Roland SH01A: SH101 kommt als Boutique

SH101 Boutique

  • dafür - kauf ich vielleicht

    Wahl: 56 36,1%
  • dagegen - kauf ich sicher nicht

    Wahl: 53 34,2%
  • (alles egal)

    Wahl: 46 29,7%

  • Anzahl Votes
    155

Novex

||||||||||
Die Komplette Sequenzer Sektion und die beiden FM Regler haben nach dem Anschalten am zweiten Tag nicht mehr funktioniert .
Alle Taster haben nicht mehr funktioniert und nicht mehr geleuchtet
Sonst hat alles noch funktioniert .
Am ersten Tag wo ich ihn bekommen hatte ging noch alles soweit ich das beurteilen kann . Ich habe mit dem Sequenzer aber am ersten Tag nicht viele gemacht, jedenfalls haben die Taster am ersten Tag noch geleuchtet.

Die MS-101 Klingt wirklich gut, aber genauso wie eine Sh-101 eher nicht für meinen Geschmack.
Das ist mir zuerst auch nicht aufgefallen und ich war total begeistert, aber wo ich jetzt den Sh01a hier habe klingt der Sh01a schon authentischer nach 90er Acid und einfach anders als der MS-101 . Objektiv klingt der MS101 von der Soundqualität sogar besser aber ....
Ich kann es irgendwie auch schlecht erklären .
Im Behringer MS-101 Thread habe ich das auch schon angesprochen aber da hat mich keiner Ernst genommen .

Hier mal ein paar Sounddemos vom MS-101 die ich am ersten Tag gemacht habe .
die klingen auch Super aber irgendwas fehlt mir da im Sound .
Vielleicht habe ich auch einfach nur die falschen Sounds geschraubt, nur beim Sh01a gelingen mir die Typischen Sh-101 Sound sofort.
Die Soundbeispiele von dem MS-101 klingen halt sehr anders als die Sounds die ich aus der Sh01a rausbekomme.
Kann ein Bug des Ms-101 den Sound so verändern ?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

citric acid

|||||||||||||
das frage ich mich auch. denn meine klingt genau so wie meine alte SH. und den sound haben sie echt hin bekommen, und das sagen auch einige bekannte von mir die beides zur hand haben :)
 

Novex

||||||||||
Sieht fast so aus als wenn es wirklich am Gerät gelegen hätte.
Tja jetzt weiß ich auch nicht, ich bin gerade sehr Glücklich mit dem Sh01a der klingt schon sehr sehr gut .
Mit der Chord und dem Polymodus gehen schon noch andere Sounds als mit dem Original und die klingt immer sehr Schön nach dem beliebten Roland Sound .

Mal kucken ob ich dem MS-101 nochmal eine Chance gebe, bis der aber wieder Lieferbar ist und auch ordentlich funktioniert kann es bestimmt noch etwas dauern. Die Bugs häufen sich ja schon extrem beim MS-101.
 
Folgendes Szenario. Ich habe auf der Sh01a eine Sequenz programmiert. Diese möchte ich nun per Midi Transponieren. Es gibt die Möglichkeit die mit gedrückt halten des Transponsetasters zu tun .
Nur muss man dann die ganze Zeit den Knopf gedrückt halten.

Dann gibt es die Lösung das per Midi cc77 + wert zu tun. Aber das klappt hier bei mir nicht.
Ich bin folgendermaßen vorgegangen. Ich sende vom Deluge aus per plock mit verlängerter note Midi cc77 + wert 66 was in der Theorie eine Transponierung um +2 bedeuten sollte. Leider passiert nix.
Was mache ich falsch wo liegt der Fehler ?
 

TinyVince

|||||
In den MidiCharts steht in der Tabelle rechts "CC77 Transpose SW " SW steht bestimmt für Switch also en Controllchange der die Position des Transposeschalters auf dem Panel bedient.
Das ist der Punkt beim SH01a der Rolandtypisch geistlos gelöst ist. Eine Sequence transponieren von einer DAW aus oder in Echtzeit nur mit "Keytranspose" ,macht eine von Hand modulierte Sequence mal eben in Echtzeit sehr abenteuerlich.
Bleibt nur Aufzeichnen.
 

"An excellent example of this is the TRANSPOSE function for either a sequence, or an arpeggio. Just by sending MIDI
CC 77 and a particular value, we are able to take a rudimentary looping sequence and freely transpose the pattern
from a remote location, or a DAW in either real time for a performance, or in a studio environment this can carefully
be programmed to follow along in a song and make full use of the sequence melodically while we free up our hands
to do other cool things (like play with the filter, or envelope) without having to sit there playing “transpose machine”
while everyone else is having all the fun."

Hmmm oder ich mache beim Deluge was falsch...
 

TinyVince

|||||
Du machst nichts falsch. Der Text im Manual ist Schwachssinn. Ich habs grad wieder mit Live10.1 und Push2 ausprobiert.
Sende ich am Push2 eine MidiNote und gleichzeitig CC77 kleiner 64 "L" , gleich 64 "M" und grösser 64 "H" die Position des Schiebeschalters.
Ist auch etwas unzuverlässig,weil oft klappt "M" mit 64 nicht.
Transponieren bzw Tune geht mit der 76.Wobei ein Wert von 6 einem Halbtone entspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

fanwander

*****
Du musst den Controller zeitlich vor der Note senden. Bei Live hast Du über die exakte zeitliche Abfolge mehrerer MIDI-Events zur gleichen Zählzeit keine Kontrolle.
 

TinyVince

|||||
Wie meinst du dass denn?
Erstens sind CC Echtzeitcontroller, was bedeutet dass Parameter am Gerät zum Zeitpunkt des Sendens mit Latenz geändert werden.
Und zweitens steht im Manual geschrieben, dass es möglich sein soll eine laufende Sequence nur durch senden eines Wertes des Controllers CC77 zu transponieren.
Hier werden keine Noten vom DAW/Hardware-Sequencer gesendet ,nur die MidiClock über USB/Midi für den SH01a.
Ich tippe immer noch auf BUG in der Firmware.
Eine Sequence am SH01a extern zu transponieren ist m.M. nicht möglich. Auch das Echtzeittransponieren am Gerät wird nicht gesendet/aufgenommen in einer DAW, sondern nur die Sequence immer mit Rootkey.
 

fanwander

*****
Wie meinst du dass denn?
Die Beschreibung, dass CTRL 77 direkt transponiert findet sich nur in der Anleitung von Sunshine-Jones. Das stimmt aber meines Erachtens nicht. Die Original MIDI-Implementation-Chart von Roland schreibt eindeutig "Transpose Switch". Und das ist der dreistufige Transposeschalter mit L/M/H der vor(!) dem Sequencer bzw Arpeggiator sitzt. Der wirkt also nur auf die Oktave-Lage der Noten bei der Eingabe der Sequenz bzw des Arpeggios, aber nicht bei der Wiedergabe der Sequenz. Das ist beim Originalen SH-101 so, und meines Wissens auch beim SH-01a (ich sitz gerade nicht vorm Synth, kanns also nicht verifizieren, aber ich bin mir sehr sehr sicher).

EDIT: Text nach der Ersteingabe nochmal komplett geändert.
 

fanwander

*****
Würde mich auch wundern.
Sende mal cc77 value0 und spiel dann eine separate Note. Dann sende cc77 value127 und spiele dann die gleiche Note nochmal. Ist die dann zwei Oktaven höher?
 
Um wie viel er Transponiert kann ich nicht sagen dazu fehlt mir die Musikalische Ausbildung ich mach mir nicht soviel aus Noten 😉.

Aber er Transponiert die Gespielte Note auf und ab.
Habe es vom Deluge aus probiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein Fazit .
Eigentlich wollte ich ja den MS101 haben und hatte den auch schon Bestellt. Dann habe ich günstig eine BSII bekommen und da die Lieferzeit des MS101 wieder nach hinten geschoben wurde hab ich diesen abbestellt.
Da ich mittlerweile Recht viel Zeug vom Uli habe hatte ich zudem Angst total zu Ver-Behringern.

Also habe ich Roland noch einmal eine Chance gegeben und aufgrund der Größe zur sh01a gegriffen.
Denn Platz für die MS101 habe ich auch keinen mehr.

Nun zur Sh01a.
Ich habe nie eine 101 besessen aber der kleine Kasten spuckt die Sounds aus die ich mit der SH 101 assoziiere.
Auch der Klang ist echt Fett. Zu einem Analogen Synth fehlt etwas Lebendigkeit bei aufgedrehter Resonanz aber das ist jammern auf sehr hohem Niveau.
Im Endmix hört man davon eh nix mehr.
Der Faderweg reicht aus um Sounds einzustellen zumindest wenn man kein Grobmotoriker ist geht das schon in Ordnung. Der Abstand zwischen Noise und Cut Off könnte etwas größer sein.
Da hat man sich schnell Mal vergriffen.

Mit dem Poly und Chord Modus habe ich mich noch gar nicht beschäftigt.

Das Teil klingt jedenfalls sehr gut da hat Roland einen guten Job gemacht.
 

Crabman

*****
Und definitiv den Unison Modus nicht vergessen,der klingt bei dem Teil auch richtig richtig gut!

Ich bereue meine verkauft zu haben weil mich das Teil heiss gemacht hatte auf ne MC 202.Das war aber ein kurzes Abenteuer,vom Sound her war der kleine Unterschied zu vernachlässigen und der Sequencer is Masochismus pur.Aber der 202 sieht so umwerfend gut aus,hatte aber keine Geduld auf das in Arbeit befindliche Tubbutec upgrade zu warten.

Nun junke ich wieder nach dem Sh01,MS101 scheint irgendwie doch nicht ganz diese Lücke zu füllen.Zumal ich die netten Addons geschätzt habe (Sequencer,Polyphonie,Unison...) Bin unschlüssig.
 
