was fehlt mir noch?... was soll ich mir kaufen?...

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von nahpets, 5. April 2006.

  1. nahpets

    nahpets Tach

    hallo,

    da ich mir mühsam etwas geld zusammen gespart habe, bin ich nun am überlegen mir noch ein weiteres gerät zu kaufen. vielleicht könnt ihr mir ein bisschen helfen. am besten sag ich mal was ich so an synth hier habe:
    fs1r, k5000, matrix6, evolver, an1x...

    ich denke damit kann man schon ne menge anfangen. für fm und additiv habe ich was, ebenso habe ich was für den analogklang. als sampler nutze ich meinen rechner und meine esx.

    ich suche also ein gerät als ergänzung zu meinem equipment... etwas was die genannten synth nicht können. für ein paar vorschläge wäre ich dankbar!

    achso, hallo erstmal ;-)
     
  2. haesslich

    haesslich Tach

    :hallo:

    hast du keine grobe richtung in die es gehen sollte? oder vorlieben?
    es gibt so viele geräte.
    ein zweiter VA oder zweiter analoger können z.b. spaß machen, aber müssen nicht. je nach vorliebe halt ;-)
     
  3. EinTon

    EinTon Tach

    Nord Modular oder Virsyn Tera zB... (wegen der modularen, vielfältigen Struktur)

    oder sehr gute Boxen, falls Du die nicht schon hast...
     
  4. nahpets

    nahpets Tach

    naja, wie gesagt bin ich auf der suche nach etwas neuen...

    etwas was meine soundpalette erweitern kann !

    einen weiteren va finde ich eigentlich uninteressant. aber ich mag synthies an denen ich mich so richtig auslassen kann. k5000 und fs1r sind für mich genau richtig. mir macht es spaß mich stundenlang damit zu beschäftigen...

    hmmm, ich weiss auch noch nicht so recht was ich suche
     
  5. EinTon

    EinTon Tach

    Aha, noch ein Jünger der digitalen Highschool! :D

    Du wirst dich insbesondere mit Summa gut verstehen... :cool:

    Die von mir genannten sind nicht einfach nur "VAs" sondern modular aufgebaut (Nord Modular noch mehr als Tera), Tera hat zB additive Oszillatoren, Waveshaper, Wavedelay und Formantfilter mit an Bord und kann in der neuesten Version auch gesampelte Wellenformen verwenden, zum Austoben sind die beide sehr gut!.

    Auch gehen würde in dieser Richtung Absynth (nicht modular, aber sehr vielfältig) oder Reaktor (modular, hat die deutlich meisten Möglichkeiten, aber das Erstellen einer Struktur bedeutet auch sehr viel Frickelaufwand).

    Lade Dir doch mal ein Demo von Tera, Reaktor und Absynth herunter, dann kannst Du ja sehen, ob das was für dich ist!
     
  6. nahpets

    nahpets Tach

    sorry, hatte dein posting noch nciht gesehen als ich gepostet hab...

    ja modular wäre schon was neues. der nord modular wäre also nicht uninteressant. tera hört sich auch gut an, aber ich wollte eigentlich hardware...

    sosnt noch ideen? :D
     
  7. EinTon

    EinTon Tach

    Roland Vsynth...
    oder ein analoges Modularsystem. :mrgreen:

    Die richtig komplexen Sachen sind heutzutage halt oft Softwarebasiert...
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Korg Z1,
    der hat Physical Modelling.

    Ansonsten:
    Alesis Fusion :D

    Der neben Physical Modelling (z.Z. allerdings noch recht eingeschränkt, vielleicht kommt da noch was) einen VA, eine FM-Abteilung und
    ne Sample-Abteilung an Bord.

    Kurzweil K2xxx:

    An VAST kannste Dich auch ziemlich austoben.
    Mit den KDFX hast dann auch super Effekte direkt drin.
     
  9. EinTon

    EinTon Tach

    Z1 hatte ich vergessen...

    Ist der Fusion nicht eher für Band-Keyboarder optimiert als für Soundfrickler?

    Und kann man die einzelnen Synthesearten da miteinander verknüpfen oder nur alternativ einsetzen?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Anhand auch von den davor gemachten Äusserungen wäre die G2 Engine sicher ein heisser Kandidat für den Platz deines nächsten Spasstools.
    Der alte Modular ist zwar auch genial, das Problem dort ist aber dass man zu schnell an die 100% Patchlast kommt.
    Man kann sich nicht nach Herzenslust austoben.
    Von daher würde ich dir unbedingt falls es ein Clavia Modular wird den G2 ( Engine ) empfehlen, am besten noch mit ner Knopfbox, z. Bsp BCR2000 von Behringer.

    Bei den softies gibts ein paar Kandidaten die sicher ihr Geld wert sind und einem Soundfrickler freude bereiten, einen gibts Gratis ( poste das wohl schon zum dritten mal ):


    http://www.deepsonic.ch/


    deepsynth, wirklich ganz geil, der macht druck und bietet auch in sachen filter einiges. Er hat 5 gute Filter !
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    -> Fusion-Fred:
    www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=5457 :D
     
  12. motone

    motone eingearbeitet

    Wenn du -wie du erwähntest- gerne klangfrickelst, ist der Nord Modular schon was für dich.... wenn dir die Frickelei am PC-Bildschirm nix ausmacht. Kannst ja erstmal die kleine Version des Modular antesten, den Micromodular. Der "chain" hatte seinen hier zum Verkauf angeboten, frag einfach mal nach, ob der noch im Angebot ist. Eine MIDI-Controllerbox ist hier aber auch Pflicht, weil der kleine Rote nur 3 Knöppkis hat.
     
  13. Bernie

    Bernie Anfänger

    Mit Kurzweil klingt ein Furz geil...

    Mit einem K-2500 mit KDFX oder K-2600 bist Du für die nächsten Monate voll und ganz beschäftigt....
     
  14. martyn

    martyn Tach

    vernünftige studio (nahfeld)monitore ?
     
  15. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    eigentlich fehlt dir vor allem ein einfacher aber brutaler monosynth.

    günstig und gut wären hier z.b. doepfer ms 404, waldorf pulse oder mfb synth II.
    das geht natürlich auch teurer; z.b.: korg ms 20, minimoog oder moog voyager.

    wenn du allerdings doch mehr digitales willst wären microwave xt oder ne wavestation sicher auch nicht uninteressant...
     
  16. nahpets

    nahpets Tach

    ja was nehmen wa denn da?

    also ich tendiere irgendwie stark zum v-synth. ich denke der bietet mir viele neue möglichkeiten. samples verbiegen und co geht damit ja wunderbar. als va finde ich ihn aber eher uninteressant. ein kurzweil wäre sicherlich auch ganz nett zum tüfteln. etwas modulares wäre auch nicht verkehrt...

    ich denke ich versuch es mal mit dem V

    wenn er mir nicht gefällt kann ich ihn ja auch wieder verschleudern

    in jedem fall erstmal danke für die tips :nihao:
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    was suchst du denn eigentlich genau?

    v ist gut ,wenn du abgefahrenes magst, sprich: mit eher konventionellen klangwünschen sind andere besser.. mit frickelkram und filmsounds ist der vsynth genau das ding..

    gebraucht ist er rel günstig..
     
  18. nahpets

    nahpets Tach

    ich suche etwas womit ich ein paar neue klänge basteln kann. mit meinen geräten kann ich ja schon mal ne relativ große palette an synthsounds zurecht basteln.

    von daher denke ich das das arbeiten mit samples mich da eventuell weiter bringt

    abgefahrene dinge und filmsounds mag ich auch ganz gern...

    also v-synth

    oder doch nicht?

    :D
     
  19. Midimaster

    Midimaster Tach

    :fresse: ich geh mal kurz ins keys forum... :evil:
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    da machen wir doch aber viel lieber links zu nichtkommerziellen sites, gelle? ;-)

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/waldorf>Waldorf</a>
    und <a href=http://www.sequencer.de/syns/novation>Novation</a>

    microQ? dann lieber einen richtigen,denn der microQ ist ein um Bedienelemente beraubter Q, und das muss ja nicht sein!!

