Was fehlt

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Strelokk, 5. Januar 2018.

  1. Strelokk

    Strelokk Noïseproll

    Es gibt mittlerweile allerlei Synths und Sampler mit Mini-Klinke.
    Was fehlt: Mixer mit Mini-Klinke. Das hatte ich schon mal an anderer Stelle bemängelt.
    Was auch fehlt: Effekte, ähnlich einer Stompbox mit Mini-Klinke. Klitzekleine Kompressoren, Delays und sowas alles.

    Ich würde mich damit eindecken, als gäb's kein Morgen.

    Was fehlt euch an Studiobedarf?
     
    oli und Xpander-Kumpel gefällt das.
  2. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Was mir fehlt...?
    Die flächendeckende Ausrottung dieser unsäglichen Miniklinken!


    ...ich hasse sie mit einer Leidenschaft!
    Mixer mit Miniklinke? Bäh, nur über meine Leiche. :cool:
     
  3. micromoog

    micromoog Poggio delle Faine ist fein

    Ein zeitgemäß bedienbarer Sampler mit zeitgemäßem nichtflüchtigen RAM ab 16GB und nachfolgender analoger VCF/VCA Kette

    Ein EIII-2020 so in etwa...
     
    Audiohead, Shunt, Würze und 2 anderen gefällt das.
  4. Mußt Du ja nicht benutzen.
    Ich schließe mich Strelokk an, ein kleiner, hochwertiger Mixer mit mindestens 8xMono mit Comp, 8x Stereo und 2 hochwertigen Effektprozessoren drin. Geräte mit großer Klinke sind in der Minderzahl.
     
    Klangwelten gefällt das.
  5. Strelokk

    Strelokk Noïseproll

    Der dürfe auch was kosten! Ich frage mich, warum Korg sowas nicht anbietet, am besten mit KaosFX.
    Bei mir:
    Große Klinke: Octatrack und Jedi
    Kleine: Volca Sample, MicroGranny, Monotron Delay, Smartphone
     
    Xpander-Kumpel gefällt das.
  6. Notstrom

    Notstrom ||||

    10 Riesenkartons im Monatsabonnement. Inhalt: Zeit und ungestörte Ruhe zum Musikmachen.

    Was dein Miniklinkenpult angeht...Guck Mal bei modulargrid.net nach Mixer Modulen.

    https://www.modulargrid.net/e/ladik-m-133-3ch-slider-mixer

    https://www.modulargrid.net/e/xaoc-devices-praga

    https://www.modulargrid.net/e/intellijel-dubmix

    Da könnte man sich nen ziemlichen coolen kranken Mixer mit Dingen die kein anderer kann LFOs, Effekte etc zusammenstellen.

    Dasselbe gilt für die Effekte. Im Eurorack Land gibt's ALLES was dein Herz begehrt mit Miniklinke.

    Ein gutes günstiges Case dafür wäre das neue Doepfer LC1

    https://m.thomann.de/de/doepfer_a_100_lc1_low_cost_case.htm?ref=msg_a_3
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2018
  7. Strelokk

    Strelokk Noïseproll

    Ich will nicht basteln. :oops:
     
    onkelguenni gefällt das.
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei den Mischpulten finde ich klein und mit guten internen Effekten wünschenswert, der wirklich kompakt ist, dennoch aber genug Kanäle hat. Potis für Lautstärken statt Fader, reichen mir total aus, einen grafischen EQ gerne für Raumkorrektur für live und supergern, dass jeder der Eingänge als Mehrspuraufnahme aufgenommen werden kann und als Audio in den Rechner gelangen kann - Nicht nur die Summe.

    Das Ding soll leicht und klein sein und super super gern einen anständigen EQ mit stimmbaren Mitten - dann reicht das und ist luxus genug, Gates und Kompressoren sind super, aber nicht zwingend, lieber gute Reverbs und Delays und sowas, gut genug für Live jedenfalls oder besser.

    Bisher ist das was es GIBT zu groß, zu schwer oder hat halt zu wenig Kanäle.
    Irgendwas ist immer.

    Synths und so mach ich hier mal nicht, weil ist ja Studio.

    Und Live FX - die wenig Kabel kosten und gut sind, möglichst für jedes der Geräte ist cool oder wenigstens mit Send .. Also 2-4 davon, einer davon für Master. Touchfeld sehr gern um die zu steuern, da ich Granulareffekte mag.

    Alles was das Set kleiner und leichter macht. Supergern.
    Fürs Studio brauche ich hingegen ein einziges Audiointerface mit supervielen Eingängen und 4-6 Ausgängen für Surround und Co - EIN Gerät, nicht 2 oder 3, mit EINEM Kabel.

    Und Ein gutes MIDI Interface mit EINEM Kabel und vielen vielen Ports, was immer schnell und gut und zuverlässig ist, ähnlich AMT8 nur von heute.

    MIDI muss immer sein und Stopp der Klinke-MIDI-DIN-Salatscheiße, ich will ein MIDI und nie wieder Thru vergessen - das nervt total, besonders live.
    Klinke MIDI ist ok, aber bitte genormt und Breakoutboxen wie bei Korgs neuen Tribes oder Reface - verbieten! Lieber nur ein Format und das ist zu allem kompatibel, kein Gemurxe und bitte livetauglich und fest genug, dass das nicht rausrutscht.

    Ein Mixer kann übrigens klein sein, aber so dass man es alles bedienen kann,..
    TEchnik ist mir egal, kann auch digital sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2018
    AcidDiver und Xpander-Kumpel gefällt das.
  9. Noch mehr Teile mit Miniklinken? Nicht für mich! Aber irgendwie in der Weiterführung der Dinge auf Mixer und Effektgeräte logisch. ( 16 Kanalmixer in Zigarettenschachtelgröße ) Es lebe das Puppenstudio.
     
  10. ollo

    ollo |||

    Ja, es gibt ne menge Zeug für Gitarren aber das sind dann immer Bodentreter. Sowas in der Art mit Miniklinke oder von mir aus auch Studioklinke oder sogar zusätzlich USB, ist mir ziemlich egal aber wieso sind die ganzen FX-Teile immer nur für Gitarren ausgelegt, oft dann sogar nur in Mono. Sowas für den Tisch ohne Fußschalter, das wärs.
     
  11. Strelokk

    Strelokk Noïseproll

    Vor allen könnten die so klein sein wie ein Zippo.
     
  12. ich fänd ja einzelne eurorack-module in kleinen kästen mit eigener stromversorgung klasse. so könnte man sich schnell mal ne zweite hüllkurve für die ganzen semi-modularen dazuholen und bräuchte nicht extra ein größeres, teures er-gehäuse. praktisch wie lego ;-)
     
    Feldrauschen gefällt das.
  13. Strelokk

    Strelokk Noïseproll

    oli gefällt das.
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wer es wirklich wissen will - Klinken sind für gute elektrische Verbindungen eigentlich nicht ideal, da sie nur einen winzigen Kontaktpunkt haben. Wer mehr will wäre bei XLR oder Cinch besser aufgehoben. Technisch gesehen.
     
  15. vogel

    vogel Lebensform

    Kurzschlussfreies Ein- und Ausstöpseln inklusive.....
     
  16. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

  17. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    ...habe ich etwa den Thread gekillt? :xenoops:
     
  18. tichoid

    tichoid |||||||

    scheint so.. Du hast alles aufgeschrieben was fehlt.. :rolleyes:
    weiter fehlt wohl nix


    edit: dies ist mein 1000ster, äußerst wertvoller Redebeitrag! ..Champgner für alle!1!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2018
  19. noir

    noir ( ͡° ͜ʖ ͡°)

  20. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    ha ha den wollt ich auch grad posten^^
     
  21. Da sind wirklich tolle Sachen dabei! :respekt:

    Besonders interessant:
    ... der für mich auch ruhig ein deutlich aufgebohrter microSampler sein dürfte. Fullsize-Tasten, deutlich mehr Speicher, bessere Mappingmöglichkeiten und Grafikdisplay, aber vom generellen Handling her ähnlich simpel.
    Das würde ich NI auszureden versuchen, damit sie erst einmal den Massive hardware-isieren können. :frosch: Das wünsche ich mir schon ewig und immer wieder, denn mit dem arbeite ich extrem gerne.
    ... wäre bestimmt ein Knaller. Nichts für mich, da ich aus nostalgischen Gründen an dieser Front auf den Yamaha SK20 baue und keinen weiteren Stringer bräuchte, aber ich könnte mir angesichts des ziemlich guten Rotary-Effekts in den Orgeln und Stagepianos vorstellen, dass die auch einen überzeugenden Ensemble-Effekt hinbekommen. Und an der Synthesekenntnis sollte es ja auch nicht mangeln.
    ... wäre auch sehr cool.:bravo:
     
    hairmetal_81 gefällt das.
  22. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    Das eigentlich "gemeine" ist ja:
    Im Nord A1 ist dieser Ensemble-Effekt bereits drin :!!:


    [​IMG]



    ...unten links im Bild...


    ;-)..
     
    Henk Reisen gefällt das.
  23. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    mir fehlt immer noch der kompakte Desktop Linemixer.
    20 Mono-Kanäle mit Fader, Pan-Regler, Gain-Regler
    Line In: nur große Klinke
    Line-Out: Klinke + XLR,
    Rec Out: Chinch
    und das wars.
    Keine Mikro-Eingänge, keine Klangregelung.
    Stromversorgung 9Volt Standard
    Größe in etwa so, das er auf ein DIN A4 Blatt past.
     
    oli und noir gefällt das.
  24. Ja und nein, der Ensemble-Effekt im A1 könnte für meinen Geschmack noch etwas "heftiger" zur Sache gehen, der ist ziemlich "zahm".
    Aber ich bin schon sehr froh das einer drin ist.
    Im Microkorg/MS2000 ist übrigends auch ein Ensemble-Effekt eingebaut, der ist Ok aber auch etwas zahm.
     
    Henk Reisen gefällt das.
  25. Wusst ich nicht. In meinem Electro 5D sitzt an der Stelle ein zweiter Chorus. Dabei fänd ich einen Ensemble -auch wenn er zahm sein mag, wie Xpander-Kumpel schreibt - interessanter, denn in der Sample-Library sind ja ungefähr alle historischen Stringer vorhanden. Es wäre sicherlich reizvoll, die durch einen Ensemble-Effekt zu jagen.
     
  26. Strelokk

    Strelokk Noïseproll

    Nur interessehalber: Sowas wie den Jedi von Korg :weich:
     
  27. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    ...hiess früher mal PSS-50 und war eher was für Tanztee. ^^
     
  28. Zaphod

    Zaphod how can you expect to be / taken seriously?

    Ich mag den Ensemble-Effekt im A1 sehr, aber auch eher als "den besseren (sehr guten) Chorus".
     
  29. Strelokk

    Strelokk Noïseproll

    Nu verarsch mich doch nicht.