TR-707 Begeisterung

Ron Dell

How dare you
Regel Nummer 1 in allen Foren und sonst überall im Internet:
Das eigene Gear ist immer das Beste.

Der Rest ist höchstens gleichwertig, meist aber zu teuer und nur was für Sammler und nicht wirklich besser.
Auch wenn man die Vergleichsgeräte nie wirklich mal zum Vergleich gehört hat, oder gar in echt gesehen oder etwa besessen hätte.
Das läuft per Ferndiagnose unter Berufung auf Influencer, die natürlich völlig unabhängig über das kostenlos erhaltene Rezensiongerät urteilen.
Ganz einfach.
Experten unter sich.
 

Sticki201

*****
Früher hatte ich mal einen Bären, dem hat man auf den Bauch gedrückt und er hat "möp" gemacht. Wer drückt Dir andauernd auf den Bauch?
Niemand!
Aber wer dir? Außer komische Kommentare keine eigene Meinung und Ansicht zum Thema des Thread's?
Wir diskutieren hier über Drummaschienen.
Die Bären Abteilung befindet sich im Spielzeug Laden. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ron Dell

How dare you
Beim olympischen 100m-Lauf gibt es auch nur Gewinner, denn jeder ist eben für sich der schnellste. Goldmedaillen für alle!
 

geo909

|||
Also wenn wir uns hier über klassische Drum-Computer unterhalten wollen, was liegt denn näher als die Vorzüge eben Jener gegenüber den aktuellen Drum-Computer-Generationen hervorzuheben? So ist doch auch der Threadtitel zu verstehen - Begeristerung für ein altes Gerät, das einen Sound produziert, den ich bei den neueren Geräten irgendwie vermisse.
Jetzt kann man diskutieren warum man die alten Sounds mag. Weil man sie kennt und gewoht ist und sie einem vertraut vorkommen ODER weil sie vielleicht einfach doch den cooleren knackigeren Sound haben?! Mag sich jeder definieren wie er will.
 
Also wenn wir uns hier über klassische Drum-Computer unterhalten wollen, was liegt denn näher als die Vorzüge eben Jener gegenüber den aktuellen Drum-Computer-Generationen hervorzuheben? So ist doch auch der Threadtitel zu verstehen - Begeristerung für ein altes Gerät, das einen Sound produziert, den ich bei den neueren Geräten irgendwie vermisse.
Jetzt kann man diskutieren warum man die alten Sounds mag. Weil man sie kennt und gewoht ist und sie einem vertraut vorkommen ODER weil sie vielleicht einfach doch den cooleren knackigeren Sound haben?! Mag sich jeder definieren wie er will.
Das ist was dran.
Dann könnte ich auch nen Huldigunsfaden für die Linndrum erstellen. :)
 

ganje

Fiktiver User
Die Sounds der 707 habe ich in der TR-8 und nutze sie auch gelegentlich. Das Original hatte ich nie und möchte auch keins, weil es mir zu sperrig ist. Das Gleiche gilt auch für die 808 und 909, selbst wenn die besser klingen als mein digitaler Nachahmer mit Multivitamin-Technologie..

Das Konzept der TR-8(S) finde ich sehr praktisch und hoffe, dass es da weitere Nachfolgermodelle geben wird. Die Bedienung ist intuitiv und man hat nur ein Gerät, statt den ganzen Tisch voller Drumcomputer. Aus dem selben Grund würde ich mir auch keinen von Behringer kaufen. Das sind große Geräte, die nicht viel können. Das was sie können, können sie zwar gut (zumindest die Originale), aber dennoch.. Eine TR-08 habe ich aber. Die kann ich mir, wenn kein Platz mehr auf dem Tisch ist, an den Arm binden :D

Die Begeisterung für die alten Geräte kann ich aber sehr gut nachvollziehen, obwohl ich nichts nennenswertes besitze und auch kein Verlangen danach habe. Es ist ein Stück Geschichte, dass man hat und sicherlich wirkt es sich auch positiv auf die Motivation/Inspiration aus.
 