Zuletzt bearbeitet:

TinyVince

|||||
Also mir reicht mein SH01a auch vollkommen aus.Bin wirklich zufrieden und man sollte eventuell auch mal schätzen,wie man danach "gelächzt" hat als es ihn als
Hardware noch nicht gab bzw er angekündigt wurde.
Negativpunkte: Kein Local/Off , Transpose nicht aufzeichenbar bzw KeyTaste drücken dazu, USB AudioPegel etwas niedrig warum auch immer
 
So habe einen ersten Track in dem die Sh01a die Hauptrollespielt fertig gestellt.
Ich muss aber sagen das es nicht einfach ist die Sh01a mit anderen Synths zu kombinieren.
Irgendwie Dominiert die Sh mit ihrem Sound alle anderen Synths die ich habe.
Sie fügt sich nicht einfach so ein wie z.b. der Deepmind.
Meine xoxbox verträgt sich gar nicht mit der sh01a die etwas weichere TT-303 Mk2 klingt da besser.

Der Sh01a Sound will einfach immer im Vordergrund stehen.

Grüße

View: https://soundcloud.com/ron-rapprich/one-oh-one
 
Zuletzt bearbeitet:

Sticki201

*****
Dann musste den mit einem EQ bändigen wenn du den nicht so im Vordergrund haben willst. Den SE-02 musst ich auch immer etwas bändigen weil er oft zu Fett kommt.
Also zu dolle.
 
Ich glaube das es am Grundsound der SH liegt der ist halt speziell und somit auch sehr Präsent.

Man muss halt immer schauen welche Sounds/Synths daneben passen.
Da sind andere Synths unkomplizierter im Mix.

Es ist so ähnlich wie mit einer 303 die kann auch nicht mit jedem und will immer in den Vordergrund.

Das ist aber nicht abwertend gemeint und vielleicht auch nur MEIN persönliches Empfinden.
 
Also mir reicht mein SH01a auch vollkommen aus.Bin wirklich zufrieden und man sollte eventuell auch mal schätzen,wie man danach "gelächzt" hat als es ihn als
Hardware noch nicht gab bzw er angekündigt wurde.
Negativpunkte: Kein Local/Off , Transpose nicht aufzeichenbar bzw KeyTaste drücken dazu, USB AudioPegel etwas niedrig warum auch immer
Was mir leider etwas missfällt ist, dass wenn man den internenen Sequencer zur DAW per Clock synchronisiert, der SH-01 A immer gleich mit losrennt. Ich würde mir per MIDI einen Start / Stop Befehl wünschen, dass ich in einen Arrangement festlegen kann, wann der Sequencer los läuft. Gleiches übrigens bei der TR- 08. Oder ich habe es übersehen, dann möge man mich bitte berichtigen.
 

Crabman

*****
So habe einen ersten Track in dem die Sh01a die Hauptrollespielt fertig gestellt.
Ich muss aber sagen das es nicht einfach ist die Sh01a mit anderen Synths zu kombinieren.
Irgendwie Dominiert die Sh mit ihrem Sound alle anderen Synths die ich habe.
Sie fügt sich nicht einfach so ein wie z.b. der Deepmind.
Meine xoxbox verträgt sich gar nicht mit der sh01a die etwas weichere TT-303 Mk2 klingt da besser.

Der Sh01a Sound will einfach immer im Vordergrund stehen.

Grüße

View: https://soundcloud.com/ron-rapprich/one-oh-one
Lustig,empfinde ich genau umgekehrt.Der Deepmind ist immer sehr drängelig (wenn auch auf ne angenehme Art und Weise) und Sh01 saß immer super im Mix ohne viel dafür zu tun.Was ja auch dem 1-Osc Design geschuldet ist,der aber trotzdem vielseitige und fette Klänge zustande bringt dank der Roland typisch sahnigen PWM und dem Sub Osc.Trotzdem aber kein absolutes Bass Monster,was die Sache ebenfalls etwas vereinfacht.

Ab zwei unabhängigen OSC kann es dann auch noch schnell schwammig werden.

Ich überlege die kürzlich erworbene Mono Station aus dem Grund wieder zu veräussern.Ich mag den BSII sound an sich schon gern aber ich krieg die irgendwie nicht ganz so gut in meinen Mixen unter,ohne deutlich mehr am Sound rumzukneten.
 
Es ist nicht so das der Sh01a Sound an sich schwierig zu integrieren ist.

Ich meine das eher so.

Ich habe ein Pattern erstellt in dem z.b. Virus , BS2 und Deepmind gut miteinander Harmonieren.
Nun nehme ich die Sh01a dazu und Programmiere ihren Sequenzer .
Dann stelle einen Basssound ein und fange an zu schrauben ..... am Ende dreht sich der ganze Track eher um die Bassline der SH als um die anderen Synthis.

Die SH ist für mich ne Diva die mag ins Rampenlicht !

Und wenn noch so eine Diva im Setup ist beißt sich das halt.

Das meinte ich damit.
 


News

Oben