Trueno - USB Analogsynth

hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Haut mich jetzt irgendwie so überhaupt nicht vom Hocker... :dunno:

...da klingt RePro ja gleich um Klassen besser! :cool:
 
randomhippie
randomhippie
|||||
Haut mich jetzt irgendwie so überhaupt nicht vom Hocker... :dunno:

...da klingt RePro ja gleich um Klassen besser! :cool:

Ein Hybridkonzept mit einem reinrassigen virtuell analogen Synthesizer vergleichen zu wollen, fiele mir persönlich schwer.

Warum einem frischen Ansatz nicht einfach mal Raum & Zeit für die Entwicklung zugestehen, bestenfalls selbst ausprobieren (im echten Leben!) und dann auch erst kritisch hinterfragen.

Wenn Don Buchla, Robert Moog oder Serge Tcherepnin ähnliche Ansätze im Denken und Handeln verfolgt hätten, sähe die Synthesizer Welt heute definitiv anders - wenn nicht ärmer - aus.

Ich persönlich gehe beim Trueno Synth (trifft hoffentlich morgen ein, wenn DHL mitspielt) bewusst mit einer kindlichen Naivität ran und bin dann auch nicht so enttäuscht, wenn es am Ende nicht so geil klingt. Die Informationen auf der Website und ein kurzer E-Mail Kontakt mit Will Shaw reichten mir zumindest aus, um diesen Spaß für 160 EUR einzugehen.

Nur um eins noch klarzustellen: Ich finde die Sachen von Urs Heckmann extrem gut, wenn es auch brutale CPU Stresstester sind. Ich fand zuletzt das Synthesekonzept im BAZILLE ziemlich interessant: Kein digitalen Klon aus der analogen Welt, sondern eher schon so etwas wie ein Original.


Cheers
A.
 
hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Den Betatester-Status überlasse ich gerne anderen...
Das Ding soll DAW-Musiker ansprechen; als "lebendes Zielgruppen-Subjekt" und Vertreter dieser Spezies kann ich damit aber schon konzeptionell wenig damit anfangen.

Da du in Teilen auch die Dead Presidents Society ansprichst:
Keith McMillen's jüngste Produkte haben auf jeden Fall meine Sympathien.


:nihao:
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Ich sehe bei der Idee und dem Projekt auch viel Potenzial nach oben, es gibt genügend Musiker die z.B. analoge Filter haben möchten aber nicht mehr Synth in den Raum stellen wollen, zu denen gehöre, ich habe genug Tasteninstrumente, probiere aber gerne so einiges aus... Aber ich stell mir gerade vor, einen externen Synth im USB Gehäuse mit 8 oder mehr analogen Sounds, das wäre schon was für's Studio und die Vorteile der DAW, die es durchaus gibt, auszunutzen... Ich finde das Projekt interessant...

Frank
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Nuja, füe analoge Filter im USB Stick/analoge Effekte im USB Stick würden sich bestimmt Leute interessieren. Würde mich sehr wundern wenn's das nicht bald geben wird.
Laptop in der S-Bahn oder im Zug mit analoger Würze - Läßt sich auch so wunderbar hipp vermarkten.
 
C
c1151
Guest
Ich bin selbst auf meinem Schreibtisch froh wenn da viel Platz bleibt. Das MIDI-Keyboard verschlingt schon eine Menge Raum. Maximal würde ich mir einen Analogsynth hinstellen, mehr aber auch nicht. Da wecken solch kleine Geräte schon mein Interesse. Vom Sound her sollte sich das aber schon vom Repro-1/5 abheben oder zumindest gleich ziehen.

Ich bin mal sehr auf die ersten realen Tests hier gespannt, jetzt wo man das Teil auch bestellen kann.
 
G
Geliliede9954
Guest
Ich weiß garnicht was manche wollen.
Das Teil klingt doch gut.
Es klingt sehr modern Analog.
Sowas kann man auch sehr gut gebrauchen. Synths die Vintage Analog klingen haben wir ja schon genug.
Den einzigen Analogen den ich habe der wirklich absolut modern klingt ist eigentlich der Pulse 2.
Aber der hier klingt nochmal eine Dpur anders modern Analog.

Ich finds gut:supi:

Für 160€ quasi ein Nobrainer.
Und Verwendung findet der immer als mal.

Und mit dem RePro kann man ihn im Klang garnicht vergleichen da der RePro Vintage Analog simuliert und der hier modern Analog ist.
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Einen Neustart von Logic und nochmaligen ein/ausstecken des USB Steckers hat das Problem behoben, jetzt rennt er...

Frank
 
Edge Of Dawn
Edge Of Dawn
..
Und Frank, wie findest du ihn?

