Roland D-50 Midi funktionen

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von Mawikohn, 20. April 2016.

  1. Guten Tag liebes Forum,

    Das hier ist mein erster Post. Zugegeben habe ich mich nur kurz hier umgeschaut, aber eine Antwort auf meine Frage konnte ich nicht finden.

    Ich bin (noch) Schüler und finde gerade meinen Gefallen an Synthis und E-Musik. Mein Papa spielte in einer Live-Band zu DDR-Zeiten als Keyboarder und fürhte
    mich schon als Junge an die Musik heran. Ich spiele halt auch Klavier, bissle Gitarre etc.

    Aktuell habe ich folgendes was schon funktioniert:
    D-50 via Midi fähiger Soundkarte an PC angeschlossen,
    alles synchronisiert,
    eine spielbare Latenz eingestellt,
    meine Software etwas mehr kennengelernt
    und auch schon etwas experimentiert.

    Jetzt möchte ich gerne folgendes versuchen:
    Über Midi gibt mir der D-50 ja die Tasten, Modulation, Aftetouch, vibr, ... etc aus.

    In der Anleitung steht auch das wenn ich im MIDI menue bei den jeweiligen Optionen ein "ON" stehen habe er diese sowohl empfängt als auch sendet, aber:
    Wenn ich mit z.b. MIDI-OX (Software zum ausgeben der midi Signale) mal auslesen will was passiert wenn ich am Aftertouch regler stelle werden da relativ unwahrscheinliche werte ausgegeben.

    Es kommt mir so vor als ob der Fader schlichtweg einen wackler hat bzw. von der Geschwindigkeit des bewegen des faders einen wert nimmt.

    Genauso funktioniert das weitergeben des Volume-Faders nicht. bzw kommen da keine Signale am PC an.

    Jetzt meine Frage:
    Welche Tasten/Knöpfe/Fader/Joystick/Mod-Werte
    von welchen Hardware"geräten" kann ich über midi aus dem D-50 ausführen.

    Vielen vielen dank für das durchlesen dieses Postes. Ich bitte die Rechtschreibfehler zu missachten.

    Greets

    Markus
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    :hallo:

    Das schaust Du in der Midi-Implementation für den D50 nach, z.B. hier:
    http://www.cyborgstudio.com/synthmp3s/r ... tation.pdf

    Ab Seite 8 wird es dann interessant.

    Da steht dann irgendwo 1101 nnn 0vvv vvvv Channel After Touch und Hinweis auf die Fussnoten 1-2 und 1-7. Channel After Touch wird dann beim Drücken der Tasten übertragen.
    Wenn Du an den Settings herumstellst überträgt der D50 möglicherweise SysEx gemäss 7.1.1. Data Set DT1. Das erkennt man recht leicht am 1111 0000 ($F0) und 1111 0111 ($F7).
     
  3. faltac

    faltac ..

  4. Danke erstmal für die schnelle Antwort.
    Ich habe mir eben den Editor angeschaut, bomben Ding. Ich muss aber um das nutzen zu können nochmal in die Synthese reingucken..

    Also jetzt nochmal eine Frage:
    Kann ich den D-50 rein als Controller benutzen?
    Aktuell arbeite ich nicht mit der Klangsynthese vom D50 sondern von meiner Software auf dem PC. Hierzu wäre es klasse wenn ich den Aftertouch regler, den volume regler oder auch noch andere Eingabegeräte am D50 über midi ausgeben lassen könnte.
    Geht das überhaupt oder ist es nicht möglich weil diese nur zu Synthese in das Gerät gehen, jedoch nicht extra an den Midiport?

    Es tut mir leid wenn die Antwort schon geschrieben wurde und ich sie nicht verstehe...
     
  5. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Details in der Midi-Spec vom D-50 wie oben geschrieben. Grundsätzlich: Der D-50 stammt aus einer Zeit, als die Hersteller die Nutzung von CCs noch nicht entdeckt hatten (zumal in der Midi-Norm generell auch 50% der CCs als Schalter definiert sind (woran man sich aber nicht halten mus)). Damals wurde entweder gar nichts oder über eher kompliziertes SysEx gesendet. Das eignet sich nicht zur Steuerung eines VST, welches i.d.R. nur CCs lernen kann.
     
  6. faltac

    faltac ..

    Re: Roland D-50 Midi funkt. an D550

    vielleicht noch eine Frage in dem Zusammenhang.

    Gibt es eine Möglichkeit die Parameter des D50-Joysticks (Lautstärke der Partials und Tones) per einfacher Faderbox für einen D550 zu steuern, oder nur mit Maus/Editor bzw. PG-1000?
     
  7. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Tone Balance kann man per CC regeln, das muss in den Midi Functions des D550 aktiviert sein, dort kann man auch den CC auswählen.
    Tone Balance und Tone Volume kann man per SysEx regeln, das könnte mit der Checksumme hässlich werden.