bei 64MB Speicher bei jedem einschalten 20min oder so von der Smartmedia Karte gerödelt und mindestens eine Karte war auch plötzlich hinfort. Da ist der RM1X von den Abmessungen auch sympathischer. Zum Drums einprügeln hält gerade die gesyncte Electribe her, für die Synthlines werde ich mal den OT benutzen. Zu irgendwas muß das Ding ja gut sein.

Christian
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
Skwit schrieb:
Es ist ein bißchen schade daß o.g. Dinge nicht gehen, aber man kann nicht alles haben. Ich hatte auch mal ne RS, die hat aber bei 64MB Speicher bei jedem einschalten 20min oder so von der Smartmedia Karte gerödelt und mindestens eine Karte war auch plötzlich hinfort.

Christian

Nee, nee,...
Dann stimmt da was nicht.
Wenn man eine RS anschaltet, ist die in 5 Sekunden startklar.

Aber bitte nie, nie, mals Samples auf der Card ablegen.
Dann kann das dauern. Ewig.
Samples gehören per SCSI auf was auch immer. HD, zip, etc.

M.
 
S

sophie.wunderblume

.
Hallo!
Habe gelesen dass einige über die rs7000 schreiben. Ich habs auch seit ein paar Tagen daheim und mich schon total verliebt.
Aber ich hab gerade ein Problem, und zwar, wenn ich im pattern modus in section A in z.B. Spur 5 eine userphrase erstelle (meistens mit Step Mode) erstelle, und dann auf section B umschalte merke ich, dass in der gleichen Spur, wenn ich darauf schon etwas erstellt habe, plötzlich alles mit dem gleichen Sample gespielt wird, dass ich vorher bei der Spur in Section A verwendet habe und es wird nicht das Drumkit verwendet, das ich vorher dafür eingestellt habe.
Das Resultat: Es hört sich auf einmal alles anders an!

Ist das normal das innerhalb eines Styles bei jedem Pattern pro Spur immer nur das gleiche Drumkit verwendet werden kann?

Würde mich sehr enttäuschen, wäre dann sehr eingeschrenkt :cry:

Momentan habe ich auch nur v 1.14 drauf, muss noch einen sm reader/writer auftreiben..

Wäre nett wenn mir irgendjemand helfen könnte, bin echt ratlos.

Liebe Grüße,
Sophie
 
sulaco

sulaco

.
Hallo, Sophie!

sophie.wunderblume schrieb:
Ist das normal das innerhalb eines Styles bei jedem Pattern pro Spur immer nur das gleiche Drumkit verwendet werden kann?
Würde mich sehr enttäuschen, wäre dann sehr eingeschrenkt :cry:

Das kannst du leicht ändern:

Stelle in beiden Sections auf Spur 5 im Mixer jeweils den Punkt "Bank" im Display auf "Phrase" statt irgendwas explizitem. Dann wird auf Spur 5 die jeweilige Phrase mit dem Voice/Drumkit gespielt, mit der die Phrase ursprünglich aufgenommen wurde - und nicht das Voice/Drumset, das für die Spur eingestellt ist.

Alternativ kannst du in den Phrases ein PC (ProgramChange) Event mit der Edit-Funktion einfuegen, um zum gewuenschten Drumkit/Instrument zu wechseln. Die Drumkits findest du unter MSB 126, LSB 0.
 
selon

selon

....
Habs gerade ausprobiert, funktioniert auch mit Samples...

Wieder was dazugelernt, danke !
 
S

sophie.wunderblume

.
danke! entlich funktionierts! hab die Antwort leider jetzt erst gefunden!
kann man das vielleicht auch mit den Filtern einstellen ? dass sie nicht pro Spur gleich bleiben, wenn man die Section ändert?
 
A

Anonymous

Guest
sophie.wunderblume schrieb:
danke! entlich funktionierts! hab die Antwort leider jetzt erst gefunden!
kann man das vielleicht auch mit den Filtern einstellen ? dass sie nicht pro Spur gleich bleiben, wenn man die Section ändert?

ist etwas komplizierter, geht aber. hatte ich mal gepostet, guckstdu da
To change the filters on the RS7000 you need to input a System Exclusive message as follows:

über die 5 szenenspeicher funktioniert das mit den verschiedenen filtertypen ganz sicher (falls ich verstanden habe, was du meinst), aber scene + sektion zeitgleich zu wechseln erfordert übung und geschick.

wenn mich nicht alles täuscht, könnte man die scenes im pattern-chain-realtime-record modus abfeuern und das dann zum song konvertieren, da schreibt die maschine das filterwechseldich dann in den "header". mit glück findet man im editor - edit mode - dann die entsprechenden sysex-ketten.
das hab ich so nie probiert und nu hab ich keine RS mehr. muttu selba testn.
:kaffee:
 
S

sophie.wunderblume

.
über die 5 szenenspeicher funktioniert das mit den verschiedenen filtertypen ganz sicher (falls ich verstanden habe, was du meinst), aber scene + sektion zeitgleich zu wechseln erfordert übung und geschick.

wenn mich nicht alles täuscht, könnte man die scenes im pattern-chain-realtime-record modus abfeuern und das dann zum song konvertieren, da schreibt die maschine das filterwechseldich dann in den "header". mit glück findet man im editor - edit mode - dann die entsprechenden sysex-ketten.
das hab ich so nie probiert und nu hab ich keine RS mehr. muttu selba testn.
:kaffee:[/quote]

okok danke! mit den scenenspeichern hab ich mich noch garnicht auseinander gesetzt.. bin eben erst einsteigern.
Find ich grade sehr kompliziert.

ich glaube ich hab meine frage auch nicht richtig formuliert: also wenn ich zb. in section A in Spur 1 den Filtertyp lpf24 einschalte, und dann auf section B wechsle, dann ist in der Spur 1 auch der Filtertyp lpf24 eingeschaltet, auch wenn vorher was anderes war. logischer weise ist das, soviel ich gelesen habe, fürs live auflegen konzipiert, dass beim patternwechsel alles synchron ist. Mich stört das aber, und da habe ich mich gefragt ob man das ausstellen kann?

bin momentan ein bisschen überfordert :shock:
 
A

Anonymous

Guest
auf spur 1-8 sind default (werkseinstellungs-) mässig drumspuren, die nicht transponierbar sind und auch keine filterwechsel akzeptieren, zumindest habe ich das so vage in erinnerung. sollte aber ansonsten ab spur 9 gehen, daß auf sektion A LPF und dann aber bei sektion B HPF auf derselben spur wechseln.
selbstredend brauchst du dann aber auch 2 unterschiedliche phrasen (selbst wenn sie die selbe figur spielen).
also nicht user phrase 1 in beiden sektionen patchen und sich wundern, warum es nicht geht.

und scenespeicher ist so lächerlich einfach, gerade für einsteiger sehr ergiebig mit minimalstaufwand im howto.
ein abrufbarer "schnappschuß" aller momentanen einstellungen sozusagen, oder besser 5 davon.

wenn du mit dem RS teil wirklich freund werden willst, dann suche mal nach diesen PDF dokumenten
RS7000 Pattern Mode: Phrases -Tracks-Copy (am relevantesten für deine vorhaben)
RS7000 Power User Guide- Mode Definition and Concepts (sehr gut für das verständnis der yamaha philosophie)
RS7000 Quick Start Guide: Pattern Skills
RS7000 Power User Guide-Understanding Slice
 
 


News

Oben