    <a href=http://www.sequencer.de/digital_synthesizer.html>Virtual Analog Synthesizer (VA)</a> allerdings.. ganz anderes bauschtellä!

    ob man wirklich ebay als "empfehlung" nehmen kann "einfach irgendwas kaufen"? najaa.. also .. da gibts sicher besseres.. allerdings ist "ich kauf was" eine sehr luxuriöse sache, wenn man ansich nicht so recht weis, ob man das braucht ..

    es gibt hervorragende syntheiszer, aber ohne einen gewissen anhaltpunkt könnte man sagen: such dir einen aus:
    www.www.Sequencer.de/syns
    ;-)

    hoffe, das klingt nicht böse.. aber.. mit etwas ziel ists einfacher.. aaaber: gute synthesizer gibts genug..
     
  21. Midimaster

    Midimaster Tach

    Danke, ich werds mir merken....
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    können gern auch andere als meine sein.. aber diese anbieter und ebay bleiben ja meist nicht lang.. das ist der eigentliche hintergrund..

    aber mit samples: da gibts im vsynth ne menge zu machen, die meisten sample-teile sind eher unspektakulär..

    für neue sounds würde ich eher einen <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> g2, einen FM synthesizer (siehe <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a> tg77, fs1r etc..) oder einen <a href=http://www.sequencer.de/syns/waldorf>Waldorf</a> Q empfehlen..
    syntheseschiffe..
    gibt noch mehr.. samples sind eben aufnahmen.. sie bringen zwar viel in die musik mit ein, aber sie sind sicher nicht "neu" in dem sinne..
    ok, nach bearbeitung mit dem v schon ;-)

    damit du auch mal ne sinnvollere antwort bekommst von mir ;-)
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    FS1R hat er aber schon (siehe erste Seite).
     
  24. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    also ich habe mich mal zwei geschlagene stunden vor den v-synth gehockt und versucht das teil so ausgiebig wie in dieser zeit möglich zu testen.
    mir hat der sound überhaupt nicht gefallen.
    irgendwie klang alles nach plastik. sicher kam da ne menge abgefahrenes zeugs bei raus aber das klang eben einfach nicht gut.
    für mich wäre der v-synth jedenfalls nichts...
     
  25. nahpets

    nahpets Tach

    ich finde den umgang mit samples beim v-synth ziemlich spannend. hoffe nur das er nicht zu sehr nach plastik klingt. aber ich denke mal das bezog sich eher auf die va abteilung, richtig? ansonsten kommt es ja drauf an wie gut das jeweilige sample klingt. das ding hat mich auf jeden fall ziemlich neugierig gemacht, sodaß ich den umbedingt mal ausprobieren will.

    wird sicherlich auch gebraucht gekauft. ebay denke ich. wenn es garnichts ist, kommt er halt wieder weg, jo!

    ein g2 könnte mir aber auch gefallen, und modular habe ich ja auch nocht nichts. mit dem waldorf q kann ich im moment noch garnichts anfangen... müsste ich mich mal schlau machen.

    naja, ich denke ich bleibe erstmal beim v-synth :)
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    q info und test hab ich auf der site.. wenn du magst... daten sind in der <a href=http://www.synthesizerdatenbank.com>Synthesizer Datenbank™</a> einfach <a href=http://www.sequencer.de/syns/waldorf>Waldorf</a> anwählen und Q tippen.. fragen immer gern..

    gibt auch den q+ mit analogen filtern (hybrid).
    imo zzt immernoch flexibelste "polysynth" (<a href=http://www.sequencer.de/digital_synthesizer.html>Virtual Analog Synthesizer (VA)</a>)

    g2 bringt natürlich die meiste freiheit und damit die interessantesten sounds, wenn synthese was ist ,was dich reizt und fasziniert ist DAS das ding der träume.. ich hab ihn zumindest lieb und werd ihn gleich live einsetzen.. (siehe termine) ;-)

    vsynth ist aber in der tat kein nachteil, solang man nicht vorallem fette bässe will.. er ist mehr was für fein britzel und filigranes .. das kann er..

    @arnte: eigene samples reinladen ist das stichwort ;-)
     

Diese Seite empfehlen