Roland Aira MC505???

Brother303
Brother303
..
Gerade bei den Gearslutz gefunden... Nur Wunschdenken oder könnte da was dransein?

imgext.php
 
Sven Blau
Sven Blau
Ich sag immer Muuug, sorry!
Das ist doch einfach nur ein Custom Layer für die MC505 im Aira-Design :school:
 
Brother303
Brother303
..
Echt, meinste? :waaas:

Wäre natürlich möglich... Eine Neuauflage hätte wahrscheinlich eh eher Boutique-Größe. ;-)
 
Brother303
Brother303
..
Jou, wie ne 505 aussieht weiss ich...hatte selber eine. :agent:

Nur Aira-Style war neu für mich...
 
A
Anonymous
Guest
naja, den grünen rahmen wird sich roland wohl in zukunft sparen. aber die idee einer aira-groovebox bzw. deren realisierung würde ich begrüßen.
wenn man sich das alte konzept der mc-909 anschaut und die dies auf aira überträgt, vorausgesetzt das ding ist dann auch mal livetauglich, wäre
ich jedenfalls sehr daran interessiert.

wäre doch geil. tr-8 + aira sampler + integra + 4 analog parts des jd-xa + ausreichend plug-out slots mit live tauglichem sequencer in einem gerät ! :phat:
 

Anhänge

  • mc.jpg
    mc.jpg
    25,5 KB · Aufrufe: 163
Z
Zeitproblem
.
Ne neue MC würde ich auch begrüßen. Tr 808 muss es zwar nicht unbedingt sein, aber das konzept der 909 fand ich schon Bombe. das gleiche bloß mit den möglichkeiten von Heute? wäre geil oder?
 
hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Uli303 schrieb:
wäre doch geil. tr-8 + aira sampler + integra + 4 analog parts des jd-xa + ausreichend plug-out slots mit live tauglichem sequencer in einem gerät ! :phat:


Geil!!! :selfhammer:


Die fehlenden Studio-Sets des Integra,
die Stimmenzahl-Limitierung der Plugouts,
die fehlenden Custom-Drumkits, Kit-Recalls und MIDI-CC's der TR-8,
die seltsame Sample-Speicher-Architektur und fehlenden Velocity-Layers von Roland Fantom-Samplern,
und dazu die glänzende, kaum lesbare Oberfläche des Jay-Dex-Aye...


...fehlt eigentlich nur noch...
die GM-Klangbibliothek des GAIA,
der fehlende MIDI-Sequenzer des BK7m,
die uneditierbaren User-Presets des Edirol M-DX Mixers,
der fehlende MIDI-In des TD-11,
der Vocoder ohne Carrier-Input beim VT3,
das proprietäre Netzteil des R8,
das proprietäre MIDI-RCC-Format des FC100 Fusscontrollers,
das Parameter/Value/Enter-Prinzip des GP8,
die wirre Klangarchitektur des Jupiter-80,
das Telefonbuch-dicke Advanced Owner's Manual des D50,
die nahe an 'unbedienbar' winzigen Fader der Boutiques,
die SCHEIXX Tastatur des System-1
und der aktuelle Verkaufspreis des TD50...


...dann wäre das Konzept eigentlich ziemlich rund! :lol:


...ein Traum von einem Gerät! :waaas:
 
Strelokk
Strelokk
Bastelzombie
Uli303 schrieb:
wäre doch geil. tr-8 + aira sampler + integra + 4 analog parts des jd-xa + ausreichend plug-out slots mit live tauglichem sequencer in einem gerät ! :phat:
Mir würde der Sampler reichen. In der Größe der MC 303.
 
lfo-one
lfo-one
||
ich fand das ziemlich gut was hairmetal_81 geschrieben hat. irgendwie stimmt das ja alles, sind eigentlich nur afzählungen von Fakten, die kaum widerlegbar sind. ich hab z.b. den Jdxi und sobald es dunkel wird, ist es extrem schwierig die taster noch zu finden, geschweige denn irgend etwas zu lesen,..und das die tastatur vom s1 grottig ist, kann man nicht wirklich abstreiten, und und und,...
mir persönlich ist es lieber wenn die schwächen klar dargestellt und aufgezählt werden.

nachtrag: und lustig fand ich das auch
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Ja, Roland schmeißt mit den AIRA-Geräten nur so um sich. :lol:
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben