Umrechnung Bpm / Taktlänge in Sekunden

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Stroheim, 10. Oktober 2012.

  1. Stroheim

    Stroheim Tach

    Ich habe gerade einen Hänger
    bei 120 Bpm dauert ein 4/4-Takt 2 Sekunden
    bei 240 1 Sekunde

    Aber wie ist die Formel das zu rechnen?
     
  2. Stroheim

    Stroheim Tach

    Ja also gut, ich war mal eben beim Bäcker und habe ein Bad genommen
    Eine Möglichkeit, das zu rechnen ist jedenfalls 16 / bpm * 15
     
  3. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    16 x 15 = 240

    240 = 60 [sec/min] x 4 [Beat/Takt]

    (für 4/4-Takte jetzt...)

    Loop-Dauer [sec] = 240 x Takte [Anzahl] / Tempo [BPM]

    Tempo [BPM] = 240 x Takte [Anzahl] / Loop-Dauer [sec]

    http://michael-burman.de/music/Time-Calculator.xls
     
  4. Stroheim

    Stroheim Tach

    Alles klar, vielen vielen Dank!
     
  5. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich finde es didaktisch etwas ungeschickt, dass man das Tempo immer in BPM, also einer Zahl ohne Einheit angibt. Einleuchtender wäre das vmtl, wenn man Beats per Time angeben würde und dann eben mit einer Einheit wie zB 1/(60s). Statt bpm=120 würde man dann schreibe bpt = 120/(60s), dann sieht man auch sofort, was Sache ist. Klar, wird man niemals durchsetzen können, aber is vielleicht für jemanden ne nette Anregung.

    Da man gezwungenermaßen ohne Einheiten arbeiten muss, würde ich die Formeln so herleiten:
    Sei BPM die Anzahl der Schläge pro Minute.
    Teilen wir dies durch die Anzahl von Sekunden einer Minute, erhalten wir die Anzahl der Schläge pro Sekunde BPS:
    BPS := BPM/60.
    Wenn wir nun eine Sekunde durch die Anzahl der Schläge während dieser Zeit teilen, erhalten wir die Dauer eines Schlags in Sekunden: SPB := 1 / BPS = 60 / BPM. (SPB: Seconds Per Beat)

    Wenn ein Takt nun N Schläge hat, dann kann man seine Dauer in Sekunden SPP (Seconds Per Pattern) einfach ausrechnen, indem man die Dauer eines Schlags SPB mit N multipliziert.
    SPP := N * SPB, also
    SPP = N * 60 / BPM
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    genau, man kann einfach umkehren

    120 bpm
    => 120 pro minute bzw. 120 pro 60 sekunden
    umkehren
    60 sekunden pro 120 schläge
    durch 120 teilen
    0.5 sekunden pro schlag (1/4)


    die formel wäre also
    60 / bpm = sekunden pro schlag (1/4)
    oder 240 / bpm = sekunden pro takt (4/4)
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    huh? bpm = beats per minute
    Die Zählzeiten entsprechen in der Regel Viertelnoten (bei Takten wie 4/4, 3/4, 2/4), bei zusammengesetzten Takten (6/8, 9/8, 12/:cool: werden üblicherweise drei Achtel (eine punktierte Viertelnote) als ein Beat zusammengefasst. Als Frequenzangabe entspricht ein bpm 1/60 Hz.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    mensch so langsam brauchen wir hier echt ein sticky > wie benutze ich google/wikipedia :lol: im ernst :invader2:
     
  9. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    :floet: Hm ja, naja. Wie soll ich es ausdrücken. Machen wirs so: Doof finde ich:
    Nicht gut aber besser fände ich:
    didaktisch sinnvoll fände ich:
     
  10. BPM ist die Einheit. Tempo ist die Dimension. ;-)
    also "Tempo = 120 BPM" ist schon sehr richtig erkannt.

    "BPM = 120" ist genau wie "Volt = 5" einfach nur Blödsinn :roll:

    Wenn schon: Tempo/[BPM] = 120

    Das p für pro statt der Division zu schreiben ist typisch amerikanisch. Bsp: Mph (Miles per hour) sieht auch schöner aus als M/h, finde ich. Wobei der Physiker am liebsten "M*h^⁻1" schreibt.
    Oder gleich in SI-Basiseinheiten: M* (3600 sek)⁻1 :selfhammer:

    Falsch ist, wenn man bspw. kmh statt km/h schreibt.
     
  11. kl~ak

    kl~ak Tach

  12. korrekterweise müssten Meilen noch in Meter umgerechnet werden. :floet:
    Meile ist natürlich keine Basiseinheit.
     
  13. Schneefels

    Schneefels Matschklon

Diese Seite empfehlen