Sequential Prophet-5 & Prophet-10 neu / Rev-4

HansLanda

HansLanda

||||
@swissdoc sind die bilder vom inneren eines rev4? hast du noch mehr?
sehr interessant .. zumindest die elkos und mlcc würde ich mal gegen vernünftige tauschen.
 
clawF

clawF

..
Ich wüsste es. ;-)

Übrigens klingen Rev 3 und 4 über Handy-Lautsprecher praktisch gleich. Na also. :mrgreen:

Hahaha...genau das habe ich gerade auch gedacht...in meiner Faulheit, Chromecast auf meinem Steinzeit TV zu starten. 🤣

Also...welcher ist nun der 3er und welcher der 4er ? 😜
 
6Slash9

6Slash9

|||||
@6Slash9 Wer soll denn die erste Charge kaufen wenn nicht die von Dir gehämten Frühbesteller ? Vorschlag ?
Fühl Dich nicht gehämt, so ist´s wirklich nicht gemeint. Ich empfinde auch keine Schadenfreude, ich weiss, wie ärgerlich solche Dinge sind.
Klar müssen auch die ersten Geräte gekauft werden.
Wenn man denn aber z.B. dieses Forum verfolgt und alleine Arturia Matrixbrute, Moog One, Waldorf Quantum als Beispiel von klaren Erstserienqualitätsdefiziten
verfolgt wundere ich mich einfach, dann bei einem neuen Gerät dieser Range nicht ein paar Monate warten zu können, wie´s damit läuft...
Aber klar ist, ich gönne niemandem irgendeinen Mangel an seinem neuen Instrument, wirklich nicht !
 
6Slash9

6Slash9

|||||
Mich würde einen Schei.. interessieren, ober der REV4 nun exakt wie Exemplar X vom REV3 klingt... finde das sehr lustig !
Man verbindet klangliche Erwartungen, wenn man an einen Prophet 5 denkt. Erfüllt er diese, ist doch der erste Step getan.
Klingt er dazu noch überraschend gut, toll, mit Klängen, die man gar nicht von ihm erwartet hatte,ist´s doch super.
Ergänzt er dann auch noch die vorhandenen Instrumente und füllt klangliche Lücken, die immer gewünscht und ohne ihn
nicht (nach eigenem Gusto)realisierbar waren, ist´s perfekt. Ne Quatsch, wenn dann auch noch das Geld dafür über ist,
ist´s perfekt ! (Warum mußte ausgerechnet jetzt gerade mein Trockentauchanzug die Segel streichen... grrrr)
Aber was hätte mit alledem besagter und dauerzitierter REV3 zu tun ?
J m 2 c
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Ich will ja keine Panik erzeugen aber die ersten paar hundert Geräte sind fehlerhaft ausgeliefert. Wurde das schon hier erwähnt?
Ich sehe das nicht als Fehler an. Dave Smith hat den P5 genau so gebaut und auch in meinen Ohren klingt er wirklich hervorragend.
Das sich einige User ein ganz offenes Filter wünschen mag ja ok sein. Aber es ist die Sache von Dave Smith, ob er hier Änderungen
vornimmt oder auch nicht. Jedenfalls ist offensichtlich hier der Markt bzw die hämischen Reaktionen doch sehr sehr sensibel.
 
kybernaut_01

kybernaut_01

*****
Wenn Dave Smith sagt, es ist ein Fehler, dann wird das auch so sein.... Jetzt von einem Zugeständnis an die Kritiker zu sprechen ist doch auch merkwürdig. Als ob er nachträglich sein Design/Konzept geändert hätte, um die Kritiker zufrieden zu stellen.
 
living sounds

living sounds

||
Hm, ein TL064... Warum wird ein schlechterer uralt-Chip, der für niedrige Spannungsversorgung ausgelegt ist verwendet? Im Original aus den 80ern stecken TL082, die mit +/-15V versorgt werden, der Ausgangstreiber war sogar der damals noch teure NE5534...
 
microbug

microbug

|||||||||||
TL064? Wer macht denn sowas heutzutage noch, und das in einem netzbetriebenem Gerät? Autsch.
 
living sounds

living sounds

||
Die Tatsache, dass Dave selbst eingeräumt hat, dass sein Gehör zerschossen ist, spricht jetzt auch nicht unbedingt für seine heutige Eignung zum Synthesizerbau...
 
Shunt

Shunt

||||||||||
Die Tatsache, dass Dave selbst eingeräumt hat, dass sein Gehör zerschossen ist, spricht jetzt auch nicht unbedingt für seine heutige Eignung zum Synthesizerbau...
zumindest nicht als finale Abhörinstanz...
Das ist ganz sicher bei DSI bekannt und wurde auch mit Sicherheit bei den letzten Produktionen nicht so gemacht.
Deshalb... irgendwas ist faul bei der Sache.. nur die halbe Wahrheit
Das wäre ja, als wenn der Chef von Chanel mit Riechschwäche, das neueste Parfum als letzte Instanz testet und dann freigibt.
 
S

Synthpark

...
Die Tatsache, dass Dave selbst eingeräumt hat, dass sein Gehör zerschossen ist, spricht jetzt auch nicht unbedingt für seine heutige Eignung zum Synthesizerbau...
Kommt drauf an, ob der Chef andere mitreden läßt. Normalerweise könnte man meinen, audiophile Entscheidungen werden Jüngeren und Geschulten überlassen. Aber das ist kein Grund, nicht am Synthbau teilzunehmen. Vielleicht war DIESER Synth zum entgültigen Umdenken nötig :D
 
 


News

Oben