Vertragen sich AMT8 und Midex8 bei Winxp?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von xqrx, 8. April 2012.

  1. xqrx

    xqrx -

    Ich habe hier ein ziemlich ausuferndes Midi-Setup. Aus diversen Gründen würde ich gerne sowohl ein AMT8 und ein Midex8 über USB an mein WinXP anschliessen.
    Grundsätzlich klappt das auch aber ich habe Probleme mit mekrwürdigen Midi-Hängern und aussetzern.

    Gibt es noch jemanden, der solch ein Setup fährt?
     
  2. microbug

    microbug |||

    Wenn Du MIDI-Hänger hast, beißen sich die Treiber, denn die sollen ja nicht miteinander können dürfen. Die Midexe kann man nicht kaskadieren, oder? Dann vergiß das Midex und besorge Dir noch mehr von den Blauen, also AMT8 oder Unitor8 (MKII). Zum Kaskadieren sind die alten, seriellen Unitor 8 am Besten weil günstig zu haben.
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das kann bei USB verschiedene Gruende haben, z.B. div. Treiber Altlasten oder andere USB Geraete die zu viel Bandbreite benoetigen. Treiberaltlasten lassen sich recht gut mit USBDview beseitigen, wenns ein Problem mit der Bandbreite ist reicht es unter Umstaenden schon die Geraete umzustecken bzw. die richtigen Geraete an einem Root Hub (meist 2 Ports die sich die Resourcen Teilen) zu kombinieren oder wenn moeglich (und meist die Loesung bei der man am wenigsten rumprobieren muss) 'ne zusaetzliche USB Karte in den Rechner zu packen.
     
  4. xqrx

    xqrx -

    Ich habe noch ein wenig rumprobiert. Die Treiber scheinen sich gegenseitig zu beissen.
    Sobald ich einen synth am AMT8 mit Sounddiver editiere kann ich ihn nicht mehr vom Masterkeyboard am Midex ansteuern.

    Vielleicht hilft ja eine Midi-Pacthbay SW, z.B. MidiYOKE.
    Werds heute mal probieren.....

    Kennt ihr noch andere Pactbay-Programme für XP?
     
  5. mink99

    mink99 aktiviert

    Wenn die eigene Treiber benutzen, sollte es gehen, wenn die als "USB-Audio-Device" installiert sind, eher nicht....
    Wasw nicht heisst, dass das Umstecken in andere USB-Posts nicht auch helfen täte
    gruss Mink
     
  6. microbug

    microbug |||

    Das Problem liegt halt auch zum Teil an Windows. Mehrere Classcompliant-Interfaces nebeneinander gehen halt nicht, bei denen mit Treibern kann es gehen, muß aber nicht, normal eigentlich nur wenn die Geräte vom gleichen Hersteller stammen und der Treiber es auch unterstützt.

    Beim Mac ist das absolut problemlos, da gehen diverse Interfaces mit oder ohne Treiber verschiedener Hersteller einfach so nebeneinander, CoreAudio/MIDI sei Dank. War zu Zeiten von 9.x und OMS nicht so.

    Mach Dir das Leben nicht unnötig schwer. Warum willst Du denn das Midex unbedingt einsetzen? Diese Dinger waren zu deren Lebzeiten schon nicht der Bringer, was aber an der Firmware und den Treibern lag, nicht an der Hardware, denn die stammte aus dem Hause EES, wie bei Emagic auch. Alle mir bekannten Pros und Semipros mit Cubase hatten und haben nach Bauchlandungen mit dem Midex8 auf die blauen von Emagic gesetzt.
     
  7. xqrx

    xqrx -

    Stimmt schon, allerdings liegt das eine Interface in der einen Ecke im Studio und das andere diagonal gegenüber. Wenn ich das richtig verstehe muss ich das AMT/Unitor ja per seriellem Kabel verlinken. Dann habe ich wieder ein Kabel mehr in meinem Zoo.
    Da kann kann ich auch gleich beim Midex bleiben.
    Es stimmt aber schon, das Midex kommt mit grösseren Sysex-Dumps nicht zurecht. Den K5000 kann ich z.B. nur übers AMT editieren.

    Ich dachte ich könnte den Midex bei einem späteren Umstieg auf Win7 weiternutzen. Immerhin gibt es da wohl einen Treiber.

    .....oder ich schmeisse den ganzen Windows-Kram über Board und geh zu Apple.

    Jetzt versuche ich erst mal mit MidiYoke und MidiOX. Mal sehen wie das klappt.
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Warum soll das nicht gehen, du kannst sie nur nicht mehr voneinander unterscheiden, ausserdem ist das AMT8 Interface ist alles andere als Class Compliant, bei der Midex 8 geh' ich auch mal davon aus.
     
  9. microbug

    microbug |||

    Zum Verlinken brauchst Du ein serielles Kabel, entweder RS232 oder RS423, siehe Handbuch vom AMT8. Wie da die Kabellängen sind, weiß ich nicht, müßte man in die Specs schauen. Evtl ein aktives Kabel bauen, welches in der Mitte entsprechende Treiberchips enthält, das wären dann entweder die 26LS-Dinger für RS423 oder 1488/89 für RS-232 (nein, kein MAX232, die sollen ja treibern).

    Auf Mac gehen stellt Dich aber vor das Problem, daß Sounddiver unter OSX nicht stabil läuft und ab 10.7 garnimmer, weil die PPC-Emulation abgeschafft wurde.
    Dafür gibts ein schönes Prefpane für die Blauen, welches Unitor 8 Control (was ja ein Mini-Sounddiver mit festem Unitor-Modul ist) ersetzen kann. Ich hab für Sounddiver einen alten iMac hier stehen, der aber weg soll, ein 1GHz TiBook wäre mir lieber.

    @Summa: ich habe nirgendwo geschrieben, daß AMT8 class compliant ist.
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sorry, war aus meiner Sicht nicht eindeutig zu erkennen, da fehlte das Zitat...
     

Diese Seite empfehlen