Habe meinen heute auch bekommen und nach einigen Startschwierigkeiten unter Windows läuft er jetzt. Der Entwickler hat sehr schnell auf meine E-Mails geantwortet und mir Tipps zur Einrichtung gegeben. Mein erster klanglicher Eindruck ist überraschend gut, Trueno klingt erfrischend roh, gerade bei hohen Resonanzen klingt das Filter schön bissig und eigenständig. Gut gefällt mir auch die Möglichkeit, Oszillator 3 für AM, PWM und Filter-FM zu verwenden. Cool ist auch, dass es neben den üblichen analogen Wellenformen auch digitale gibt. Perkussive Sounds sind hingegen nicht so seine Stärke, die Hüllkurven sind dafür etwas zu behäbig. Man vermisst auch Basics wie eine direkte Pitch-Bend-Implementierung, ohne dass man dazu MIDI-Controller zuweisen muss. Manche MIDI-CC-Zuweisungen funktionieren bei mir anscheinend nicht. Es gibt also noch ein paar Kinderkrankheiten, aber die größten Kritikpunkte lassen sich sicher mit Software-Updates beheben. Insgesamt ein cooler Synth mit eigenem Charakter - v. a. für Leads interessant.
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Ich habe ihn zum Laufen bekommen und vielleicht 10min. angespielt, Klang war soweit ok aber mir sind in den ersten 5 min. wieder so viele Verbesserungen eingefallen am Plugin, das ich nochmal den Entwickler kontaktiert habe und mit ihm darüber gesprochen habe, einiges ist gleich auf die Liste gekommen, somit wird es zumindest ein Update mit ein paar kleinen Verbesserungen geben, mit dem Zeichensatz habe ich noch Probleme, heißt, der Zeichensatz UND Icons liegen übereinander sodass man manchmal nichts ändern kann, das soll daran liegen das ich nicht korrekt den Zeichensatz installiert habe. Ok, muss ich nochmal machen...

WIe gesagt, 5min. um zu sagen das Teil ist gut reichen da nicht, es ruften dann gleich wieder aktuelle Projekte die Vorrang haben, das Teil habe ich mir eher zum rumdaddeln geholt aber ich finde die Idee gut, das sind im Prinzip 2 Fliegen mit einer Klappt, Menschen die analogen sound wollen bekommen ihn damit, eine digitale Sektion gibt's ja auch noch, super auf jeden Fall... Und dann hat man das alles in der DAW, da schreit man schon fast nach mehr Stimmen!!

Was mir aber sofort aufgefallen ist, der Stick war unheimlich warm, ich möchte nicht wissen was passiert wenn ich den wirklich extrem benutze...

Frank
 
Cyclotron
Cyclotron
||||||||||
Was mir aber sofort aufgefallen ist, der Stick war unheimlich warm, ich möchte nicht wissen was passiert wenn ich den wirklich extrem benutze...

Da brauchst Du dann eines der folgenden Produkte:

3.jpg




510qZ%2BFBinL.jpg
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash - Winkelleugner
Meiner ist heute eingetroffen. Hab eben für ein paar Minuten damit rumgespielt (ohne das Handbuch zu lesen) - das Ding ist ja supercool. Im übertragenen Sinne, der wird tatsächlich warm. Jetzt erst mal in Ruhe ins Handbuch blicken.
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Ich glaube du wirst keine Probleme haben den Synth zu bedienen, die Idee finde ich schon recht gut allerdings stört mich jetzt schon das es nur 1 Stimme ist...
Bin kein Freund von monophonen Synthies trotzdem habe ich mir das Teil zugelegt was wohl wieder mal ein Fehler war aber das Teil nichts dazu kann...
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash - Winkelleugner
Mach ordentlich Hall rein - dann schmiert die Hallfahne die abgeschnittenen Noten breit ;-)
 
Xenox.AFL
Xenox.AFL
Xenox
Also nach ein paar Tagen stell ich mal wieder für mich fest, ich mag polyphone Synthies lieber, soweit bin ich vom Trueno Synth eigentlich begeistert, klingt gut und macht auch Spaß, aber eben monophone, hätte es besser wissen müssen, habe ich früher schon nicht gemocht, hat sich auch mit dem Trueno nicht geändert, wenn den jemand haben möchte, liegt jetzt in den Kleinanzeigen...

Frank
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash - Winkelleugner
...was aber des Truenos Problem nicht ist: der kommt ja mit Chorus/Flanger/Phaser + Delay + Reverb.
 
C
c1151
Guest
Nein, das mit den FX war auch nur so allgemein gemeint. Den USB-Synth finde ich schon eine gute Idee, wäre genau mein Ding. Ich linse allerdings mehr so in die Behringer Ecke derzeit.
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash - Winkelleugner
Nein, das mit den FX war auch nur so allgemein gemeint. Den USB-Synth finde ich schon eine gute Idee, wäre genau mein Ding. Ich linse allerdings mehr so in die Behringer Ecke derzeit.

Neutron? Den werd ich mir auf jeden Fall mal im Laden ansehen.
 
C
c1151
Guest
Model D, Neutron und auch sonst finde ich Behringer ziemlich konkurrenzlos. Bei der Firma habe ich nicht das Gefühl vom Preis über den Tisch gezogen zu werden.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben