Roland MX-1 sequenzierbarer Mixer

LordSinclair

beats Danny Wilde
... kann es sein, dass man Midi Thru nur über die konventionelle MiDi Buchse durchschleifen kann, und nicht über die USB Kanäle?
Dann wären diese aber reine Audio Kanäle, was irgendwie nicht zusammen passt, da man bei direkten connect mit dem PC die Midi Signale über USB (beim Device) austauschen kann.
Ist im MX-1 ein Roland versteckt?
Stell doch mal in der Startup Konfig den Midi-Channel vom MX1 auf Omni-Mode (via Shuffle->Tempo) und versuch's nochmal. Kann das hier grad nicht ausprobieren.
Der MX1 fungiert ja u.a. als bidirektionaler USB-MIDI Switch zw. den 4 AIRA USB Ports und dem PC USB Port. Ob der klassische MIDI In/Out in den Switch voll integriert ist und alle MIDI-IN-Daten auch Richtung AIRA USB-Ports kopiert werden und vice versa ist mir auch unklar. Evtl. werden die Daten selektiv gefiltert oder es hängt am voreingestellten Midi-Channel des MX1 - probier das doch mal musicdiver.

Roland täte gut daran, bei der Entwicklung neuer Maschinenkonzepte auch mal eine ausführliche Dokumentation mit Vernetzungsbeispielen zu schreiben!!! [Hallo Roland - liest hier jemand mit von euch?]:cheer:
 

musicdiver

|||||||
Danke Dir - werde es ausprobieren.
Ja, Roland war mal bei den Dokumentationen früher sehr gut, und hat sich dem aktuellen Trend alles auf eine Seite im PDF Landkarten-Format zu packen unterworfen. Offensichtlich bleibt wegen Platzmangel einiges undokumentiert.
 

musicdiver

|||||||
Es hat geklappt.
Es war ein Problem mit einem externen USB Hub.
Der MX-1 dient jetzt als USB Host für vier weitere MIDI/Audio Devices. Der Rest wird über Midi oder einzelne USB Treiber versorgt.
Für die am MX-1 USB angeschlossenen Boutique Synths sind keine Treiber notwendig.
Neues Boutique in den USB Port - fertig. So einfach ist das ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ken No

.....
Mal eine Frage an alle MX-1 user. Wenn ich eine TR-8 über USB (audio+midi) am MX-1 betreibe, wird dann das Signal welches ich über die analogen Audio INs an der TR-8 einschleife auch mit über USB Audio ausgegeben? Oder wird Audio IN ausschließlich auf das analoge Audio OUT gerostet? Hoffe das ist verständlich, was ich damit meine :)
 

Jan_B

Vegetarier
Der MX1 fängt ja langsam an wirklich Sinn zu machen, je mehr Boutiques kommen. Werf' ich einfach mal so rein.

Eine Frage dazu: kann jeder der vier USB-Ports einen Boutique mit Strom versorgen, liegt da genug Power an?

Eine weitere Frage: Werden Midi-Signale vom DIN-In auf die USB's übersetzt, also Session ohne Rechner mit z.B. Octatrack oder Digitakt am Midi-In als Sequencer für die Boutiques - diese jedoch nur über USB verbunden - geht das?!

Edit:

Eine weitere Frage: Werden Midi-Signale vom DIN-In auf die USB's übersetzt, also Session ohne Rechner mit z.B. Octatrack oder Digitakt am Midi-In als Sequencer für die Boutiques - diese jedoch nur über USB verbunden - geht das?!
Scheint nicht zu gehen (nur Start/Stopp wird übertragen) - wie schlecht ist das denn? Man man man Roland ...
 
Zuletzt bearbeitet:

[dunkel]

||||||||
Der MX1 fängt ja langsam an wirklich Sinn zu machen, je mehr Boutiques kommen. Werf' ich einfach mal so rein.

Eine Frage dazu: kann jeder der vier USB-Ports einen Boutique mit Strom versorgen, liegt da genug Power an?


Eine weitere Frage: Werden Midi-Signale vom DIN-In auf die USB's übersetzt, also Session ohne Rechner mit z.B. Octatrack oder Digitakt am Midi-In als Sequencer für die Boutiques - diese jedoch nur über USB verbunden - geht das?!
Scheint nicht zu gehen (nur Start/Stopp wird übertragen) - wie schlecht ist das denn? Man man man Roland ...
der MX1 kann nur ein mit Storm versorgen
 
Hallo,
ich habe gerade den MX-1 neu und bin eigentlich sehr happy, hab nur bei ein paar Sachen große Fragezeichen auf der Stirn.
Ich habe mein Fireface 800 (+2 Adat Erweiterungen) kombiniert mit dem MX-1 als Hauptgerät im Mac angelegt und mir werden auch alle Kanäle angezeigt. Was nicht funktioniert ist der PC Channel am MX-1, da kommt einfach gar nichts zurück von der DAW. Ich habe vier Aira's / Boutiques dranhängen und die restlichen sechs eingänge patche ich über meine Patchbay wie ich sie brauche. Aktuell kommt alles was von der DAW bzw. meinem Fireface kommt über den Digital Kanal, das habe ich so geroutet. Würde den Kanal aber ungerne dafür opfern wenn der PC Kanal eigentlich genau dafür gedacht ist.
Und gibt es eine Möglichkeit die einzelnen Kanäle aus dem AIRA in Ableton z.b abzugreifen wenn man einen Boutique Synth mit Tweaks und Pipapo einzeln aufnehmen will?

Wenn das jemand beantworten könnte wäre Hammer.

Frohes Neues Jahr euch allen!
 
Hallo zusammen, ich bin neu hier. Meine Frage ist, ob es denn möglich ist, auch andere SYNTHESIZER und Maschinen, als die Aufgelisteten, an die USB-Eingänge des MX 1 anzuschliessen. Sollte es nicht ausreichen, wenn Audio ünertragen wird, ganz egal, ob das ein AIRA ist?
Vielen Dank schon
 

LordSinclair

beats Danny Wilde
Hallo zusammen, ich bin neu hier. Meine Frage ist, ob es denn möglich ist, auch andere SYNTHESIZER und Maschinen, als die Aufgelisteten, an die USB-Eingänge des MX 1 anzuschliessen. Sollte es nicht ausreichen, wenn Audio ünertragen wird, ganz egal, ob das ein AIRA ist?
Vielen Dank schon
Ne - das kannst Du (leider) vergessen. Roland hat hier ein eigenes Protokoll - das unterstützen nur AIRA Teile, die Boutiques und ein paar neuere Roland Synths (FA Workstation etc.). Alles andere geht nur via Analog-Eingänge oder SPDIF.
 
Hallo vielen Dank, es ist also auch nicht möglich ein IPad über die USB- Eingänge einzuschleifen, oder? Kann ich denn mit dem Camera Connection Kit in den Digitalausgang? Scheinbar führt an Aira Geräten kein Weg vorbei. Der Voice Transformer soll scheinbar als Analogeingang dienen können. Die Tb 3 wird immer günstiger. Die USB-Eingänge können relativ kostengünstig belegt werden.
 

xenosapien

unbekannt verzogen
Hallo vielen Dank, es ist also auch nicht möglich ein IPad über die USB- Eingänge einzuschleifen, oder? Kann ich denn mit dem Camera Connection Kit in den Digitalausgang [...]
USB wie gesagt nur für AIRA Geräte...

Der DigitalEINGANG hat das S/PDIF Format... das sieht zwar aus wie ein Cinch(RCA) Stecker ist es aber nicht.

Du bräuchtest dann noch so was hier (evtl. was besseres/hochwertigeres, aber vom Prinzip):
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Lindy-Analog-Digital-Wandler-Cinch-SPDIF-opt-coax-/art-REC0008904-000

Das wäre dann iPad->CameraConnectionKit->Analog-zu-S/PDIF Wandler.

ABER:
Dann hättest Du das digitale Signal vom iPad in Analog und danach zurück in Digital (mit möglicherweise zweifelhafter Qualität) gewandelt... fraglich ob das so sinnvoll ist. Würde aber wahrscheinlich gehen.
 
Man kann hoffen, dass es mal eine große neue Version gibt, denn wenn man alle Roland-Geräte über USB einstecken könnte und viele davon, wäre das eine unfassbar geniale Sache und noch ein paar Eingänge für Non-Roland Gear, soll's ja auch geben, aktuell ist es etwas knapp.

Fänd ich super, wenn sie davon eine S-Version machen.
Boutique, Aira, System …
und Audio in für Korg und Co..
 
USB wie gesagt nur für AIRA Geräte...

Der DigitalEINGANG hat das S/PDIF Format... das sieht zwar aus wie ein Cinch(RCA) Stecker ist es aber nicht.

Du bräuchtest dann noch so was hier (evtl. was besseres/hochwertigeres, aber vom Prinzip):
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Lindy-Analog-Digital-Wandler-Cinch-SPDIF-opt-coax-/art-REC0008904-000

Das wäre dann iPad->CameraConnectionKit->Analog-zu-S/PDIF Wandler.

ABER:
Dann hättest Du das digitale Signal vom iPad in Analog und danach zurück in Digital (mit möglicherweise zweifelhafter Qualität) gewandelt... fraglich ob das so sinnvoll ist. Würde aber wahrscheinlich gehe
 
Danke. Ja, das macht dann wenig Sinn. Gibt es andere Möglichkeiten ein IPad einzubinden? Sei es als Klangerzeuger, Effektgerät über den AUX-Weg oder gar als DAW?
 
Es gibt einen Miniklinke Eingang am MX-1, das wäre doch was wonach du suchst, oder?
Nee, das nicht. Den Eingang würde ich gerne für anderes frei halten. Schön wäre es, wenn ich das IPad als DAW nutzen könnte, so wie nen PC eben (Treiber?) Den Mx1 als Audiointerface für das IPad. Oder über den Aux als Effekt. Auch gerne über den Spdif als Klangerzeuger.

Hat sich denn bisher niemand- mit dem entsprechenden Fachwissen vorausgesetzt - den USB-Eingängen gewidmet, so dass hier andere Geräte, als die paar Roland angeschlossen werden können. Das kann doch nicht unmöglich sein.
 

motone

|||||||||||||
Hat sich denn bisher niemand- mit dem entsprechenden Fachwissen vorausgesetzt - den USB-Eingängen gewidmet, so dass hier andere Geräte, als die paar Roland angeschlossen werden können. Das kann doch nicht unmöglich sein.
Nix zu machen: AIRA und Boutique benutzen ihr eigenes proprietäres Audio-Protokoll. Für den Rest der Welt sind die Analog-Anschlüsse und der Digital-Input da.

Worauf du wahrscheinlich hinauswillst, ist, dass der MX-1 auch Class-Compliant-Audio- und MIDI-Geräte akzeptieren möge. Das ist von Roland vermutlich nicht gewünscht, u.a. um den Verkauf eigener Geräte zu fördern, und Support-Problemen mit Geräten anderer Hersteller aus dem Weg zu gehen.
 

xenosapien

unbekannt verzogen
Hat sich denn bisher niemand- mit dem entsprechenden Fachwissen vorausgesetzt - den USB-Eingängen gewidmet, so dass hier andere Geräte, als die paar Roland angeschlossen werden können. Das kann doch nicht unmöglich sein.
doch - kann unmöglich sein.

Versuch doch mal, mit einem Cinch-Stecker (RCA/Phono Kabel) mit einem Audio Signal z.B. von Deinem Plattenspieler an einen S/PDIF Eingang zu gehen.

"kann doch nicht unmöglich sein", ist ja der selbe Stecker -> sorry, nein.
Selber Stecker heißt nicht automatisch dass dieselbe Art von Signal durchgeht.

Und im Falle von AIRA-USB ist es eben ein USB Stecker über den aber kein Plug&Play kompatibles USB-Audio übertragen wird, sondern eben ein proprietäres Format von Roland.

Sorry, aber schlag Dir das aus dem Kopf. Ist wie Apple zu bitten doch wieder n Kopfhörer-Anschluss an ihr neues iPhone zu frickeln. Da sind die auf beiden Ohren taub. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

fanwander

*****
um den Verkauf eigener Geräte zu fördern, und Support-Problemen mit Geräten anderer Hersteller aus dem Weg zu gehen.
Das mit den Supportproblemen ist zwar theoretische verständlich, aber das mit der Förderung des Verkaufs der eigenen Geräte ist so richtig in Hose gegangen. Die Wirkung proprietärer Bestandteile geht immer in Hose, und die Offenlegung von Formaten führt immer zur Marktausbreitung.
 

xenosapien

unbekannt verzogen
Das mit den Supportproblemen ist zwar theoretische verständlich, aber das mit der Förderung des Verkaufs der eigenen Geräte ist so richtig in Hose gegangen. Die Wirkung proprietärer Bestandteile geht immer in Hose, und die Offenlegung von Formaten führt immer zur Marktausbreitung.
erzähl das mal den Pfosten bei Apple, dank Millionen von leichtgläubigen Style-Opfern geht es denen ganz gut damit...
 

fanwander

*****
erzähl das mal den Pfosten bei Apple, dank Millionen von leichtgläubigen Style-Opfern geht es denen ganz gut damit...
Es gibt Aspekte die den Verkaufserfolg fördern, und solche die den Verkaufserfolg mindern. Die grundsätzliche Produkt-Qualität von Apple aber auch das sorgsam aufgebaute Image fördern halt den Erfolg so ausreichend, dass der negative Einfluss der proprietären Bestandteile mehr als ausgeglichen wird.
 
Nix zu machen: AIRA und Boutique benutzen ihr eigenes proprietäres Audio-Protokoll. Für den Rest der Welt sind die Analog-Anschlüsse und der Digital-Input da.

Okay, danke! Aber wie kann ich denn nun IPad und MX1 in sinnvoller Weise vereinen? Wie schon erwähnt, IPad als DAW, Effekt-Sektion oder als Klangerzeuger. Alles nur über ein weiteres Audiointerface? Wenn ja, welches? Zoom U44(Standalone und Spdif)?
Ich bin für jeden Tip sehr dankbar
 

onkelguenni

Leben am Limit
Moin, ich habe da auch mal eine Frage. Ich habe vor einiger Zeit versucht, meine Ultranova über SPDIF an den MX-1 anzuschließen. Da kam kein Ton raus. Muß man da noch etwas aktivieren? Vielleicht an der Ultranova? Im Moment läuft sie über Klinkeneingang, aber ich möchte mir den Eingang gerne für etwas Anderes freihalten.
Werden über die SPDIF Schnittstelle eigentlich auch Steuersignale wie Start/Stop & Clock übertragen oder ist das in diesem Fall eine reine Tonübertragung.
Ich hoffe, meine Fragen sind nicht allzu doof, aber ich habe bisher nichts wirklich Brauchbares dazu gefunden. Vielleicht stand ja jemand schon vor einem ähnlichen Problem.
 

LordSinclair

beats Danny Wilde
Moin, ich habe da auch mal eine Frage. Ich habe vor einiger Zeit versucht, meine Ultranova über SPDIF an den MX-1 anzuschließen. Da kam kein Ton raus. Muß man da noch etwas aktivieren? Vielleicht an der Ultranova? Im Moment läuft sie über Klinkeneingang, aber ich möchte mir den Eingang gerne für etwas Anderes freihalten.
Werden über die SPDIF Schnittstelle eigentlich auch Steuersignale wie Start/Stop & Clock übertragen oder ist das in diesem Fall eine reine Tonübertragung.
Ich hoffe, meine Fragen sind nicht allzu doof, aber ich habe bisher nichts wirklich Brauchbares dazu gefunden. Vielleicht stand ja jemand schon vor einem ähnlichen Problem.
Deine Frage ist doch gar nicht so abwegig. Hatte auch das Problem Ultranova->MX-1 via SPDIF.

Erstmal brauchst Du ein passendes Kabel für den SPDIF Anschluss. Das vorausgesetzt, kannst Du bei der Ultranova im GLOBAL oder AUDIO Menü das SPDIF OUT auf ON setzen, das is nämlich standardmässig OFF nach jedem Einschalten. Dann sollte das gehen.

(BTW: Hab meine Ultranova allerdings letzte Woche verkauft.)
 

xenosapien

unbekannt verzogen
Es gibt Aspekte die den Verkaufserfolg fördern, und solche die den Verkaufserfolg mindern. Die grundsätzliche Produkt-Qualität von Apple aber auch das sorgsam aufgebaute Image fördern halt den Erfolg so ausreichend, dass der negative Einfluss der proprietären Bestandteile mehr als ausgeglichen wird.
Hast Du nen Marketing-Sprech-Kurs bei denen belegt?
Exzellente Ausdrucksweise, aber der Inhalt dieses Absatzes ist in etwa "Manche Sachen sind gut, manche net so, insgesamt okay."

Aber egal, ist jedenfalls nicht verkehrt was Du da sagst. ;-)
 

xenosapien

unbekannt verzogen
@DIONYSOSDION :

iPad kannst Du z.B. über ein Stereo-Miniklinke-Kabel (bei den Kids von heute auch "Aux-Kabel" genannt) einfach vom Headphone-Out des iPads in den Stereo Input 5/6 des MX-1 gehen. Der ist in Miniklinke ausgeführt.

Oder aber über so ein iPad-kompatibles Audio Interface (iRig, iConnectivity, iWasweissich) über den Aux SEND/RETURN z.B. als Effektgerät nutzen, ja.

Theoretisch - habe keine AppleProdukte aber das ist alles ausreichend entwickelt da zur Abwechslung, da solltest eigentlich jede Menge Material via Google etc. finden - oder im entsprechenden Subforum hier ("APPartig") nochmal nachfragen was die iPAD - Geschichten betrifft.
 

xenosapien

unbekannt verzogen
@onkelguenni was @VerdammteAxt sagt hätte ich auch vermutet.

und:

S/PDIF Kabel sind bzw. können zwar coaxial sein (wenn nicht optisch ausgeführt), aber für in/out braucht es da doch jeweils ein eigenes Kabel (Signal/Schirm), deshalb hat man bei coaxialem S/PDIF die typischen Rot/Weiß RCA Buchsen für in/out ...

Ich sehe aber auf Bildern, dass der MX-1 "nur" einen KOMBINIERTEN (!) "Digital in/out" hat... das lässt mich vermuten dass man wahrscheinlich im MX-1 selbst noch einstellen muss, was von beiden das jetzt sein soll.
 


Neueste Beiträge

News

Oben