stepsequencer-groovebox als software - gibt es das ?

lifelike

lifelike

sir
ich hätte so gerne zum antriggern meines krämpels einen reinen software-stepsequencer der nur die mididaten rausgibt. kein audiokram. am besten sowas wie 3 x sequentix P3 + 1 x 808/909 aber ohne sounds also rein zum antriggern externer geräte. das ganze dann für win-xp ... gibt es sowas überhaupt ?

gruß, stefan
 
claas

claas

.
Ich denke mit etwas Übung könnte man so etwas in Reaktor basteln. Bin mir da aber nicht zu 100% sicher, da ich mit Reaktor nie so richtig klar gekommen bin. Analoge Modular-Systeme sind einfach besser zu bedienen.

Gruß, claas
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Cakewalk hat ebenso wie FL Studio ein Lauflicht.

Es gibt auch Era (XP) und fürn Mac Numerology (siehe five12 in der synthDB dazu).
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Ist ne echte Marktlücke. Es gibt da höchstens noch den Seq-303, der ist mittlerweile (glaub ich jedenfalls) sogar Freeware.
Sowas wie Numerology, vielleicht noch etwas simpler, das wär's. Leider tut sich bei Numerology nix mehr. Die 2.0 hat jedenfalls gute Aussichten auf einen Vaporware Award.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Steuerung allgemein wird sehr vernachlässigt. Ich versteige mich gern in die Aussage: MIDI-technisch hat sich seit den früh-90ern nichts getan. Nicht mal NRPN Editoren zum einzeichnen haben sie hinbekommen. Geschweige denn Stepsequencer, sinnvoll angelegt.
 
claas

claas

.
Moogulator schrieb:
Steuerung allgemein wird sehr vernachlässigt. Ich versteige mich gern in die Aussage: MIDI-technisch hat sich seit den früh-90ern nichts getan. Nicht mal NRPN Editoren zum einzeichnen haben sie hinbekommen. Geschweige denn Stepsequencer, sinnvoll angelegt.

Liegt vielleicht auch daran, dass solche Funktionen nur von einer Minderheit benötigt werden. Die große Käufermasse nutzt nun einmal nur Softsynth, bei denen solche Editoren nicht notwendig sind.

Gruß, claas
 
lifelike

lifelike

sir
ich habe mir heute morgen schon mal era runtergeladen und werde mir das gleich mal anschauen. aber so wie die bilder auf der homepage aussehen, gibt es nur einen piano-roll-editor für melodien und und keinen step-sq. aber mal sehen ... danke für die tips. gibt es hier im forum niemanden der uns so einen richtig geilen soft-step-sq-kontroler proggen kann ?

gruß, stefan
 
Moogulator

Moogulator

Admin
claas schrieb:
Moogulator schrieb:
Steuerung allgemein wird sehr vernachlässigt. Ich versteige mich gern in die Aussage: MIDI-technisch hat sich seit den früh-90ern nichts getan. Nicht mal NRPN Editoren zum einzeichnen haben sie hinbekommen. Geschweige denn Stepsequencer, sinnvoll angelegt.

Liegt vielleicht auch daran, dass solche Funktionen nur von einer Minderheit benötigt werden. Die große Käufermasse nutzt nun einmal nur Softsynth, bei denen solche Editoren nicht notwendig sind.

Gruß, claas

Stepsequencer und Steuerung brauchen die auch. NRPN letztlich auch, denn auch Softsynths mit MIDI-Auflösung 7Bit sind nicht perfekt.

Es ist eher der Audiowahn. Das hat halt die Musik etwas vergessen lassen: Noten und Controller. Deshalb haben einige Softsynths ja auch Sequencer, siehe Massive und Co.

Das wird schon gern genommen, müsst nur mehr werden.
 
A

Anonymous

Guest
claas schrieb:
Moogulator schrieb:
Steuerung allgemein wird sehr vernachlässigt. Ich versteige mich gern in die Aussage: MIDI-technisch hat sich seit den früh-90ern nichts getan. Nicht mal NRPN Editoren zum einzeichnen haben sie hinbekommen. Geschweige denn Stepsequencer, sinnvoll angelegt.

Liegt vielleicht auch daran, dass solche Funktionen nur von einer Minderheit benötigt werden. Die große Käufermasse nutzt nun einmal nur Softsynth, bei denen solche Editoren nicht notwendig sind.

Gruß, claas


soviel minderheit wie die, die jetzt alle Ni Maschine haben wollen
 
A

Anonymous

Guest
mit den normalen klebstofff schere und zeitleiste sequenzer und ihren verschachteltten bindfaden-operationern kann man nur schwer und oft garnicht elektronische musik beginnen und gleichzeitig zu ende bringen oder im ganzen kreieren .
das ist eher was für toningeneure oder rockmusiker de ihren kram aufnehmen .
cubase ,logic ,samplitude,sonar ist verlagertes harddiskrecording.

ni maschine ist das erste im software bereich das überzeugen kann und es wird sich weiter entwickeln.

allerdings sind in :
fruityloop
projekt 5
energyxt2
orion
auch gute ansätze.
 
