Wie kennt mich Google und Co?

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von monoton, 30. September 2011.

  1. Im Zuge meines Studiums habe ich mir eine kleine Homepage gebaut.
    Ich will jetzt nicht in die Top 100 der Google Charts aber zu mindestens sollte man mich schon finden wenn man will.
    Aber wie stelle ich das an? Wie sage ich Google und Co bitte zeige den Leuten meine Webseite wenn sie danach suchen.
    Vielleicht kennt sich ja hier jemand damit aus.



    Gruß Micha
     
  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

  3. Such mal nach dem Begriff "SEO"

    Klirrfaktor
     
  4. Danke ich kenne mich damit überhaupt nicht aus. Ich werde mich da jetzt mal durchlesen.

    Danke für die Tips


    Gruß Micha
     
  5. Hallo,

    Google weiss von Deiner Webseite nichts. Es muss irgendwann auf einer anderen Seite über einen Link auf Deine Seite stolpern, damit es diesem Link folgen kann. Dort angekommen, wird es wieder den dort vorgefundenen Links auf Unterseiten folgen.

    Also: du hast schon mal das Wichtigste unterlassen: Du hast hier nicht die URL zu Deiner Website gepostet. Würdest Du das machen, würde Google den Link finden und dort hingehen.

    Ein weiterer Trick ist die Suche eines Begriffs auf explizit Deiner Seite mit dem site:-Kommando in der Suchzeile, der Begriff muss auf der Seite im Text vorkommen.
    Also im Fall von sequencer.de wäre das die Suche: "fumbeldupf site:sequencer.de"


    PS:wenn Du das seltsame Wort "fumbeldupf" alleine suchst wirst Du übrigens auf meine Webseite stossen. Ich habe damit mal in verschiedenen Varianten getestet, wie lange Google braucht, um eine neue Unterseite zu finden).
     
  6. Als Ergänzung:
    - google webmaster account anlegen
    - XML sitemap generieren
    - Sitemap bei google wemaster tools einreichen
    - google webmaster account mit yahoo siteexplorer account verknüpfen
    - sitemap dort einreichen
    - sitemap bei bing & ask einreichen (kein account nötig)
    - site bei DMOZ anmelden
    - site in lokalen/regionalen/branchenspezifischen Verzeichnissen anmelden

    Servus,
    Alex
     

  7. Ich bin halt bescheiden. Sollte nicht so wirken wie "schaut her was ich gemacht habe" :oops:
    Ok dann hole ich das jetzt nach. http://www.robotech-waiblingen.de/ Das ist der Bereich von unserem Modellbetrieb (Gruppenprojekt)
    und das ist mein persönlicher Bereich meiner Technikerarbeit. http://www.robotech-waiblingen.de/technikerarbeit.html

    Noch nicht ganz fertig aber das ist man wohl nie. :lol:

    @ikonoklast auch dir danke ich werde mich da mal durch wuschteln.


    Gruß Micha
     
  8. Noch ein kurzer Hinweis: Dieser Link verweist erstmal auf eine sehr Inhaltsleere nur auf Design bedachte Intro-Seite. Das ist eine totale Bremse für Suchmaschinen.
    Suchmaschinen springen nur auf Textinhalte an. Und zwar nur auf wirklich sichtbare Inhalte. Google erkennt zB., wenn Dein Text die gleiche Farbe wie der Hintergrund hat und ignoriert ihn dann. Ganz wichtig für die Erkennung und das Ranking von Webseiten ist, dass immer und sofort relevante und sinnvolle Textinhalte präsentiert werden. Der absolute Todesstoss fürs Googleranking sind Webseiten, die nur aus Bildern bestehen. Musik und Grafik sind für Suchmaschinen nicht existent und unwichtig.
    Ganz schlimmes Beispiel: Die Website von "Club of the Knobs". Die machen so ungefähr alles falsch, was man unter dem Aspekt der Suchmaschinenoptimierung falsch machen kann.
     
  9. Na funzt doch: "technikerarbeit" und "waiblingen" gesucht -> gleich auf der ersten Trefferseite von Google.
     
  10. Perfekt hab ich auch gleich probiert.
    Wieder eine ganze Menge dazu gelernt. Dankeschön!


    Gruß Micha
     
  11. Hier noch eine Info am Rande:

    Für jeden Internetauftritt sollten unbedingt vorher Markenrechte geprüft werden.

    Auch wenn dann da was von "fiktive Firma" steht und "privat", kann es Probleme geben. Z.B. vesteht ein US-Markeninhaber unter "fiktive Firma" nicht, dass es sich um KEINEN gewerblich tätigen Betrieb handelt. So kann man vom Markeninhaber erst mal eine Abmahnung bekommen, auf deren Kosten man auch mal schnell sitzen bleibt, wenn die Abmahnung nicht ganz unberechtigt ist, was auch mit Wettbewerbsrecht zu tun hat. ...

