Teo & Tea

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Monolith2063, 27. April 2007.

  1. Letztens ist Jean Michel Jarre's neustes Werk "Teo & Tea" bei mir eingetrudelt. Was soll man sagen? Neuste Synthis im Einsatz, aber es klingt beliebig und austauschbar. Schade.
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ich finde es grottenschlecht. Er hätte nach Magnetic Fields aufhören sollen. :plonk:
     
  3. Och, die Zoolook finde ich auch gar nicht mal so schlecht.
     
  4. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ja ok, das war wenigstens noch "revolutionär". Aber dann wurde es wirklich immer schlechter.
     
  5. Ich hab auch mal reingehört.
    Wenn man sich jetzt auf den alten Jarre zurückbesinnt muss ich zugeben, das es garnicht Jarre-typisch klingt und in dem Vergleich zu seinen alten Sachen sehr SEHR nach mainstream klingt.
    Von daher bin ich auch etwas enttäuscht - ein Album im "alten Stil" hätte mir auch besser gefallen (aber da war ja schon seit Sessions 2000 nicht mehr dran zu denken).

    Neutral beurteilt finde ich es nichtmal sooo schlecht, was die Arrangierung und die klangliche Qualität angeht. Ich finde es ist sehr sauber abgemischt und eigentlich voller Ideen....nur der "analoge vintage Charakter" fehlt irgendwie.
     
  6. Jepp, das ist das leidige Problem dieser Künstler. Mit Jarre verbindet man automatisch Equinoxe und Oxygene und erwartet was in dieser Richtung.

    Wenn er was neues Versucht, wie auch Revolutions, ZooLook, Waiting for Custeau etc. dann ist man enttäuscht. . . . .

    Ich habe bisher nur einzelne Stücke gehört, bzw im iTunes auch mal in den Rest reingehört und finde, von 1-2 Stücken abgesehen, es nicht schlecht - kein typischer Jarre aber OK.
     
  7. Nö, ich würde nicht unbedingt etwas im Stile wie Oxygene oder Equinoxe von Jarre erwarten. Aber es sollte etwas sein, dass nicht so "gewöhnlich" klingt. Gut, es ist etwas drin, das irgendwie typisch für Jarre ist. So gehen ist es ein Jarre Album. Aber es ist eben auch sehr Mainstream (was vielleicht auch an seiner Plattenfirma liegt).
     

Diese Seite empfehlen