geo909

|||
So rein von der Hardwware gefallen mir die Geräte der TR-8(s)-Reihe auch sehr, was wohl auch für die modernere Bedienung gilt (Matrix-Display fehlt aber) :) Und das Konzept 4 Soundmaschinen in einer zu integrieren ist doch anfürsich klasse. Nur, sie klingt in einigen Bereichen doch etwas zu blechern mein ich, wärend der volldigitale Nachahmer TR-09 generell etwas zu dumpf klingt. Die TR-09 ist natürlich genial um sie mal eben schnell im Rucksack mit zum Kumpel zu schleppen und da an die Hifi Anlage anzuschließen - ganz ohne Stromversorgung ;-) Das hat doch auch was cooles, was die TR-8(s) und die 707 so nicht bieten können.
 

Sticki201

*****
Die tr 09 klingt zu Dumpf. Aha
Das Sie zu hell klingt hab ich auch schon gelesen.
Ist schon interessant.
Mal zu hell mal zu Dumpf.
:lollo:
 

geo909

|||
Naja wie dem auch sei - die originale 909 kickt doch schon etwas mehr während die neue eher wummt, aber das soll jetzt hier nicht mer das Thema sein. 707 ist das Thema.
So, nach einer Woche hab ich mal den ersten 2-Minuten-Track heute Nachmittag in 3 Stunden zusammengebastelt. Ein bisschen Struktur ist drin, aber was mir generell noch fehlt ist die Erfahrung wie man längere Rhythmen zu Tracks zusammenbastelt. Aber für den allerersten Anfang kann sich das doch erstmal sehen lassen, oder? :) Es macht jedenfalls unglaublich Spass damit seine Rhythmen zusammenzubasteln. Und gegenüber den (9)09 und (8)08er Maschinen liefert die 707 einen ganz eigenen Disco-lastigen Sound der eigentlich unverwechselbar ist. Mein Kumpel (der mit Musikprodiktion genauso wenig zutun hat wie ich) kam gerade kurz zu besuch und war hin und weg wieviel Spass das ganze macht. Und wenn der Fader endlich repariert wird, sollte auch dem live TAP'ing nichts mehr im Wege stehen.

Eine (3)03 ist dann dernächste Schritt. Das dauert aber noch ...
Viel Spass mit dem kurzen Sample.

Dann schönes Wochenende noch.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Sticki201

*****
Also für House klingt das eigentlich zu Akustisch. Jedenfalls für das House was ich so Mag. Das ist auch der Unterschied zur (9)09 und (8)08. Die 707 klingt Akustisch während die anderen beiden Electronicher klingen. Ist halt Geschmackssache. Wer das mag. Klar. ;-)
 

geo909

|||
Für modernen House und Hip-House würd' ich auch eher zur 09 greifen. Für den alten Chicago-, Acid-House und Disco angehauchten Stil passt dass Gerät mit dem etwas helleren Grundton aber wie die Faust auf's Auge. Mal schauen ob ich einen Track mit richtigem Aufbau hinbekomme. Was fehlt ist natürlich etwas Melodie und vor allem Erfahrung wie man welche Instrumente am besten setzt um ein cooles Ergebnis zu bekommen. Mit dem CowBell und dem Tambourine sind die Möglichkeiten vor allem im Hochtonbereich komplexere Rhythmen zu basteln entsprechend größer, wie sie im Bereich der Tom's kleiner sind.
 

geo909

|||
Das hoffe ich auch - bin auch recht guter Dinge, dass sich der Fehler beheben lässt. U.U. auch unter Verwendung neuer kompatibler Schieberegler, aber das muss die Werkstatt entscheiden. Zumindest bin ich mit dem Netzteil schon etwas weiter. Es schein ja wirklich fast unmöglich zusein ein Netzteil von der Stange zu bekommen, was einen positiven Außenleiter hat. Allenfalls diese Universalstecker-Netzteile mit den aufsteckbaren Adaptern. Aber diese sind doch Mist! Da kann sich die Verbindung lösen und man muss ständig aufpassen dass man richtig polt.

