Step Recording mit append und remove

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Anonymous, 16. September 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kennt Ihr Step Sequencer, egal ob hart oder soft, die im step recording modus, append können, d.h. neue Stepnoten sollen hinten angefügt werden. Dann auch der umgekehrte Weg, die letzten Stepnoten sollen aus der Sequenz entfernt werden.

    Beispiel: Eine Sequenz mit vier Noten 1,2,3,4 wurde schon früher aufgenommen, spielt im Loop. Jetzt triggere ich den Befehl 'step record append' und meine nächsten Noten, egal ob Einzelnote oder Intervall/Akkord, sollen hinten angefügt werden, 1,2,3,4,x loop danach. Nach dem Befehl 'step record remove' soll x = der letzte Schritt, hinten wieder gelöscht werden, es entsteht wieder 1,2,3,4.

    Kennt Ihr sowas?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Neue Korg Electribes & Sample Volca

    viewtopic.php?f=75&t=95168

    Dann gibt es sicherlich das für iPad. Ok, welche App kann das? Danke.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Neue Korg Electribes & Sample Volca

    MOD: entkoppelt aus viewtopic.php?f=5&p=1087750#p1087727
    _____________
    Ja, deshalb meine Frage oben, diese Funktion kann man auch in 100 Jahren benutzen. Note in einen Loop hinten anfügen, die neue längere Variante loopen. Oder in die umgekehrte Richtung, aus einem Loop hinten eine Note/Step/Akkord entfernen, die verkürzte Variante loopen. Welche Programme/Apps/Hardware können das? Wenn NICHTS, warum noch nicht? Schlafen sie alle? Mit dieser Funktion kann man im step recording modus, längere Strukturen in Einzelschritten aufbauen, oder genauso in Einzelschritten wieder zurück zu kürzeren Strukturen gelangen. Ein perfekter Song Mode Editor oder Playlist Editor sozusagen. Cirklon kann doch sowas in etwa?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kann das Notator? Cirklon? M? Schrittmacher? Apps?
     
  5. Software wie Notator kann das sowieso, da dort ja zwischen Noteneingabe und Sequenz-Längen-Editierung unterschieden wird.

    Und diese Unterscheidung Noteneingabe/Sequenzlänge ist halt auch bei Stepsequenzern relevant. zB der uCapps SeqV4 kanns (der behält zB auch die eingegebenen "hinteren" Schritte, wenn man die Sequenz kürzt). Schrittmacher meines Wissens auch.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    M für Atari ST kann das, nur mit dem Löschen von hinten wohl nicht, ausserdem soll das Handling eigentlich direkt sein. Ich brauche sozusagen 3 Tasten:

    1- starte/beende step recording mit append und remove
    2- append neuen step hinten, loope die neue erweiterte Länge
    3- remove letzten step, loope verkürzte Länge

    Diese Funktionalität ist aus meiner Sicht zur Patternsteuerung gedacht, wo man pro Note, z.B. 1bar lange Noten, ein Pattern spielen lassen kann, somit mit unterschiedlichen Noten, Pattern wechseln kann. Obige Step recording Methode wäre die perfekte Lösung, oder fehlt noch was? Einfach und direkt. Die Patterns selbst muss man natürlich anderswo designen, darum geht es aber hier nicht.

    Hatte diese Funktionalität für Sequetron vorgeschlagen, leider aber eher schwer zu implementieren dort. Dort wäre diese Funktionalität perfekt gewesen. Vielleicht kann man es über Tricks und Umwege trotzdem schaffen. Wenn ich eine Lösung finde poste ich nochmal hier.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Anders formuliert wäre dies die perfekte Methode für 'pattern chaining'. Wie machen es andere Programme/Geräte? TB-303 z.B.? Wie direkt kann man dort patterns chainen? Oder Elektron Geräte falls sie patterns chainen können?
     

Diese Seite empfehlen