Suche polyfonen Sampler HW/SW zum experimentieren.

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Hallo,

vielleicht hat einer von euch 'ne Idee/Geheimtipp:
Egal ob Software (Windows) oder Hardware.

Suche polyfonen Sampler zum experimentieren z.B. Loop Start/End/Länge modulierbar und möglichst nicht mit fetter Library die ich mitbezahlen muss.

...Summa
 

ARNTE

Ureinwohner
Roland VP9000. Der ermöglicht allerdings Experimente anderer Natur, als Dir wahrscheinlich vorschwebt. Ist also eher auf Timing Manipulation ausgelegt. Da gibt es aber sehr viel Experimentierpotential.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
V-Synth XT hab' ich hier, but afaik (auch so ein Ding mit dem ich mich noch intensiver beschäftigen müsste) ist der für Clicks&Cuts bzw. Wavetable artigem verschieben des Loop-Startpunkts, modulieren der Looplänge nicht so geeignet. Kontakt wäre 'ne Option, da hab' ich die afair 1.5er als NFR, kann mir aber nicht vorstellen dass die noch unter Windows 10 läuft. Als Notbehelf bastel ich Sounds die das Verhalten simulieren, ist aber was mühsam.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Der Preis ist moderat, das Konzept ist interessant, aber kann das Ding wirklich die Loop Punkte modulieren? Konnte ich auf die Schnelle nicht rausfinden. Das ist das was ich bei der bereits vorhandenen HW vermisse.
 

vds242

......
HW Sampler die das können, sind die Ensoniqs EPS16 und ASR10.
Ob das auch der EPS schon konnte, weiß ich leider nicht.

Da mein NI Battery 3 das auch schon kann, gehe ich davon aus, das Kontakt das auch beinhaltet!

Zumindest was die Ensoniqs betrifft, wundert es mich, das sich hier noch niemand dazu geäußert hat. Wie Mic z.B.

Gruß,
Chris
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Da mein NI Battery 3 das auch schon kann, gehe ich davon aus, das Kontakt das auch beinhaltet!
Kontakt sollte das könnten, zumindest konnte das die letzte NFR (afair 1.5er) noch, aktuell ist mir der Preis (zumindest für meine Experimente) zu hoch, keine Ahnung ob ich das als Moderator noch günstiger bekomme, hab das nie probiert und bin in letzter Zeit zu wenig im Forum gewesen.

@Audiohead
Klingt gut! Werd' mir die Demo bei Gelegenheit mal anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

fanwander

*****
Warum nicht den Loop als Grain eines Granular-Synths denken und die Grain-Länge/Grain-Position modulieren. Geht zB mit dem GR-1 aber sicher auch mit Granular Software.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Warum nicht den Loop als Grain eines Granular-Synths denken und die Grain-Länge/Grain-Position modulieren.
Ja, das dürfte dann auch mit Absynth gehen, aber an sich will ich diesen harten Effekt den man bei kurzen Sample Loops hat, bin mir nicht sicher ob das bei Granularsynthese so gut funktioniert, ist aber schon wieder 'ne Weile (ca. 15 Jahre) her dass ich das mit Absynth probiert hab. Klar geht das auch mit div. Software die Loops on the Fly bearbeitet, aber dann nicht polyfon.
 


News

Oben