A

Anonymous

Guest
es wurden oben schon 100 bis 1000fach bessere sequenzer genannt .
das billigzeug interresiert doch keinen.
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Atomic

Immer wieder gerne von mir ewähnt:
http://www.algomusic.net/ambatomic.html

Problem ist nur, daß Du in der Demoversion keine MIDI-Daten ausgeben kannst.
Incl. Märchensteuer kostet das Teil in der DL-Version jedoch nur recht bescheidene EUR 35,70.
Wenn Du dann noch eine Controler Box á la UC-16 hast, kannst Du den Sequencer noch besser bedienen. Kommt dann schon an Hardware ran.
 
A

Anonymous

Guest
stepsequenzer groovebox ist native instruments :maschine . was sonst.
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Wie das?

archeology schrieb:
stepsequenzer groovebox ist native instruments :maschine . was sonst.

Seit wann kann der denn am MIDI-out externe Instrumente ansteuern? In der Anleitung steht davon nüschte.
 
Jaguar

Jaguar

..
groove problem

auch ich habe schon eine menge an sw sequenzern (im sinne von groovebox) ausprobiert: reaktor, numerology, spezielle logic-enviroments, VST plugins usw..
Hauptprobleme:
1) es groovt nicht! wenn ich zb eine supersimple drumsequenz, starr quantisiert, mit software programmiere und die selbe sequenz in meine An200 - dann gibt das einen deutlichen unterschied im feeling
irgendwie holperts immer etwas (im sinne eines unmusikalischen! human feeling.. hoert sich etwa so an, wie Charlie Watts am schlagzeug...)
2) sobald du im laufenden betrieb regler bewegst, stolpern die meisten sw boxen zusaetzlich noch - extrem zB Reaktor.

am tightesten funktionieren bei mir noch die logic-enviros

Ich nehme an, grund dafür ist der ganze ober-und-unterbau in den programmen (GUI, multitasking usw.)

daran aendert natuerlich auch eine event. hardwaresteuerung nix.

gerade bei ostinaten figuren kommst drauf an, dass die eine hypnotische rhythmik haben. meinen ohren nach geht das leider nur mit grooveboxen oder mit analogen sequenzern.

gruss,
jag
 
Crabman

Crabman

||||||||
Re: groove problem

Jaguar schrieb:
am tightesten funktionieren bei mir noch die logic-enviros


leider bin ich noch ne ziemliche Niete im Umgang mit den environments...gibt es irgendwo ne "Community"Seite wo man so Teile runterladen kann?
 
A

Anonymous

Guest
Re: groove problem

Jaguar schrieb:
auch ich habe schon eine menge an sw sequenzern (im sinne von groovebox) ausprobiert: reaktor, numerology, spezielle logic-enviroments, VST plugins usw..
Hauptprobleme:
1) es groovt nicht! wenn ich zb eine supersimple drumsequenz, starr quantisiert, mit software programmiere und die selbe sequenz in meine An200 - dann gibt das einen deutlichen unterschied im feeling
irgendwie holperts immer etwas (im sinne eines unmusikalischen! human feeling.. hoert sich etwa so an, wie Charlie Watts am schlagzeug...)
2) sobald du im laufenden betrieb regler bewegst, stolpern die meisten sw boxen zusaetzlich noch - extrem zB Reaktor.

am tightesten funktionieren bei mir noch die logic-enviros

Ich nehme an, grund dafür ist der ganze ober-und-unterbau in den programmen (GUI, multitasking usw.)

daran aendert natuerlich auch eine event. hardwaresteuerung nix.

gerade bei ostinaten figuren kommst drauf an, dass die eine hypnotische rhythmik haben. meinen ohren nach geht das leider nur mit grooveboxen oder mit analogen sequenzern.

gruss,
jag

nun tightness sollte schon sein .hast du mal maschine probiert.
also logic ist schon tight . wieso sollte dann andere sequenzersoftware nicht tight sein können.
 
Jaguar

Jaguar

..
Re: groove problem

nun tightness sollte schon sein .hast du mal maschine probiert.
also logic ist schon tight . wieso sollte dann andere sequenzersoftware nicht tight sein können.
[/quote]
Eben - wie ich schon sagte -innerhalb Logic (oder wahrscheinlich jedem anderen Sequenzer) gehts ja - aber sobald ein zusätzliches Plugin im Spiel ist, wirds ungroovy

Trotzdem, zumindest nach meinem Gehör, groovt hardware noch immer tighter als weiche Ware

PS.: maschine kenn ich leider nicht
 
Jaguar

Jaguar

..
Re: groove problem

l
eider bin ich noch ne ziemliche Niete im Umgang mit den environments...gibt es irgendwo ne "Community"Seite wo man so Teile runterladen kann?
[/quote]

von der Zeitschrift Keys gabs ein freies Environment mit Namen
"Konsequenzer" - das benutze ich noch heute

Schau mal in deren hompage
Gruss,
Jag
 
 


Oben