Welche Groovebox und Monitore

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Xotix, 28. April 2011.

  1. Xotix

    Xotix -

    Also ich bin neu in Sachen producing und möchte mich nun über Hardware in das Thema arbeiten. Software sagt mir nicht so zu.

    So, nun brauch ich aber erstmal Equipment. :)

    Erstmal, was will ich machen:

    Am Anfang werd ich wohl irgendwelchen Mist zusammen schrauben aber später sollte es mal nach GOA klingen, genauer in die Richtung oldschool psy. Also n tollen Beat mit tollen Acidlines. Später natürlich mit vielen tollen Effekten und Dingen und Vocals und Töne Instrumente und was man da alles reinstopfen kann, aber ich denke einfacher psy genügt fürn Anfang. Sagt mir ob das überhaupt mir dem realisierbar ist.

    Ich dachte, ich kauf mir ne Groovebox wie Korg Electribe MX und 2 Monitore.

    Passt das? Welche Electribe genügt für mich? Gibt es sonst was was besser ist für mein Ziel?

    Kommen wir zu den Monitoren, da brauch ich gute Höhen und nen direkten tollen Bass.

    Musiktechnisch hab ich zurzeit nen Denon AVR-3800, kann ich den hier integrieren? Wobei mir der gerade abgeraucht ist, n wiederstand hats verbraten, aber das geht wieder, sonst kommt ein Nachfolger des gleichen Gerätes ins Zimmer, vom Vater, hehe.

    Also in Kuzfassung:

    Ich möchte GOA/Psy produzieren, jedenfalls irgendwann mal, und hole mir dazu eine Groovebox und 2 Monitore.

    Passt das so? Hab ich was vergessen? Was empfehlt ihr mir? Wo kann ich mich gut selbst informieren? und wo gibts n guten Marktplatz :) Auser ebay und co.

    Ach ja, das Budget. Ich dachte da da an, hmm, 300FR/200EUR für die Monitore und 400FR/300EUR für eine gebrauchte Groovebox. Nehmt das nicht zu genau, sagt einfach alles was zusammen unter 600/700 EUR ist. Bedenkt, dass ichs gebraucht kaufen will. Der Electribe ist hier schon für 300 EUR zu ham.


    Ach ja wichtige Frage, ich bin Schweizer. Welche Länder sind Steckdosenkompatibel? Sprich von wo darf ich kaufen? Deutschland und Schweiz hat glaub ich das gleiche. :)

    Vielen Dank.

    Uh wichtig: Genügt das Manual erstmal? Find ich genug Material im Netz? Gute Tutorial Seite? Gute Bücher? Damit ich mich schonmal einlesen kann.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Producen beginnen mit Hardware

    Ne Groovebox ist ein guter Einstieg. Electribe MX ist da schon die richtige Richtung.Deckt einiges zum günstigen Kurs ab.


    Machen!!!
     
  3. CO2

    CO2 eingearbeitet

    Re: Producen beginnen mit Hardware

    na klar geht das (mit hardware anfangen). "früher" (ist noch garnicht so lange her) ging das garnicht anders. hardware ist halt teurer und es kommt schnell der wunsch nach mehr :lol: dafür wird man aber nicht von den funktionen erschlagen und konzentriert sich eher aufs wesentliche. ist also ne super sache!
     
  4. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Re: Producen beginnen mit Hardware

    unwichtig (erstmal)

    wichtig!

    +1 für Electribe MX
     
  5. Xotix

    Xotix -

    Auf einen Schlag soviele antworten! Hab nun schon per PN ein Ja bekommen und sonst immer ja gelesen, darum wurde der Thread geändert.

    Den Gedanken hatte ich auch, früher gings nicht anders. War wie beim Coden, ne. ^^ Aber dachte halt, evtl. brauch ich für das gleiche Lern level dreifach solange bei Hardware als bei Software. Aber ich lieb euch nun da ihr mich bestätigt habt, danke!
     
  6. du kannst weltweit einkaufen.... :phat:
     
  7. Xotix

    Xotix -

    Das ist dem Gerät schnuppe? Sicher? Wenn aus der Steckdose plötzlich ne andere Leistung kommt? Einfach n Steckeradapter und gut ist?
     

  8. hatte noch nie probleme.....

    ich kauf viel in us2a ein....die haben definitiv andere stecker als "wilhelm tell"
     
  9. Xotix

    Xotix -

    Guter amerikanischer Occasionmarkt? Und sonst einfach n adapter ran und gut ist? Oder einfach den Stecker selbst wechseln. Das gibt keine unreinheiten im Strom oder sowas :P?
     
  10. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...Oh man!
    USA: 120+ Volt
    Germany: 220+ Volt

    Einfach reinstecken= Bumms!
     
  11. Xotix

    Xotix -

    Also kann ich nicht in den usa einkaufen bzw würde irgendwas adaptermässiges brauchen. kommt sowas gut?
     
  12. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...und immer drann denken:
    Endpreis+Porto+ca.22%von Endpreis und Porto=Endpreis(!!!) beim schicken aus nicht EU-Ländern...


    PS:Gilt natürlich nicht wenn man die Kiste beim Rückflug so durch den Zoll kriegt!
     
  13. Xotix

    Xotix -

    Also es macht nichts! wenn ich n Spannungswandler da dran habe? Kein Qualitätsverlust oder dergleichen?

    Und ja, das Porto von DE-CH wird so 30 EUR sein. VOn den USA ca 70 80 dollar. Ich frag mich nur wie das mitm Zoll ist, mal gucken ob ich das abklären kann. Sonst gehts mit packestation und DE. Schweiz ist klein, hihi, in 2-3h bin ich in DE.

    Danach bitte die anderen Fragen noch :) Danke für die Hilfe btw!
     
  14. tja, das variieret....kommt immer auf die grösse/gewicht an....

    ... & wie es deklariert wurde

    by the way....in 8 stunden bist du im amiland....hehehehe
     
  15. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...Das Porto kommt immer drauf an was Du kaufst.
    Wenn Du in der Schweiz wohnst hast Du von DE nach CH glaube ich Glück, dann kommt nix.
    In DE kommen 19%Einfuhrumsatzsteuer auf Preis+Porto+ 2-3,5% Zoll dazu.
    Da sind manche Sachen dann doch nicht mehr so günstig.

    Nenn Spannungswandler kannst Du immer benutzen, verbraucht nur Platz und erzeugt Zusatzkosten, ist ansonsten aber OK...
     
  16. schweiz = 8% mwst. (ab 2011)
     
  17. Xotix

    Xotix -

    Einfuhr? Ich füre nichts in DE ein. Wenn ich im Shop in DE kaufe kann ich, da wir blos 8% MWST haben den Rest als Gutschein oder dergleichen zurück verlangen, aber bei gebrauchtem Ebay Zeug ist da sowieso nix. Kolleg hat sich letzens für 400 EUR n receiver bei ebay gekauft von österreich, privat versand. Er hatte keine zusätzlichen Kosten.

    Die 30 EUR wurden mir von jemandem von ebay gesagt, also nem verkäufer.

    Ich rechne einfach mal Kaufpreisund port plus 50eur. Das passt schon.

    Dank dir :) Mal schauen wielange wir für die anderen Fragen brauchen, hehe :P
     
  18. dann wurde aber der wert nicht mit 400 euro deklariert...sonst --> 100% mwst. gebühren sowie die super nervige zollabfertigung....
     
  19. Xotix

    Xotix -

    tja, hat geklappt. sonst hol ichs in de ab, jenachdem wo er wohnt. aber naja auch egal, ist jedenfals billiger als neu. also weiter bei den fragen :) bitte und danke
     
  20. hmmm, bei psy...da denke ich immer an den virus-ti - muss der gewinner sein.....

    mmmkey, raumakustik - da kannst du viel gewinnen oder verlieren....
    nützt ja nichts wenn du tolle gear hast --- aber dein raum klingt miserabel....
     
  21. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ja, Monitore sind ein extra Thema und da spielt der Raum, die Raumakustik, Aufstellung eine sehr große Rolle.
    Für ca. 200 Euro geht da nicht besonders viel. Zumindest neu nicht. Gebraucht müsste es sich schon was finden lassen. Evtl. gebrauchte Prodipe Pro8? Die hatten mal in S&R ziemlich gut abgeschnitten, könnten allerdings aus naher Distanz etwas rauschen - tun nämlich meine Pro5. Neu für 200 Euro bekommst du z.B. ein Paar Behringer B1030A. Aber da wird der Bass besonders fehlen. Für Tiefbässe braucht man einen Sub, weil insb. kleinere Monitore das nicht wiedergeben können. Z.B. Behringer B2092A - gehört zu den günstigsten und soll gar nicht mal so schlecht sein. Wenn du Platz dafür hast und Lärm machen darfst. Bzw. 8-Zoll-Monitore wie oben erwähnten Prodipe Pro8 (gibts grade neu für 333 Euro bei Music Store!) bringen schon mehr Bass mit sich als 5 Zoll, stellen aber zugleich höhere Anforderungen bzgl. Aufstellung. Aber ich würde die Themen Groovebox und Monitore trennen! Beide sind viel zu umfassend und verschieden, um in einem Thread abgehandelt zu werden. Allein das Thema Monitore erfordert den Blick in ein weiteres Thema - Raumakustik. Kopfhörer hast du bereits? Übrigens gibt es im Forum zu den Themen Groovebox, Monitore, Kopfhörer bereits mehrere Threads, in die du reinschauen könntest.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meine Tips:

    Für die Drums:
    Electribe R mk ii, maximal 180 Euro gebraucht
    Jomox Airbase-99, maximal 300 Euro gebraucht

    Für 303 Basslines:
    MAM MB33, erste Version, möglichst günstig gebraucht, keine Ahnung wieviel die jetzt kosten

    Für den Rest, vor allem verrückte Sounds und vieeeel mehr:
    Software: TyrellN6, free und mehr als genug
    (Da brauchst Du halt noch ein Laptop, eine gute Soundkarte und einen Midi-Controller, z.B. BCR2000)

    Kurz: Nicht unnötig zuviel Hardware kaufen, die oben genannten wirst Du auch längerfristig benutzen, garantiert!


    Monitore:
    Adam ANF-10 Monitor passiv
    Günstigen aber kräftigen Verstärker, z.B. Fame A-400
    (Ja, ich habe diese Kombination, für meine Ohren klingt das ganz gut)

    Wenn Du alles hier kaufst, wirst Du 100% nichts bereuen!
     
  23. CO2

    CO2 eingearbeitet

    mach dir um raumakustik nicht zu viele gedanken, bis du den sound so hinbekommst, das es "wie von CD" klingt vergenhen jahre bzw. das ist im homestudio sehr schwer/garnicht ohne fundiertes fachwissen zu bewerkstelligen......
    kauf dir für den anfang ein paar günstige, nicht zuuu kleine monitore. ich hatte am anfang lange so alesis Monitor one (heißen die glaube ich) und die ersten, roten Tannoy Reveal. das klingt schon deutlich besser als jede gewöhnliche hifi-anlage und reicht vollkommen aus, um erstmal abzuchecken, was überhaupt geht, sound einschätzen usw. viel wichtiger ist, das du deinen raum und die boxen "kennen"lernen musst (werden die höhen/mitten/bässe über- oder unterbetont, sitze ich in nem bassloch, mal durchs zimmer laufen, auf der hifianlage/auto/klo/ipod gegenchecken usw.....) wenn du deine monitore kennst, kannst du auch mit günstigen gute mixe hinbekommen..... die oben genannten boxen gibt es gebraucht sicher auch sehr günstig.....
    was auc immer gut ist, sind aktive monitore (also mit eingebautem verstärker). dann ist die verstärkerleistung auf die boxen abgestimmt, dann kann man da schon mal nix falschmachen :lol:
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    neben all den technischen tipps empfehle ich dir auch ein bischen harmonielehre draufzuschaffen.
    psy ist mM nach mit abstand die musikalische form von elektronische rtanzmusik.
    die arrangements leben von tonleitern und 4-8 fache kadenzen die durch fx jejagt werden.
    zumindest die sachen die ich mag..
    und auch wichtig, sampler. eigene sounds finden. das lineal an der tischkante usw.

    mx ist schon cool. und bei bedarf noch nen virus und ne kleine mpc dazu, kleiner mixer und fx und ein micro für samplesessions.. undf du bist im psy himmel.

    monitore sind wichtig.
    aber in der anschaffungskette kann die ruhig weiter hinten stehen.
    es sei du willst prohyper werden,dann ist sowas natürlich essenziell neben dem studiosessel aus nappaleder und eingebautem masteringknopf.

    was ich damit sagen will:
    die angesagte technik wird dir nicht die musikalischen skills über nacht einhauchen die für anständige psy musik von nöten ist.
    harmonielehre.

    viel glück.
     
  25. Xotix

    Xotix -

    Lärm darf ich machen soviel ich will und Platz hab ich zu hauf. Ich dachte halt, ich kauf mir was was okay ist und sobald was gescheites rauskommt klau ich n Raum im Keller als Studio. Wir haben auch noch viele Lautsprecher, Subs etc rumstehen. Muss mal gucken was es da so hat. Das können ruhig 8" Dinger sein die n bissl Power ham. Und ich würd auch 30 0EUR ausgeben, wenn da richtig guter Unterschied ist, werft einfach alles mal in den Raum in der Kategorie.

    Ja, ich lese gerade soviel wie möglich über all das Zeug. Kopfhörer hab ich Sennheisser HD25, sind evtl. zu basslastig?

    trigger, mir ist klar das es mit hardware kaufen nicht getan ist. Gutes Buch zu Harmonielehre?
     
  26. hd-25 ist gut....

    zum thema harmonie ---> findest du tonnenweise im www. -- frag mal die jungs von google ;-)
     
  27. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Auf Kopfhörer alleine darf man sich nicht verlassen. Aber gute Kopfhörer neben den Monitoren muss man halt haben, denke ich. ;-)
    Monitore mit viel Bass wirst du für 300 Euro, denke ich, nicht finden. Jedenfalls fand ich bei meiner Recherche im letzten Jahr nix unter 1000 Euro, was einigermaßen Bass bietet. Ich hatte nach einer Lösung ohne Sub gesucht und habe mich schließlich für ein Paar KRK VXT8 entschieden. Wenn man sich allerdings für ein "2.1"-System entscheidet, dürfen "Satelliten" auch etwas kleiner sein. Halt was in Größenordnung von VXT6, würde ich sagen. Jedenfalls, wenn ich ein "2.1"-System haben wollte, hätte ich 2x VXT6 + KRK 10s genommen. Auf diesjähriger Musikmesse in Frankfurt wurden außerdem KRK 12s und RP10-3 vorgestellt. Der letztere wäre ein im Vergleich zur Konkurrenz recht günstiger 3-Wegler mit 10-Zoll Woofer. Die Endstufen sollen laut KRK-Mensch von VXT stammen. Das Paar wird aber ca. 1000 Euro kosten, was wohl über deinem momentanen Budget liegt.
     
  28. Xotix

    Xotix -

    bin ein bücherfan da ich 2h zug fahre pro tag. :) Und ich verlass mich gerne auf empfehlungen. Google aber viel, keien sorge und probiere auch mich hier selbständig in die Dinge einzulesen. Leider hab ich dieses WE garkeine Zeit da ich meine erste GOA dekorieren darf, hihi. ^^ Falls wer ausm aargau kommt kann er ja gerne vorbei gucken kommen :)
     

Diese Seite empfehlen