    So gibt es z.B. die nationale deutsche Marke
    1132127 ROBOTECH
    eingetragen für: "Papier, Pappe (Karton) und Waren aus diesen Materialien, soweit sie in der Klasse 16 enthalten sind; Druckereierzeugnisse; Buchbinderartikel, nämlich Buchbindegarn, -leinen und andere textile Stoffe zum Buchbinden; Schreibwaren; Klebstoffe für Papier- und Schreibwaren oder für Haushaltszwecke; Künstlerbedarfsartikel, nämlich Zeichen-, Mal- und Modellierwaren; Pinsel; Schreibmaschinen und Büroartikel (ausgenommen Möbel), nämlich nichtelektrische Bürogeräte; Lehr- und Unterrichtsmittel (ausgenommen Apparate) in Form von Druckereierzeugnissen, Spielen, Tier- und Pflanzenpräparaten, geologischen Modellen und Präparaten, Globen; Wandtafelzeichnungsgeräte; Verpackungsmaterial aus Kunststoff, soweit es in der Klasse 16 enthalten ist; Spielkarten; Drucklettern; Druckstöcke; Bekleidungsstücke, Schuhwaren, Kopfbedeckungen; Spiele, Spielzeug; Turn- und Sportartikel, soweit sie in der Klasse 28 enthalten sind; Christbaumschmuck" (na ja, womöglich nicht so "Euer Bereich"),

    aber auch die nationalen deutschen Marken

    2015345 ROBOTECH (mit Bild): Roboter für Schulungs- und Lehrzwecke
    399463925 ROBOTECH : Geräte zur Aufzeichnung, Vervielfältigung, Übertragung und Wiedergabe von Ton und Bild (außer auf Papier); Aufzeichnungsträger für magnetische, optische, numerische und elektronische Aufzeichnung und das Ablesen von Bild, Ton und Information, insbesondere Audio- und Videocassetten, Schallplatten, CDs, CD Roms, CDIs, Videodiscs; Rechenmaschinen, Computer, Computerprogramme und auf magnetischen Datenträgern gespeicherte Software; Computer-, Elektronik- und Videospiele, die nur auf einem Fernsehempfänger oder einem Computerbildschirm zu verwenden sind; Telekommunikation; Dienstleistungen eines Text- und Illustrationsverlages; Dienstleistungen eines Buchverlages; Vermietung von Büchern; Veranstaltung von Wettbewerben in Erziehung und Unterhaltung; Veranstaltung von Ausstellungen, soweit in Klasse 41 enthalten; audiovisuelle Unterhaltung, inclusive Fernseh- und Kinoprogramme; Produktion, Herausgabe, Verleih und Auswertung von Kino-, Fernseh-, Video- und Radioprogrammen; Produktion von Filmen und Liveshows; Vermietung von Filmen und Hörspielen; Freizeitparks.
    (Waren und Dienstleistungen sind nicht nur identisch, sondern auch in einem Ähnlichkeitsbereich relevant!)

    Gerade unterbeschäftigte Rechtsanwälte (gehören wir aus verschiedenen Gründen nicht dazu) mahnen mal schnell ein Bisschen rum, und schon hat man in jedem Fall Ärger und eben eventuell auch Kosten am Hals. (Nimmt man sich gegen eine - womöglich - ungerechtfertigte Abmahnung einen eigenen Anwalt, so muss man schon mal diesen bezahlen, usw.)
     
  12. danke für die Antwort aber was willst du mir damit sagen bzw anraten?
    Was soll ich jetzt deiner Meinung nach tun.
    So ballt sich einer daran stören sollte aus der Industrie nehme ich die Seite raus oder ändere den Namen. die Seite gibt es jetzt seit ca 2 Jahren und bis jetzt ist noch nichts passiert.
    Es ist ein Studiumprojekt und nicht mehr.
    Aber danke für den Hinweiß.

    Gruß Micha
     
  13. Erst 5 Jahre ab Kenntnis durch den Markeninhaber (diese Kenntnis kann man ja schlecht nachweisen) wären dessen Ansprüche verwirkt, was aber eine (dann ungerechtfertigte) Abmahnung auch nicht verhindern könnte. Mit Robotech ist es jetzt wie es ist, und an Deiner Stelle würde ich die Sache auch laufen lassen und halt notfalls reagieren (was jetzt aber keine anwaltliche Beratung darstellt).

    Ich wollte nur für dieses Thema sensibilisieren. Hier lesen ja mehrere Leute mit, und für einige davon können die Hinweise ja noch vor eigenen Aktivitäten unter entsprechenden Kennzeichnungen liegen und beherzigt werden. Selbst Studienprojekte können übrigens in fremte Kennzeichenrechte eingreifen.
     

Diese Seite empfehlen