Hab hier mal meine Computerkisten ausgemistet. Da trat ein Linksys (Cisco) Netzteil eines Access-Points zu Tage. 12V 1A in Tischnetzteilbauweise mit ofenbar passendem Stecker :) Also Stromkabel - Netzteil - Geräteanschlusskabel. Kabel durchtrennt und neu verlötet und mit Schrumpfschlauch versiegelt. Nun hab ich ein modernes effizientes passendes Netzteil. Ob geregelt oder nicht - keine Ahnung. Soweit ich das richtig gelesen habe stellt sich die Frage ohnehin nur bei Trafo-Netzteilen. Das hier müsste aber ein Schaltnetzteil sein dasohnehin geregelten Strom/Spannung ausgibt. Wie dem auch sei, bei 2,4W max. Stromverbrauch für die TR-707 dürfte das keine Rolle spielen - allenfalls was Netzfrequenzen als Störquelle angeht.

Auf Youtube gibt es übrigens eeine schöne disassambly-Video-Anleitung zur 707-Demontage. Einfache Hardware aber sehr kompliziert mechanisch miteinander verschachtelt verbaut :-/
View: https://www.youtube.com/watch?v=RPVAjkPzvCk
 

Mar io

......
habe beide, 707 und 727... schon vor zehn jahren oder so gekauft. zum spotppreis.
machen auch beide spaß,sind aber speziell. was etwas blöd ist: wenn man ein tempo einstellt und einen loop in die daw sampelt
dann liegt der leider ca. 1 bpm daneben... soll wohl normal sein bei den kisten, ist mir aber auch schon bei anderen drummachines aufgefallen.


hier mal ein track der bei den drums fast ausschlielich auf die 707 setzt:
View: https://soundcloud.com/user-841155174/free-dl-ae-hidden-artist-020-707-original-mix
 

Sticki201

*****
Für modernen House und Hip-House würd' ich auch eher zur 09 greifen. Für den alten Chicago-, Acid-House und Disco angehauchten Stil passt dass Gerät mit dem etwas helleren Grundton aber wie die Faust auf's Auge. Mal schauen ob ich einen Track mit richtigem Aufbau hinbekomme. Was fehlt ist natürlich etwas Melodie und vor allem Erfahrung wie man welche Instrumente am besten setzt um ein cooles Ergebnis zu bekommen. Mit dem CowBell und dem Tambourine sind die Möglichkeiten vor allem im Hochtonbereich komplexere Rhythmen zu basteln entsprechend größer, wie sie im Bereich der Tom's kleiner sind.
Also ich will dir ja nicht rein reden aber die 909 ist ganz sicher für den alten Chicago und Acid House prägend gewesen. Und nicht für Modern.
Die 707... 505 sah ich immer mehr im Hip House und italo Disco. Aber eigentlich wurden alle Drummaschienen für House genommen.
Hier ein 909 Chicago House Track von 1986. ;-)

View: https://youtu.be/UeiH9Mm0E5Y
 
Zuletzt bearbeitet:

geo909

|||
Oder der von mir hochverehrte DJ Fast Eddie :cool:
View: https://www.youtube.com/watch?v=nKtWDkGzZ98

Leider gibt es bei Youtube keine Version in wirklich guter Soundqualität. In CD-Qualität klingt die Bassline und der RimShot exakt wie der meiner 707 - bei Youtube ist es etwas zu dumpf und bei manchen Clips könnte man schon fast zur Bassline einer 909 tendieren - wäre da nicht der fehlende Hochfrequenzanteil der Bassline der 909 der ssie ja so charakteristisch kicken lässt.

PS: eine von einer mit starkem österreichischen Akkzent und dt. Sprache sprechenden Person gesungene Version dieses Tracks wär' ja mal was richtig geiles ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

geo909

|||
Ich hab mal noch ein zweites Sample gebastelt, das richtig groovt :) Darauf könnte man ganz gut nen Track aufbauen. So nach gut einer Woche hab ich's denk ich verstanden mit dem Gerät halbwegs umzugehen - als totaler absoluter Anfänger wohlgemerkt :) Im Gegensatz zum ersten Sample, das noch ein 'Track' war, ist dies hier ein einziges vorprogrammiertes Pattern, das mit den Reglern sukzessive hochgefahren wird.

Hier in Youtube mit der Pattern-Programmierung
View: https://www.youtube.com/watch?v=e90HONX_APc
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Lauflicht

x0x forever
Fast Eddie Tracks gingen dank seiner 909 sehr nach vorne. Eine 909 treibt mehr an als eine 707. Sie klingt halt aggressiver.
 

geo909

|||
Die 707-Sounds gibt es ja auch für die TR-8. Im Review ( https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/roland-7x7-tr8-drum-machine-expansion-fuer-tr-8-test.html ) habe ich aber die Instrumenten-Matrix gesehen. Wenn ich das richtig lese, kann man damit keinen TR-707 Drum-Computer als solchen ersetzen, denn es tauchen unter keinem Sound-Preset alle 707-Instrumente auf. Immer nur einige gemixt mit Instrumente anderer Maschinen. Auch die 727 kann all ihre Instrumente nicht in einem Preset liefern.

Oder hab ich da ein Denkfehler? Wie bekommt man es hin, dass die 707 Bass- UND Snare-Drum gemeinsam in einem zu programmierenden und abzuspielenden Pattern landen? Wird für dieses Vorhaben dann doch die TR-8s nötig?
 

ganje

Fiktiver User
Die 707-Sounds gibt es ja auch für die TR-8. Im Review ( https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/roland-7x7-tr8-drum-machine-expansion-fuer-tr-8-test.html ) habe ich aber die Instrumenten-Matrix gesehen. Wenn ich das richtig lese, kann man damit keinen TR-707 Drum-Computer als solchen ersetzen, denn es tauchen unter keinem Sound-Preset alle 707-Instrumente auf. Immer nur einige gemixt mit Instrumente anderer Maschinen. Auch die 727 kann all ihre Instrumente nicht in einem Preset liefern.

Oder hab ich da ein Denkfehler? Wie bekommt man es hin, dass die 707 Bass- UND Snare-Drum gemeinsam in einem zu programmierenden und abzuspielenden Pattern landen? Wird für dieses Vorhaben dann doch die TR-8s nötig?
Bei der TR-8 kann man die Instrumente nach Kategorien wählen.. Also hat man bei Kick, Snare, Tom usw. jeweils die Wahl zwischen 606, 707 u.a. Sounds und kann sie entsprechend kombinieren. Bei der 8S kann man die Instrumente sogar frei belegen, also mehrere versch. Kicks oder Snares auf die verfügbaren Slots verteilen.

Die Matrix aus dem Review ist vermutlich nur die Werkseinstellung oder irgendwas.. Bei der TR-8 (bei S wahrscheinlich auch) kann man auch die Original-Kits der einzelnen Drummachines vollständig laden, falls man die gespeicherten Kits zu sehr durcheinander gebracht hat.. Die speichern ja jede Änderung automatisch..

Oder habe ich jetzt auch einen Denkfehler drin?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lauflicht

x0x forever
Geiler 707 Tune:


:huepfling:
Die 707 klingt einfach "lässig". Was für ein Track, 2 Instrumente und eine Stimme. Mehr braucht man doch nicht. Höre ich da einen VRS-23 so um 5:00 (kurzes Delay mit max Feedback)?
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben